Autor Thema: kiel pleite, gesundheit, bildung etc. den bach runter  (Gelesen 6051 mal)

  • Gast
kiel pleite, gesundheit, bildung etc. den bach runter
« am: 01:40:21 Mi. 28.Mai 2003 »
"Die Ausgabenkürzungen für Schulbauunterhaltung, Lehrmittel sowie kulturelle und soziale Einrichtungen fielen geringer als die bisher gültigen 20 Prozent aus. Nach Gansels Rechnung bleibt am Jahresende ein Minus von 20,4 Millionen Euro. Der Verkauf der Kieler Betreuungs- und Pflegedienste sowie der TXU-Anteile an den Stadtwerke werde aber "weit mehr" als diesen Fehlbetrag in die städtischen Kassen bringen und damit einen zweiten Nachtragshaushalt nötig machen – in positivem Sinne."

kn28.5.03


"Verkauf der kieler Betreungs- und Plegedienste"
hier geht das Sozial- und Gesundheitswesen den Bach runter sowohl für Personal, alsauch für Kranke, Alte und Behinderte.

BigBen

  • Gast
kiel pleite, gesundheit, bildung etc. den bach runter
« Antwort #1 am: 00:36:48 Do. 29.Mai 2003 »
Auch aus KN. 28.5.03

Nicht sparen will Gansel bei allen Sparvorschlägen in den Bereichen Flughafen und Wirtschaftsförderung. Sogar zusätzlich seien 866000 Euro für das Projektmanagement Flughafen aufgenommen worden, von denen in diesem Jahr 433000 Euro wirksam werden. Zu den Positionen, die deutlich machen sollen, dass der Nachtragshaushalt keinen Stillstand bedeutet, gehören auch Mehrausgaben für das Urban-Büro (150000 Euro), die Wirtschaftsförderung (100000) sowie Imagewerbung und Standortmarketing (100000).

Ausnahmen bildeten nur die Schulbauunterhaltung, die mit sieben Prozent Kürzung gegenüber dem ursprünglichen Ansatz ebenso glimpflicher davon komme wie die Lehrmittelbeschaffung (minus 10 Prozent) und die Förderung kultureller und sozialer Einrichtungen (minus 2 Prozent).

"Darauf kann die Stadt Kiel stolz sein", sagte Gansel.

DeppVomDienst

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
kiel pleite, gesundheit, bildung etc. den bach runter
« Antwort #2 am: 12:47:50 Fr. 30.Mai 2003 »
Zitat
Sogar zusätzlich seien 866000 Euro für das Projektmanagement Flughafen aufgenommen worden, von denen in diesem Jahr 433000 Euro wirksam werden.


Mannomann, da hören manche Leute die Einschläge nicht mehr ...; Ich hätte da noch ein paar Vorschläge zu machen, wie man Geld, das an anderer Stelle eingespart wird, wirkungsvoll in den Sand setzt. Wie wärs mit einer Machbarkeitsstudie für eine Transrapid-Trasse zum Falckensteiner Strand? Oder Kiel bewirbt sich für die Expo 2020? Oder ein sechspuriger Förde-Tunnel von Holtenau nach Neumühlen-Dietrichsdorf? Und außerdem finde ich schon lange, dass in Kiel mehr für die Weltraumforschung getan werden müßte! Man könnte doch die Brache an der Hörn zum "Cape Gansel" machen!

Regulator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 183
kiel pleite, gesundheit, bildung etc. den bach runter
« Antwort #3 am: 00:42:51 Mi. 24.Dezember 2003 »
Wie wäre es einfach mal die verantwortlichen Personen haftbar für Ihren Scheiss zu machen? Die meisten sind eh nur für 4-5 Jahre eingesetzt und bekommen dafür eine satte "Rente". Sollte man die bei versagen nicht einbehalten?
Ich wäre dafür! Schont ja auch die Rentenkasse der "kleinen" Leute...
Gruß

Regulator

________________________

Datenschutz ist Täterschutz!

Pinnswin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
kiel pleite, gesundheit, bildung etc. den bach runter
« Antwort #4 am: 22:23:13 Do. 23.Juni 2005 »
Alle sind pleite, wo geht das Geld hin?
Wer fördert? wen? Ist doch nett, wenn die Region verdient.  :]
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3524
  • Polarlicht
kiel pleite, gesundheit, bildung etc. den bach runter
« Antwort #5 am: 22:31:20 Do. 23.Juni 2005 »
Das Geld ist bereits sicher im Ausland auf unerreichbaren Konten versickert...
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14055
  • Fischkopp
Re:kiel pleite, gesundheit, bildung etc. den bach runter
« Antwort #6 am: 21:10:50 Sa. 28.April 2018 »
Nach massiven Protesten wurden die Ausbaupläne 2006 beerdigt.

2006 wurde durch den schleswig-holsteinischen Wirtschaftsminister Dietrich Austermann bekanntgegeben, dass die Pläne „endgültig zu den Akten gelegt“ worden seien.

Und jetzt soll dieser Schwachsinn wiederbelebt werden?
Am 6.5. soll ein Bürgerentscheid dazu stattfinden.
Und nun ist es der DGB, der sich einreiht in die Reihe der Flughafenlobbyisten:
http://kielregion.dgb.de/++co++8b0a6474-43dc-11e8-afff-52540088cada

Brrrrrr.