Autor Thema: Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung  (Gelesen 33398 mal)

BakuRock

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1753
  • Sich f�gen hei�t l�gen. E. M�hsam
Von der Homepage des Solidaritätskreis »Strike-Bike« in der FAU-IAA

Zitat
Hamburg/Nordhausen, 19. September 2007:
Belegschaft nimmt die Produktion in besetzter Fahrradfabrik im thüringischen Nordhausen selbstverwaltet wieder auf

Die 135 Kolleginnen und Kollegen der Fahrradfabrik Bike Systems GmbH im thüringischen Nordhausen, die das Werk seit dem 10. Juli 2007 besetzt halten, haben beschlossen, die Produktion von Fahrrädern in Selbstverwaltung wieder aufzunehmen. Dafür müssen bis zum 2. Oktober verbindlich 1.800 Bestellungen für Fahrräder eingehen. Beim Vertrieb arbeiten die Kollegen und Kolleginnen mit der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft FAU zusammen (Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union).

Für die Kampagne ist ab sofort die Homepage http://www.strike-bike.de freigeschaltet.
---
Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, gibt es f�r sie keine Hoffnung. .... A. Einstein

Eigentumsfragen stellen!

Wer sind FAUistas

Eivisskat

  • Gast
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #1 am: 20:54:04 Mi. 19.September 2007 »
Zitat
Original von BakuRock
 135 Kollegen haben beschlossen, die Produktion von Fahrrädern in Selbstverwaltung wieder aufzunehmen. Dafür müssen bis zum 2. Oktober verbindlich 1.800 Bestellungen für Fahrräder eingehen.

Das ist Klasse! Ich gratuliere und drücke die Daumen!
 :laola>

jensen-ex

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1338
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #2 am: 20:59:21 Mi. 19.September 2007 »
Zitat
Original von Eivisskat
Zitat
Original von BakuRock
 135 Kollegen haben beschlossen, die Produktion von Fahrrädern in Selbstverwaltung wieder aufzunehmen. Dafür müssen bis zum 2. Oktober verbindlich 1.800 Bestellungen für Fahrräder eingehen.

Das ist Klasse! Ich gratuliere und drücke die Daumen!
 :laola>

und ich überlege, ob ich nicht noch ein fahrrad gebrauchen könnte.

jo.
So it goes.

Kurt Vonnegut

jensen-ex

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1338
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #3 am: 21:35:23 Mi. 19.September 2007 »
sind ja auch irgendwie recht chique, die roten deibels.



So it goes.

Kurt Vonnegut

Eivisskat

  • Gast
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #4 am: 21:58:52 Mi. 19.September 2007 »
Ja, sehr schön, besonders das obere gefällt mir  ;), leider vermutlich zu teuer für mich, womit wir mal wieder beim Thema wären...

 :PLG

jensen-ex

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1338
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #5 am: 22:15:42 Mi. 19.September 2007 »
jo kat, 275 flocken ... mäuse ... euronen. :(

ich würde mir ja zwei bis drei von den kollegen aus nordhausen mit nach hause nehmen, bis deren fabrik wieder fahrräder verkauft, aber mal ehrlich, ich glaub nicht, dass die sich das gefallen lassen werden und so ...
So it goes.

Kurt Vonnegut

handkey

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 652
  • der neue Chef wollte uns gleich gegeneinander hetzen, 14 Leute sind aufgestanden und rausgegangen, weil wir keine Sekunde für einen so unehrlichen Chef arbeiten werden.
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #6 am: 22:18:56 Mi. 19.September 2007 »
Hab mir gerade eins bestellt, wird mich sicher wieder in den ruin treiben, aber will jetzt kein anderes fahrrad mehr!  :cheer: :cheer: :cheer:

"Fahrradfahrer aller Länder, vereinigt euch, ihr habt nix zu verlieren, ausser eure Ketten"   ;)
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen,
warum sollten ausgerechnet Volks- oder Arbeitervertreter
aus der Art schlagen?

jensen-ex

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1338
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #7 am: 22:25:46 Mi. 19.September 2007 »
finde ich konsequent, vorhin hab ich auch so vor mich hin überlegt und gerade als ich das bestellformular ausfüllen wollte, kam mein mitbewohner rein und erinnerte mich an die noch abzuleistende halbe urlaubswoche.

die räder sind aber tatsächlich hübsch.

lg
So it goes.

Kurt Vonnegut

BakuRock

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1753
  • Sich f�gen hei�t l�gen. E. M�hsam
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #8 am: 00:18:27 Fr. 21.September 2007 »
Zitat
Original von jensen-ex
sind ja auch irgendwie recht chique, die roten deibels.




Ergaenzend haben offensichtliche Fachleute dazu geschrieben:

Zitat
> es sind stabile Standardräder (Dreigang) - mit Besonderheiten: die
"Damenversion" hat einen Schwanenhalsrahmen, der aufgrund seiner beiden
zusätzlichen Schweiß- bzw. Lötverbindungen zwischen Ober- und Unterrohr
erfahrungsgemäß besonders torsionsstabil (verwindungssteif) ist, d.h.
man kann schnell und mit viel Gewicht fahren, ohne daß das Fahrrad
flattert. (Auch das hintere Rahmendreieck hat eine zusätzliche
Verstrebung vom Sitzrohr zum Ausfallende.) Auch der durch die flache
Neigung des Steuerrohrs große Vorlauf fällt auf, der einen stabilen
Geradeauslauf fördert. Gut also nicht nur für Kindertransport, sondern
auch für ältere, auch schwere Leute (auch Männer), die einen
komfortablen Durchstieg suchen. (Bei den modischen Mixte-Rahmen - bei
denen das Oberrohr vom Steuerkopf bis zum Ausfallende gerade durchläuft.
---
Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, gibt es f�r sie keine Hoffnung. .... A. Einstein

Eigentumsfragen stellen!

Wer sind FAUistas

flipper

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3177
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #9 am: 00:47:44 Fr. 21.September 2007 »
Zitat
Original von handkey
Hab mir gerade eins bestellt, wird mich sicher wieder in den ruin treiben, aber will jetzt kein anderes fahrrad mehr!  

ich will euch revolutionsromatikern ja ned die laune verderben aber du wirst keins kriegen, bis das fertig ist, hat das insolvenzgericht längst per insolvenzverwalter banken und zulieferer abgesperrt und den laden räumen lassen, und deine kohle kassiert er ein und gibt sie den gläubigern. und die FAU hätte das geld eingesammelt.

seid ihr wirkich so naiv zu glauben, die gläubigerversammlung will das ernsthaft? und selbst wenn dann müsste genug genossenschaftskapital aufgebracht werden um die zinsen bedienen zu können. jaja, "alles längst abgesichert und genehmigt"? da bin ich mal gespannt wie lange.

und das schlimmste: es tut mir leid aber die fahrräder machen nix her was mich zum abdrücken von 300€ bewegen würde, das müsste schon mitnem ZEG pegasus konkurrieren können. ist wohl der grund für die pleite. schwer zu korrigieren ohne grosses budget für design-/produktionsänderung und marketing.

"bis zum 2. Oktober verbindlich 1.800 Bestellungen" absichtlich unmöglich gesetzte frist der gläubiger, das schafft ihr nie, sorry. und das ist ja erst die startbedingung!

"Wenn es tatsächlich klappen sollte, 1.800 Vorbestellungen für die in Eigenregie produzierten Fahrräder zu sammeln, verbreiten wir solidarische Ideen und machen den Kolleginnen und Kollegen in ähnlichen Situationen Mut, sich nicht einfach „platt-sanieren“ zu lassen. Von wem auch immer!"

viel erfolg, FAU, wenn das schiefgeht dann habt ihr einen guten ruf als geldbeschaffer für gescheiterte ausbeuter, wehe euch! dann verbreitet sich das nämlich und ihr seid erledigt.

bin dann auch gespannt, wie sich diese "FAU-genossenschaft" gegenüber der evtl. gläubigergemeinschaft der 1.800 besteller verhalten wird, wenns schiefgeht. auf der website seh ich da keine schutzbemühungen.
"Voting did not bring us further, so we're done voting" (The "Caprica Six" Cylon Model, BSG)

Ziggy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5007
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #10 am: 01:25:00 Fr. 21.September 2007 »
Ganz ehrlich ... ich könnte ein neues Rad gebrauchen, aber die taugen mir nicht und sind auch etwas teuer. Ein Jammer. Ich hätte gern was für die Leutz getan, aber die Modelle sind scheiße (und die Farbe auch), taugt vielleicht grade mal für Stadtfahrt, das ist zuwenig. Keine Auswahl.
Tut mir leid. So wird das nichts.
Um seine Liebe zu beweisen, erklomm er die höchsten Berge, durchschwamm die tiefsten Meere und zog durch die weitesten Wüsten. Doch sie verließ ihn – weil er nie zu Hause war.

flipper

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3177
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #11 am: 01:33:22 Fr. 21.September 2007 »
ich wünsche den leuten natürlich auch das beste und hoffe, die haben 1-2 hochkarätige wirtschaftsberater an der hand, die so ein hohes risiko auch managen können.
die qualifikation und erfahrung der genossenschaftsvorstände und mitglieder ist leider nicht ersichtlich.

wär schon schön wenn das klappt. vielleicht gibts ja noch zahlungskräftige menschen mit idealen, die den verlust verschmerzen können wenns schiefgeht. aber armen hunden muss ich leider von vorkasse für solche experimente abraten, solang ned verbindlich erklärt wird, wie die besteller abgesichert werden. Soll BakuRock mal.
"Voting did not bring us further, so we're done voting" (The "Caprica Six" Cylon Model, BSG)

BakuRock

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1753
  • Sich f�gen hei�t l�gen. E. M�hsam
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #12 am: 01:47:13 Fr. 21.September 2007 »
Zitat
Original von flipper
Zitat
Original von handkey
Hab mir gerade eins bestellt, wird mich sicher wieder in den ruin treiben, aber will jetzt kein anderes fahrrad mehr!  

ich will euch revolutionsromatikern ja ned die laune verderben aber du wirst keins kriegen, bis das fertig ist, hat das insolvenzgericht längst per insolvenzverwalter banken und zulieferer abgesperrt und den laden räumen lassen, und deine kohle kassiert er ein und gibt sie den gläubigern. und die FAU hätte das geld eingesammelt.
@flipper - Du Unke, hast du noch nicht mitgekriegt, dass eine "was weiss ich Verwaltung" an kein Geld dieser Selbstverwaltung herankommt?

Zitat
Original von flipper
seid ihr wirkich so naiv zu glauben, die gläubigerversammlung will das ernsthaft? und selbst wenn dann müsste genug genossenschaftskapital aufgebracht werden um die zinsen bedienen zu können. jaja, "alles längst abgesichert und genehmigt"? da bin ich mal gespannt wie lange.
Was interessiert denn die KollegINNen die Glaeubigerversammlung? Und was fuer ein Genossenschaftskapital?  :kotze>

Zitat
Original von flipper
und das schlimmste: es tut mir leid aber die fahrräder machen nix her was mich zum abdrücken von 300€ bewegen würde, das müsste schon mitnem ZEG pegasus konkurrieren können. ist wohl der grund für die pleite. schwer zu korrigieren ohne grosses budget für design-/produktionsänderung und marketing.
Das ist echt geistiger Duennpfiff......

Zitat
Original von flipper
"bis zum 2. Oktober verbindlich 1.800 Bestellungen" absichtlich unmöglich gesetzte frist der gläubiger, das schafft ihr nie, sorry. und das ist ja erst die startbedingung!

"Wenn es tatsächlich klappen sollte, 1.800 Vorbestellungen für die in Eigenregie produzierten Fahrräder zu sammeln, verbreiten wir solidarische Ideen und machen den Kolleginnen und Kollegen in ähnlichen Situationen Mut, sich nicht einfach „platt-sanieren“ zu lassen. Von wem auch immer!"

viel erfolg, FAU, wenn das schiefgeht dann habt ihr einen guten ruf als geldbeschaffer für gescheiterte ausbeuter, wehe euch! dann verbreitet sich das nämlich und ihr seid erledigt.

bin dann auch gespannt, wie sich diese "FAU-genossenschaft" gegenüber der evtl. gläubigergemeinschaft der 1.800 besteller verhalten wird, wenns schiefgeht. auf der website seh ich da keine schutzbemühungen.

Aus deiner Sicht waren ja die Bemerkungen ganz "Bodenstaendig". Aber aus meiner Sicht, z. B., bist du @flipper, total in dem System "versumpft". Deine Fantasielosigkeit macht mich echt traurig. Du begreifst die Dimensionen und/oder Chancen nicht!

Oder, du bist einer derjenigen, gegen deren "Denke" ich seit 1979 was habe....

Ach ja, Oesterreicher und Spanier haben Interesse bekundet!
---
Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, gibt es f�r sie keine Hoffnung. .... A. Einstein

Eigentumsfragen stellen!

Wer sind FAUistas

flipper

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3177
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #13 am: 01:50:58 Fr. 21.September 2007 »
du brauchst gar ned pampig zu werden, bloss weil ich ne risikoanalyse mache ;)
selbstverständlich begreife ich chancen, aber die müssen in einem vernünftigen verhältnis zum risiko stehen. das bezweifle ich schon aus den genannten gründen bei dem projekt, insbesondere wenn die genossenschafter die gleiche kenntnis oder abneigung von/gegen wirtschaftswissenschaftliche grundlagen haben wie du.

"Die Firma ist ausgeschlachtet, heruntergewirtschaftet, die Halle ist bis auf die Lackierstraße leergeräumt. Die Belegschaft erhält Arbeitslosengeld und hofft auf ein neues Konzept mit einem neuen Besitzer."

"zum anderen ihr Anwalt das Ergebnis seiner Verhandlungen mit einem Investor, auf den sie viel Hoffnung setzen. "

was ist denn der grund für die pleite? wollt ihr ohne ursachengrundlage verbesserungsmassnahmen einleiten? aus den wirren teils undatierten labournet meldungen kann ich kaum was entnehmen. arbeit um jeden preis auch wenns ohne Lone Star oder andere investoren auf selbstausbeutung hinauslaufen kann?
wenn die texaner den laden abwickeln wollen nützt euch die besetzung gar nix.

und dünnpfiff, naja vergleich halt mal das produkt mit den wettbewerbern...

wie gesagt, ich wünsche euch das beste. ich hoffe aber es wird nicht vertuscht wenns nicht klappt ;)
"Voting did not bring us further, so we're done voting" (The "Caprica Six" Cylon Model, BSG)

Eivisskat

  • Gast
Betriebs-Besetzer in Nordhausen uebernehmen Produktion in Selbstverwaltung
« Antwort #14 am: 07:49:40 Fr. 21.September 2007 »
Zitat
Original von flipper


"Wenn es tatsächlich klappen sollte, 1.800 Vorbestellungen für die in Eigenregie produzierten Fahrräder zu sammeln, verbreiten wir solidarische Ideen und machen den Kolleginnen und Kollegen in ähnlichen Situationen Mut, sich nicht einfach „platt-sanieren“ zu lassen. Von wem auch immer!"


Nein, die verbreiten wir  sowieso & auch vorher schon und machen das nicht von den Vorbestellungen abhängig.  ;)

Und ich glaube auch nicht, dass es bei den Kollegen um "Arbeit um jeden Preis und Selbstausbeutung" geht.
Die beuten sich nicht selbst aus. Die lieben es ganz einfach gute (siehe Bewertung) Fahrräder zu bauen und möglichst in Selbstverwaltung mit einem für sie angemessenem Gewinn zu verkaufen.
Der "Wettbewerb" und chinesische Billigräder interessieren dabei nicht.
LG