Autor Thema: Sargnägel für die Zeitarbeit  (Gelesen 123470 mal)

Medial

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #15 am: 14:35:23 Fr. 14.Januar 2005 »
medial
ich sehe das was du nicht siehst  , aber erwische euch dann alle

Medial

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #16 am: 14:50:16 Fr. 14.Januar 2005 »
Medial :baby:
ich sehe das was du nicht siehst  , aber erwische euch dann alle

Medial

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #17 am: 22:31:12 Di. 15.Februar 2005 »
medial :baby:
ich sehe das was du nicht siehst  , aber erwische euch dann alle

aian19

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1499
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #18 am: 02:01:16 Mo. 21.Februar 2005 »
Danke für den Beitrag !

Und genauso ist das in der Praxis auch zu erwarten.
"Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren"

"Wenn Unrecht zu Gesetz wird, ist der Gesetzlose der einzige, der noch rechtmäßig handelt."

Mene mene tekel upharsin

Medial

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #19 am: 14:47:47 Di. 22.Februar 2005 »
medial ?( ?( ?(
ich sehe das was du nicht siehst  , aber erwische euch dann alle

Medial

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #20 am: 12:27:58 Do. 03.März 2005 »
Hi,

endlich mal eine erfreuliche Nachricht.
Besagter Firma wurde die Lizenz vom Landesarbeitsamt entzogen.
Es gibt also doch noch Rechte für Arbeitnehmer.Es ist ein Ansporn weiter zu machen, den es hat doch Sinn wenn man Geduld hat.Hat zwar 6 Monate gedauert, aber es war es wert.Den größten Teil meiner Ex-Mitarbeiter habe ich auch schon wieder gut untergebracht, weil das war mir von Anfang an schon wichtig das nicht die Schaden nehmen die am wenigsten dafür können.Habe schon die nächste Firma im Visier und denke das es nicht mehr so lange dauert.Den Markt bereinigen nenne ich das mal.

In diesen Sinne

Medial
ich sehe das was du nicht siehst  , aber erwische euch dann alle

Medial

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #21 am: 00:28:57 Fr. 11.März 2005 »
Sehr geehrter Herr Meyer,

herzlichen Dank für Ihre Mail an Frontal21. Leider weiß ich nicht, auf welchen Fall Sie genau anspielen. Schlagen Sie das Thema Zeitarbeit allgemein als Thema vor? Oder spielen Sie auf einen konkreten Fall an?

Über genauere Angaben an mu.frontal@zdf.de wuerde ich mich freuen.

Mit besten Grüßen aus Berlin

Redaktion Frontal21.


den rest schaue mal bei audi da steht alles.

medial
ich sehe das was du nicht siehst  , aber erwische euch dann alle

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6627
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #22 am: 11:58:59 Do. 24.März 2005 »
Es entlädt sich die Wut auf die Sklavenhändler auf unterschiedlichste Art und Weise. Da ich gehört habe, daß es in München ein Reihe von Anschlägen auf Leiharbeitsunternehmen gegeben hat, habe ich mich ein wenig im Netz umgeschaut. Ich habe da  Folgendes gefunden und auch einen älteren entsprechenden Bericht aus Berlin.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

klaus72

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
  • Nieder mit der Unterdrückung und Armut !
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #23 am: 13:15:41 Do. 24.März 2005 »
Endlich geht es jetzt bei den unseriösen Zeitarbeitsfirmen an den Kragen !
Ich war früher beim Randstad in München beschäftigt. Ich hatte in der Zeit so niedrigen Lohn verdient, nicht mal die Miete vollständig zahlen konnte.( ca. 780,- Euro netto bei insges. 168 h im Monat) .Die Firma Randstad gehört aufgelöst ! Adecco, Personaservice und Co. ebenso !
Bin sehr froh, dass  Chefduzen gibt !

patrick

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #24 am: 20:03:35 Do. 21.April 2005 »
ja so ist es...

aber wie kann man zeitarbeitsfirmen bremsen oder besser noch dem boden gleich machen?


Gruß ans Chefduzen Team... super Forum


mfg
sie sind 24 jahre haben den meister oder besser noch sind studiert? sie haben berufserfahrun von min.5 jahren? dann sind sie bei uns richtig....!!! wir bieten ihnen 6 euro brutto....deutschlandweit

echt tolles deutschland...!!!!!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12913
  • Fischkopp
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #25 am: 19:31:00 So. 09.Oktober 2005 »
Protest gegen Diakonie
Friedehorst-Mitarbeiter demonstrieren heute gegen Leiharbeitsfirma und Einkommensverluste bis zu 30 Prozent. Ver.di: Friedehorst begeht Tarifflucht

Bremen epd  Die Gewerkschaft ver.di hat zu einer Demonstration gegen die Leiharbeitsfirma "parat" der diakonischen "Stiftung Friedehorst" aufgerufen. Anlass der Aktion an diesem Sonnabend sei die neue Praxis von Friedehorst, befristet Beschäftigte nur noch bei "parat" einzustellen, sagte gestern Gewerkschaftssekretär Uwe Schmid. Ein Anschlussvertrag bei der Leiharbeitsfirma könne Einkommensverluste von bis zu 30 Prozent für die gleiche Tätigkeit bedeuten. Damit würden die geltenden Arbeitsvertrags-Richtlinien bewusst umgangen.

Die Demonstration soll um 10 Uhr am Bahnhof Vegesack starten und mit einer Kundgebung auf dem Sedanplatz enden. ver.di hatte Friedehorst erst kürzlich im Zusammenhang mit "parat" Tarifflucht vorgeworfen.

Friedehorst-Vorsteher Georg-Hinrich Hammer verteidigte die "parat"-Gründung. Das Unternehmen stehe unter erheblichem Kostendruck und müsse zwischen Entlassungen und niedrigeren Tariflöhnen wählen. Zudem zahle "parat" den mit ver.di vereinbarten Tarif für Zeitarbeitsfirmen. Friedehorst ist nach eigenen Angaben das größte diakonische Unternehmen in Bremen: 1.300 Beschäftigte sorgen in Pflege, Betreuung und Rehabilitation für 2.500 Menschen.

taz Bremen Nr. 7788 vom 8.10.2005, Seite 25,

Leihkeule

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #26 am: 01:10:41 Di. 11.Oktober 2005 »
Zitat
Original von patrick
ja so ist es...

aber wie kann man zeitarbeitsfirmen bremsen oder besser noch dem boden gleich machen?


Gruß ans Chefduzen Team... super Forum


mfg

tja! mit herkömlichen mitteln hat unser eins keine möglichkeiten!

muss man eben zu wirksameren miteln greifen!  8)

pagix

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #27 am: 10:17:02 Do. 17.November 2005 »
Zitat
Original von suicides
Also hier in Nrw ist jetzt der ganze Server der Agentur mit Zeitarbeitsfirmen zugepflastert.
Annonyme Terroranrufe der Zeitfirmen.........................

Nicht nur in NRW, HH genauso....und noch schlimmer ist, das man anhand der Firmennamen kaum erkennen kann das es sich um Sklavenbetriebe handelt.
Du bist Deutschland,
Du bist Bananenrepublik ...

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6627
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #28 am: 19:01:16 So. 25.Dezember 2005 »
Südkorea, 1.12.05    

Streik gegen Zeitarbeit

Gegen ein geplantes Gesetz zur Regelung von Zeitarbeit haben sich 20 000 (Regierung) bis 60 000 (Gewerkschaftsangaben) an einem landesweiten Streik beteiligt. Aufgerufen hatte der KCTU; allerdings beteiligten sich seine großen Mitgliedsgewerkschaften bei Hyundai und Kia nicht. Der FKTU, die andere Dachorganisation, ist inzwischen eher für das Gesetz. Bei einer Demo von etwa 10 000 in Seoul kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, wobei 10 Demonstranten verletzt und 3 Polizeiautos beschädigt wurden. Später vereinigte sich die Demo mit 4000 Bauern, die den Tod eines Bauern betrauerten, der bei einer Demo am 15.11. (gegen billige Reisimporte) zusammengeschlagen worden war.

(aus : Asien Aktuell)
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6627
Sargnägel für die Zeitarbeit
« Antwort #29 am: 17:18:54 Di. 07.März 2006 »
Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung steht der Einsatz von Zeitarbeitern und Teilzeitbeschäftigten. Die Gewerkschaft will verhindern, dass dies immer mehr auf Kosten der Vollzeitbeschäftigung ausgebaut wird.

Seit Sonntag streiken rund 11.000 Busfahrer in Finnland. Mindestens 40 Prozent des Busverkehrs des Landes ist dadurch lahm gelegt. Betroffen ist auch die Abfallwirtschaft, weil die Fahrer der LKWs streiken.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!