Autor Thema: NATO auflösen!  (Gelesen 39405 mal)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6841
NATO auflösen!
« am: 13:36:23 Di. 24.September 2013 »
Die NATO wurde uns immer als Gegenmacht gegen den "Warschauer Pakt" verkauft. (Allein der Begriff "Warschauer Pakt" ist ein Propagandabegriff des Westens, der echte Name lautete Warschauer Vertragsorganisation (WVO)).

Aus guten Gründen gab es bereits in den 80ern die Forderung: "Raus aus der NATO!"
Und seit der sogenannte "Warschauer Pakt" 1991 offiziell aufgelöst ist, gibt es erst recht keine Rechtfertig mehr für die internationale Terrororganisation. In den letzen Jahren sollten wir uns an völkerrechtswidrige Angriffskriege gewöhnen, zusammengelogenen Kriegsgründe und eine Ausweitung des Drohnenkriegs. Es geht um die bewaffnete Durchsetzung von Wirtschaftsinteressen.

Schluß mit der Politik mit militärischen Mitteln!

NATO auflösen!!!

Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6841
Kriegstreiber NATO
« Antwort #1 am: 13:14:31 So. 03.November 2013 »
Ostwärts!

Es findet gerade das größte NATO Manöver seit Ende des Kalten Krieges an der russischen Grenze statt. Osteuropa ist eingenommen. Es muß weitergehen!


Zitat
"Wir können selbst jeden Abend in der Tagesschau sehen, dass wir nicht in einer friedliebenden Welt leben. Die Politiker müssen die richtigen Entschlüsse treffen und entscheiden: Wo wollen sie die NATO in Zukunft einsetzen und wo nicht", sagt Hans-Lothar Domröse, Befehlshaber des sogenannten "NATO-Allied Joint Force Command".

 Domröse war in den vergangenen Wochen damit beschäftigt, eine gigantische NATO-Übung mit 6000 Soldaten zu planen. Es ist die größte seit 2006. US-General Philip Breedlove, der Oberbefehlshaber aller NATO-Einsätze, erklärt: "Während wir dabei sind, die ISAF-Mission der Afghanistan-Schutz-Truppe herunterzufahren, ist es an uns, neue Arten von Training zu entwickeln, die sicherstellen, dass wir in höchster Alarmbereitschaft bleiben." Es sei wie bei einem Fußballer: "Wenn sie verhindern, dass der trainiert, verringern sich mit der Zeit dessen Fähigkeiten."

Deshalb spielen nun 22 Nationen Krieg anstatt Taliban oder Al Kaida zu jagen in einem Land, das weit jenseits der Bündnis-Grenzen liegt. Sie spielen die Situation, dass der Feind das NATO-Territorium selbst angreift. Der gigantische Aufmarsch ist brisant: Er findet sozusagen vor der russischen Haustür statt - in Lettland und Polen.

Es müsse nachgewiesen werden, dass die Truppe in der Lage ist, ein komplexes Kriegsszenario durchzuspielen und zu vernünftigen Ergebnissen zu kommen. Hinzu kommt die Finanzkrise: Die NATO muss beweisen, dass sie noch gebraucht wird, gleichzeitig aber sparen und außerdem einsatzbereit bleiben.
http://www.tagesschau.de/ausland/nato-manoever100.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14047
  • Fischkopp
Friedensnobelpreis für die NATO!
« Antwort #2 am: 15:18:12 So. 03.November 2013 »
Zitat
US-Atomwaffen sollen in Deutschland modernisiert werden

Die Aufrüstungspläne der US-Regierung sind umfangreicher als bisher bekannt. Einem Bericht zufolge werden auch in Deutschland stationierte Sprengköpfe überarbeitet.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-11/atomwaffen-deutschland-usa-modernisierung

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8184
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:NATO auflösen!
« Antwort #3 am: 17:41:15 So. 03.November 2013 »
Es hat sich schon vor einiger Zeit gezeigt was von Obamas Abrüstungs-blabla zu halten ist, den alten Krempel loswerden und durch Leistungsfähigeres bzw. moderneres Kriegsmaterial ersetzen. Wenn heutzutage irgendwo, irgendwer anfängt von Abrüstung zu schwaffeln kann man das in der Pfeife rauchen, die Entwicklung geht seit Jahren in Richtung mehr kriegerische Auseinandersetzungen und damit zur Aufrüstung.
Es gibt einen veränderten kalten Krieg, während er damals auf den Ostblock ausgerichtet war ist es heute diffus, die vermeintlichen Gegner tauchen plötzlich auf, vermehrt (oder meist) auch konstruiert um Ressourcen und Einfluss zu sichern.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6841
Weltpolizist - Brandstifter - Kriegstreiber
« Antwort #4 am: 10:36:39 Mi. 27.November 2013 »
Die USA haben demonstrativ die von China eingerichtete "Luftverteidigungszone" ignoriert. Das US-Militär ließ zwei Kampfflugzeuge vom Typ B-52 über eine zwischen Japan und China umstrittene Inselgruppe fliegen - ohne Peking zu informieren.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-bomber-fliegen-in-chinesische-luftverteidigungszone-a-935828.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8184
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:NATO auflösen!
« Antwort #5 am: 10:54:31 Mi. 27.November 2013 »
[Sarkasmus]Amerika halt, die sind so nett und schicken zwei B-52-Bomber zur Friedensstiftung in ein Krisengebiet, sie werden nur immer falsch verstanden, stets werden sie "gezwungen" sich in ihrem streben nach Frieden und Freiheit für die ganze Welt zu verteidigen.[/Sarkasmus]
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8184
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:NATO auflösen!
« Antwort #6 am: 10:13:00 Do. 28.November 2013 »
Achja, weil es nicht fehlen darf wenn über "kommunistische Diktaturen" berichtet wird:

Menschenrechte!

P.S. Darf beliebig verwendet werden wenn der menschenrechtsachtende freie Westen über Unrechtsregime berichtet.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6841
Re:NATO auflösen!
« Antwort #7 am: 11:00:06 Mo. 03.März 2014 »
NATO auf Expansionskurs
1999, zehn Jahre nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes, traten Polen, Ungarn und die Tschechische Republik dem Bündnis bei. 2002- 2004, kamen Estland, Lettland, Litauen, Slovenien, Rumänien und Bulgarien hinzu, zuletzt noch Albanien und Kroatien, 2009.
Der Wunschzettel ist lang. Syrien, Ukraine, Venezuela... und morgen die ganze Welt.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:NATO auflösen!
« Antwort #8 am: 11:25:11 Mo. 03.März 2014 »
Hab es grade im Ukraine- Thread geposted, passt hier aber auch ganz gut:

Zitat
KIEW/BERLIN
(Eigener Bericht) - Die deutsche Kriegsmarine entsendet parallel zur Eskalation der Krise um die Krim ein Spionageschiff in Richtung Mittelmeer. Berichten zufolge hat die "Alster", die bereits das syrische Kriegsgebiet ausspionierte, ihren Heimathafen verlassen; ob sie ihre Fahrt durch das Mittelmeer weiter ins Schwarze Meer fortsetzen wird, hält die Bundeswehr geheim. Mit den Auseinandersetzungen um die Krim erreicht der Machtkampf um die Ukraine ein Gebiet von immenser geostrategischer Bedeutung für Moskau. Auf der Halbinsel ist die russische Schwarzmeerflotte stationiert; die Krim gilt dabei als "Sprungbrett ins Mittelmeer", wo Russland seit 2013 wieder stärkere Aktivitäten entfalten und ein Gegengewicht zu den USA bilden will. Die prowestliche Umsturzregierung in Kiew könne das Stationierungsabkommen kündigen und damit der russischen Stellung eine zentrale Grundlage entziehen, ist zu hören. Moskau hat ohnehin seit dem Kollaps der Sowjetunion 1991 ansehen müssen, wie die NATO ihre Stellung im Schwarzen Meer immer stärker ausgebaut hat - auf russische Kosten und unter Beteiligung der Bundeswehr. Die geostrategische Bedeutung der Krim erklärt, wieso die Bundesrepublik - anders als etwa im Falle des ehemaligen Jugoslawien - versucht, die Abspaltung der Halbinsel und ihre politische Annäherung an Russland mit allen Mitteln zu verhindern.


http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58811

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3524
  • Polarlicht
Re:NATO auflösen!
« Antwort #9 am: 13:12:34 Mo. 03.März 2014 »
Deutschland tut scheinbar alles, um sich neue Feinde zu machen.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:NATO auflösen!
« Antwort #10 am: 14:34:09 Mo. 03.März 2014 »
Nein, Deutschland hat keine Freunde!
Deutschland war als Kind schon Scheiße!! ;D

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14047
  • Fischkopp
Re:NATO auflösen!
« Antwort #11 am: 09:15:59 Mo. 10.März 2014 »
Zitat
Kampf um die Krim
USA schicken zwölf Kampfjets nach Polen

+++ Bis Donnerstag werden 300 US-Soldaten nach Polen entsandt +++ Nato reagiert mit Drei-Stufen-Plan auf Ukraine-Krise - und zeigt Härte gegen Russland +++ Außenminister Steinmeier erwartet in Kürze Entscheidung über neue Sanktionen +++
http://www.sueddeutsche.de/politik/krise-in-der-ukraine-nato-reagiert-mit-drei-stufenplan-auf-ukraine-krise-1.1908167

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14047
  • Fischkopp
Re:NATO auflösen!
« Antwort #12 am: 09:33:28 Fr. 14.März 2014 »
Zitat
Krim-Krise
US-Republikaner dringen auf Waffenlieferungen an Ukraine
http://www.spiegel.de/politik/ausland/krim-krise-usa-sollen-waffen-und-munition-an-ukraine-liefern-a-958575.html

Journalistische Begleitmusik:

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3524
  • Polarlicht
Re:NATO auflösen!
« Antwort #13 am: 12:53:13 Fr. 14.März 2014 »
Wer stoppt den "Spiegel"?

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:NATO auflösen!
« Antwort #14 am: 11:31:53 Sa. 15.März 2014 »
Bei soviel Kaltem Krieg muss ich erst mal die Heizung anmachen!
Apropos Heizung: Wo kam gleich noch mal unser Erdgas her?
Kleiner Tipp: Es war nicht Malaysia!