Industrie & Handwerk & Agrar > Landwirtschaft und Agrarindustrie

Milch in den Abfluss und keinen interessierts

(1/13) > >>

Kakerlake:
Man mag ja zu den (Milch) Bauern stehen wie man will, aber als Subverntionsempfänger kassieren sie nebenbei genug vom Steuerzahler für die Milch aber davon reden sie nicht,
Ganz nebenbei stehen tausende von Menschen schlange vor den Tafeln und niemanden juckt es ob hier zich Liter Milch im Abfluss landen.

Hier geht es einzig und allein um Gewinnmaximierung!

Was soll dieser Scheiß?

Warum verteilen sie die Milch nicht einfach kostenlos an die Verbraucher? Damit würden sie doch hr Ziel wahrscheinlich schneller erreichend und es würden keine Lebensmittel vernichtet werden.

Ist das die Zukunft eines Arbeiter und Bauern Staates? Der Arbeiter zahlt und die Bauern kassieren.

Strombolli:
Es ist wirklich schwierig mitanzusehen, wie Nahrungsmittel vernichtet werden.

1. Subventionierung widerspricht dem sonst so hoch und heilig geglaubten "Freien Markt"

2. Verschenken von Ware widerspricht den Gesetzen des Kapitalismus (und außerdem kostet der Transport oder Zwischenlagerung Geld)

3. Nur drastische Mittel bringen Riesen ins Wanken.

4. Auslöffeln wird die Suppe die Allgemeinheit.

denn, die Konzerne lassen sich ihre Marge nicht kürzen.

Bleiben wir nur bei Punkt 1 und schon weiss man, wo der Fuchs pfeift.
Anspruch und Wirklichkeit, Theorie und Praxis klaffen weit auseinander!

Pittiplatsch:

--- Zitat ---Original von Strombolli
Anspruch und Wirklichkeit, Theorie und Praxis klaffen weit auseinander!
--- Ende Zitat ---

Na zum Glück ist die Illusion noch lebendig. Gruß Pitti

momo13:
einfach so weg zu kippen, finde ich eine Schweinerei!!!!!
Aber einfach aus dem Stall an Menschen verteilen, geht auch nicht. In meinem Landkreis hatte ein Bauer einer Schulklasse, die den Hof besichtigten, Rohmilch von der Kuh gegeben, und alle wurden krank, teilweise mit Krankenhausaufenthalt. Die Milch muß also erst behandelt werden.
Ich meine, das die Bauern kein Recht zu solchen Massnahmen haben, sie bekommen genügend Subventionen, ich habe hier im Umkreis keinen Bauern, der drauf legt. Sie bekommen ja auch Strom und Kraftstoff viel billiger als wir.
Ich weiß wirklich nicht, warum die solch einen Aufstand machen.
Und angesichts der hungernden Menschen in anderen Ländern  eine riesige Schweinerei-------------------haben die denn kein Gewissen?
Ne, wahrscheinlich nicht.
momo13 :aggressiv>

Kakerlake:

--- Zitat ---Original von momo13
... Aber einfach aus dem Stall an Menschen verteilen, geht auch nicht. In meinem Landkreis hatte ein Bauer einer Schulklasse, die den Hof besichtigten, Rohmilch von der Kuh gegeben, und alle wurden krank, teilweise mit Krankenhausaufenthalt. Die Milch muß also erst behandelt werden...
--- Ende Zitat ---
Hab auch mal irgendwo gehört, man sollte Milch frisch von der Kuh mindestens einen Tag stehen lassen bevor man sie trinkt, ob das so stimmt?
Ich glaube es lag eher am Magen der Kinder, denn an Milch muß man den Magen etwas gewöhnen, sonst rennt man standig aufs Klo.
Die Verbraucher könnten auch Butter daraus machen, eine Wachmaschine hat doch fast jeder. :)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln