Autor Thema: Streik gegen Militärangriffe  (Gelesen 2095 mal)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6895
Streik gegen Militärangriffe
« am: 16:56:55 So. 15.August 2004 »
Eine Arbeitsniederlegung gegen militärische Angriffe im Irak ist von den bürgerlichen Medien völlig verschwiegen worden.

Hier die Meldung:

Zitat
Original von rf-news


14.08.04
Irakische Ölarbeiter im unbefristeten Streik
Die Arbeiter der Ölfelder im Südirak sind in Streik getreten und haben die gesamte Förderung eingestellt. Ihr Protest richtet sich gegen die jüngsten massiven Angriffe des US-Militärs gegen die Stadt Nadschaf. Bei den Kämpfen soll es mindestens 235 Tote gegeben haben. Tausende Demonstranten sind am Samstagmorgen nach Nadschaf aufgebrochen. Das US-Militär musste sich aus dem Stadtzentrum zurückziehen.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Mcruay

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
  • Ich bin ich, reicht das?
Streik gegen Militärangriffe
« Antwort #1 am: 13:31:50 Mo. 13.Dezember 2004 »
naja, nett dass die was machen.
Aber mal im Ernst: Meinst du im Ernst, dass es Bush auf irgendeine Art und Weise interessieren wird, wenn sich ein paar tausend Menschen über seine Kriegstreiberei aufregen oder dagegen demonstrieren? Wieviele Aufstände hat es seit Kriegsbeginn (und selbst noch davor) gegeben und er hat nicht reagiert?!

Das ist einer der Gründe, warum ich nicht auf Demos gehe. Es bringt eh rein gar nichts, solange nicht auch die Wirtschaftsbosse dahinter stehen. Denn hinter denen ist das ganze Geld und genau das regiert in Wirklichkeit.
und Gott sprach es werde Licht, doch Jesus fand den Schalter nicht - und so sitzen wir seit zweitausend Jahren im Dunkeln!