Autor Thema: Spd  (Gelesen 124299 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8171
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Spd
« Antwort #540 am: 12:07:11 Mo. 10.Juni 2019 »
Für die SPD habe ich gar kein Verständnis mehr übrig, selbst interne SPD-linke(?!) scheinen nur noch aus Alibigründen gehalten zu werden, ist wie Hochlöhner der deutschen Großindustrie. Es darf nicht auf den ersten Blick wie ein Kartenhaus einstürzen, die Legenden werden so lange wie möglich fortgeschrieben.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3608
  • Rote Socke
Re: Spd
« Antwort #541 am: 15:05:07 Di. 11.Juni 2019 »
Das Kartenhaus fällt doch schon sichtbar zusammen. Nicht nur an Wahlergebnissen ablesbar.
Die tragen doch jeden rechten Scheiß mit und merken nicht mal, das die Meinung draußen eine andere ist.  >:(

Die bisherigen Parteien kann Mensch vergessen, die Alternativen sind momentan noch zu klein.
Und selbst da sehe ich das Risiko, das die die "Politik" nur als Freßtrog sehen.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14026
  • Fischkopp
Re: Spd
« Antwort #542 am: 16:16:42 Di. 11.Juni 2019 »
Und der erste, der gleich mit der Nazi Keule kommt. :-X
Hier ging es aber um das Konzept wie die SPD wieder auskommt aus dem Schlammassel.

Dann wäre Gabriel auch ein Rechter Radikaler.
https://www.tagesspiegel.de/politik/daenische-sozialdemokraten-als-vorbild-gabriel-fordert-von-spd-rigidere-einwanderungspolitik/24434198.html

Oh ja lieber götzb, es ist eines meiner Hobbys mit der Nazikeule zu kommen!
Und: Ja, Gabriel ist eine radikale rechte Drecksau!
Diese Arbeiterverräterpartei hat nicht nur vor 100 Jahren Arbeiter zusammenschießen lassen und uns Hartz IV gebracht, unter dem Säulenheiligen Willy Brandt wurden die Notstandsgesetze durchgeprügelt, unter denen nicht nur die Bürgerrechte eigeschränkt werden können, sondern auch der Einsatz der Bundeswehr gegen die eigene Bevölkerung ermöglicht wird. Unter Helmut Schmidt kamen Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe im Knast unter weiterhin ungeklärten Umständen um. Auch noch heute weigert sich die SPD den Faschisten Sarrazin aus ihren Reihen auszuschließen.

Du hast den Tagesspiegel zum "Vorbild" Dänemark zitiert, und meinst, daß das ein Beweis wäre, warum Gabriel kein Rechter ist.

Schau mal, ich hab nun ein paar Zitate aus der Süddeutschen dazu:
Zitat
Die großen Gewinner sind den Wahlnachfragen zufolge die Sozialdemokraten, und die großen Verlierer die rechtspopulistische Dänische Volkspartei DF.

Dänemark also die Insel der Seligen in stürmischen Zeiten? Leider nein. Denn das Rezept, mit dem die etablierten Parteien die Volkspartei hier wieder auf Zwergenmaß stutzen ist ein gefährliches: Sie kopieren einfach große Teile ihrer Agenda. Sie machen die Rechten überflüssig, indem sie selbst in der Ausländer- und Flüchtlingspolitik nach rechts rücken.

Mit ihrer immer engstirnigen, manchmal absurden und bisweilen unmenschlichen Agenda haben sie alle anderen angesteckt und Dänemark ein Stück weit nach ihrem Bilde geformt.

Besonders zeigt sich das am Beispiel der Sozialdemokraten.

Frederiksen argumentiert rational mit der Sorge um den Wohlfahrtsstaat, ihre Partei hat jedoch auf dem Weg nach rechts nicht nur einiges an Werten und Menschlichkeit aufgegeben - sie ist dabei auch mit beiden Füßen in die Falle der Rechtspopulisten getappt. Ihre neue Politik nämlich gibt letztlich der schlichten Propaganda von Rechtsaußen recht, die die Schuld an den sich verschlechternden Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeiterschicht nicht bei den entfesselten Kräften des global operierenden Kapitals und der ihm zuarbeitenden Politik sucht, sondern stattdessen einen einfachen Sündenbock präsentiert: den Immigranten. Das ist so billig wie effektiv - eine Sozialdemokratie aber, die diesen Weg einschlägt, die gibt ihre Kernkompetenz auf, und damit letztlich sich selbst.
https://www.sueddeutsche.de/politik/daenemark-wahl-sozialdemokraten-parlamentswahl-1.4477068?utm_source=pocket-newtab

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4566
  • Sapere aude!
Re: Spd
« Antwort #543 am: 18:09:47 Di. 11.Juni 2019 »
Die Große Koalition hat ja gerade wegen ihrer rechten, ausländerfeindlichen Politik an Zustimmung verloren. Vor lauter rechter Politik wurden Themen wie Mieten, prekäre Arbeitsverhältnisse, Klimakatastrophe uvm gar nicht mehr angepackt. Und die AfD bekämpft man nicht mit einem politischen Rechtsruck, sondern mit klarer linker Kante.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4986
Re: Spd
« Antwort #544 am: 17:48:04 Fr. 14.Juni 2019 »
Zitat
Die Selbstzerstörung der SPD
Die SPD unterschätzt, welch dramatischen Bruch es mit ihrer Wählerschaft in der Zeit von Rot-Grün gegeben hat. Nie zuvor und nie mehr danach wurde die eigene Klientel so hart abgehängt wie damals.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/spd-und-agenda-selbstzerstoerung-dank-gerhard-schroeder-a-1270001.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14026
  • Fischkopp
Re: Spd
« Antwort #545 am: 13:28:21 Sa. 15.Juni 2019 »
Ich weiß auch nicht, aber irgendwie habe ich kein Mitleid mit dieser Dreckspartei.

Ich kann nur feststellen: Sie ist am Arsch.
Eigentlich kann sie nur Kevin Kühnert an die Spitze lassen, um sich durch ein Fünkchen Glaubwürdigkeit vorm Untergang zu retten. Andererseits würde es das zwangsläufige Ende der Großen Koalition mit sich bingen. Das wird der Wirtschaftsflügel (der 99% der Partei ausmacht) aber nicht zulassen.

Wat'n Schlamassel!

Fuck off and die!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8171
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Spd
« Antwort #546 am: 17:55:20 Sa. 15.Juni 2019 »
Nach neuester Forsa-Umfrage (für RTL) liegt die SPD bei 11%.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

dejavu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1034
Re: Spd
« Antwort #547 am: 18:19:39 Sa. 15.Juni 2019 »
Zitat
ihre Partei hat jedoch auf dem Weg nach rechts nicht nur einiges an Werten und Menschlichkeit aufgegeben
Himmel, was ist denn in die Sueddeutsche gefahren?
Meine Prognose: SPD dauerhaft unter 15% -> Auflösung.
Ich hatte die SPD dauerhaft bei 15 % gesehen, so man kann sich irren.
Leiharbeit und Werkvertragsmißbrauch verbieten! Weg mit dem Dreck!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14026
  • Fischkopp
Re: Spd
« Antwort #548 am: 14:58:45 Do. 11.Juli 2019 »
Zitat
Thilo Sarrazin darf aus der SPD ausgeschlossen werden
Mit rassistischen Aussagen habe der frühere Politiker der SPD geschadet, sagt die Parteispitze. Die Entscheidung fiel in erster Instanz, Sarrazin kündigt Berufung an.
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/spd-thilo-sarrazin-darf-aus-partei-ausgeschlossen-werden

Vielleicht macht er ja zusammen mit Wagenknecht und Lafontaine eine neue Partei auf.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14026
  • Fischkopp
Re: Spd
« Antwort #549 am: 17:43:30 So. 14.Juli 2019 »

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14026
  • Fischkopp
Re: Spd
« Antwort #550 am: 12:32:26 Di. 16.Juli 2019 »
Zitat
Oppermann rät zur Wahl von der Leyens
   
  • Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) hat zur Wahl von Ursula von der Leyen (CDU) zur EU-Kommissionspräsidentin aufgerufen.
  • Oppermann warnte davor, dass ein möglicher Nichterfolg eine Schwächung der Europäischen Union bedeuten würde.
https://www.sueddeutsche.de/politik/oppermann-von-der-leyen-eu-kommission-1.4526496

Erbärmlich!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8171
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Spd
« Antwort #551 am: 13:55:04 Di. 16.Juli 2019 »
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14026
  • Fischkopp
Re: Spd
« Antwort #552 am: 17:55:44 Di. 16.Juli 2019 »
Sonneborn rules! ;D

Zitat
Mehrheit der Sozialdemokraten will für von der Leyen stimmen

Die Wahl von Ursula von der Leyen wird wahrscheinlicher: Nach den Liberalen sprechen sich auch viele Sozialdemokraten für sie aus.
https://www.tagesspiegel.de/politik/liveblog-zum-eu-parlament-mehrheit-der-sozialdemokraten-will-fuer-von-der-leyen-stimmen/24594092.html

Diese widerliche Schmierlappenpartei stimmt also für eine korrupte, reaktionäre Kriegstreiberin.

Ich kann's gar nicht mehr erwarten, bis dieser Dreckshaufen unter der 5% Hürde verschwunden ist.

Wernichtsweissmussallesgl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 354
Re: Spd
« Antwort #553 am: 23:45:23 Sa. 27.Juli 2019 »
In ARD und ZDF bei 13% stagnierend.  Supi

Frieden2001

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
Re: Spd
« Antwort #554 am: 09:48:39 Di. 06.August 2019 »
„Linker als die Linkspartei geworden“ – Gabriel rechnet mit SPD ab.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article197892293/Gabriel-rechnet-mit-SPD-ab-Linker-als-die-Linkspartei-geworden.html

Zum Kotzen! Jetzt fischt auch die SPD (wann ändern die endlich ihren Parteinamen??) am rechten Rand und kriegt in den Kommentaren auch noch Applaus dafür!