Autor Thema: Sexismus raus aus den Köpfen!  (Gelesen 836 mal)

Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #15 am: 15:36:22 Mo. 29.Juli 2019 »
im Kino:
Zitat
"Nur eine Frau" – erschütternde Geschichte eines "Ehrenmordes"
Der "Ehrenmord" an Hatun Sürücü erschütterte Deutschland im Februar 2005. Ihr Bruder erschoss sie auf offener Straße. Der Film von Regisseurin Sherry Hormann lässt die Ermordete (wunderbar gespielt von Almila Bağrıaçık, "4 Blocks") noch einmal lebendig werden.
https://www.mdr.de/kultur/themen/film-rezension-nur-eine-frau-100.html




Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #16 am: 13:22:22 Sa. 03.August 2019 »
aus meiner Sicht:
Schluss mit Ehrenmorden
Schluss mit Mädchen-Beschneidungen https://www.sos-kinderdoerfer.de/unsere-arbeit/fokus/fgm-beschneidung-von-maedchen-und-frauen/fakten-und-zahlen-beschneidung-von-maedchen
und meiner Meinung nach sollten Jungen, insofern keine med. Notwendigkeit besteht, selbst darüber entscheiden können ob und wie (mit Narkose oder nicht) sie beschnitten werden wollen

Die Beschneidung bei Frauen hat extrem schlimme Folgen für die Frau, nebst allen medizin., psych., gesundheitlichen Folgen der Verlust der sexuellem Empfindung!  >:( :'(






Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14047
  • Fischkopp
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #17 am: 13:47:46 Sa. 03.August 2019 »
Es ist nicht nur eine Frage der richtigen Forderungen, sondern auch eine, wie man sie durchsetzt.

Wir sollten nicht vergessen, daß mit den Argumenten "Ehrenmorden" und "Mädchen-Beschneidungen" die Nazis rassistische Propaganda machen.

Je mehr Migranten unter Druck stehen und aus der Gesellschaft herausgedrängt werden, desto leichter haben es religiöse und reaktionäre Strömungen unter den Migranten. Wir kriegen damit zunehmend rechte Migranten und Zulauf bei den deutschen Faschisten.

Die Faschos schieben die moralischen Argumente gegen eine Unterdrückung der Frau nur vor. Sie selbst haben ein Weltbild, in der die Frau die Rolle hinterm Herd und als Mutter zu übernehmen hat. Die Nazis, die damals argumentiert haben, Migranten seien intolerant gegenüber Homosexuellen, sind anschließend selbst auf Demos gegen Schwulenrechte gegangen. Diese ganzen Kampagnen zum Kopftuchverbot sind eine Katastrophe und kontraproduktiv. Sie befeuern gesellschaftliche Spaltung, Rassismus und Rechtsruck.

Wir sollten uns nicht vor den Karren irgendwelcher rechter Arschlöcher spannen lassen.
Wir müssen die Ausgegrenzten unterstützen, als Migranten und insbesondere als migrantische Frauen. Letztere stehen zwischen deutschem Rassismus und reaktionärer Traditionen ihrer Heimatländer.

Wir sollen ihnen nicht aufdrücken, was wir für "Freiheit" halten, sondern fragen, was sie wollen und wie, um dann gemeinsam mit ihnen vorgehen zu können. Diese ganzen gutgemeinten Versuche von oben herab anderen etwas gutes zu tun, können leicht nach hinten losgehen.

Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #18 am: 12:32:23 Sa. 10.August 2019 »
@Kuddel: ja, da hast du natürlich vollkommen links! Vor einen Karren spannen lasse ich mich ganz gewiss nicht, da die Verletzungen gegenüber Frauen weltweit allgegenwärtig sind. (Zwangsmilitarisierung wie es in Eritreer der Fall sein soll ist natürlich auch nicht gut zu heißen aus meiner Sicht usw., usw.)
Das Frauenbild im Sinne von rechts ist mir bewusst.

nach deiner tiefsinnigen Antwort fällt es mir etwas schwer ein anderes Thema hier in den Thread zu stellen, würde aber gerne loswerden, dass Konstantin Wecker Gast in der Talksendung "Kölner Treff" war.
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/koelner-treff/video-talk-mit-stefanie-heinzmann-und-konstantin-wecker--100.html
nach einer ellenlangen Hommage an die Gartenarbeit, und dem Gespräch mit dem Self-made-man youtuber "Heimwerkerlehring" kam Wecker endlich dran. Der wird gleich konkret. Anarchie ist gut, er träumt von einer herrschaftsfreien Welt .. er hätte 600 Lieder geschrieben, Sage Nein hätte er schon vor zwanzig Jahren geschrieben und es ist leider aktueller denn je.

https://www.songtexte.com/songtext/konstantin-wecker/sage-nein-23d9387f.html
Die drittletzte Strophe des Liedes passt doch gut hier rein.

Allerdings sagt er auch, dass 5000 Jahre Patriarchat nur Elend gebracht hätten und er sei jetzt für ein Matriarchat - gut, das finde ich persönlich jetzt wieder zu einseitig. Frauen müssen im Selbstverständnis aufbauen und Männer, bei denen es so ist, müssen in ihrer überzogenen (und gesellschaftlich zugestandenen) Selbsbehauptung abbauen ist meine Meinung.
Denn das kann es ja nicht sein, dass das Ziel jetzt sein soll, das Frauen über Männer herrschen sollen .. und Frauen sind auch nicht per se die besseren Menschen.

Habe ich jetzt als Info aus dem TV und nun in wikipedia nachgelesen:
Zitat
Beim dritten Majdanek-Prozess von 1975 bis 1981 wurden 16 ehemalige SS-Angehörige vor dem Landgericht Düsseldorf angeklagt. Hermine Ryan geb. Braunsteiner erhielt eine lebenslange Freiheitsstrafe, sieben weitere, darunter Hildegard Lächert, Haftstrafen zwischen drei und zwölf Jahren. Ein Angeklagter wurde freigesprochen. Vier weitere Angeklagte waren nach einer Verfahrensabtrennung bereits 1979 mangels Beweisen freigesprochen worden, da viele Zeugen die Täter nach so langer Zeit nicht mehr eindeutig identifizieren konnten. Zwei Angeklagte waren verhandlungsunfähig geworden und Alice Orlowski starb noch während des Verfahrens. Diese Gerichtsurteile sorgten in der Bundesrepublik Deutschland für eine längere Debatte, da die verhängten Strafen vielen Beobachtern zu gering erschienen.[23]
https://de.wikipedia.org/wiki/Konzentrations-_und_Vernichtungslager_Lublin-Majdanek

Songtext von Wecker "Empört euch"
https://www.songtexte.de/songtexte/konstantin-wecker-emport-euch-6835396.html

In der Talksendung kommt auch Frau Lea Riecks zur Sprache. Sie ist eine Weltenumfahrerin mit dem Motorrad. Sie erzählt von sehr positiven mitmenschlichen Erfahrungen die sie weltweit gemacht hat. Das ist erfreulich :)

und die Moderatorin möchte bitte mit der Altersnennung - Herumreiterei aufhören .. nerv ... wer kann die kann und soll auch können und wer nicht der muss Schritte treffen oder was anderes tun .. - aber ständig die Altersvernerverei .. das nervt ...

und Konny äh Konstantin Wecker erwähnt, dass er in politischen sozialen Medien erwähnt wird ^^ er liest mit, yeah..

Frauenfeindlichkeit (Misogynie) ist als Begriff meine ich inzwischen bekannter als Misandrie, finde ich, kann mich aber auch täuschen und allein an Begriffen ist natürlich nichts festzumachen.

Die Petition gegen "Upskirting" finde ich jedenfalls gut!
https://www.change.org/p/verbietet-upskirting-in-deutschland
Zitat
Was ist „Upskirting“? Upskirting nennt man das ungefragte, voyeuristische Fotografieren, das einer Frau unter den Rock guckt. Solche Upskirts landen häufig auf Pornoseiten und anderen Onlineplattformen. Auf vielen Upskirts sind die Frauen identifizierbar. Oft werden Frauen dafür in der Öffentlichkeit heimlich fotografiert oder bedrängt. In Deutschland ist diese Praxis nicht hinreichend vom Gesetz abgedeckt: Strafbar macht man sich erst durch die Verbreitung der Aufnahmen, das Fotografieren ist weiterhin legal. Laut § 201a im Strafgesetzbuch sind diese Aufnahmen nur in privaten und geschlossenen Räumen verboten (Gesetz ist in den weiterführenden Links angehängt.) Auch die sexuelle Belästigung (§ 184i) greift nicht, weil bei dem Vorgang des Upskirting häufig keine Berührung stattfindet.

Der letzte Satz dieses Petitionstextes bringt mich auf etwas anderes. ich musste mir mal anhören, dass es sexuelle Belästigung erst dann sei, wenn eine Berührung stattfände ..Wie muss ich das verstehen? Bis dahin darf ich also krass angestarrt werden, darf um mich herum gepirscht, vor mir hin und her gelaufen werden usw. usw. - aber als Belästigung gilt es nicht?

Gibt es eigentlich die selben Begriffe für Männer, wie es sie für Frauen gibt:
Schlampe
Raffinierte
Ausgekochte
Durchtriebene
Flitscherl
der Begriff des weiblichen Genitals als Schimpfwort ..







Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #19 am: 16:00:01 Do. 15.August 2019 »
Flittchen
Luder
ausgekocht
Miststück
"hat Haare auf den Zähnen"
Emanze

ich meine, Feministin kann manchmal auch einen negativen Touch haben.

..und ich bedauere jede Zeit, die ich damit vergeudet habe ernst zu nehmen, wenn mir angeraten wurde mich in der Maskerade-Industrie für Frauen zu bedienen. Wieviel Geld ich an sinnlosen Kosmetik- und Styling-Produkten verschleudert habe .. Selbst junge Frauen werden mit Aussehens- und Älterwerden-Themen belastet und vergeuden damit unnötig Energie finde ich .. muss aber jede selbst wissen was sie mag, macht und will.
Und selbstverständlich bediene ich mich auch gerne in der Männerabteilung. Es muss nämlich nicht immer dünnstoffig, rüschig, gerafft u.ä. sein, es darf für mich auch mal gerade geschnitten, bequem und sportlich sowieso sein.

Was die Altbier-Werbung betrifft (erste Seite hier im Thread #14) habe es mir nochmal überlegt und komme zu dem Schluss: wenn mit einem Kopulationsakt für das Gesöff geworben werden muss, dann soll es  doch bitte dort verkauft werden, wo es angebracht zu sein scheint: im Beate Uhse bzw. Orion Shop.


Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #20 am: 14:59:07 So. 25.August 2019 »
Bissgurn
hysterisch
Spinatwachtel
Blondine
die Rote
die Brünette
"Holz vor der Hütte"
Mannsweib

allen den Frauen zugeordneten unsinnigen Begriffen sollte man endlich gedanklich den Mittelfinger zeigen

angenehm:
Zitat
Wiesbaden – Hessen will schwangere Frauen vor Belästigungen von Abtreibungsgegnern vor Beratungsstellen, Arztpraxen und Kliniken bewahren. Dafür hat das Innenministerium in Wiesbaden als oberste Versammlungsbehörde für die Städte und Gemeinden einen Erlass formuliert, um Konfliktfälle zu lösen. Dies teilte das Ministerium heute auf Anfrage mit. Zuvor hatte die Frankfurter Rundschau berichtet.
Wiesbaden – Hessen will schwangere Frauen vor Belästigungen von Abtreibungsgegnern vor Beratungsstellen, Arztpraxen und Kliniken bewahren. Dafür hat das Innenministerium in Wiesbaden als oberste Versammlungsbehörde für die Städte und Gemeinden einen Erlass formuliert, um Konfliktfälle zu lösen. Dies teilte das Ministerium heute auf Anfrage mit. Zuvor hatte die Frankfurter Rundschau berichtet.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/105465/Hessen-will-Schwangerenberatungen-vor-Abtreibungsgegnern-schuetzen

angenehm:
Zitat
108. Internationale Arbeitskonferenz - ILO nimmt Übereinkommen gegen Gewalt und Belästigung in der Arbeitswelt an
Vom 10. bis zum 21. Juni fand die 108. Internationale Arbeitskonferenz statt. Das Thema der Konferenz lautete “Building a better future with decent work”. Während der Konferenz arbeiteten Delegierte an Entwürfen für ein Übereinkommen gegen Gewalt und Belästigung in der Arbeitswelt, das am 21. Juni zusammen mit einer ergänzenden Empfehlung angenommen wurde.

Das Übereinkommen definiert u.a., was "Gewalt und Belästigung in der Arbeitswelt" bedeuten und wo sie stattfinden. Es besagt, dass jede*r in der Arbeitswelt das Recht hat, frei von Gewalt und Belästigung zu sein - dazu gehört auch geschlechtsspezifische Gewalt. Regierungen müssen Maßnahmen zum Schutz von Arbeitnehmer*innen, insbesondere von Frauen, vor Gewalt und Belästigung ergreifen.
https://www.business-humanrights.org/de/108-internationale-arbeitskonferenz-ilo-nimmt-%C3%BCbereinkommen-gegen-gewalt-und-bel%C3%A4stigung-in-der-arbeitswelt-an

angenehm - Frau darf auch ohne Kinder glücklich sein:
https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/engel-fragt/sendungen/kinderlos-gluecklich,sendung-68886.html
Zitat
Der Film stellt drei Paare vor, die kinderlos geblieben sind. Sie erzählen, worin sie ihr Lebensglück finden, welche gemeinsamen Ziele sie haben, aber auch welche Herausforderung dieses Lebensmodell bedeutet.

In dieser Sendung ging es u.a. um Asexualität:
https://www.ardmediathek.de/wdr/player/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWI2MmY1ZDg2LTBiYTYtNDU3MC04ZTUyLTk0NGE3YTAwMzE5OA/

Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #21 am: 09:48:32 Mo. 02.September 2019 »
Mittelfinger für:

graue Maus
alte Schachtel
etwas auf VorderMANN bringen (warum nicht Vorderfrau? oder gleich noch Forder-Frau hihi)
leicht zu haben sein
Herr Müller aber Frau Müller (statt Dame oder Herrin)
Zicke
"wie ein Mädchen sein" (ohne zu berücksichtigen, dass "Mädchen-Verhalten auch antrainiert werden kann von Kindheit an)


schmackhafter Happen zum Frühstück:
hr-Reportage "Sexismus im Alltag" hier in der Mediathek nochmal zum nachgucken:
https://www.ardmediathek.de/alpha/player/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvL2VhYjc1NDA3LWU0ZjctNDM2NS1iMzMzLTU2ZDYwODRkMTJlOA/


Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #22 am: 18:58:09 Sa. 07.September 2019 »
spätes Mädchen
altjüngferlich
bitch
ein "rühr mich nicht an" sein
Frau Professor statt Frau Professorin
leicht zu haben sein (Mann darf, Frau nicht, *Mittelfinger*)

Zitat
Der französische Präsident Emmanuel Macron hat häuslicher Gewalt gegen Frauen den Kampf angesagt. Nun war er zugegen, als ein Notruf einging und die französische Polizei der Anruferin nicht half.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/emmanuel-macron-wird-zeuge-wie-polizei-frau-in-not-nicht-hilft-a-1285645.html


Gewalt gegen Frauen ist in Frankreich ein aktuelles Thema:
Zitat
Mindestens hundert Frauen wurden dieses Jahr bereits von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Die Regierung hat nun ein Symposium zum Kampf gegen häusliche Gewalt eröffnet. Feministische Organisationen befürchten, dass es bei gut gemeinten Worten bleibt.
https://www.nzz.ch/international/frankreich-macht-gegen-frauenmorde-mobil-ld.1506460

am 25. November 2019 wird wieder der Tag zur Beseitung der Gewalt gegen Frauen angegangen
http://www.kleiner-kalender.de/event/beseitigung-von-gewalt-gegen-frauen/93877.html


Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14047
  • Fischkopp
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #23 am: 17:05:11 Mo. 23.September 2019 »
Das stand schon an anderer Stelle, sollte aber auch hier nicht fehlen:

Zitat
Politikerinnen dürfen im Netz unter Umständen als „Pädophilen-Trulla“, „Schlampe“ oder „Drecksfotze“ beschimpft werden. Das musste kürzlich die Grüne Renate Künast erfahren, die so genannt worden war und anschließend Facebook und Twitter gerichtlich zur Herausgabe der Nutzerdaten zwingen wollte.

Das Berliner Landgericht hat den Antrag jedoch abgelehnt. Er wertete die Äußerungen als Beiträge zu einer Sachauseinandersetzung...
https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/hass-im-netz-kuenast-vs-facebook-wenn-beleidigungen-zu-sachbeitraegen-werden/25037790.html

Der paßt auch:
Zitat
Uwe Becker (CDU) (...) ergänzte: „Mal zum Spaß, so wie die ,Frau‘ aussieht, kann man(n) verstehen, dass Männer sich lieber dem „warmen“ Lager zuwenden“.

Zudem beteiligte sich der 55-Jährige, der verheiratet ist und zwei Kinder hat, in geschmackloser Weise an der Diskussion über die Fridays-for-Future-Demonstrationen auf der Seite von Ordnungsdezernent Markus Frank (CDU). Zu einem Foto, das eine junge Frau mit einem Plakat mit der Aufschrift „Fickt lieber miteinander anstatt die Erde“ zeigt, schrieb Stauder: „Zu dem feschen Mädel (…) kommt mir dann so ein Gedanke: ,Na, dann bück dich, du Luder.‘“
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-sexismus-folgen-13029000.html

Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #24 am: 15:26:50 Mi. 25.September 2019 »
ja, sehr, sehr übel das das zu dulden sei mit den Beleidigungen gegenüber Frau Künast laut Urteil !! Schock! Zum Kotzen dieser Frauen-Hass!

Frauen-Hass äußert sich meiner Meinung auch darin:
Zitat
Toulon Im Skandal um minderwertige Brustimplantate hat ein französisches Gericht den TÜV Rheinland zur Zahlung von etwa 60 Millionen Euro verurteilt. Das Handelsgericht von Toulon sprach rund 20.000 Klägerinnen am Freitag Schadenersatz von vorläufig jeweils 3000 Euro zu. Der TÜV habe bei der Zertifizierung der Produktion des Herstellers Poly Implant Prothèse (PIP) seine Pflichten verletzt, heißt es in den Urteilen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

Der TÜV kündigte Berufung an und kritisierte, dass die Entscheidung im Widerspruch zur Rechtssprechung anderer Gerichte stehe. Das Handelsgericht von Toulon hatte das deutsche Prüfunternehmen 2013 schon einmal zu Schadenersatz für mehr als 1600 Frauen verurteilt. Das Berufungsgericht in Aix-en-Provence kassierte das Urteil aber später wieder und sprach den TÜV vom Vorwurf der Schlamperei frei.

Der inzwischen insolvente Hersteller PIP hatte jahrelang billiges Industriesilikon für seine Implantate verwendet. Die reißanfälligen Silikonkissen könnten Schätzungen zufolge weltweit bei Hunderttausenden Frauen eingesetzt worden sein, allein in Deutschland waren mehr als 5000 Frauen betroffen. Der TÜV hatte nur Unterlagen und die Qualitätssicherung von PIP überprüft, nicht die Kissen selbst. Auf dieser Grundlage erhielt der Hersteller das europäische CE-Siegel.

Das Gericht in Toulon erklärte, der TÜV habe dabei „seine Pflichten zur Kontrolle, Vorsicht und Wachsamkeit“ verletzt.
https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/aus-aller-welt/brustimplantate-skandal-tuev-soll-tausende-frauen-entschaedigen/19282540.html

Zitat
Der Skandal um die Brustimplantate des Herstellers PIP war für tausende Frauen ein Alptraum. 2015 wies ein Gericht in Frankreich Schadensersatzklagen gegen den TÜV Rheinland ab. Zu Unrecht, wie das oberste französische Gericht nun entschied.
https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/tuev-rheinland-mangelhafte-brustimplantate-schadensersatz-haftung-frankreich-kassationshof/

Hin- und her Geschachere von Schadensersatzleistungen von schadhaften Industrie-Silikon-Implantaten der Firma PIP die anscheinend inzwischen insolvent sei (wen juckt es) und die Tüv Rheinland als ok geprüft hatte. Wer denkt an die Frauen?

(Frauen sollten meiner Meinung nach den  Unsinn mit Silikon, Botox und was auch immer sein lassen, aber jede so wie sie will selbstverständlich)

und zur CDU:
denken wir an Jenna Behrends
Zitat
In ihrem Offenen Brief klagt die junge CDU-Politikerin darüber, man habe hinter ihrem Rücken getuschelt, sie hätte sich „hochgeschlafen“. Einer der Altherren-Politiker soll sie als „süße Maus“ tituliert und Parteikollegen gefragt haben: „Fickst du die?“ Der eine ist, wie man inzwischen weiß, der nach der CDU-Wahlschlappe zurückgetretene Innensenator Frank Henkel. Er hat Behrends Vorwürfe bis heute nicht dementiert.
https://www.emma.de/artikel/warum-ich-nicht-laenger-schweige-333435

es ist super, dass Behrends an die Öffentlichkeit ging! Als Anti-CDU-istin finde ich es natürlich schade, dass sie weiterhin in dieser Partei anscheinend verbleibt laut wikipedia - Artikel
Zitat
Behrends ist seit 2015 Mitglied der CDU. Im Januar 2019 erschien ihr erstes Buch Rabenvater Staat: Warum unsere Familienpolitik einen Neustart braucht.[9]
https://de.wikipedia.org/wiki/Jenna_Behrends
Zitat
Die 26-Jährige, der unter anderem von manchen in ihrer Partei vorgeworfen wurde, dass sie ihre Tochter „bereits mit zwei Jahren in die Kita schickt“, hat zeitweise auch als Angestellte im Bundestag gearbeitet. Und da machte sie eine Erfahrung, die hochalarmierend klingt: „Ich wurde vor bestimmten Abgeordneten regelrecht gewarnt. Da hieß es: Bewerben Sie sich nicht bei dem Mann, er stellt seinen Angestellten nach.“
- Entsetzlich!

es vergeht kein Tag, an dem nicht von sexueller Belästigung an Frauen berichtet wird und von sexuellem Missbrauch an Kindern
Zitat
Diese Vorwürfe haben es in sich. Nicht nur, weil sie einen der größten Stars der klassischen Musik treffen. Sondern auch, weil an ihnen durchaus etwas dran zu sein scheint. Viele Frauen beschuldigen nun Placido Domingo der sexuellen Belästigung.
https://www.n-tv.de/leute/Opernstar-Placido-Domingo-unter-Beschuss-article21203959.html

Frauenhass quillt auch aus bayrisch - süßlichem Müll mMn:
die quer Sendung vom 12.09.19
der Einstiegs-Satz:
Zitat
In Deutschland ginge eine Angst um vor Verboten:
"Könnte fliegen verboten werden wegen Klima
oder Frauen begrapschen wegen "me too"
oder Roller fahren wegen Roller fahren
Antwort auf diese Fragen lauten: nein
ist schon und nein

!!! ???
https://www.youtube.com/watch?v=wzZ_KhZCjRs













Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #25 am: 11:51:39 Mi. 02.Oktober 2019 »
Ich finde auch, dass das Urteil zu Künast der weiteren Verrohung der Gesellschaft Tür und Tor öffnet.

Ich denke dabei auch an das Urteil, dass Menschen wie Müll öffentlich bezeichnet werden dürfen  weil das angeblich noch unter Meinungsäußerung falle:
Zitat
Gauland hatte auf einer AfD-Wahlkampfveranstaltung im August im thüringischen Eichsfeld davon gesprochen, man werde die Integrationsbeauftragte Özoguz "in Anatolien entsorgen". Die Äußerung, mit der Gauland auf die türkischen Wurzeln von Özoguz anspielte, sorgte für große Empörung. Anschließend gingen dazu rund 20 Strafanzeigen wegen Volksverhetzung ein.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/beleidigung-von-aydan-oezoeguz-ermittlungen-gegen-alexander-gauland-eingestellt-a-1208250.html

Pegihhhhda - Galgen dürfen mit Merkel und Gabriel-Aufsprüchen verkauft werden als Urteil:
Zitat
Galgen für Angela Merkel und Sigmar Gabriel? Kann das rechtens sein? Die sächsische Justiz hat nun in einem konkreten Fall keine Einwände gegen den Verkauf derartiger Minatur-Galgen mit den Namen der Bundeskanzlerin und des Außenministers darauf.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_82848764/urteil-galgen-fuer-merkel-duerfen-verkauft-werden.html
Nun aber verboten:
Zitat
Sigmar Gabriel hatte dagegen geklagt und bekommt Recht: Der Verkauf des „Pegida-Galgens“ für ihn und Kanzlerin Merkel bleibt verboten.
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gabriel-klage-erfolgreich-pegida-galgen-bleibt-verboten-15811281.html

Sexismus raus aus den Köpfen!
Insbesondere bei Frauen habe ich den Eindruck, dass sie sich mehr für ihre Körperfülle rechtfertigen müssen als Männer. Ich meine, es vergeht kaum ein Interview in dem sich Maite Kelly gedrängt fühlt, was dazu zu sagen und ich finde, das sollte sie nicht mehr tun, insofern sie nicht selbst Bock dazu hat.
Bei Beatrice Egli scheint es ähnlich zu sein.
https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_86480348/beatrice-egli-wuetend-ueber-werbung-mit-diaetpillen-das-muss-ein-ende-haben-.html

Mich nervt auch, dass "füllige" Menschen gerne in die Ecke "sinnlich, gefühlvoll, gemütlich, genussvoll, lustvoll ... " gedrängt werden. Ich meine das kann so sein, aber das kann auch bei anderen Menschen so sein.
https://www.youtube.com/watch?v=Xxq_622SIFU

(Lied und Video gefallen mir, aber ich stell halt trotzdem immer Überlegungen an)

Der Kabarettist Chris Tall geht in die Offensive mit dick sein mit seinen Sketchen. Nervt mich aber auch in der Plattheit und gucke ich mir auch deswegen nicht an.



Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #26 am: 16:23:20 So. 03.November 2019 »
Kriminologe Pfeiffer hat ein Buch darüber geschrieben, ob Vergewaltiger mit zu milden Strafen davon kämen
https://www.nw.de/nachrichten/politik/22603954_Kommen-Vergewaltiger-zu-leicht-davon-Kriminologe-sieht-Anzeichen.html



Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #27 am: 16:18:26 Do. 07.November 2019 »
Gibt es eigentlich weibliche Bezeichnungen für den Lehring oder den Azubi? Azubine hat sich inzwischen eigensinnig von selbst in den Wortschatz geschlichen. Das Wort Lehring ist sowieso veraltet. Aber ggf. müsste man dann Lehrlingin sagen. Die Sprachtheoretiker_innen haben schlicht die weibliche Form dafür wohl vergessen.


Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #28 am: 10:33:29 Mi. 13.November 2019 »
etwas auf Vorder-mann- bringen
nicht manns genug sein
ihren Mann stehen
etwas an den Mann bringen
Milchmädchenrechnung

heißt natürlich ab sofort auch immer
etwas auf Vorder-frau- bringen
fraus genug sein
ihre / seine Frau stehen
etwas an die Frau bringen
Milchjungenrechnung

und oder eine divers-Variante


Die Rosa Luxemburg Stiftung hat eine neue Schrift herausgebracht zum Thema "Frauen*Streik - Zur Feminisierung vom Arbeitskämpfen"

Für die am Thema Interessierten habe ich mal das PDF dazu herausgesucht:
https://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Analysen/Analysen54_FrauenStreik.pdf
Zitat
Inhalt

Frauen* und Streiks – historisch gesehen
Streikende Frauen*
Patriarchale Rollenzuweisung: Streiken ist Männer*sache
Das Streikverhalten von Frauen* in der Geschichte
Lohnarbeiterinnen historisch in der Defensive

Feminisierung von Streiks
Erfolgreiche Frauen*streiks
Gründe für die Feminisierung von Streiks

Streiken Frauen* anders? Einige Thesen zur politischen Einordnung feminisierter Streiks
Neue Streikkultur
Neue Streikinhalte
Neue Streikstrategien
Folgen für die Gewerkschaften
Folgen für die Frauen* – und die Gesellschaft

 
 Ingrid Artus forscht zu Arbeitskonflikten, prekärer Arbeit, sozialer Ungleichheit und Geschlechterverhältnissen. Sie lehrt an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Frauenpower

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #29 am: 09:40:36 Mi. 20.November 2019 »
er sei halt ein Lebemann
und was ist das selbe Wort dafür, für eine Frau?


und leider verpasst, Termin am 13.11.19:
Zitat
Mit rot bemalten Händen, Schildern und 147 Kerzen setzte TERRE DES FEMMES, Prof. Dr. Wolff (Initiatorin der Petition #saveXX), der Petitionsplattform Change.org und zahlreichen UnterstützerInnen, am 13. November 2019, gemeinsam ein starkes Zeichen gegen Femizide.

In Gedenken an die 147* allein dieses Jahr in Deutschland brutal ermordeten Frauen wurde jeweils eine Kerze angezündet. Eine schockierende Zahl, vor der die Gesellschaft und die Politik nicht länger die Augen schließen darf.
https://www.frauenrechte.de/unsere-arbeit/themen/haeusliche-und-sexualisierte-gewalt/aktuelles/4110-aktion-stoppt-das-toeten-von-frauen-savexx

auch zu finden unter frauenrechte(dot)de

Frauenrechte sind Menschenrechte!
Zitat
Wir setzen uns ein für eine gerechte Welt,
in der Mädchen und Frauen das Recht haben,
selbstbestimmt, frei und in Würde zu leben.

Wenn ihr eine blaue Fahne am 25.11., dem Tag gegen die Gewalt an Frauen seht, könnte das eine Fahne von Terre des Femmes sein
Zitat
Jedes Jahr Flagge zeigen -
Die TERRE DES FEMMES Fahnenaktion „frei leben ohne Gewalt“

Auch 2019 wird TERRE DES FEMMES den 25. November, den Internationalen Gedenk- und Aktionstag  „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ zum Anlass nehmen, ein deutliches Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen.

Seien auch Sie wieder dabei und unterstützen Sie uns bei unserem diesjährigen Schwerpunktthema:

#sexistunbezahlbar: Für eine Welt ohne Prostitution!
https://www.frauenrechte.de/unsere-arbeit/aktionen/fahnenaktion