Wat Noch > Feedback

Sperrung von Usern

(1/11) > >>

Blackbeard:
So, weils immer mal wieder aufs Parkett kommt und das nicht jedesmal OT in den anderen Threads diskutiert werden muss, hier mal ein paar Sätze zum Thema SPERREN VON USERN !

User werden von den Mods und Admins ohne großartige Vorwarnung gesperrt, wenn:

- eine "braune" Gesinnung erkennbar ist
- sie verbal so völlig neben der Spur liegen
- es sich erkennbar um U-Boote handelt (Agent Provocateurs)

Sind so die 3 Hauptgründe, die mir jetzt spontan einfallen.

Zum 1. Punkt: Nicht, weil Chefduzen per se ein "linkes" Forum ist, sondern weil eine rechte Gesinnung gleichbedeutend ist mit Menschenverachtend, und für sowas ist hier kein Platz. Lest mal in einem "rechten" Forum, dann wisst ihr,was gemeint ist.

Punkt 2 & 3 gehen meist Hand in Hand, wenn den unter 3 genannten die Argumente ausgehen, tritt meist 2 in Kraft. Zynismus etc. begegnen wir schon im Alltag oft genug, muss hier nicht auch noch sein.
Eine Diskussion ohne Argumente ist keine, sondern nennt man im Forenleben "flamen".

Ich denke, die Mods/Admins haben im bisherigen Forenleben genug Erfahrungswerte sammeln können, um über Sperre/Nicht-Sperre adäquat entscheiden zu können. Wir MÜSSEN keine Entscheidung rechtfertigen, aber ich denke es spricht für das Forum, wenn der Betreffende Mod/Admin doch eine Erklärung zu einer Sperre abgibt.

CHEFDUZEN - FORUM DER AUSGEBEUTETEN sollte eigentlich schon klares Indiz genug sein, WESSEN Interesssen dieses Forum vertreten will.
Wer sich dazu sachlich und fundiert von der "Gegenseite" dazu äußern möchte, kann das tun. Wer dabei aber in einen der 3 Punkte abrutscht, wird gesperrt und kann sich dann im Forum der INSM oder SPON oder so rumtrollen, obwohl auch da mittlerweile die Luft für diese Vetreter dünner wird... :cheer:

So, das waren meine 5 Cent zu diesem Thema, Diskussion dazu willkommen.

aian19:
Ich bin mal so frei und poste hier nochmal dazu 1-2 Sätze von admin, weil ich denke, das sie die Thematik sehr gut ergänzen und konkretisieren:


--- Zitat ---admin

Sicherlich, ich (und die anderen Moderatoren) könnte(n) sperren, wenn ich (wir) wollten. So läuft es aber nicht in der Praxis. Es gibt natürlich eindeutige Fälle: Rassismus, faschistisches und auch neoliberales Gedankengut (z.B. die Sozialschmarotzerargumentation) fliegen sofort, ohne mit der Wimper zu zucken und ohne Diskussion raus.

-und-

Ich bin bemüht auch dafür zu sorgen, daß keine Partei, Gewerkschaft oder politische Strömung/Sekte das Forum kapert. Es soll unter antifaschistischem Vorzeichen für alle Strömungen und Denkrichtungen offen bleiben und den Austausch (was auch durchaus ein Streit sein kann) zu ermöglichen.

Bei aller Offenheit geht es hier um etwas. Das Forum soll als Werkzeug und Waffe gegen ungerechte Verhältnisse funktionieren. Es soll den Verarmenden und Ausgebeuteten eine Stimme und ein politisches Gewicht verleihen. Es soll lebensnah sein, auch der gegenseitigen Selbsthilfe bei akuten individuellen Problemen dienen, nicht verbissen sein und auch Ecken haben, die eher dem Zeitvertreib dienen. Nur sollte das grobe Ziel nicht aus den Augen verloren werden, damit es nicht in Beliebigkeit versinkt.
--- Ende Zitat ---

Ich hoffe die Zitate gehen so in Ordnung, da sie ja sehr allgemein gehalten sind. ;)

handkey:
ich "zustimme" völlig.

brettermeier:

--- Zitat ---Original von Blackbeard
So, weils immer mal wieder aufs Parkett kommt und das nicht jedesmal OT in den anderen Threads diskutiert werden muss, hier mal ein paar Sätze zum Thema SPERREN VON USERN !

User werden von den Mods und Admins ohne großartige Vorwarnung gesperrt, wenn:

- eine "braune" Gesinnung erkennbar ist
- sie verbal so völlig neben der Spur liegen
- es sich erkennbar um U-Boote handelt (Agent Provocateurs)

Sind so die 3 Hauptgründe, die mir jetzt spontan einfallen.

Zum 1. Punkt: Nicht, weil Chefduzen per se ein "linkes" Forum ist, sondern weil eine rechte Gesinnung gleichbedeutend ist mit Menschenverachtend, und für sowas ist hier kein Platz. Lest mal in einem "rechten" Forum, dann wisst ihr,was gemeint ist.

Punkt 2 & 3 gehen meist Hand in Hand, wenn den unter 3 genannten die Argumente ausgehen, tritt meist 2 in Kraft. Zynismus etc. begegnen wir schon im Alltag oft genug, muss hier nicht auch noch sein.
Eine Diskussion ohne Argumente ist keine, sondern nennt man im Forenleben "flamen".

Ich denke, die Mods/Admins haben im bisherigen Forenleben genug Erfahrungswerte sammeln können, um über Sperre/Nicht-Sperre adäquat entscheiden zu können. Wir MÜSSEN keine Entscheidung rechtfertigen, aber ich denke es spricht für das Forum, wenn der Betreffende Mod/Admin doch eine Erklärung zu einer Sperre abgibt.

CHEFDUZEN - FORUM DER AUSGEBEUTETEN sollte eigentlich schon klares Indiz genug sein, WESSEN Interesssen dieses Forum vertreten will.
Wer sich dazu sachlich und fundiert von der "Gegenseite" dazu äußern möchte, kann das tun. Wer dabei aber in einen der 3 Punkte abrutscht, wird gesperrt und kann sich dann im Forum der INSM oder SPON oder so rumtrollen, obwohl auch da mittlerweile die Luft für diese Vetreter dünner wird... :cheer:

So, das waren meine 5 Cent zu diesem Thema, Diskussion dazu willkommen.
--- Ende Zitat ---

Alles soweit ok und verständlich, aber im aktuellen Fall (und ich rede hier nur von KEEPER) geht es ja nicht wirklich um diese drei Punkte oder aber Ihr habt sie im Fall KEEPER sehr einseitig ausgelegt.

Es geht um was ganz anderes und Dein letzter Absatz spricht Bände/erklärt manches :

CHEFDUZEN - FORUM DER AUSGEBEUTETEN sollte eigentlich schon klares Indiz genug sein, WESSEN Interesssen dieses Forum vertreten will.
Wer sich dazu sachlich und fundiert von der "Gegenseite" dazu äußern möchte, kann das tun. Wer dabei aber in einen der 3 Punkte abrutscht, wird gesperrt und kann sich dann im Forum der INSM oder SPON oder so rumtrollen, obwohl auch da mittlerweile die Luft für diese Vetreter dünner wird... :cheer:

Es geht um Interessen, eine bestimmte Ausrichtung, die dieses Forum vertreten will und das aufkommende Problem, wie die Betreiber diese Ausrichtung sicherstellen wollen.

Nebenbei sage ich nochmal vorab, dass selbst bei Deinen 3 Punkten meiner Meinung nach mit zweierlei Mass gemessen wird, 'forenfeindliche User' werden fix bebannt, 'forenfreundliche User' können sich weitaus mehr rausnehmen, es findet durchaus eine Art Zensur/Beeinflussung statt.

Ich denke, durch die zunehmende Grösse und öffentliche Wahrnehmung dieses Forums stosst Ihr jetzt auf Probleme, die Ihr natürlich anfangs nicht auf dem Zettel hattet, denen Ihr Euch aber nun eben so langsam stellen müsst.

Es äussern sich mehr und mehr Leute, die andere Meinungen vertreten, bislang noch sehr unqualifiziert, so dass man sie schnell bannen kann, aber auf Dauer wird es wahrscheinlich auch mehr Leute mit anderer Meinung geben, die sich vernünftig äussern, die man nicht leicht bannen kann, wo man gezwungen ist, Diskussionen zuzulassen.

Was wäre, wenn es hier plötzlich 20 oder 30 'Brettermeiers' geben würde, die sich in allen Threads hier einmischen würden ?

Eure 'Grundtendenz'/Anliegen wäre vermeintlich in Gefahr, bzw. Ihr müsstet Euch einen vernünftigen Umgang damit überlegen unter dem Aspekt, öffentlich sehr stark wahrgenommen zu werden.

Eine weitere Sache ist, dass Euer Forum ja auch stark FÜR Menschenrechte, Meinungsfreiheit, etc. eintritt, ein Forum für Ausgebeutete sein soll und Ihr Euch absolut unglaubwürdig macht, wenn Ihr zuviel 'Diktatur' walten lasst und 'unpassende User/Meinungen' einfach nur kickt, Ihr seid im Gegenteil eher im Zugzwang, Eure Werte zu leben, andere Meinungen eben zuzulassen, usw...

Im Zuge der immer grösser werdenden Öffentlichkeit müsst Ihr beweisen, dass Ihr zu Euren Werten steht und die auch glaubwürdig lebt, dabei ist der Umgang mit Kritikern und die Diskussion mit ihnen ein sehr wichtiger Punkt.

Ich glaube, Ihr habt es in den letzten Jahren relativ einfach gehabt, da fast alle User an einem Strang gezogen haben, CD beinahe ein geschlossenes Forum war und Ihr Euch nur hin und wieder gegen äussere Anfeindungen zur Wehr setzen musstet.

Aber die Zeiten ändern sich, mittlerweile gibt es ausser mir immer öfter weitere Leute anderer Meinung, die sich anmelden und posten und auf Dauer werdet Ihr nicht alle kicken können, Ihr werdet einen Weg finden müssen, damit umzugehen...

Soviel erstmal, es gibt sicher noch ne Menge mehr dazu zu sagen, zu überlegen, zu diskutieren...

PS: Ich hätte gerne einen Zugang zum 'Hinterzimmer', es wäre nett, wenn Ihr auch darüber mal beraten könntet...

Blackbeard:

--- Zitat ---Nebenbei sage ich nochmal vorab, dass selbst bei Deinen 3 Punkten meiner Meinung nach mit zweierlei Mass gemessen wird, 'forenfeindliche User' werden fix bebannt, 'forenfreundliche User' können sich weitaus mehr rausnehmen, es findet durchaus eine Art Zensur/Beeinflussung statt.
--- Ende Zitat ---

Warum müssen wir päpstlicher sein als der Papst ? Was passiert denn mit kritischen Beiträgen im Forum der SPD z.B.
Bei Punkt 1 gibt es absolut gar keine Streuung. Wer solches Gedankengut vertritt, fliegt. Punkt aus.
In Punkt 3 hab ich den Begriff "U-Boote" extra konkretisiert. Nenne als Fallbeispiele mal nur "Worldrunner" oder "Saskia", ums noch deutlicher zu machen. Wer sich dergestalt im Forum äußert, fliegt.
Um Punkt 2 zu konkretisieren: Wenns verbal mal heiß her geht, passiert. Wenn aber Äußerungen kommen wie "Scheiß Hartzer, alles nur Säufer und Kinderprügler" oder "Eure Armut kotzt mich an" - heißt dann Ciao für den User. Schlimm genug, das solche Vorurteile von den Großen Medien geschürt und gepflegt werden, hier wird sowas nicht geduldet.

Da is nix mit zweierlei Maß. Der eine Mod/admin ist etwas dünnhäutiger und sperrt schneller, der andere nicht. Das Leben ist eben kein Ponyhof.


--- Zitat ---Was wäre, wenn es hier plötzlich 20 oder 30 'Brettermeiers' geben würde, die sich in allen Threads hier einmischen würden ?

Eure 'Grundtendenz'/Anliegen wäre vermeintlich in Gefahr, bzw. Ihr müsstet Euch einen vernünftigen Umgang damit überlegen unter dem Aspekt, öffentlich sehr stark wahrgenommen zu werden.

--- Ende Zitat ---

Glaub ich eher nicht, das mit 20 bis 30 ´Brettermeiers´ unsere Grundtendenz/Anliegen in Gefahr wäre.
Du bist Pro-Zeitarbeit und Dispo. Bist Du deswegen gesperrt ? Nein. Also...???
Was die öffentliche Wahrnehmung betrifft, Chefduzen will keinen Mainstream-Medien-Beliebtheitspreis gewinnen. Werden wir auch nie. Beweisen müssen wir auch niemandem was. Einen gewissen Ruf hat CD eh schon weg, wie man manchmal in Kommentaren in anderen Foren sehen kann. Na und ? Wer sich bei CD wohl fühlt oder Hilfe bekommt, bleibt eben, wems zu "bäh" ist, geht eben wieder. Im übrigen finden sich viele Erkenntnisse, die hier bei CD schon länger zum besten gegeben werden, mittlerweile auch gehäuft in anderen Foren wieder, wenns z.B. um das Thema Neoliberalismus etc. geht. Ein Blick ins SPON-Forum oder in die Kommentare bei STERN ONLINE reichen da völlig.


Ich denke nicht, das hier einseitig gesperrt wird. Wir wollen denjenigen eine Plattform bieten, die woanders nicht mehr gehört werden, und aufklären. Gegenmeinungen sind natürlich willkommen, sonst gäbs ja keine Diskussionen. Wer meint, hier auch noch auf denen rumtrampeln zu müssen, die meist eh schon ganz unten sind und schon im Alltag mit ihrer Situation zu kämpfen haben, fliegt.
Wirklich gute Argumente der "Gegenseite" hab ich persönlich auch noch nie gesehen, und ich denke auch die aktuellen Entwicklungen zeigen das deutlich genug (Börse, Arbeitsmarkt etc.), aber Sperrgründe sind trotzdem nur die o.g. Punkte.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln