Autor Thema: Sozialmobbing  (Gelesen 9361 mal)

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Sozialmobbing
« am: 10:58:26 So. 01.Juli 2007 »
Entsorgung eines "Problems"

So hier wieder mal ein polemischer Artikel von mir.
Es freut mich, wenn man diese folgenden Feststellungen, Behauptungen und Vermutungen widerlegen kann. Letztendlich wird dass allerdings nur die Zukunft können.
Hartz IV ist die Kapitulation der bundesdeutschen Politik vor sich seit langem anzeigenden Folgen des politischen und wirtschaftlichen Fehlverhaltens der Deutschen. Sehenden Auges laufen Deutsche in ihr Unglück. Bisher gab es drei große Katastrophen. Den ersten Weltkrieg, die Wirtschaftsdepression / Inflation in den Zwanzigern und der folgende Weltkrieg II. Das Wirtschaftswunder nach dem Krieg wird als Glück und Leistung der Deutschen bezeichnet. Das ist es jedoch nicht. Es war eine Investition der Sieger, insbesondere der Amerikaner. Ich will diese Politik der Sieger nicht schlecht darstellen, war sie doch um einiges besser als die unsägliche Politik der Sieger zur Zeit des Versailler Vertrages.
weiter hier

Eivisskat

  • Gast
Sozialmobbing
« Antwort #1 am: 12:29:14 So. 01.Juli 2007 »
Ein sehr guter, wahrer Artikel, vielen Dank!
Besonders fiel mir dieser Absatz auf und ich kann dieses Gefühl, eine sehr ungesunde Art von "erschöpfendem permanent Getriebensein & geistiger Unruhe" nur bestätigen:

"Die Abschiebung eines erwerbslosen Menschen in die „Fürsorge“ des SGB II bedeutet den Anfang vom Ende des Erwerbslosen. Mit der Entwöhnung vom regelmäßigen Tagesablauf werden besonders MenschAen ab dem 40ten Lebensjahr ausgemustert.
Sie müssen sich jdeoch "immer bereithalten jederzeit eine Arbeit anzunehmen. Zwar weiß man, dass es keine freien Stellen gibt, aber dennoch darf der Erwerbslose sich nicht mit der neuen Situation arrangieren."


Dieser perverse Zustand erlaubt keinerlei Vorrausschau, Planung, Regelmässigkeit im Leben und wirkt damit dem menschlichen Sicherheitsbedürfnis total konträr und krankmachend entgegen.
Aber das ist vermutlich auch gewünscht, siehe Artikel. :(

LG

Ruby

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
Sozialmobbing
« Antwort #2 am: 18:47:42 Mi. 04.Juli 2007 »
Ebenso seit kurzem Aktiv links ;-).

Du sprichst mir aus dem Herzen. So sehe ich derzeitige Situation auch. Deswegen steh ich auf!

Lg

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Sozialmobbing
« Antwort #3 am: 19:42:57 Mi. 04.Juli 2007 »
Danke für die Anerkennung. Widerlegungen will ich aber haben. ich kann es einfach nicht glauben, dass es so sein kann.
 :aggressiv>  <===Die Aufgabe der ARGEn

Ruby

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
Sozialmobbing
« Antwort #4 am: 00:42:23 Do. 05.Juli 2007 »
Ein guter Freund meinerseits sagte gestern zu mir, wenn man bei denen vom allerschlimmsten ausgeht, trifft man meist die Realität nedmal ganz so finster wie die denken.

Soviel zum Thema widerlegen.

unkraut

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Sozialmobbing
« Antwort #5 am: 09:23:00 Do. 05.Juli 2007 »
Zitat :
"immer bereithalten jederzeit eine Arbeit anzunehmen. Zwar weiß man, dass es keine freien Stellen gibt, aber dennoch darf der Erwerbslose sich nicht mit der neuen Situation arrangieren."

keine freien Stellen ?  8o3
Also bei den ZAF gibts freie Stellen noch und nöcher .
Blättert mal auf den Stellenangebotsseiten der AA .

Sarkastische Grüße vom unkraut
Noch Fragen Hauser ? Ja Kienzle , wer ist eigentlich Unkraut ?

Wir wagen es nicht weil es schwierig ist sondern es ist schwierig weil wir es nicht wagen .

Mein Buchtip als Gastautor :  Fleißig , billig , schutzlos - Leiharbeiter in Deutschland  > ISBN-10: 3771643945

Kalle_Arsch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
  • "Mal verliert man, mal gewinnen die anderen"
Sozialmobbing
« Antwort #6 am: 02:09:33 So. 08.Juli 2007 »
@ unkraut : Diese "freien Stellen" gibts schon seit Jahren !!!

Frage : Warum gibts die seit Jahren ?

Antwort : Da der Menschenhändler genauso schnell kündigt,wie er einstellt.

 :aggressiv>

seiko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
Sozialmobbing
« Antwort #7 am: 13:30:04 So. 08.Juli 2007 »
Wie meinst du das denn mit den Menschenhändlern??

alfred

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3162
Sozialmobbing
« Antwort #8 am: 16:59:07 So. 08.Juli 2007 »
Zitat
14,97 Beiträge pro Tag
Seiko, was hast Du vor??? Unruhe bei chefduzen hinein bringen? Was gibt es an den 'Menschenhändlern' nicht zu verstehen?  ?(
To be is to do (Socrates), To do is to be (Sartre), Do be do be do (Sinatra)

geschfreak

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 688
Sozialmobbing
« Antwort #9 am: 06:52:38 Mo. 09.Juli 2007 »
Zitat
Original von Alex22
Danke für die Anerkennung. Widerlegungen will ich aber haben. ich kann es einfach nicht glauben, dass es so sein kann.
 :aggressiv>  <===Die Aufgabe der ARGEn

Genauso ist es!
MFG

geschfreak

geschfreak

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 688
Sozialmobbing
« Antwort #10 am: 06:59:58 Mo. 09.Juli 2007 »
Zitat
Original von Kalle_Arsch
@ unkraut : Diese "freien Stellen" gibts schon seit Jahren !!!

Frage : Warum gibts die seit Jahren ?

Antwort : Da der Menschenhändler genauso schnell kündigt,wie er einstellt.

 :aggressiv>

Das ist die rüde Vorgehensweise der ZAF, der neben Niedriglohn, auch sich folgendermaßen beschreiben läßt:

Heute geheuert, morgen gefeuert
MFG

geschfreak

geschfreak

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 688
Sozialmobbing
« Antwort #11 am: 07:06:50 Mo. 09.Juli 2007 »
Zitat
Original von Eivisskat
Ein sehr guter, wahrer Artikel, vielen Dank!
Besonders fiel mir dieser Absatz auf und ich kann dieses Gefühl, eine sehr ungesunde Art von "erschöpfendem permanent Getriebensein & geistiger Unruhe" nur bestätigen:

"Die Abschiebung eines erwerbslosen Menschen in die „Fürsorge“ des SGB II bedeutet den Anfang vom Ende des Erwerbslosen. Mit der Entwöhnung vom regelmäßigen Tagesablauf werden besonders MenschAen ab dem 40ten Lebensjahr ausgemustert.
Sie müssen sich jdeoch "immer bereithalten jederzeit eine Arbeit anzunehmen. Zwar weiß man, dass es keine freien Stellen gibt, aber dennoch darf der Erwerbslose sich nicht mit der neuen Situation arrangieren."


Dieser perverse Zustand erlaubt keinerlei Vorrausschau, Planung, Regelmässigkeit im Leben und wirkt damit dem menschlichen Sicherheitsbedürfnis total konträr und krankmachend entgegen.
Aber das ist vermutlich auch gewünscht, siehe Artikel. :(

LG

Ich bezeichne Hartz 4 als reine Schikane an den Erwerbslosen, denn wie Du schon geschrieben hast, gibt es keine Jobs - nur Maßnahmen, die niemanden nützen.
MFG

geschfreak

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Sozialmobbing
« Antwort #12 am: 08:48:26 Mo. 09.Juli 2007 »
Gestern sah ich mir die Bevölkerungspyramide an.
Nun vermute ich einen Zusammenhang zwischen Hartz IV und dieser Pyramide.
Wie alt sind die Hartz IV Opfer? Wie ist deren sozialer Hintergrund?
Gibt es eine Statistik, die das Aufschlüssenlt?
Ich vermute da noch etwas ganz anderes. 8)

Eivisskat

  • Gast
Sozialmobbing
« Antwort #13 am: 09:07:03 Mo. 09.Juli 2007 »
Zitat
Original von Alex22
Nun vermute ich einen Zusammenhang zwischen Hartz IV und dieser Pyramide.
Ich vermute da noch etwas ganz anderes. 8)

Klär' uns doch bitte auf!
Was vermutest du?
LG

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Sozialmobbing
« Antwort #14 am: 12:37:59 Mo. 09.Juli 2007 »
Zitat
Original von Eivisskat
Klär' uns doch bitte auf!
Was vermutest du?LG

Würde ich gern, aber ich weiß noch nicht wie ich das formulieren soll. Ich muss auch erst noch ein wenig recherchieren. Werde es aber dann sicher auch hier veröffenlichen.
 :)