Handel & Dienstleistung > Handel, Banken & Versicherungen

H&M: Demo gegen Entlassung von Betriebsrätinnen

<< < (2/6) > >>

Sektsauferle:
vielleicht sollte sich da mal einer an die öffentlichkeit wenden, da ja lidl und konsorten grade so schön aktuell sind, bietet sich das an ;)

kalle wirsch:

--- Zitat ---Original von Kuddel
Wie kann man Dir verbieten die Wahrheit zu sagen?
Foren haben ja oftmals das Problem, daß die Atoren von Beiträgen anonym sind und sein wollen. Du hast doch mit Deinem Gesicht und deinem Namen dafür grade gestanden. Ich dachte, dann würde es kein Problem sein.

Man hört ja so oft von Internetzensur in China.
Hier scheint es nicht besser zu sein.
 :kotze>
--- Ende Zitat ---


Solange ich die Macht und das Geld habe, kann ich alles verbieten.....  X(

HundM:
:wallbash>Die Rechte eines Jeden enden da, wo der €uro beginnt. Ist leider so. Das gute alte Recht des stärkeren.  :tischkante>

ManOfConstantSorrow:
Mitarbeiter klagen an: Miese Methoden bei H&M

„Bei der Modekette Hennes & Mauritz wird nach Gewerkschaftsangaben eine Mitbestimmung der Belegschaft systematisch erschwert. Das schwedische Unternehmen halte sich zudem in deutschen Niederlassungen nicht an Gesetze, Tarifverträge und Arbeitsschutzmaßnahmen, sagte Orhan Akman von der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di gegenüber Frontal21…“ Beitrag von Ch. Esser, A. Randerath, R. Stingl und J. Sperling bei Frontal21 vom 22.07.2008. Das Video findet sich oben rechts!

ManOfConstantSorrow:
Streik bei Kaufhof und H & M

Reutlingen. Die Zeichen im Einzelhandel stehen wieder auf Sturm, seit am 31. März der Tarifvertrag ausgelaufen ist. Gestern streikten 80 Mitarbeiter von Kaufhof und H & M ganztägig für 6,8 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 145 Euro.

Mit gerade mal einem Prozent und einer Einmalzahlung von 250 Euro ist das Angebot der Arbeitgeber weit davon entfernt. Indes sieht sich die Gewerkschaft Verdi gut aufgestellt. „Wir werden alles tun, um eine Verschleppung der Verhandlungen wie beim letzten Mal zu verhindern“, sagte der Reutlinger Verdi-Chef Martin Gross im Gespräch mit dem TAGBLATT. Mitglieder der Katholischen Arbeitnehmerbewegung verteilten Papiertaschentücher mit dem Hinweis: „Die Löhne im Einzelhandel sind zum Weinen“.

http://tagblatt.de/3131049/Nachrichten/Newsticker

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln