Autor Thema: Selbstständigkeit (Franchiseunternehmen)  (Gelesen 32851 mal)

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3524
  • Polarlicht
Re:Selbstständigkeit (Franchiseunternehmen)
« Antwort #15 am: 10:45:41 Sa. 14.März 2015 »
... Mit der richtigen Idee zur richtigen Zeit, gepaart mit etwas Glück und ausreichender Kenntnis des Marktes, in dem man sich bewegt, kann man sich auch mit weniger Geld und unabhängig von jeglichem "Franchising" erfolgreich selbstständig machen.

MfG

BGS


Das bedeutet noch lange nicht, daß "jeder es schaffen kann" und ich wüßte gerne von "schwarzrot", was die Sprüche vom "Tellerwäscher...", "Wunder geschehen..." etc. für eine Hilfe sein sollen für die Ausgebeuteten, die sich ernsthaft mit dem Thema "Selbstständigkeit" auseinandersetzen.

"windhund" hat in manchen Punkten Recht, z. B. niemals sollte man sich nur auf die  Arbeitsamts"berater" verlassen.

MfG + schönen Tag

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Selbstständigkeit (Franchiseunternehmen)
« Antwort #16 am: 11:04:48 Sa. 14.März 2015 »
Oh, du meinst also, franchise/selbstständigkeit hilft H4 empfängern? Und 'windhund' warnt nur davor, sich auf seinen arschamtsberater zu verlassen?
Vielleicht solltest du dann die beiträge von 'bienchen' und 'windhund' nochmal lesen!

http://www.youtube.com/watch?v=yFnLVfkfXA4
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Selbstständigkeit (Franchiseunternehmen)
« Antwort #17 am: 15:47:02 Sa. 14.März 2015 »
Da biste mal einen Tag nicht da...

inline

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
Re:Selbstständigkeit (Franchiseunternehmen)
« Antwort #18 am: 14:58:49 Do. 16.Juli 2015 »
Zitat von: bienchen
die firma ist kriesensicher tiere werden immer essen und zahlt pünktlich zum 15. abeitstsg des monats die provision aus

widerspricht sich mit:
Zitat von: bienchen
ich habe den traum von der lustigsten firma deutschlands aufgegeben da es nicht mal möglich ist einen einzigen hartz 4 bezieher zu bekommen der 1 woche arbeiten will damit ich ins krankenhaus kann.nein ich habe über 1000 euro diesen monat ausgegeben für 2 damen die ihre verträge hatten und nicht mehr gekommen sind.

Wenn man selbstständig arbeitet, dann muss man solche Situation (Vertretung im Krankheitsfall und auch ggf. das Ersatzgeld z. B. über eine Versicherung) vorrasschauend mit einplanen. Man muss bzw sollte schon vor der Gründung im Businessplan schreiben. wie man solche Situation lösen will.
Wenn das Unternehmen gut läuft kann man das (oft) auch so realisieren.
, wenn nicht, dann läuft es halt nicht gut und dann sollte man auch keine anderen mit reinziehen..

 Auch ist es hier völlig fehl am Platz,  Hartz 4 Empänger als Sündenbock für die eigene Misswirtschaft hinzuhalten.

.