Autor Thema: Berufsbedingte Allergien auf dem Vormarsch  (Gelesen 1209 mal)

Kater

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7112
Berufsbedingte Allergien auf dem Vormarsch
« am: 15:06:22 Di. 12.Juni 2007 »
Zitat
Berufsbedingte Allergien auf dem Vormarsch
Dienstag 12. Juni 2007, 13:38 Uhr
von AFP  
 
In Deutschland erkranken jährlich 15.000 bis 20.000 Menschen an berufsbedingten Allergien. "Hautkrankheiten sind die häufigsten Berufskrankheiten überhaupt", erklärte Peter Elsner, Direktor der Hautklinik des Universitätsklinikums Jena, vor Beginn des 2. Weltkongresses zu berufs- und umweltbedingten Allergien in Weimar. Die Gefahr lauert demnach in Reinigungs- und Schmiermitteln, Friseurchemikalien und Farbstoffen. Auch Nickellegierungen oder Handschuhe aus Naturlatex können für Menschen, die tagtäglich in ihrem Beruf damit in Berührung kommen und zu geröteter Haut, Juckreiz und Entzündungen führen.

Etwa jeder siebte Erwachsene wird laut Elsner einmal im Laufe seines Berufslebens von berufsbedingten Allergien geplagt. Besonders betroffen sind demnach Berufsgruppen, die häufig mit Wasser oder Chemikalien in Berührung kommen, allen voran Friseure, Bäcker und Köche. Aber auch im Gesundheitswesen, im Reinigungssektor oder der Metallverarbeitung sind diese Erkrankungen verbreitet. Für Patienten sind damit erhebliche Einschnitte in ihrer Lebensqualität verbunden. Im Extremfall kann es zum Verlust des Arbeitsplatzes und zur Berufsunfähigkeit kommen.

Elsner sieht einen großen Nachholbedarf in der Ursachenforschung und Diagnostik berufsbedingter Allergien und Ekzeme. Experten gehen von einer hohen Dunkelziffer von Krankheitsfällen aus, weil die Betroffenen nicht immer einen Hautarzt aufsuchen. Zudem werde nicht immer die Ursache für ein Handekzem im beruflichen Umfeld gesucht. Auf dem am Mittwoch beginnenden Weltkongress wollen mehr als 200 Experten aus über 40 Ländern neue Strategien zur Diagnose, Therapie und Verhütung dieser Erkrankungen diskutieren.

http://de.biz.yahoo.com/12062007/286/wirtschaft-berufsbedingte-allergien-vormarsch.html