Autor Thema: Beruf Aktiv?  (Gelesen 5732 mal)

Stumme Ursel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 426
  • Stehle ein Schaf, und sie werden dich hängen, stehle die ganze Herde und sie werden mit dir verhandeln!
Beruf Aktiv?
« am: 14:21:29 Mo. 16.April 2007 »
Hallo liebes Forum, kennt jemand diesen Verein? Ich bekomme ständig über meinen Account auf dem Portal für Arbeit solche dubiosen Angebote. X(

http://www.beruf-aktiv.info  ?(
Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)
Ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen Brunnen geworfen wird: die Wellen mögen sich glätten, doch der Stein bleibt. (Konfuzius)

BakuRock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1753
  • Sich fügen heißt lügen. E. Mühsam
Beruf Aktiv?
« Antwort #1 am: 16:38:35 Mo. 16.April 2007 »
Zitat
Original von Stumme Ursel
Hallo liebes Forum, kennt jemand diesen Verein? Ich bekomme ständig über meinen Account auf dem Portal für Arbeit solche dubiosen Angebote. X(
www.beruf-aktiv.info?(

Dubios und nebulös. Solche "Firmen" gibt es viele. Die sagen dir noch lange nicht um was es geht. Du wirst von einer Seite zur nächsten geführt. Das hat System: Es werden Fragen gestellt, der psychologische Clou - du beantwortest innerlich mindestens drei Fragen mit "ja"- also zustimmend. Und so wirst du zunächst mal positiv eingestimmt.

Ich habe mich mal durch sowas "durchgehangelt" - bevor du weisst um was es geht, musst du dich mit deinen vollständigen Daten anmelden. Danach erst bekommst du irgendwas angeboten für das du ein "Starterpaket" kaufen sollst (aber sobald du das erfährst, haben sie deine vollständigen Daten schon) - irgendwie clever ;-)

Man kann spekulieren, was mit den gesammelten Daten passiert.
---
Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, gibt es für sie keine Hoffnung. .... A. Einstein

Eigentumsfragen stellen!

Wer sind FAUistas

Hartzhetzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
Beruf Aktiv?
« Antwort #2 am: 17:44:19 Mo. 16.April 2007 »
Zitat
Man kann spekulieren, was mit den gesammelten Daten passiert.
Konsumentenprofile
Weiterverkauf an andere Firmen
usw....
Der Datenhandel ist doch heutzutage ein Riesen Geschäft.

Zitat
Hallo liebes Forum, kennt jemand diesen Verein? Ich bekomme ständig über meinen Account auf dem Portal für Arbeit solche dubiosen Angebote.
Ich habe mich mal umgeschaut (ohne Daten preiszugeben) und habe festgestellt das:

Zitat
WELLBIZ UND UNSER STARKER PARTNERKONZERN STEHEN BEREIT!
Wir sind eine international operierende Vertriebsorganisation, welche den großen Trends der heutigen Zeit immer einen Schritt voraus ist:
Um Ihren Erfolg sicherzustellen greifen wir operativ auf einen starken Partnerkonzern zurück, der folgendes Profil aufweist:
In einem der größten Trendmärkte der Welt (Wellness) tätig.
HÄNDE WEG !!! 8o

Kannst hier noch mal lesen: Reich werden mit Wellness, Versicherungen und Co
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.

Stumme Ursel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 426
  • Stehle ein Schaf, und sie werden dich hängen, stehle die ganze Herde und sie werden mit dir verhandeln!
Beruf Aktiv?
« Antwort #3 am: 18:17:22 Mo. 16.April 2007 »
Danke Jungs ihr seit Klasse! Wusste ich es doch, hatte heute drei solcher Angebote im Postfach, dass die ARGE da mitmacht ist eine ungeheuerliche Sauerei.
Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)
Ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen Brunnen geworfen wird: die Wellen mögen sich glätten, doch der Stein bleibt. (Konfuzius)

Eivisskat

  • Gast
Beruf Aktiv?
« Antwort #4 am: 22:42:03 Mo. 16.April 2007 »
Das ist wirklich eine Ungeheuerlichkeit, von der Arge unterstützter Missbrauch öffentlicher Daten.
Anscheinend wenden diese Firmen (??) sich vorzugsweise an Frauen.

Mir ist ja kürzlich dasselbe passiert, als dieser Sack von http://www.peupa.de mir über mein AfA Account alberne Angebote (Herbalife) machte.

Meine SB druckt das Angebot auch noch aus und schickte es mir per Post mit dem Kommentar, ich solle mich ggf. bei der Firma melden...

Ich fasse es immer noch nicht, siehe Thread > Missbrauch meines AA-Postfachs.

Ich habe mich an die Hamburger Morgenpost, an die Verbraucherzentrale und an einen Dachverband für Network Marketing Firmen gewandt, aber das scheint nicht wirklich etwas bewirkt zu haben....?(

LG

Hartzhetzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
Beruf Aktiv?
« Antwort #5 am: 22:57:17 Mo. 16.April 2007 »
Was soll es denn schon bewirken?
(eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus)

Wenn man nicht gerade eine Mille auf dem Konto hat ist man doch in diesem Land (in allen kapitalistischen Staaten) der letzte Löffel.
Ich habe gar kein Postfach oder anderen Shit dieser Art.
Solange wie dieses System existiert werde ich nicht mehr Arbeiten, ist doch eh nur blödes Gehetze für fast null Geld.

Und zwingen kann mich niemand. Klar die können mich irgendwo hinschicken, hingehen werde ich auch, aber zu einer Zeit wann ich es für richtig halte, 100 pro nicht pünktlich!
Und wenn ich dann dort bin ist Zeitlupe angesagt. Soll mal so ein Ausbeuter ankommen, den werde ich solange blöde Anmaulen bis er mich nach Hause schickt.
Ich werde die Kapitalisten dort vor der ganzen Belegschaft blamieren, indem ich sie einfach nicht für voll nehme, auslache und den anderen erzähle wie verlogen das System ist.

Wer seine Lebenszeit noch mit Jobsuche verschwendet............ ?(


mfg
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.

BakuRock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1753
  • Sich fügen heißt lügen. E. Mühsam
Beruf Aktiv?
« Antwort #6 am: 00:18:57 Di. 17.April 2007 »
Zitat
Original von Hartzhetzer
"..............
Solange wie dieses System existiert werde ich nicht mehr Arbeiten, ist doch eh nur blödes Gehetze für fast null Geld.
..............................................
Wer seine Lebenszeit noch mit Jobsuche verschwendet............ ?

Deine Aussagen wirken auf mich, so wie sie da stehen, verdammt überheblich! Entweder hast du schon eine gesicherte Rente (dem widerspricht aber dein Satz: "Klar, die können mich hinschicken ....."), oder du hast reiche Eltern und/oder du hast keine Verantwortung für z.B. eine Familie. Oder du hast den "Stein der Weisen" - nämlich Leben von alternativer Ökonomie gefunden.

Ich habe ständig das Problem, für meine Leute und für mich ein täglich Brot zu erarbeiten. Leider gibt es in diesem System nicht allzuviele Alternativen. Oder habe ich hier was verpasst?

Deshalb bin nicht nur ich, sondern sooooooo viele andere auf ständiger Suche nach irgend welchen Einnahmequellen. Die nächste Miete, der Strom, das Wasser, die Schulbücher, das Heizmaterial, die Versicherung, die Turnschuhe usw. wollen (noch) mit Geld bezahlt werden!

Übrigens habe ich deinen Ausdruck "arbeiten" assoziiert mit "Erwerbsarbeit", denn wenn du wirklich (gar) nicht mehr arbeiten würdest, wärst du in meinen Augen sehr bedauernswert. Ich könnte ohne Arbeit nicht leben. Über Arbeit (ob bezahlt oder nicht) definiere ich mich.
---
Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, gibt es für sie keine Hoffnung. .... A. Einstein

Eigentumsfragen stellen!

Wer sind FAUistas

Hartzhetzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
Beruf Aktiv?
« Antwort #7 am: 06:53:16 Di. 17.April 2007 »
Überheblich war es nicht gemeint, Reiche Eltern, gesicherte Rente, den Stein der Weisen ecta. habe ich auch nicht.

Mit der Verantwortung für die Familie hast du Recht, ich lebe allein. Ich kann es ja verstehen wenn man Frau und Kind hat, das man dann schon aus Verantwortung ihnen gegenüber Arbeit sucht/ arbeitet. In solch einem Fall würde ich auch nicht anders handeln.

Das hast du richtig assoziiert, ich meinte auch die Erwerbsarbeit. Natürlich hat man auch im persönlichen Umfeld (Haushalt, einen Kumpel helfen usw.) Arbeit. Das ist aber Arbeit, die nicht wie die Erwerbsarbeit entartet ist, die ich gerne mache.

Ich bin ganz ehrlich wenn ich sage, das ich im Monat nach Abzug aller Fixkosten 150 € für Essen, Trinken, Tabak und Kleidung habe.
Wenn irgendetwas Unvorhergesehenes dazwischen kommt kann ich mir ein oder zwei Wochen lang kaum noch etwas zu Essen leisten.

Aber ich Hungere lieber anstatt ich nach den ihren Prinzip funktioniere. Außerdem, wenn ich einen schlecht bezahlten Job annehme, mache ich anderen Menschen, gerade denen mit Familie die Löhne kaputt.

Mein Posting ist halt als blöde Generalkritik rüber gekommen, wahrscheinlich aus der Wut/ Enttäuschung heraus über das was hier in Deutschland so abgeht.
Manchmal habe ich halt den Eindruck dass viele die Erwerbsarbeit für ein goldenes Kalb halten. Obwohl es nicht so ist (mein Eindruck über andere mich täuscht), sondern eher blankes Überleben der eigenen Person und Familie darstellt.

Tut mir leid, wenn ich es so sagen muss, ich selbst wäre lieber Tod anstatt ein Leben zu leben in dem ich auf Dauer nur die Wahl zwischen 150 € Hungerstütze oder irgendeinen Working Poor Dasein hab.
Was bedeuten soll, das ich ziemlich oft am überlegen bin ob ein selbst herbeigeführtes Ende nicht sinnvoller für mich ist als diese Deppenexistenz.

Das sich in den nächsten Jahren etwas Positives im Land von Mitternacht ändern wird halte ich für ein Gerücht. :(
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.

Stumme Ursel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 426
  • Stehle ein Schaf, und sie werden dich hängen, stehle die ganze Herde und sie werden mit dir verhandeln!
Beruf Aktiv?
« Antwort #8 am: 07:59:06 Di. 17.April 2007 »
Das war die Antwort die ein Bekannter aus unserer Selbsthilfegruppe gestern in einer anderen Sache bekam als er dankend absagte:

"Guten Tag, ihre Meinung akzeptiere ich. (Wie Nett) :D
Dass Sie erst einmal ablehnend sind, ist verständlich. Sie interessieren sich für Dinge, die Sie genau kennen und beurteilen können. Bevor Sie sich für eine Sache entscheiden prüfen Sie erstenmal und damit sind Sie bestimmt in der Vergangenheit immer,gut gefahren. Diese Informationen auf dieser misteriösen Interseite (Chefduzen) beziehen sich auf Einzelfälle, die immer wieder vorkommen. Staatlicherseits wird solchen krimminellen Machenschaften ja endlich Einhaltgeboten. Es sind eben Einzelfälle auch geschrieben von Erfolglosen. Messen sie sich bitte immer an den Erfolgreichen.! Hahaha... X(
Wenn Sie mögen, möchte ich ihnen meine Arbeitsweise vorstellen und wir haben uns persönlich kennengelernt. In der heutigen Zeit haben Kontakte noch niemanden geschadet, wenn es die richtigen sind natürlich. Es gibt mehrere Möglichkeiten zusammen zuarbeiten. Gerade in der heutigen Zeit großer beruflicher Unsicherheit können Informationen über sehr gute berufliche Alternativen besonders für Sie sehr wertvoll sein. Die meisten meiner Partner sind keine Bänker oder Versicherungskaufleute, nur das Interesse etwas Neues kennenzulernen für eine langfristige sichere Zukunft zählt. Wir die Deutsche Vermögensberatung AG sind für eine Ausbildung Zertifiziert und arbeiten mit den Arbeitsagenturen zusammen. Die Ausbildung ist für Sie kostenfrei."
 (Wie Nett) :D

Wir werden das beobachten und hier und in anderen Foren veröffentlichen.  8)
Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)
Ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen Brunnen geworfen wird: die Wellen mögen sich glätten, doch der Stein bleibt. (Konfuzius)

Wilddieb Stuelpner

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8919
Beruf Aktiv?
« Antwort #9 am: 09:49:22 Di. 17.April 2007 »
Seitdem die glorreiche Bundesregierung und der Unternehmerbundestag in Berlin die Hartz-IV-Gesetze in Gestalt vom SGB III und II einführten und damit das Arbeitsförderungsgesetz (AFG) abschafften, in die Bundesanstalt für Arbeit/Bundesagentur für Arbeit nicht mehr verpflichtet sind, die Seriösität der jobanbietenden Firmen zu prüfen, machen sich dubiose und kriminelle Jobangebote vermehrt breit.

Der Gesetzgeber hat damit Tor und Tür für kriminelles Unternehmergesocks sperrangelweit geöffnet, was wir in PSAs und Leih- und Zeitarbeit besonders deutlich feststellen.

Nicht ohne Grund gibt es im virtuellen Arbeitsmarkt einen Haftungsausschluß. Die Bundesagentur für Arbeit ist damit auf Befehl des Gesetzgebers Handlanger von Kriminellen, die man vorsätzlich nicht strafrechtlich verfolgen will.

Zitat
Haftungsausschluss der Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit haftet nicht für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit von Stellen- oder Bewerberangeboten, die durch registrierte Nutzer selbst in das Portal arbeitsagentur.de eingestellt wurden (§§8 und 11 Teledienstegesetz - TDG). Dies gilt auch dann, wenn solche Angebote durch die Bundesagentur für Arbeit an private Internet-Jobbörsen übermittelt werden. Die Bundesagentur für Arbeit haftet ebenso nicht für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit von Angeboten in anderen Internet-Jobbörsen, auf die das Portal arbeitsagentur.de verlinkt ist. Die Bundesagentur für Arbeit haftet nicht für Schäden, die den Nutzerinnen oder Nutzern durch Computerviren oder sonstige schädigende Mechanismen entstehen, die durch Datenaustausch mit privaten Internet-Jobbörsen in das Portal arbeitsagentur.de eingebracht wurden.

Stumme Ursel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 426
  • Stehle ein Schaf, und sie werden dich hängen, stehle die ganze Herde und sie werden mit dir verhandeln!
Beruf Aktiv?
« Antwort #10 am: 13:56:43 Di. 17.April 2007 »
Die Beschwerde (per E-Mail) bei der ARGE (Regional und Hauptverwaltung) schreckte wohl den ein oder anderen Sachbearbeiter auf, den die riefen schnell zurück und wollen dem Sachverhalt nachgehen. Wir werden ja sehen wie das ausgeht und ich werde hier berichten.

Hier der Text der Mail, und des Briefes an die ARGE:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wiederholt musste ich Feststellen, dass unseriöse Angebote die zudem teilweise Rechtswidrig sind über mein Postfach mit der Kundennummer V123456789  auf dem Portal der Arbeitsagentur angeboten werden.

Alleine heute schon zwei unter anderem ein zweifelhaftes Angebot das zu diesem Link führt: http://www.beruf-aktiv.info

Solche Firmen treten in der Regel mit einigen wenigen Methoden und Aussagen auf, die darauf ausgerichtet sind

    * möglichst hohe Verdienste bei vergleichsweise geringem Einsatz zu garantieren
    * kostenlose Schulungen und Fortbildungen anzubieten
    * Arbeit bei freier Zeiteinteilung von von daheim aus zu offerieren
    * unbedingten Erfolg zu versprechen

Wer auf die Werbung auf Webseiten, in Emails oder Newsletter herein fällt, wird ebenso in der Regel zu einer Webseite gelockt, auf der die unvergleichlichen Vorteile der Probeangebote auf immer gleiche Weise vorgestellt werden:

    * Zuerst sind bis zu 5 Fragen zu beantworten, mit welcher Motivation Interessierte daran gehen
    * Meist richtet dann eine "Führungsperson" ein persönliches Wort an die Interessierten
    * Anschließend läuft in der Regel ein Flash Werbefilm ab, der sämtliche Vorzüge des Angebots aufzeigt
    * Abschließend kann kostenloses Informationsmaterial angefordert werden
    * Fast immer erfolgt im Anschluss daran ein Telefonat mit rethorisch geschulten Leuten

Nach Recherche durch meinen Rechtsberater handelt es sich um ein  Pyramiden  und/oder Schneeballsystem.

Ich möchte entschieden und  mit Nachdruck darauf hinweisen, dass ich dies nicht Wünsche, und für die Zukunft solche dubiosen Angebote nicht mehr erhalten möchte!
Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)
Ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen Brunnen geworfen wird: die Wellen mögen sich glätten, doch der Stein bleibt. (Konfuzius)

Wilddieb Stuelpner

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8919
Beruf Aktiv?
« Antwort #11 am: 15:01:32 Di. 17.April 2007 »
Auch ein Querverweis auf veröffentlichte schwarze Listen der Verbraucherzentralen, sollte endlich mal die Arbeitsagenturen und ARGEs aufschrecken lassen, damit sie einen Datenableich mit ihren virtuellen Arbeitsmarkt durchführen und dieses Pack aus ihren Datenbanken ausmerzen.

Angeblich sind wir wie Kunden bei BA und ARGE zu behandeln, also sollte man immer wieder diesen Kundendienst einfordern.

http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/TexteRecht/Nebenverdienst.htm
http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/TexteRecht/Nebenverdienstwww.htm

Stumme Ursel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 426
  • Stehle ein Schaf, und sie werden dich hängen, stehle die ganze Herde und sie werden mit dir verhandeln!
Beruf Aktiv?
« Antwort #12 am: 16:01:30 Mi. 18.April 2007 »
Es geht weiter, wie mir Bekannte berichten, nutzen vor allem die HMI und der DVAG massiv das Portal der ARGE für ihre Spam Aktionen.

Hier ein weiterer Brief eines genervten Arbeitssuchenden an diese Herren:

Sehr geehrter Herr H.

wiederholt musste ich Feststellen, dass unseriöse Angebote die zudem teilweise Rechtswidrig u.a.§ 8 und 11 Teledienstegesetz - TDG sind über mein Postfach auf dem Portal der Arbeitsagentur angeboten werden.

Mehrfach schon habe ich Ihren Vorgängern oder Kollegen der DVAG mitgeteilt, dass ich in keinster Weise interessiert bin an Angeboten durch die DVAG.

In vielen Berichten und Reportagen seriöser Berichterstatter liest man immer wieder von Seminaren der DVAG das Inhalte und Lehren der Scientology benutzt werden sollen?

Weiterhin ist Ihre Kontaktaufnahme kein Arbeitsangebot im eigentlichen Sinn, auch hier verweise ich auf entsprechende Gesetze der Agentur für Arbeit und der BA, sowie die entsprechenden Urteile in letzter Zeit, besonderes Augenmerk sollten Sie hier einmal auf den Datenschutz legen.

Ich möchte entschieden und mit Nachdruck darauf hinweisen, dass ich dies nicht Wünsche, und für die Zukunft solche dubiosen Angebote nicht mehr erhalten möchte!

Hören die Belästigungen durch die DVAG nicht auf, werde ich eine Strafanzeige und Unterlassungsklage prüfen lassen!

Eine Beschwerde an die BaFin habe ich bereits geschrieben.

Anbei noch ein paar interessante Links für Sie zum Nachdenken -->

http://www.chefduzen.de/thread.php?threadid=9783&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=1

http://www.geprellte-strukkis.de/

Mit freundlichen Grüßen


Es wird höchste Zeit das alle Empfänger solcher zweifelhaften Angebote sich umgehend bei der BA, der ARGE und der BaFin beschweren, und zwar am besten per Post.
Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)
Ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen Brunnen geworfen wird: die Wellen mögen sich glätten, doch der Stein bleibt. (Konfuzius)

Eivisskat

  • Gast
Beruf Aktiv?
« Antwort #13 am: 19:48:46 Mi. 18.April 2007 »
Tolle Briefe, sehr gut!
Sobald ich wieder ein derartiges "Angebot" bekomme werde ich mich genauso beschweren, vielen Dank.
LG

Stumme Ursel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 426
  • Stehle ein Schaf, und sie werden dich hängen, stehle die ganze Herde und sie werden mit dir verhandeln!
Beruf Aktiv?
« Antwort #14 am: 09:58:11 Do. 19.April 2007 »
Wir haben einen super Fachwirt in unserer Selbsthilfegruppe der auch Kontakt zu den Freien Abgeordneten hat, die sich Beschwerden annehmen wo man sonst keine, oder nur schwer Hilfe bekommt. Es wird Zeit, dass wir uns massiv und mit Entschlossenheit gegen diese Art von Abzockerei und Mißbrauch wehren. Auch der kleine Mann kann sich erfolgreich wehren, besser aber ist sich zu organisieren und gemeinsam zu kämpfen. Zeigen wir diesen Menschen die erhobene Faust!  ;) Ach und Textbausteine oder "Ideen" zum schreiben von Briefen gibt es in dutzenden Links bei Chefduzen zu finden!  :D Ich habe da schon einige Seiten....  8)
Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)
Ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen Brunnen geworfen wird: die Wellen mögen sich glätten, doch der Stein bleibt. (Konfuzius)