Autor Thema: Die Grünen  (Gelesen 53910 mal)

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1188
Re: Die Grünen
« Antwort #195 am: 22:33:16 Do. 02.Januar 2020 »
Sarkasmus

Könnte das nicht ein Vorbild für uns sein.
Wieder ein Heilsbringer für Deutschland

Sarkasmus off

Ich kotze
lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 910
  • Yellow Submarine
Re: Die Grünen
« Antwort #196 am: 03:52:12 Fr. 03.Januar 2020 »
Da fällt mir spontan Stalins Pakt mit Hilter ein, den man im Nachhinein als den "Pakt mit dem Teufel" bezeichnete. Diesmal heruntergebrochen auf ein kleines Ländle inmitten der großen Alpen. Wobei die Grünen in Ö schon ganz genau wissen, mit wem sie da paktieren. Dem ganzen "Ausländer raus" samt neoliberalem Steuerprogramm, das man zusammengefasst mit "Steuern runter für Reiche" (und danach wohl Sozialkürzungen um den Staat nicht finanziell zu ruinieren) umschreiben kann, haben sie bewusst zugestimmt.

Wie stellte der grüne Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir kürzlich in einem Interview fest: "Die Grünen von heute sind nicht mehr die Grünen Jutta Ditfurths". Wie recht er doch hat! - Scheiß Öko-Faschisten! Aber dieser Weg war schon früh zu erkennen. Ich wähle sie schon seit 1987 nicht mehr.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5412
  • Sapere aude!
Re: Die Grünen
« Antwort #197 am: 04:33:19 Fr. 03.Januar 2020 »
Zitat
Öko-Faschisten
finde ich jetzt ein wenig zu hart. Die Grünen machen halt kapitalistische Umweltpolitik. Und die besteht halt nun mal aus Auflagen, Steuern, Abgaben und Zertifikatenhandel.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8723
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Die Grünen
« Antwort #198 am: 08:55:15 Fr. 03.Januar 2020 »
Für eine als radikale Ökopartei gegründete Partei finde ich das nicht zu hart, sie haben lange und hart für diesem Titel gearbeitet.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5412
  • Sapere aude!
Re: Die Grünen
« Antwort #199 am: 10:51:38 Fr. 03.Januar 2020 »
Wir sollten den Begriff des Faschismus nicht auf x-beliebige kapitalistische Sachverhalte anwenden. Höcke ist ein Faschist, Hitler war ein Faschist. Die Grünen damit in eine Reihe zu stellen, halte ich für falsch.

Überdies ist 'Öko-Faschist' mittlerweile ein Kampfbegriff der politischen Rechten.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8723
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Die Grünen
« Antwort #200 am: 11:11:50 Fr. 03.Januar 2020 »
 :-[
Du hast recht, vor allem weil der Begriff Öko-Faschisten auch in diesem Fall überwiegend gerne von waschechten Faschisten benutzt wird.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15506
  • Fischkopp
Re: Die Grünen
« Antwort #201 am: 13:20:26 Fr. 03.Januar 2020 »
Ja, das ist richtig, man sollte sorgfältig sein mit der politischen Einordnung.
Es ist aber offensichtlich, daß die Grünen nach rechts offen sind und das nicht nur in Österreich.
Die Grünen sehen kein Problem im Kapitalismus, sie stören sich nur an den Nebenwirkungen.
Die Grünenwähler kommen großteils aus der Mittelschicht. Die wollen im Wesentlichen ihre scheiß Statussymbole behalten, wollen für ihre Kinder gesundes Essen und einen Erhalt des sozialen Status für ihren Nachwuchs und ein wenig Wohlfühlideologie mit Fair Trade Einkauf und Produkten, die als Bescheinigung des ökologischen Bewußtseins gelten. Für die gesamtgesellschaftlichen Verhältnisse interessieren die sich einen Scheißdreck und für die Unterschichten haben sie nur Verachtung übrig.

Die Befürwortung des Kapitalismus halte ich für keine so harmlose Sache. Es ist schon ein paar Jahrzehnte her, da war es üblich auf Demos zu rufen: "Kapitalismus führt zu Faschismus! Kapitalismus muß weg!" Das ist heute noch genauso zutreffend.

Der Faschismus war einfach nur Kapitalismus zuende gedacht. Auschwitz war FDP Ideologie mal praktisch umgesetzt. Der Markt bestimmt alles. Menschen werden sortiert, die einen in die Produktion, diejenigen, die dafür nicht (mehr) taugen, kommen ins Gas. Und man sieht noch in den Toten einen Marktwert, sei es das Zahngold, aber selbst Haare, Knochen oder die Asche konnten noch verwertet werden. Das ist der marktwirtschaftliche Wert des Menschen.


Gleichzeitig gbt es zu allem Überfluß nun facebook und die AfD, die jeden politischen Kompaß zertrümmern, die die Grünen als linksradikal bezeichnen, die Antifa zur "neuen SA" machen und der Mainstream ist links und Merkel ein kommunistisches U-Boot. Das ist das Ende jeglicher politischer Diskussion.


Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8723
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Die Grünen
« Antwort #202 am: 09:39:20 Sa. 04.Januar 2020 »
Mich nervt es das die Rechten offensichtlich die Deutungshoheit inne haben, und was machen ihre vermeintlich politischen Gegner, sie nutzen es um mißliebige Stimmungen die sich gegen sie richten als grundsätzlich rechte Meinung darzustellen, wer nicht für uns ist ist RECHTS!
Da rennen dann die letzten Zögerer auch noch ins rechte Lager, da ihre Ansichten immer als rechts eingestuft werden. Die die sich nicht nach rechts wenden, wenden sich ab.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8723
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Die Grünen
« Antwort #203 am: 10:05:50 Fr. 14.Februar 2020 »
Grüner Posterboy Habeck

HTML5:
oder:
Quelle: ZDF-Mediathek
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15506
  • Fischkopp
Re: Die Grünen
« Antwort #204 am: 11:43:20 Mi. 19.Februar 2020 »
Sind sie nicht süß, die Grünen?

Zitat
Einflussreiche Grüne haben Naturschutzverbände wegen des vorläufigen Stopps der Rodungsarbeiten für den Bau der Tesla-Fabrik in Brandenburg attackiert. Mehrere Vertreter der Partei schlossen sich am Dienstag CDU und FDP an. „Man muss nicht immer ­gegen alles sein“, kritisierte die grüne Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop die Umweltschützer in der konservativen Zeitung Welt.
https://taz.de/Geplantes-E-Auto-Werk-von-Tesla/!5661437/

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Die Grünen
« Antwort #205 am: 12:57:25 Mi. 19.Februar 2020 »
habe gestern die Wiederholung von #timelife (n-tv) gesehen mit Cem Özdemir. Wer es sich anguckt, möge nicht vergessen, den Eimer neben sich zu stellen. https://www.n-tv.de/politik/Ozdemir-verteidigt-schwarz-gruene-Option-article21582979.html
.. und .. er wisse, dass Kretschmann gut sei .. und noch so anderes .... also, der hat sich wohl ein Wohlfühlplätzchen in seinem Amt eingerichtet, so kommt es bei mir jedenfalls an
Der Erfolg der Grünen Liga Brandenburg wird auch angesprochen. Ich finde es gut, denn selbst wenn Mask drei Bäume pro einen Gerodeten pflanzen sollte, sollte schon klar sein, dass Bäume eine längere Zeit brauchen zum wachsen !!??

Überhaupt, es ist Unsinn, das Tesla mehrere Millionen Euro Steuergelder vom Bund erhalten soll so dies denn so sei. Das Tesla hier bauen darf inkl. Bäume roden (wenn es denn sein muss) sollte schon genügen, schließlich verdienen die mit dem Verkauf ja auch. Und wir müssen nicht dankbar sein, dass Tesla Leute einstellt - Tesla darf dankbar sein, wenn Leute für sie arbeiten!

Best Habeck ever!
 https://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/extra-3/videosextern/gruener-posterboy-habeck-100.html
nun wisst ihr, welche Partei ihr nicht wählt hihi

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Die Grünen
« Antwort #206 am: 12:25:29 Fr. 21.Februar 2020 »
tz -
Zitat
Gleich zwei Grünen-Politiker haben den von der Grünen Liga initiierten Rodungsstopp auf dem Brandenburger Tesla-Gelände kritisiert - sie sprechen von einer "Stellvertreter-Auseinandersetzung". Unterdessen verlangt die Union eine Änderung des Klagerechts.
https://www.rbb24.de/wirtschaft/thema/tesla/beitraege/tesla-brandenburg-gruene-kritisieren-rodungsstopp.html

Die Grünen dürfen sich freuen - die CO2 - Recycler dürfen weiter gerodet werden -
Zitat
Berlin Umweltschützer haben für einige Tage einen Rodungsstopp auf dem Gelände der geplanten Tesla-Autofabrik erwirkt. Doch ein Gericht hat beschlossen: Die Bäume dürfen weiter gefällt werden. Das dürfte für Aufatmen bei Tesla und der Landesregierung Brandenburg sorgen.
https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/tesla-darf-weiter-roden-stopp-aufgehoben_aid-49089729

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15506
  • Fischkopp
Re: Die Grünen
« Antwort #207 am: 12:46:29 Fr. 21.Februar 2020 »
Zitat
Die Rodung für Teslas Werk in Brandenburg darf fortgesetzt werden. Die Landesvorsitzende der Grünen in Brandenburg, Julia Schmidt, ist froh.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/tesla-werk-in-brandenburg-gruenen-politikerin-schmidt-erleichtert-ueber-gerichtsentscheid-zu-tesla-werk-a-d9c263ef-982b-4650-a676-82ccb1a3f2ee

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15506
  • Fischkopp
Re: Die Grünen
« Antwort #208 am: 15:57:34 Fr. 21.Februar 2020 »
Zitat
Grünenfraktionschef Anton Hofreiter verteidigt den Bau einer Tesla-Fabrik in Brandenburg. Artenschutz dürfe nicht als Vorwand missbraucht werden, um Großprojekte zu verhindern.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/anton-hofreiter-die-gruenen-zu-tesla-fabrik-es-ist-richtig-dass-gerodet-wird-a-00000000-0002-0001-0000-000169587500

Die Grünen sind eine Wirtschaftspartei, die nichts mit Umweltschutz am Hut hat.

Hartzhetzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Re: Die Grünen
« Antwort #209 am: 04:55:06 Sa. 22.Februar 2020 »
Zitat
Die Grünen sind eine Wirtschaftspartei, die nichts mit Umweltschutz am Hut hat.

Doch die Interessieren sich für Umweltschutz wenn es darum geht:
"Den kleinen Leuten den Strom und die Heizung zu verteuern, das Essen unbezahlbar zu machen und Konzerne finanziell zu entschädigen wenn diese ihre Produktion Umweltfreundlicher gestallten müssen."

Zitat
Die Grünen machen halt kapitalistische Umweltpolitik. Und die besteht halt nun mal aus Auflagen, Steuern, Abgaben und Zertifikatenhandel.
....und taugt nur dafür das Unternehmen und Konzerne in Form von Greenwashing weiterhin ihre Geldzahlen im Computer züchten können und nicht dazu die Umwelt zu schützen.
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.