Autor Thema: Monsanto, mit Gift und Genen  (Gelesen 92854 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8062
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Monsanto, mit Gift und Genen
« am: 15:43:56 Mi. 05.März 2008 »
Am Dienstag, 11. März um 21.00 Uhr auf Arte
Monsanto, mit Gift und Genen
Dokumentarfilm, Frankreich 2007, ARTE F, Synchronfassung, Erstausstrahlung
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Eivisskat

  • Gast
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #1 am: 11:35:28 So. 09.März 2008 »
Zitat

Dienstag, 11. März um 21.00 Uhr
 
Monsanto, mit Gift und Genen

Der Dokumentarfilm erkundet das Reich des US-amerikanischen Konzerns "Monsanto Chemical Works", dem weltweiten Marktführer für Biotechnologie. Dem Engagement auf diesem Gebiet verdankt "Monsanto" auch, dass es zum umstrittensten Unternehmen des modernen Industriezeitalters wurde, stellte es doch das im Vietnamkrieg zu trauriger Berühmtheit gelangte Herbizid "Agent Orange" her. Heute sind 90 Prozent der angebauten gentechnisch veränderten Organismen "Monsanto"-Patente. Diesen Umstand halten viele für bedenklich.

Das 1901 in St. Louis im US-Staat Missouri gegründete Unternehmen "Monsanto Chemical Works" war im 20. Jahrhundert weltweit eines der größten Chemieunternehmen, bevor es zum mächtigen Agrochemiekonzern wurde. In der Vergangenheit machte "Monsanto" mehrfach von sich reden. Das Unternehmen produzierte das im Vietnamkrieg zu trauriger Berühmtheit gelangte Herbizid Agent Orange, das heute als chemischer Kampfstoff klassifiziert ist. Zur Produktpalette gehört ferner der umstrittene Süßstoff Aspartam, das Wachstumshormon rBST zur Steigerung der Milchleistung von Rindern sowie die in der Industrie häufig verwendete Substanz PCB, die in Deutschland unter dem Namen Clophen bekannt ist und seit Beginn der 80er Jahre als hochgiftig eingestuft wird.

Heute ist "Monsanto" weltweiter Marktführer auf dem Gebiet der Biotechnologie. 90 Prozent der heute derzeit angebauten gentechnisch veränderten Organismen, unter anderem Soja, Raps, Mais und Baumwolle, sind "Monsanto"-Patente. Und über kurz oder lang scheint das Unternehmen die gesamte Nahrungsmittelkette zu kontrollieren. Überall auf der Welt gibt es mittlerweile transgene Organismen von "Monsanto". Aber noch nie hat ein agro-industrielles Patent so sehr die Gemüter erhitzt. Der Dokumentarfilm fragt nach den Gründen für die Aufregung und erklärt, worum es bei gentechnisch veränderten Organismen überhaupt geht. Am Ende steht die Frage, ob "Monsanto"-Produkte Fluch oder Segen für die Menschheit sind.

Der Dokumentarfilm stützt sich auf bisher unveröffentlichte Dokumente und auf Stellungnahmen von Wissenschaftlern, Vertretern von Bürgerinitiativen, Geschädigten, Rechtsanwälten, Politikern sowie Vertretern der staatlichen Food and Drug Administration (FDA).

Die mit dem angesehenen Journalistenpreis "Albert Londres" ausgezeichnete Regisseurin Marie-Monique Robin hat drei Jahre in Nord- und Südamerika sowie in Europa und Asien recherchiert. Sie hat mit Bauern in Indien, Mexiko und Paraguay gesprochen, um die Geschichte des heute vielleicht mächtigsten Samenherstellers der Welt zu rekonstruieren. Dabei zeichnete sich hinter dem von den Werbekampagnen bedienten Image des sauberen und umweltfreundlichen Konzerns eine gnadenlos nach Marktführerschaft strebende Unternehmenspolitik ab.

http://www.arte.tv/de/wissen-entdeckung/Monsanto-mit-Gift-und-Genen/TV-Programm/1912680.html

Irrlichtprojektor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 876
  • Kapitalismus abschaffen, Bedingungslos!
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #2 am: 14:10:02 Mi. 12.März 2008 »
kostenfrei online bis 18.03

Monsanto, mit Gift und Genen
Dauer: 1h30min
Dokumentarfilm, Dokumentation, Dienstag, 11.03.

Windows Media (hoch) | Flash video (hoch)
Windows Media (mittel) | Flash video (mittel)

>> http://plus7.arte.tv/de/detailPage/1697660,CmC=1939990.html

Ein muß!

gruß irrlicht

Pinnswin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #3 am: 08:17:41 Do. 13.März 2008 »
Guckst du dazu auch hier:

http://www.chefduzen.de/thread.php?threadid=13961&hilight=samen

Monsantos Rückversicherung wird eingelagert. Nein, es hat keiner ein schlechtes Gewissen, wozu auch. Doch - sollte es doch alles nicht so klappen, wie man es sich im Reagenzglas ausgedacht hat und sollte eine neue, bewohnbare Erde mit den hochgeschossenen Sateliten im Universum nicht ausgemacht werden können...

Der Mars entspricht ja irgendwie auch noch nicht ganz den Erwartungen der Forscher. Obwohl, im Feldversuch die rote Erde wohl angeblich schon mit Mikroorganismen bepflanzt werden konnte.

Gruß
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Efeu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
  • CON$UME. BE $ILENT. DIE.
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #4 am: 19:55:40 Di. 18.März 2008 »
Er ist leider nicht mehr lange online: http://plus7.arte.tv/de/streaming-home/1697480,selectedTags=0-1930194.html

Schaut euch den Film an, das geht uns alle an!
http://www.arte.tv/de/Monsanto-mitGiftundGenen/Hintergruende/1929202.html
http://www.arte.tv/de/wissen-entdeckung/Monsanto-mit-Gift-und-Genen/1912698.html
http://www.arte.tv/de/wissen-entdeckung/Monsanto-mit-Gift-und-Genen/1950490.html

Da kommen Sachen raus, bei denen einem echt ganz anders wird.
Beispiel: Der Vize-Chef der FDA (Dood and Drug Administration =Nahrungs- und Arzneimittelzulassungsstelle der USA) war vorher bei Monsanto und die Stelle wurde extra für ihn geschaffen.

Ich halte diese Typen für hochgradig wahnsinnig. Das grenzt doch schon an Weltbeherrschungsfantasien: "Über kurz oder lang scheint das Unternehmen die gesamte Nahrungsmittelkette zu kontrollieren."

handkey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 652
  • der neue Chef wollte uns gleich gegeneinander hetzen, 14 Leute sind aufgestanden und rausgegangen, weil wir keine Sekunde für einen so unehrlichen Chef arbeiten werden.
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #5 am: 01:07:14 Mi. 19.März 2008 »
Danke für die ausführlichen Linktipps!
Ich bin voll dabei, das aufzunehmen und DVDs weiterzugeben-
auch in diesem Bereich gibts Kollegen, die das lieber in der Film-Form reinfiltern, wissen wollen die so was, aber lesen finden  die (noch) zu anstrengend.
(Zeitgeist z.B. musste ich noch nicht mal selber "verbreiten")
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen,
warum sollten ausgerechnet Volks- oder Arbeitervertreter
aus der Art schlagen?

Irrlichtprojektor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 876
  • Kapitalismus abschaffen, Bedingungslos!
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #6 am: 02:40:32 Mi. 19.März 2008 »
ich würds gern aufnehmen, bekomme es aber nicht runter geladen.   :(

handkey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 652
  • der neue Chef wollte uns gleich gegeneinander hetzen, 14 Leute sind aufgestanden und rausgegangen, weil wir keine Sekunde für einen so unehrlichen Chef arbeiten werden.
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #7 am: 08:07:12 Mi. 19.März 2008 »
geht bei mir auch nur mit so nem Fensehadapter am Compi, und dann ne dvd draus machen-
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen,
warum sollten ausgerechnet Volks- oder Arbeitervertreter
aus der Art schlagen?

Hanfeld

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #8 am: 01:40:58 Fr. 21.März 2008 »
Wer die ARTE-Dokumentation über Monsanto noch nicht gesehen hat, bzw. noch einmal sehen möchte, der wird hier fündig:

Die Kontrolle der Nahrungsmittelproduktion
Jan Hanfeld

Efeu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
  • CON$UME. BE $ILENT. DIE.
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #9 am: 03:36:18 So. 30.März 2008 »
@Hanfeld: Super, herzlichen Dank! :)

handkey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 652
  • der neue Chef wollte uns gleich gegeneinander hetzen, 14 Leute sind aufgestanden und rausgegangen, weil wir keine Sekunde für einen so unehrlichen Chef arbeiten werden.
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #10 am: 06:58:40 So. 30.März 2008 »
jo, danke!
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen,
warum sollten ausgerechnet Volks- oder Arbeitervertreter
aus der Art schlagen?

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6739
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #11 am: 17:48:13 Mi. 23.April 2008 »
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Petrophaga

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #12 am: 18:58:15 So. 25.Mai 2008 »
Die nächste Gelegenheit zum Gucken/Aufnehmen:

Donnerstag, 29. Mai 2008, 23:15-01:05 im WDR:

Monsanto, mit Gift und Genen

Zitat
Der Film hatte im März 2008 bei seiner ARTE-Premiere in Frankreich eine Welle an Reaktionen ausgelöst, wurde vor der Assemblée Nationale und dem Senat gezeigt und in Kopie dem Präsidenten übergeben. Eine besondere Aktualität erhält er durch die momentanen Hungersnöte in Ländern wie Haiti und Ägypten und die politische Debatte in Deutschland über die Zulassung von genmanipuliertem Saatgut.


Hier noch ein Interview mit Vandana Shiva und das Thema bei Greenpeace. Und wenn da schon Jean Ziegler erwähnt wird - sein Satz: "Ein Kind, das heute verhungert, wird ermordet" stimmt genau.
Eine der schauerlichsten Folgen der Arbeitslosigkeit ist wohl die, daß Arbeit als Gnade vergeben wird.
Es ist wie im Kriege: wer die Butter hat, wird frech. (Kurt Tucholsky)

UnchainedRage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1097
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #13 am: 19:42:07 So. 25.Mai 2008 »
hab ich ganz zufällig beim durchschalten gesehen, war ne tolle reportage!

antonov

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1516
Monsanto, mit Gift und Genen
« Antwort #14 am: 20:50:15 So. 25.Mai 2008 »
Zitat
20.03.2008        
Sieg für Gentechnik-Gegner        
Monsanto zahlt Schadenersatz            

Erfolg für den langjährigen Monsanto-Gegner Percy Schmeiser: Der Chemiekonzern bezahlt ihm Schadensersatz für gentechnisch kontaminierte Felder. VON MALTE KREUTZFELDT                    

BERLIN taz Der kanadische Farmer Percy Schmeiser hat einen Sieg gegen den Chemie-Riesen Monsanto errungen. Wie Schmeiser mitteilte, hat das Unternehmen in einer außergerichtlichen Einigung am Mittwoch die Verantwortung für die Kontamination seiner Felder mit gentechnisch veränderten Raps übernommen und den entstandenen Schaden ersetzt. Monsanto bestätigte, dass es eine Einigung gegeben habe.                          

 ----> weiterlesen

Vortrag von Percy Schmeiser vom 16.1.2008 in Linz.

http://www.percy-schmeiser-on-tour.org/