Autor Thema: Vulkan Fjördkullfidelkillkall usw. :-)  (Gelesen 3162 mal)

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Vulkan Fjördkullfidelkillkall usw. :-)
« am: 15:43:43 Di. 27.April 2010 »
http://ef-magazin.de/2010/04/26/2042-vulkanasche-und-flaechendeckendes-flugverbot-nachlese-zum-behoerdenschrecken

Besonders der Absatz unten ist prägend:
"Warum muss überhaupt eine Behörde .................................... Doch nach der Geisteshaltung der Politik und ihrer Untertanen ist Unabhängigkeit eine Bedrohung ihrer Vision, sich selbst als oberste Quelle von Schutz und Sicherheit zu etablieren. Wie schon so oft zuvor dient eine unwahrscheinliche Gefahr als Rechtfertigung, tief in das Leben von Millionen einzugreifen. Ja, die Mainstream-Presse bringt uns sogar bei, Verantwortungsbewusstsein sei dasselbe wie Gehorsam gegenüber den Diktaten der Politik. Doch wie der britische Philosoph W. K. Clifford bemerkte, „es gibt eines, dass niederträchtiger ist als der Wille zu befehlen, und das ist der Wille zu gehorchen.“
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:Vulkan Fjördkullfidelkillkall usw. :-)
« Antwort #1 am: 07:03:28 Do. 13.Mai 2010 »
http://magazine.web.de/de/themen/nachrichten/panorama/10414660-Flugzeugentfuehrung-in-Berlin-vereitelt.html

Mutmaßliche Flugzeugentführung am Flughafen Tegel vereitelt

Auf dem Berliner Flughafen Tegel ist womöglich eine Flugzeugentführung vereitelt worden.
Beim Einchecken für einen Flug von Air Berlin nach Moskau habe eine Zeugin am Schalter ein Gespräch zwischen zwei Männern in russischer Sprache mitgehört, teilte die Berliner Polizei am Abend mit. Bei der Unterhaltung sei der Eindruck entstanden, "dass eine Entführung der Maschine auf dem Flug nach Moskau geplant war". Die daraufhin alarmierte Bundespolizei habe die beiden Männer im Alter von 49 und 26 Jahren festgenommen.

Die Air-Berlin-Maschine wurde nach dem Zwischenfall geräumt und sollte von Spezialisten des Landeskriminalamtes durchsucht werden. Die 132 Passagiere konnten ihren Flug mit erheblicher Verspätung in einer Ersatzmaschine fortsetzen. Die beiden Verdächtigen sollten von Ermittlern des Landeskriminalamtes vernommen werden. Die Hintergründe des Zwischenfalls seien derzeit noch "Gegenstand der Ermittlungen", teilte die Berliner Polizei mit.


Da muss ich aber aufpassen, wenn ich beim nächsten Besuch meiner Tante in Berlin als Badner mit meinem Slang die Fresse aufmache. Ob da vielleicht auch gleich die Bullerei kommt und mich festnimmt? Und wenn ich mit meiner Mutter dorthin fliegen sollte, werde ich mich hüten, NICHT in Slang zu reden.

Sarkassmus-mode ON:
Trotzdem, sehr gefährlich, diese Menschen, die man nicht versteht.
Können die nicht endlich mal aufhören, ausländisch oder "nichtverständlich" zu sprechen?
Sarkassmus-mode: OFF

Die spinnen jetzt aber total, oder?
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!