Autor Thema: 28. MÄRZ 2020 Internationaler Aktionstag gegen Mietenwucher und Verdrängung  (Gelesen 63 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4798
  • Sapere aude!
Zitat
28. MÄRZ 2020 - Internationaler Aktionstag gegen Mietenwucher und Verdrängung

Das „Aktionsbündnis gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung“, ein bundesweiter Zusammenschluss von Mieterinitiativen, ruft dazu auf, sich am 28. März 2020, in vielen deutschen Städten am internationalen „Housing Action Day“ zu beteiligen. Unter dem Motto „Wohnen für Menschen statt für Profite!“ werden in ganz Europa Initiativen und Gruppen gegen steigende Mieten, Verdrängungsprozesse und Zwangsräumungen auf die Straße gehen. In vielen deutschen Städten, darunter Berlin, Leipzig, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart, hat die Vorbereitung des Aktionstags begonnen.

Quelle: https://www.rf-news.de/2020/kw03/internationaler-aktionstag-gegen-mietenwahnsinn-und-verdraengung
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 618
gibt auch die Europäische Initiative "Housing for all" mit Petition

https://www.housingforall.eu/de/wohnen-muss-bezahlbar-sein-fuer-alle/
Zitat
Europäische Gesetze beschränken Städte und Gemeinden, wenn sie in bezahlbares Wohnen investieren wollen. Seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 sind die öffentlichen Investitionen in bezahlbares und soziales Wohnen um 50 Prozent zurückgegangen.
Es gibt einen dramatischen Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Europas Städten. Wohnen ist für viele Menschen viel zu teuer. Es bleibt immer weniger Geld zum Leben.
Viele Menschen werden aufgrund der hohen Wohnkosten gezwungen, die Stadt zu verlassen und pendeln jeden Tag über lange Strecken in die Stadt zur Arbeit oder zum Studium.
Kurzzeitvermietung an Touristinnen und Touristen über digitale Plattformen verknappen den Wohnraum für die einheimische Bevölkerung in vielen Städten dramatisch.