Autor Thema: Rassistische US Bullen  (Gelesen 25344 mal)

regenwurm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
  • Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #15 am: 08:07:28 So. 17.August 2014 »
Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.

regenwurm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
  • Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #16 am: 23:29:10 So. 17.August 2014 »
Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13339
  • Fischkopp
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #17 am: 12:50:39 Mo. 18.August 2014 »
Unsere Medien zeichnen sich aus durch eine unglaubliche Bewunderung für die USA, die Vorzeigedemokratie, der Hort der Freiheit und der tollsten Unterhaltungsindustrie der Welt.

Dort ist man so modern und zeigt den Weg auch in unsere Zukunft. Innen- und sozialpolitische Probleme lassen sich schließlich militärisch lösen.

Zitat
Laut Autopsie ist der getötete Teenager Michael Brown von sechs Kugeln getroffen worden. Nach erneuten Krawallen in der Nacht schickt der Gouverneur nun die Nationalgarde nach Ferguson.


Zitat
Texas schickt Nationalgarde gegen Kinderflüchtlinge

Texas will 1000 Nationalgardisten an die Grenze zu Mexiko schicken, um den Flüchtlingsansturm abzufangen. Es handelt sich um Kinder – über 50.000 kamen in den vergangenen Monaten über die US-Grenze.
http://www.welt.de/politik/ausland/article130454449/Texas-schickt-Nationalgarde-gegen-Kinderfluechtlinge.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13339
  • Fischkopp
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #18 am: 21:06:31 Mo. 18.August 2014 »
Zitat
Militär-Ausrüstung im Wert von 5,1 Milliarden US-Dollar

Diese Militarisierung der Polizei wäre undenkbar ohne die Unterstützung des Pentagon. Seit 1997 läuft das Programm 1033, über das Bundespolizei und lokale Polizeistationen militärische Ausrüstung bestellen können. Meist handelt es sich dabei um Material, das zuvor in den Kriegen in Afghanistan oder Irak eingesetzt wurde und nun nicht mehr benötigt wird. Das Angebot umfasst Büromöbel und Splitterschutzwesten, aber auch schwere Waffen, gepanzerte Fahrzeuge und kleinere Flugzeuge oder Boote. Ausrüstung im Wert von 5,1 Milliarden US-Dollar hat die Polizei seit Beginn des Programms übernommen. Allein 2013 wechselten Gerätschaften im Wert von 450 Millionen US-Dollar den Besitzer.

Die Prozedur ist einfach: Über ein Formular auf der Webseite der Logistikagentur des US-Verteidigungsministeriums können die Dienststellen der Polizei die gewünschten Artikel bestellen. Bei gepanzerten Fahrzeugen wird es ein wenig komplizierter. Dann muss zusätzlich ein einseitiges Formular mit konkreteren Angaben ausgefüllt werden. Online-Shopping für Behörden sozusagen.
http://www.sueddeutsche.de/politik/us-gesetzesinitiative-online-shopping-von-kriegsgeraet-soll-verboten-werden-1.2093525

"schwere Waffen, gepanzerte Fahrzeuge und kleinere Flugzeuge"
"Dann muss zusätzlich ein einseitiges Formular mit konkreteren Angaben ausgefüllt werden. Online-Shopping für Behörden sozusagen."

Vielleicht sollten wir zusammenschmeißen, eine Crowdfundinginitiave starten...

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7880
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #19 am: 10:30:19 Fr. 22.August 2014 »
Zitat
Video zeigt tödliche Schüsse in Saint Louis

Nur Sekunden nach ihrem Eintreffen am Tatort in St. Louis eröffneten Polizisten das Feuer auf den mutmaßlichen Ladendieb Powell. Ein Zeuge nahm die Szene auf – wir dokumentieren die erschütternden Bilder, die wie im nahen Ferguson das Vorgehen der Beamten fragwürdig erscheinen lassen.
Quelle: FAZ

Quelle: FAZ via NDS
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13339
  • Fischkopp
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #20 am: 21:16:23 Mo. 25.August 2014 »
Zitat
Todesschütze erhält Tausende Dollar Spenden

Der Polizist, der vor zwei Wochen in der Kleinstadt Ferguson den unbewaffneten schwarzen Teenager Michael Brown erschossen hat, erhält Hunderttausende Dollar Spenden. Fast 6000 Personen und Gruppen gaben Geld zur Unterstützung.


Eine Internet-Spendenaktion für den Todesschützen von Ferguson hat innerhalb von nur fünf Tagen rund 235 000 Dollar (knapp 180 000 Euro) erbracht.
http://www.rundschau-online.de/politik/polizist-in-ferguson-todesschuetze-erhaelt-tausende-dollar-spenden,15184890,28202570.html


Praise the Power that hath made
and preserved us a nation!
Then conquer we must,
when our cause it is just,
And this be our motto:
„In God We Trust|In God is our trust;“
And the star-spangled banner
in triumph shall wave
O’er the land of the free
and the home of the brave!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #21 am: 09:56:57 Di. 25.November 2014 »

Rappelkistenrebell

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2900
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #22 am: 17:45:25 Mi. 26.November 2014 »
Ferguson und die Geschichte der Afroamerikaner in der sozialistischen Sowjetunion

26.11.14 - Der Polizist Darren Wilson, der am 12. August in der US-amerikanischen Stadt Ferguson den unbewaffneten schwarzen Jugendlichen Michael Brown erschossen hatte, bleibt straffrei. Die Entscheidung einer mehrheitlich mit Weißen besetzten Jury, er habe in Notwehr gehandelt, löste sofort in zahlreichen Städten der USA Proteste aus. Wieder einmal wurde die Diskriminierung der schwarzen Bevölkerung deutlich.

Diese Unterdrückung tritt politisch und wirtschaftlich in Erscheinung und hat ihre Wurzeln im kapitalistischen System - das zu erkennen, ist eine Kernfrage für den Klassenkampf in den USA. Ebenso wichtig ist, zu begreifen, dass in einer sozialistischen Gesellschaft, die jegliche Ausbeutung des Menschen durch den Menschen abschafft, auch der Rassismus beseitigt wird.

Einen aktuellen Beleg dafür lieferte vor wenigen Tagen die Reporterin Ann M. Simmons in einem Bericht aus Moskau. Sie hatte dort Emilia Tynes-Mensah interviewt, die heute 73-jährige Tochter eines Schwarzen, der 1930 aus den USA in die Sowjetunion einwanderte.

"Viele der Afroamerikaner, die nach Russland kamen, suchten ein besseres Leben, flohen verzweifelt vor der sozialen Ungleichheit und den Härten der Wirtschaftkrise, die Amerika in jener Zeit zusetzten, sagte Allison Blakely, emeritierter Professor für Geschichte an der Boston Universität, der ein Buch über die Afroamerikanischen Emigranten geschrieben hat. ... Mein Vater fühlte, dass die UdSSR ihn besser behandelte als Amerika, sagte Tynes-Mensah, eine frühere Chemielehrerin, die in der russischen Stadt Krasnodar geboren wurde und heute hauptsächlich in den USA lebt. ...

Die Erfahrungen der Afroamerikaner, die nach Russland reisten oder sich dort niederließen, waren in überwältigender Weise positiv, erzählen ihre Nachkommen. Im Gegenzug leisteten sie wertvolle Beiträge für die sowjetische Gesellschaft, meinte Blakely, der Professor. Landwirtschaftsspezialisten halfen, verschiedene Verwendungen für Materialien zu ersinnen, etwa Seile aus Hanf. Sie halfen auch, Pflanzensorten zu entwickeln, die günstiger anzubauen waren. Ihre Anstrengungen trugen zu  einem Aufschwung der sowjetischen Wirtschaft bei. ... Und die Afroamerikaner machten die Russen mit Blues und Jazz bekannt."


Quelle

http://www.rf-news.de/2014/kw48/afroamerikaner-in-der-sowjetunion

Gegen System und Kapital!


www.mlpd.de

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7880
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #23 am: 09:38:56 Do. 27.November 2014 »
Zitat
Video shows Cleveland officer shooting 12-year-old Tamir Rice within seconds

http://www.washingtonpost.com/news/post-nation/wp/2014/11/26/officials-release-video-names-in-fatal-police-shooting-of-12-year-old-cleveland-boy/

Eindeutig Notwehr!  kotz
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Rappelkistenrebell

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2900
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #24 am: 12:21:48 Do. 27.November 2014 »

Gegen System und Kapital!


www.mlpd.de

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #25 am: 12:55:30 Do. 27.November 2014 »
Zitat
Demonstranten stürmen Rathaus

http://www.tagesschau.de/ausland/ferguson-293.html


Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Drecksbullenstaat USA
« Antwort #27 am: 11:46:42 Mi. 24.Dezember 2014 »
Zitat
Offenbar wieder Teenager von Polizei erschossen

Zitat
Bei einem Polizeieinsatz hat ein Beamter während einer Routinekontrolle an einer Tankstelle im US-Staat Missouri einen verdächtigen Mann erschossen. Der Mann habe zuvor eine Waffe auf den Polizisten gerichtet, teilte die Polizei im Distrikt St. Louis mit. US-Medien berichteten, es habe sich um einen schwarzen Teenager gehandelt. Das bestätigte die Polizei nicht.

Der aktuelle Vorfall ereignete sich in Berkeley, einem Vorort von St. Louis und nur drei Kilometer von Ferguson entfernt, wo ein weißer Polizist im August den 18-jährigen Schwarzen Michael Brown erschossen hatte. Den Berichten zufolge gab es an einer Tankstelle eine Schießerei. Der zweite Mann sei geflüchtet. Eine Untersuchung sei eingeleitet worden, so die Behörden.

Am Tatort kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizisten, berichtete der Sender NBC.

http://www.tagesschau.de/ausland/berkeley-jugendlicher-erschossen-101.html


Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13339
  • Fischkopp
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #28 am: 21:33:58 Di. 10.März 2015 »
Zitat
Das Opfer war nackt und offenbar verwirrt: In einem Vorort von Atlanta hat ein weißer Polizist einen unbewaffneten Afroamerikaner erschossen. Es ist der dritte Vorfall dieser Art binnen weniger Tage.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/atlanta-polizist-erschiesst-nackten-mann-a-1022694.html

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7880
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Rassistische US Bullen
« Antwort #29 am: 17:27:33 Mi. 15.April 2015 »
Zitat
Ihr habt das ja sicher auch gehört, dass die US-Polizisten aus PR-Gründen nicht mehr so viele Verdächtige abknallen sollen. Die Lösung ist relativ naheliegend!

Quelle: Fefes Blog

Der unglaublichen Aggressivität der Farbigen kommt man einfach nicht bei, es bleibt nur noch die pure Notwehr.

Diese Psychopathen (DIE FAHRENDEN!) gehören in geschlossene Anstalten!
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti