Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Medienkritik / Re: Süddeutsche
« Letzter Beitrag von Kuddel am Heute um 13:17:28 »
"Niederträchtig" ist ein treffendes Wort für die Rolle diverser Mainstreammedien (,nicht nur der Süddeutschen).
Von taz bis BILD versucht man jetzt die Verursacher des Klimawandels zu schützen und in ihren Augen sind "wir alle" oder "jeder Einzelne" schuldig und Verursacher der Umweltzerstörung. Ebenso wichtig ist es ihnen, daß es keinesfalls zu kollektiven Kämpfen gegen die Wirtschaft kommt, deshalb werden wir aufgefordert, "bei uns selbst auzufangen", jeder soll lieber für sich an seinem Konsumverhalten etwas ändern.
2
(Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen / Re: Frankreich aktuell
« Letzter Beitrag von Kuddel am Heute um 12:59:47 »
Die Bullen haben scheinbar die Innenstadt von Paris besetzt. Haben alle Demos zerschlagen und versuchen jegliche Versammlung zu unterbinden. RT France hat bereits den Livestream eingestellt.

Ich glaube nicht, daß diejenigen, die zum Demonstrieren gekommen sind, es hinnehmen werden.
3
Globalisiert / Re: Soziale Proteste im arabischen Raum
« Letzter Beitrag von ManOfConstantSorrow am Heute um 12:45:07 »
Zitat
Zwei Männer kommen bei Zusammenstössen mit der Polizei in Algerien ums Leben

Bei Zusammenstössen mit der Polizei sind in Algerien zwei junge Männer ums Leben gekommen. Zu den Unruhen in dem Ort Oued Rhiou im Nordwesten des Landes kam es, nachdem ein 15-Jähriger bei der Kollision seines Motorrads mit einem Polizeifahrzeug getötet worden war, wie die lokalen Justizbehörden am Donnerstag berichteten.

Bei anschliessenden Krawallen seien Strassen mit Barrikaden gesperrt und öffentliche Einrichtungen zerstört worden, hiess es weiter. Zudem habe es den Versuch gegeben, eine Zentrale der Sicherheitskräfte zu stürmen, um den Verursacher des Verkehrsunfalls zu fassen. Das Innenministerium in Algier leitete eine Untersuchung ein.

In Algerien herrscht angesichts der angespannten politischen und wirtschaftlichen Lage vor allem unter Jüngeren grosse Unzufriedenheit. Seit Monaten kommt es immer wieder zu Massenprotesten gegen die Führung des Landes. Sie gingen auch nach dem Rücktritt von Langzeitherrschaft Abdelaziz Bouteflika im vergangenen April weiter. Die Demonstranten fordern grundlegende politische Reformen. Am 12. Dezember soll die verschobene Präsidentenwahl nachgeholt werden.
https://www.nzz.ch/international/algerien-zwei-tote-bei-zusammenstoessen-mit-polizei-ld.1509926



Zitat
Algerien
Zehntausende Menschen protestieren




In Algerien sind erneut Zehntausende Menschen auf die Straßen gegangen, um gegen die politische Führung des Landes zu demonstrieren.

In der Hauptstadt Algier kam es dabei zu Festnahmen, wie Augenzeugen der Deutschen Presse-Agentur berichteten. Trotz einer hohen Anzahl von Sicherheitskräften sei es den Demonstranten gelungen, zentrale Plätze im Stadtzentrum zu erreichen. Es waren die größten Kundgebungen seit mehreren Wochen in dem nordafrikanischen Land. Das Militär hatte zuvor versucht, die Demonstrationen zu blockieren.

Amnesty International kritisierte, die Regierung müsse den friedlichen Demonstranten zuhören statt zu versuchen, die Proteste kleinzuhalten.
https://www.deutschlandfunk.de/algerien-zehntausende-menschen-protestieren.1939.de.html?drn:news_id=1051399

Zitat
Zuckerbrot und Peitsche in Algerien oder geordnete Proteste und angeordnete Präsidentschaftswahl
https://weltexpress.info/zuckerbrot-und-peitsche-in-algerien-oder-geordnete-proteste-und-angeordnete-praesidentschaftswahl/

Zitat
Algerien – Wahltermin stellt Protestbewegung nicht zufrieden.

Algier – Die Demonstrationen in dem nordafrikanischen Land gehen weiter.
https://www.maghreb-post.de/gesellschaft/algerien-wahltermin-stellt-protestbewegung-nicht-zufrieden/

Zitat
Ägypten:
Es reicht, Sissi!
Nach Jahren harter Unterdrückung gibt es wieder Proteste in Ägypten. Die Wut der Demonstranten auf Präsident al-Sissis Regime ist groß genug für großes Risiko.


https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-09/aegypten-praesident-al-sissi-protest-korruption-militaerregime

Zitat
In Ägypten haben sich in mehreren Städten Hunderte Menschen zu Protestaktionen gegen Präsident Abdel Fattah al-Sisi versammelt. Oppositionsmedien berichteten von Demonstrationen in Kairo, Alexandria, Suez und Mansura.
https://www.tagesschau.de/ausland/aegypten-proteste-107.html

4
Medienkritik / Re: Süddeutsche
« Letzter Beitrag von Troll am Heute um 12:37:55 »
Zitat
Wenn die Süddeutsche Zeitung manipuliert, dann im Dienst des Staatswohles

In einem niederträchtigen „Streiflicht“-Kommentar der Süddeutschen Zeitung vom 14./15. September 2019 wird den „NachDenkSeiten“ vorgeworfen, zu viele Fragen zu stellen. Das hält die Süddeutsche Zeitung für verdächtig. Fragen zu stellen, ist die Grundlage journalistischer Arbeit, ganz im Gegensatz zu einem Journalismus, der alles glaubt. Oft geht nicht mehr, da Fakten und Indizien, die einer offiziellen Version widersprechen könnten, „unter Verschluss“ gehalten werden, wie im Mordfall Halit Yozgat in Kassel 2006 zum Beispiel. Dort muss man bis zum Jahr 2134 warten, bis man auf die gestellten Fragen möglicherweise andere Antworten geben kann. In folgenden Fall geht es um eine großangelegte Manipulation, an der sich die Süddeutsche Zeitung beteiligt hat. Das ist keine Frage; sondern ein Fakt. Von Wolf Wetzel
...

Quelle: NDS

Erst hatte ich keinen Bock dieses "Streiflicht"-Drama zu verlinken, aber die Artikel von Wolf Wetzel finde ich bisher einfach gut, es steckt eigentlich immer ein guter Mehrwert drin.
5
Habe irgendwie im  Hinterkopf das es 300 Mio werden müssen.

Wie kommst du darauf?
Ich glaube kaum, daß es viel mehr als 10 Millionen sein könnten.
Aber auch das wäre ziemlich beeindruckend.
6
Ökologie / Re: Klimakatastrophe
« Letzter Beitrag von counselor am Heute um 12:01:48 »
Zitat
Experte zum Klimapaket - "Keine Logik und kein Sachverstand"

Während Hunderttausende in Deutschland auf die Straße gehen, präsentiert die Bundesregierung ihr Klimapaket. Aus Sicht des Experten Volker Quaschning ist es ein Desaster, ohne "Logik und Sachverstand", ohne den Willen, etwas zu verändern. "Die Maßnahmen wären gut, wenn wir 200 Jahre Zeit hätten."

Quelle: https://www.n-tv.de/politik/Keine-Logik-und-kein-Sachverstand-article21286687.html
7
Theoriebereich / Re: Feminismus
« Letzter Beitrag von Kuddel am Heute um 11:39:17 »
Zitat
'Feminist emergency' declared in Spain after summer of violence

Demonstrations across the country come after 19 women were killed by their partners




Protesters took to the streets of more than 250 towns and cities across Spain on Friday night to declare a “feminist emergency” after a series of high-profile rape cases and a summer in which 19 women were murdered by current or former partners.

Organisers urged participants to “turn the night purple” – the colour of the feminist movement – to raise the alarm and protest against apathy, indifference and a lack of attention from politicians and the media.
https://www.theguardian.com/world/2019/sep/20/mass-protests-in-spain-after-19-women-murdered-by-partners

Zitat
Angriff auf Protest gegen Feminizid in Ankara

In Ankara ist eine Kundgebung des Frauenverteidigungsnetzwerks gegen Feminizid von der Polizei angegriffen worden. Drei Aktivistinnen wurden festgenommen.


In Ankara wurde ein Protest gegen Feminizid von der Polizei angegriffen. Dabei wurden drei Frauen gewaltsam festgenommen. Die Aktivistinnen des „Frauenverteidigungsnetzwerks“ hatten sich am Freitag unter dem Motto „Wir wollen leben“ im Bezirk Mamak versammelt, um auf dem Tuzluçayır Meydanı eine Presseerklärung zum Mord an einer 28-jährigen Frau zu verlesen. Die Mutter eines Kindes war Tags zuvor von ihrem Ehemann getötet worden. Polizisten umstellten den gesamten Kundgebungsplatz und versuchten, ein Versammlungsverbot des Provinzgouverneurs durchzusetzen.

Aysun Gençtanır, eine der protestierenden Frauen, hielt der Polizei-Blockade entgegen: „Frauen werden mitten auf der Straße ermordet, in Mamak, in Dikmen, überall der Türkei. Wir wollen von unserem Recht Gebrauch machen und unsere Haltung dazu ausdrücken. Die Mörder hindert ihr nicht, stattdessen greift ihr Frauen an. Innerhalb von 48 Stunden wurden in Ankara zwei Frauen getötet. Wir machen da nicht mehr mit. Wir werden weiter unsere Stimme dagegen erheben. Ihr schützt die Frauenmörder. Gegen sie baut ihr keine Barrikaden. Wie dreist ist das denn? Wir sind auch gegen euch. Frauen werden weiter kämpfen, um leben zu können.“



Daraufhin kam es zum Übergriff durch Bereitschaftspolizisten. Die Sicherheitskräfte entrissen den Aktivistinnen ihre Plakate und verletzten Aysun Gençtanır am Kopf. Außerdem wurde ihr Arm verdreht, bevor sie festgenommen wurde. Die Aktivistinnen Buse Üçer und Meziyet Yılız, die gegen die Polizeigewalt protestierten, wurden ebenfalls in Gewahrsam genommen und waren auch im Polizeifahrzeug der Gewalt ausgeliefert.
https://anfdeutsch.com/frauen/angriff-auf-protest-gegen-feminizid-in-ankara-14044
8
Ökologie / Re: Klimastreik
« Letzter Beitrag von Kuddel am Heute um 11:29:00 »
Zitat
Protest vor der Charité
Ärzte demonstrieren für die Umwelt

Klimakrise als medizinischer Notfall. Für eine bessere und gesündere Umwelt gehen Ärzte am Freitagvormittag auf die Straße.




Am Freitag demonstrierten Ärzte vor dem Bettenhaus der Charité in Berlin Mitte gegen die Erderwärmung. Am Gebäude ist ein Transparent aufgebracht mit der Aufschrift „Die Klimakrise ist ein medizinischer Notfall. Gesunde Menschen gibt es nur auf einem gesunden Planeten“.

Der ehemalige Charité-Chef Professor Detlev Ganten erinnerte an die Tradition der Charité beim Protest gegen gesundheitliche Risiken aufgrund politischen Versagens. Schon Rudolf Virchow habe im Kaiserreich die Obrigkeit darauf aufmerksam gemacht, dass das gesundheitliche Elend der Bevölkerung ein soziales Problem sei und kein medizinisches.

Auch der neue Präsident der Charité Professor Hayo Kroemer ist gekommen und protestiert gemeinsam mit den Ärzten, Ärzten in Weiterbildung und Studenten.

Der Stopp des vom Menschen gemachten Klimawandels und damit seiner Folgen auf die menschliche Gesundheit muss absolute Priorität auch im gesundheitspolitischen Handeln bekommen, fordert ebenso Privatdozent Dr. Peter Bobbert, Vorsitzender des Marburger Bund Landesverbandes Berlin/Brandenburg. „Wir alle haben zu lange geglaubt, der Klimaschutz sei allein Aufgabe der Politik”, sagt er in einem Interview des MB zum Auftakt der globalen Klima-Aktionswoche.

Ärztinnen und Ärzte sollten nicht nur schauen, wie sie mit den Mitteln des Gesundheitswesens den Folgen des Klimawandel begegnen können, beispielsweise durch Prävention und Anpassung des Gesundheitsschutzes an neue Gegebenheiten. „Wir müssen auch mit daran arbeiten, dass das Gesundheitswesen selbst klimafreundlicher wird”, so Bobbert.
https://www.aerztezeitung.de/news/news_ticker/article/996713/protest-charite-aerzte-demonstrieren-umwelt.html

Cool.
9
(Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen / Re: Frankreich aktuell
« Letzter Beitrag von Kuddel am Heute um 11:16:05 »
Die Bullen gehen von Anfang an gegen die Demonstranten mit Knüppeln und Pfefferspray vor.

https://youtu.be/Xf9kouLaz5Y
https://youtu.be/2d85gjsqwCA

Ziemlicher Aufwand für eine Bewegung, die es angeblich nicht mehr gibt.
10

Was heute gelungen ist, ist die Verbindung von Arbeiter- und Umweltbewegung. Diese muss vertieft werden. Damit sich wirklich was ändert in der Umwelt- und Sozialpolitik müssen wahrscheinlich ca 10 Prozent der Bevölkerung auf die Straße gehen. Ob es gelingt die Bewegung soweit aufzubauen und das Themenspektrum auf Soziales zu erweitern, ist noch nicht klar, aber die Chancen stehen gut. Gäbe es in Deutschland ein politisches Streikrecht, wären wesentlich mehr Leute gekommen als 1,4 Millionen.
Ich würde mal gerne Wissen wie viele gestern Welt weit auf der Straße wahren??? Bis jetzt habe noch keine Zahlen gefunden.
Habe irgendwie im  Hinterkopf das es 300 Mio werden müssen.
Seiten: [1] 2 3 ... 10