Autor Thema: witz des tages  (Gelesen 672242 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13309
  • Fischkopp
Re: witz des tages
« Antwort #2175 am: 20:53:10 So. 28.Juli 2019 »
Postillion?

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7867
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: witz des tages
« Antwort #2176 am: 09:24:29 Mo. 29.Juli 2019 »
Ist doch bekannt das die Presse sich keine eigenen Journalisten mehr hält und sich aus einem Nachrichtenpool Artikel kaufen, da wird an DPA und ähnliches gedacht, von wegen, es kann nur einen geben, derjenige dem nichts zu Abstrus für einen Sensations-Artikel ist "Der Postillon", Hauptsache Schlagzeilen, ich vermute mittlerweile Springers Bildzeitung dahinter!
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7867
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: witz des tages
« Antwort #2177 am: 19:31:01 Di. 30.Juli 2019 »


Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3414
  • Polarlicht
Re: witz des tages
« Antwort #2178 am: 05:19:19 Mi. 31.Juli 2019 »
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7867
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: witz des tages
« Antwort #2179 am: 09:48:29 Mi. 31.Juli 2019 »
Ach, ich fand Seehofers Blick hat etwas ähnlich Verrücktes.

Zitat
Der Glaubwürdigkeits-TÜV für Nachrichtenseiten

Kampf der Desinformation: Newsguard will Netznutzern helfen, die Vertrauenswürdigkeit einer Website auf einen Blick beurteilen zu können. Das Urteil darüber treffen keine Algorithmen, sondern Journalisten. Deren Bewertungen sind teilweise heftig umstritten. […]
Newsguard musste viel Kritik dafür einstecken, dass es den Online-Auftritt der BILD-Zeitung mit Grün bewertet hat. „Wer der BILD, die nachweislich Fakten verdreht und durch Auslassungen Stimmung gegenüber bestimmten Bevölkerungsschichten schürt, den Status Grün gibt, ist unseriös und Steigbügelhalter der Medien, die den Rechtsruck befördern“, heißt es etwa in einem Kommentar im Chrome Web-Store. […]
Vor allem auf der Firefox-Add-on-Seite gab es zuletzt einige Bewertungen, die Newsguard eine Parteinahme zugunsten der USA bzw. der NATO unterstellten, so etwa diese: „Ein Add-on von hochrangigen NATO-Mitarbeitern möchte mir erzählen, was glaubwürdige und seriöse Medien sind? Seltsamerweise wird jedes Medium, welches NATO-/USA-kritisch berichtet, mit fragwürdigen Argumenten als nicht seriös abgestempelt.“
Tatsächlich gehören einige illustre Persönlichkeiten zu den „Advisory Board“ genannten Beratern von Newsguard: Ex-NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen, Ex-CIA- und Ex-NSA-Chef Michael Hayden sowie Elise Jordan, die als Redenschreiberin für die ehemalige republikanische Außenministerin Condoleeza Rice tätig war. Darauf angesprochen sagt Brill: „Desinformation und Propaganda werden in verschiedenen Ländern von Geheimdiensten verbreitet. Deswegen hielten wir es für sinnvoll, auch Geheimdienst-Experten unter unseren Beratern zu haben“. Die Berater hätten aber keinerlei Einfluss darauf, welche Seiten untersucht und wie sie bewertet werden. Zum Newsguard-Advisory-Board zählen auch ehemalige Mitarbeiter der demokratischen Präsidenten Clinton und Obama sowie Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, weswegen Brill sein Beratergremium für „sehr ausgewogen“ hält.
Das US-amerikanische Unternehmen Newsguard verfolgt mit seinem Browser-Plugin ein hehres Ziel: Es will Seiten entlarven, die systematisch Desinformation und Falschnachrichten verbreiten. Die roten oder grünen Labels können ein guter Anhaltspunkt dafür sein, ob eine Nachrichten- oder Informationswebsite journalistisch sauber arbeitet oder nicht. Allerdings bewertet Newsguard nur Seiten als Ganzes und nicht die Tatsachenbehauptungen in einzelnen Beiträgen.
Ein Akzeptanzproblem ergibt sich dadurch, dass einige Nutzer aufgrund ihrer persönlichen, oft politisch geprägten Meinung nicht mit der auf handwerklichen Kriterien beruhenden Newsguard-Bewertung einer Seite einverstanden sind, wie sich am Beispiel der BILD-Zeitung zeigt.
Abzuwarten bleibt, wie gut und schnell der Dienst in Breaking-News-Situationen reagiert, wenn neue, noch unbekannte Seiten Falschnachrichten verbreiten.
Quelle: Fachjournalist



Via NDS

Ah, jetzt soll ein Add-on und/oder App gegen Fake u.ä. helfen, na also, wieder ein Bock mehr der Gärtner wird.
Aber es gibt "Schnelle Eingreiftruppe für Krisensituationen", super, die bergen dann das ersoffene Kind wie im Fall Bildzeitung oder wie?
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7867
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: witz des tages
« Antwort #2180 am: 19:49:43 Di. 13.August 2019 »
Zitat
Bei einem ACLU-Test hat eine Kriminellen-Erkennen-Software 20% der Abgeordneten Kaliforniens als kriminell "erkannt".

Ich weiß gar nicht, welche Variante ich witziger finde. Dass die Software kaputt ist oder dass sie nicht kaputt ist.

Quelle: Fefes Blog

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti