Autor Thema: Rente mit 70?  (Gelesen 35907 mal)

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3525
  • Polarlicht
Re: Rente mit 70?
« Antwort #60 am: 19:13:31 Fr. 01.März 2019 »
Mit 55 in Rente? Sehr gute Idee! Üppige Überschüsse machen es möglich und es ist höchste Zeit, dass endlich merkbar mehr Geld bei den Ausgebeuteten ankommt.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14059
  • Fischkopp
Re: Rente mit 70?
« Antwort #61 am: 09:44:47 Do. 22.August 2019 »
Zitat
Rentenpolitik
Wie die Große Koalition den Deutschen das Arbeiten verleidet

Die Bundesregierung diskutiert über eine neue Grundrente - dabei führt kein Weg daran vorbei, dass die Beschäftigten später in den Ruhestand gehen.
https://www.spiegel.de/plus/wie-man-den-deutschen-das-arbeiten-verleidet-a-9d1f00d1-d337-4b0c-bf97-7af4076aa87a

Es ist schon der Hammer, wie willfährig Journalisten der Mainstreammedien die aggressive Propaganda der Wirtschaft verbreiten.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14059
  • Fischkopp
Re: Rente mit 70?
« Antwort #62 am: 11:47:10 Di. 27.August 2019 »
Solche "Philosophen" hab ich ja gern...

Zitat
Rauf mit Pensionsalter: «25 Jahre Ausruhen sind eine bescheuerte Perspektive»
Mit 65 in den Ruhestand zu treten, findet der Philosoph Ludwig Hasler einen Irrsinn. Statt die Hilfe vom Staat in Anspruch zu nehmen, sollen sich die Älteren selber helfen. Das mache auch glücklicher. Der 75-Jährige propagiert eine Art Sharing-Economy fürs Alter.


Der «Lebensabend» dehnt sich aus zum Lebensnachmittag. Bald machen wir einen Drittel unseres Lebens Siesta.
https://www.tagblatt.ch/leben/philosoph-die-alten-muessen-sich-den-respekt-verdienen-ld.1143534?utm_source=pocket-newtab

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4575
  • Sapere aude!
Re: Rente mit 70?
« Antwort #63 am: 16:08:23 Di. 27.August 2019 »
Was für ein kapitalistisches A...Loch!
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14059
  • Fischkopp
Re: Rente mit 70?
« Antwort #64 am: 19:30:44 Di. 24.September 2019 »
Chefduzenquiz: Welches neoliberale Drecksblatt hat das geschrieben?

Zitat
Arbeiten im Alter
"Unterrichten ist ein beruflicher Luxus"

(...)Hier erzählt der 69-Jährige, warum er nicht im Ruhestand bleiben wollte.

............


............


............


https://www.spiegel.de/karriere/lehrer-uebers-arbeiten-im-alter-unterrichten-ist-fuer-mich-ein-luxus-a-1285389.html

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 833
  • Yellow Submarine
Re: Rente mit 70?
« Antwort #65 am: 08:11:44 So. 20.Oktober 2019 »
Ein Philosoph.... der bestimmt noch nie einen Stein auf den anderen schlichten mußte. Bestritt seine ganze bisherige Existenz auf staatlich zwangsweise eingetriebene Steuern auf einem universitären Lehrstuhl. Der kann natürlich voll mitreden, wie leicht es doch Malochern fällt, noch über das 63., 65. oder 67. Lebensjahr hinaus arbeiten zu müssen. Man ist ja ohne Arbeit als menschliches Wesen so "sinnentleert". Es ist natürlich "total bescheuert", macht Mensch dann - von der Lohnsklaverei befreit - endlich mal das was ihm Spass macht (Hobbies, Garten, etc.). Oder vielleicht auch einfach 'mal gar nichts.

Abgesehen davon, kann der Typ (Hasler) nicht einmal rechnen: Mit 65 in Rente und dann "25 Jahre Siesta machen", ergibt von mir ein Sterbealter von 90 Jahren. - Wobei die durchschnittliche Lebenserwartung eines Mannes mometan gerade enmal bei 78,4 Jahren (2015) liegt. Also gerade einmal 13 Jahre "Siesta", wenn man von seinem Renteneintrittsalter von 65 ausgeht. - Was ja auch nicht sitmmt, da ja ab Jahrgang 1964 das Renteneintrittsalter bei 67 Jahren liegen wird. Eigentlich sind's dann nur noch 11 Jahre "Siesta". Aber maßlose Übertreibung gehört wohl zum Propagandageschäft, wenn man vom einem Staat ein Leben lang durchgefüttert wurde.

Lebenserwartung:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/273406/umfrage/entwicklung-der-lebenserwartung-bei-geburt--in-deutschland-nach-geschlecht/

»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8186
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Rente mit 70?
« Antwort #66 am: 10:32:05 Mi. 23.Oktober 2019 »
Zitat
Manipulation mit der „Lebenserwartung“ in der Rentendiskussion

In ihrem aktuellen Monatsbericht empfiehlt die Bundesbank eine schrittweise Anhebung des Renteneintrittsalters bis 2070 auf 69⅓ Jahre. Begründet wird dies vor allem mit der angeblich stark steigenden Lebenserwartung der Bundesbürger. Doch diese Argumentation ist nicht haltbar. Seit einigen Jahren steigt die offizielle statistische Lebenserwartung nämlich nicht, sondern sie stagniert. Zudem ist die statistische Vorhersage der Lebenserwartung keine genaue Berechnung, sondern eine höchst ungenaue und manipulationsanfällige Modellrechnung, die sich schon in der Vergangenheit als äußerst fehlerbehaftet herausgestellt hat. Von Jens Berger.
...

HTML5: https://www.nachdenkseiten.de/upload/podcast/191022_Manipulation_mit_der_Lebenserwartung_in_der_Rentendiskussion_NDS.mp3
Quelle: NDS

Es passt aber auch so schön in unsere Werbewelt, jeder weiß angeblich besser denn je wie Mensch ein biblisches Alter erreichen kann, wenn nicht, selbst Schuld.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4575
  • Sapere aude!
Re: Rente mit 70?
« Antwort #67 am: 11:10:05 Mi. 23.Oktober 2019 »
Die meisten Menschen beziehen ihre Bildung aus dem Fernsehen. Was sie dort aufschnappen, ist Gesetz. Ich habe gestern meinen Kollegen auch gesagt, dass sie nicht immer alles glauben dürfen, was da die sagen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14059
  • Fischkopp
Re: Rente mit 70?
« Antwort #68 am: 12:02:35 Mi. 23.Oktober 2019 »
Die TV Sender verlieren aber an Bedeutung, während die von facebook und youtube wächst...

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8186
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Rente mit 70?
« Antwort #69 am: 13:55:47 Mi. 23.Oktober 2019 »
Teufel, Beelzebub und so, selbst der bescheuerte Maßstab "besser als schlecht" geht da nicht mehr, es gibt einen gnadenlosen negativen Überbietungswettbewerb, derjenige gewinnt dem von der Masse (follower, liker u.ä.) geblaubt wird und der hat automatisch immer recht, Schwarmintelligenz bzw. Millionen Fliegen die beim Scheiße fressen nicht irren können, wirklich großartig.
Eine Verschiebung der Deutungshoheit bringt da leider gar nichts weil es sich in einen hohlen Raum verschiebt.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4575
  • Sapere aude!
Re: Rente mit 70?
« Antwort #70 am: 14:32:38 Mi. 23.Oktober 2019 »
Ja, die YouTube-Universität und Facebook hatte ich völlig vergessen ...
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!