Autor Thema: Geldwäsche?  (Gelesen 3191 mal)

Eivisskat

  • Gast
Geldwäsche?
« am: 08:31:19 Mo. 21.Mai 2007 »
Ich hatte auf eine Anzeige in kijiji.de geantwortet, die lautete Heimarbeit am PC, kein MLM oder so ähnlich, kann mich nicht genau erinnern.
Nun annoncieren ja bei kijiji.de manchmal die unbeschreiblichsten Idioten (Gründung von Zeitarbeitsfirmen von zu Hause aus mit Unterstützung durch Einstiegsgelder der Arge ist z.Zt. sehr beliebt- kein Wunder, daß sich die "offenen Stellen" vervielfältigen...), aber ich hatte die Hoffnung auf etwas "seriöses" noch nicht aufgegeben.

Nun bekomme ich diese Antwort aus der Schweiz und frage mich, ob es um Geldwäsche geht und wenn ja, warum diese so öffentlich angepriesen wird.
Irgendwo habe ich über einen Rentner gelesen, der für so eine Agentur gearbeitet hat und dann eine hohe Geldstrafe bekam.

Hier kann man nachlesen, was in der Mail steht. Mir kommt das alles sehr seltsam und illegal vor. Was denkt Ihr, muss man da was unternehem und wenn ja, was??
Wer die Adressen & Namen haben möchte, kann mir schreiben.

MAIL:

Sehr geehrte xxx xxx,

wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse an unserem Angebot. Mein  
Name ist xy, ich bin Project Manager von xxxxxx union.
Lassen Sie mich bitte Ihnen unser Team sowie auch unsere  
Arbeitspositionen, die Ihnen angeboten werden, vorstellen.

Gemeinsame Information:
xxxxxx (Trade Mark,xxxxxx., Web Adresse:  
http://xxxxxx) ist eines der
führenden Unternehmen in  
der Branche der internationalen Geldanweisungsservices.
xxxxxx union hat seinen Firmensitz in der Schweiz und verfügt momentan über  
eine grosse Zahl von Distanzarbeitern in der ganzen Welt.Zum 30.  
April, 2006 hat das Unternehmen 1750 Agenten in 17 Ländern angestellt.  
Momentan haben wir eine begrenzte Zahl freier Stellen.

Wir möchten Ihnen eine unikale Gelegenheit bieten, verdienen zu  
können, ohne sein PC zu verlassen. Dafür brauchen Sie keine extra  
Kenntnisse im Finanzwesen, um die Karriere als Finanzmanager zu  
starten, Sie sollten nur ein Bankkonto sowie auch festen Wunsch haben,  
in einem grossen Team zu arbeiten.

Wie funktioniert das:

Kernstück dieser Arbeit (wie Sie wohl bereits wissen) besteht in  
Vermittlung zwischen einem Kunden aus Ihrem Land und einem Kunden aus  
einem anderen Land. Nähere Details dazu erhalten Sie unter  
http://xxxxxx
Sektion "PROGRAMM". Ihre Aufgabe  
ist, Zahlungen unserer Kunden zu akzeptieren und diese an andere  
Kunden weiterzuleiten. Falls Sie Ihr eigenes und privates Konto haben,  
behalten Sie von jeder Überweisung die 5% Provision vom Gesamtbetrag.  
Haben Sie ein Geschäftskonto, so haben wir besondere Bedingungen für  
Sie.

Wo stecken Vorteile unseres Angebotes:

1.   Sie brauchen keine besonderen Kenntnisse im Finanz- oder im              
Verkaufswesen
2.   Mitgliedschaft ist nicht notwendig.
3.   Die Arbeit braucht nur 1-2 Stunden im Tag und ist nicht anstrengend
4.   Das ist Heimarbeit.
5.   Sie können schon zur Arbeit greifen, wenn Sie eine Form ausfüllen  
und dem Vertrag  zustimmen.

Wie zu beginnen:

Um zu registrieren und unserem Team anzuschließen, besuchen Sie unsere  
Webseite, füllen Sie auch ein Anmeldeformular aus, das Sie vom  
http://xxxxxx
herunterladen, Sektion "MACH MIT!"
Nach Abschicken uns des ausgefüllten Formulars bitten wir Sie, uns den  
unterzeichneten Vertrag sowie auch die Kopien Ihres Ausweises zu faxen  
oder per E-Mail als beigefügte Datei zu schicken. Wenn Sie damit  
fertig sind, erhalten Sie den Zugang zu Ihrem persönlichen
xxxxxx-union Account, mit Hilfe dessen Sie verschiedene Aufgaben, Fragen  
u.a. bekommen können.

Wir garantieren wie unseren Angestellten als auch unseren Kunden, dass  
persönliche Angaben derer keinem Dritten zugänglich gemacht werden  
ausser Fälle, die in unserem Abkommen bestimmt sind.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die von xxxxxxunion bei der Anmeldung abgefragten Daten sind
vollständig und korrekt anzugeben, so z.B. Vor- und Nachname, die
aktuelle Adresse (kein Postfach) und Telefonnummer, eine gültige
E-Mail-Adresse sowie gegebenenfalls die Firma.


Die Anmeldung  ist kostenlos. Sie erfolgt durch Zustimmung u.a. zu
diesen AGB. Es werden keinerlei Grundgebühren oder sonstige
Mitgliedsbeiträge an xxxxxx-union bezahlt.  


Der Auftragnehmer ist an keinerlei Vorgaben zum Arbeitsort oder zur
Arbeitszeit gebunden. Projektbezogene Zeitvorgaben des Auftraggebers sind
allerdings einzuhalten, ebenso fachliche Vorgaben des Auftraggebers,
soweit diese zur ordnungsgemässen Vertragsdurchführung erforderlich
sind.


Das Mitglied kann den Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Frist von
drei Tagen kündigen. Für die Kündigungserklärung genügt eine
schriftliche Mitteilung an die xxxxxx-union
xxx Str.1, Zürich, PF 8021, Schweiz, oder eine E-Mail an den
Kundenservice:support@xxxxxx.com


Mit freundlichen Grüssen,

xy,
Projekt Manager,
xxxxxx-union.
xxx. 1, Zürich, PF 8021, Schweiz
Web: http://xxx
E-Mail: xxx Phone: +41(1) xxx Fax: +49 (0) xxx

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8070
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Geldwäsche?
« Antwort #1 am: 08:56:25 Mo. 21.Mai 2007 »
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Eivisskat

  • Gast
Geldwäsche?
« Antwort #2 am: 09:04:56 Mo. 21.Mai 2007 »
Vielen Dank @Troll!

Es ist genau die gleiche Firma!
Du meinst wirklich, die versuchen auf diese Art meine (und die Anderer) Bankdaten zu phischen?
Pfui Teufel!

LG

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8070
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Geldwäsche?
« Antwort #3 am: 09:23:35 Mo. 21.Mai 2007 »
Nicht Deine Bankdaten, daß Geld kommt von einem gehacktem/gephishten Konto und Du überweist es dann z.B. per Western Union an einen unbekannten. Wenn dann der Staatsanwalt klingelt läßt sich aber die Geldbewegung, zweifelsfrei, nur bis auf Dein Konto nachvollziehen. Jetzt rate mal wer dann der Depp ist?

Nachtrag: http://www.chefduzen.de/thread.php?threadid=3537&hilight=western+union
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Eivisskat

  • Gast
Geldwäsche?
« Antwort #4 am: 09:45:30 Mo. 21.Mai 2007 »
Genau! Ist mir gerade klar geworden, vielen Dank!
Unglaublich, daß diese Typen in Jobbörsen annoncieren...
Ich habe die Mail in Deinen empfohlenen Link gestellt und werde auch bei kijiji.de Bescheid geben.
LG

RoyalTS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Geldwäsche?
« Antwort #5 am: 15:15:56 Di. 05.Juni 2007 »
haben die dir geantwortet? Ich habe mal so etwas bei einem kleinen Anzeiger gemeldet, da kam aber keine Reaktion X(

Eivisskat

  • Gast
Geldwäsche?
« Antwort #6 am: 23:02:58 Di. 05.Juni 2007 »
Nee, die haben nicht geantwortet...
Aber das heißt ja nicht, daß sie der Sache nicht nachgegangen sind und die Anzeige gestoppt haben.
Hoffen wir`s mal!
Und Unrecht immer schön weiter melden und darauf aufmerksam machen.
LG