Autor Thema: Clevere Geschäftsidee  (Gelesen 11649 mal)

XXX_Waldegg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Clevere Geschäftsidee
« Antwort #15 am: 01:40:27 Do. 03.Juni 2004 »
Ist gerade erste mein zweiter post in diesem Forum, aber ich kann es mir nicht nehem lassen, mal eben was zu Uwe zu sagen:

Als ich selbst im Strukturvertrieb eine Position erreicht hatte, die mir immer als jene vorgegaukelt wurde, ab der man keine finanziellen Sorgen mehr hat, musste ich erkennen, daß das so auch nicht stimmt.
Nenn Dich Vertriebsmanager, nenn Dich Generalmanager oder sogar Vertiebsdirektor, gerade bei kleineren Strukturenvertrieben (über die Qualität der Produkte will ich hier erstmal kein Wort verlieren) verdient meist nur einer soviel, daß er davon wirklich sorgenfrei Leben kann, der da ganz an der Spitze.

Ohne die Fahigkeit, skrupellos Leute zu verarschen, damit jene ihre Verwandten abzocken, kommst Du nicht weiter.

Und wenn Du diese Fahigkeit hast, darfst Du dann stolz auf Dich sein?

So stolz wie in "Ich bin stolz, ein Parasit zu sein".

Mien Herz schlug immer links, trotzedem bin ich reingefallen auf diese ganze Scheisse. Zu meinen besten Zeiten, hätte ich auch ellenlange Texte geschrieben, nur um diesen Mist zu rechtfertigen.

Das mach ich jetzt nicht mehr, eignetlich schäme ich mich immer noch für mich selbst, hatte mich eigentlich für intelligent gehalten, und Jahre meines Lebens verspielt.

OTTO

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Clevere Geschäftsidee
« Antwort #16 am: 15:06:42 Do. 17.Juni 2004 »
hallo,uwe


ich habe mich hier angemeldet weil ich wissen möchte was du meinst.ich bin auf der suche nach was anderem,nun schaue ich viel ins internet ob ich was erfahre was ich noch nicht kenne.wir können uns auch über mail unterhalten.


danke

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6915
Clevere Geschäftsidee
« Antwort #17 am: 14:52:33 So. 27.Januar 2008 »
Ich habe diesen Thread mal wieder ausgebuddelt, da das Thema stets aktuell ist. piet hat es an anderer Stelle schön auf den Punkt gebracht:

Zitat
Ich habe schlicht und ergreifend so viele anfangs wirklich fitte Leute getroffen, aus denen später richtige Arschlocher geworden sind.
Irgendwann haben sie sich mal selbständig gemacht, sei es allein oder in einem "selbstverwalteten Kollektiv", um all der Ausbeutung und Entfremdung zu entkommen.
Am Ende waren sie dann doch eingefangen worden in die Zwänge des Kapitalismus, haben Leute eingestellt - und die dann genauso ausgebeutet wie sie selbst mal ausgebeutet worden sind.
Was das thema "sich-selbständig-machen" angeht, habe ich einfach den Hals total voll.

Hier im Thread geht es weitgehend um einen Dreck, wie "Strukturvertrieb". Man kann das Ganze auch etwas "höher" ansetzen. Die Leute, die sich aus der HipHop Szene selbstständig gemacht haben und ihren Firmen Namen mit "Revolution", "Crime" und ähnlichem, gaben, sind nur reinste Marktwirtschaft, und sie selbst ihre Opfer: Keine Freizeit, kein Wochenende, trotzdem ständig knapp bei Kasse.

Aber es geht weiter: ähnliche Wirkung hatte die Gründung von "Kollektiven" innerhalb der linken Szene: Sie wurden Opfer marktwirtschaftlicher Zwänge, die keine politischen Entscheidungen mehr zulassen und Zeit für Politik haben sie dann sowieso nicht mehr...
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Fisch38

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Clevere Geschäftsidee
« Antwort #18 am: 12:13:31 Sa. 02.Februar 2008 »
Ich kann nicht anders, meine 2Cents, geoutet habe ich mich ja schon auf der Antwort der Frage von Sektsauferle...

"Irgendwann haben sie sich mal selbständig gemacht, sei es allein oder in einem "selbstverwalteten Kollektiv", um all der Ausbeutung und Entfremdung zu entkommen."

JA, ich habe mich selbstständig gemacht, aber aus mehr-oder-weniger wirtschaftlichen Zwängen und Angst vor Hartz4... Das "selbstverwarltete Kollektiv" heißt für mich Strukturbetrieb - und das System dieses Vertriebes beruht einfach auf der Tatsache, menschenverachtend andere auszubeuten und "über Leichen zu gehen" - viele erkennen das viel zu spät - auch hier noch einmal DANKE an meine Frau, die gerade mitliest, für das Augenöffnen und  :evil: Danke  :evil: an meinen Gruppenleiter, daß er genau DIE Fehler machte, die ich brauchte um aufzuwachen!! NOCH bin ich vom Gewinn her nicht in der Lage, Jemanden einzustellen, aber.. ich HOFFE und ... ja, ich bete darum daß ich NIEMALS die Lehren vergesse, die ich damals beziehen mußte wenn ich dann mal jemanden einstelle...
Was ich nur bitten möchte: die Selbstständigkeit ist äußerst facettenreich, die mieseste ich bestimmt der Struckivertrieb, sei es Versicherung, Staubsauger, Bücher oder sonst ein Mist. Unterscheidet bitte IMMER zwischen Scheinselbstständigkeit und wirklicher Selbstständigkeit! Es mag A...löcher gegen, aber in meinen 3 Jahren habe ich auch viele nette Kollegen getroffen, Konkurrenz hin oder her.