Autor Thema: Der effektivste weg bei Mobbing  (Gelesen 10258 mal)

Ralf0815KU

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Der effektivste weg bei Mobbing
« am: 15:48:43 Di. 03.Juni 2008 »
Hallo erst mal,

hab da mal einen Tipp für Mobbing Opfer.
Ihr braucht dazu einen Betriebsrat de auf eurer Seite ist. (sollte immer so sein)

es gibt lt §84 BetrVG das Beschwerderecht.
Wenn Ihr euch ungerecht behandelt fühlt geht ihr zum Betriebsrat.
Ihr sagt Ihm Ihr habn ne beschwerde LT§84 BetrVG. Die gehbt Ihr im auch schriftlich. Er soll abhilfe schaffen.

So jetzt seit Ihr erst mal geschützt denn "Wegen einer Beschwerde dürfen dem Arbeitnehmer keine nachteile entstehen" Wenn doch könnt ihr klagen!

Irgendwann kommt der Betriebsratsvorsitzende und sagt euch wie dieses Mobbing in zukunft verhindert werden soll.  PAsst euch das nicht verlangt Ihr der BR soll eine einigungsstelle einberufen. Das Kostet den AG 10.000 € pro Tag.

Diese Beschwerden kann soweit ich weiss auch wiederholt weden. Ihr habt noch kollegen die auch scheiße behandelt werden? Wechselt euch ab!
Mal sehen wielange die das Zahlen?

AnitaE

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #1 am: 11:52:59 Sa. 28.Juni 2008 »
Hy Ralf,

da hast Du Recht. Allerdings muß der Betriebsrat auch eine tatsächliche "Macht" haben. Erfahrungsgemäß sind Betriebsräte so lange vorhanden, so lange sie nicht wirklich etwas tun müssen. Sorry-meine Erfahrung. Es mag auch tatsächlich mutige Betriebsräte geben. Ich sah noch keine.
In den meisten Firmen in denen ich einen Einblick hatte waren Betriebsräte nur vorhanden weil der Chef es zulassen mußte. Dennoch blieben sie Strohpuppen und taten in vielen Fällen gar nichts für die eigene Crew!

Dann gibt es noch das Thema "Bossing" Also wo der Chef der Mobber ist! Was glaubst Du wohl wie enorm der Einsatz eines Betriebsrates in einem mittelständigen Unternehmen ist? So gut wie NULL!

Aber Danke für deinen Beitrag.

Anita

Irrlichtprojektor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 876
  • Kapitalismus abschaffen, Bedingungslos!
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #2 am: 17:06:30 Sa. 28.Juni 2008 »
geklärt :)

blackplanet 666

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #3 am: 17:44:15 So. 29.Juni 2008 »
mobbing ist ja auch fast immer schwer zu beweisen. kommt ja auch meist subtil und manchmal merkt man erst was wenn einen die anderen schon doof angucken weil ein lieber kollege nur müll über einen längeren zeitraum erzählt hat.
man ist ja schon fast in einer "glücklichen lage" wenn man weiß was da erzählt wird oder das überhaupt gemobbt wird. " schön" ists auch wenn die gespräche abreißen wenn man den raum betritt oder dämliche bemerkungen kommen die man überhaupt nicht einordnen kann.
arme idioten die so etwas nötig haben
Zitat
Confined in the helpless safety of desires and dreams
We fight our insignificance
The harder we fight
The higher the wall
( Anne Clark )

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #4 am: 18:28:50 So. 29.Juni 2008 »
Seit gestern weiß ich, dass man auch Menschen aus dem Dorf mobben kann. Zum Glück ist das "Mobbingmedium" etwas beschränkt und so weis man woher das mobben kommt.
"Sozialschmarotzer" müssen die "Dorfgemeinschaft" verlassen. Stichwort ARGE
Im Betrieb gibt es sicher auch genug bereitwillige Mobber, wenn man ihnen einen sicheren Arbeitsplatz verspricht.  Den Kampf gegen Mobbing kann man in kleinen Betrieben nicht gewinnen. Das kostet zu viele Nerven.

Ziggy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5010
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #5 am: 20:00:07 So. 29.Juni 2008 »
Arbeistloser Kumpel von mir lebt auf dem Dorf. Hat alle gegen sich, einschließlich Vater, Mutter und Bruder. Wenn der die Dorfkneipe betritt, ist das wie in "High Noon" ...
Um seine Liebe zu beweisen, erklomm er die höchsten Berge, durchschwamm die tiefsten Meere und zog durch die weitesten Wüsten. Doch sie verließ ihn – weil er nie zu Hause war.

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #6 am: 20:17:30 So. 29.Juni 2008 »
Die Marktgesellschaft ist Realität. Wer nichts einbringt hat zu gehen.
Sozialmobbing. Wegen Krankheit? Des sieht aber sehr gesund aus.
Die Dörfer sind Deutschlands Mikrokosmos.
Viel Spaß nun beim Spiel.

Ralf0815KU

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #7 am: 10:57:01 Di. 08.Juli 2008 »
Zitat
Original von blackplanet 666
mobbing ist ja auch fast immer schwer zu beweisen.

Musst Du auch nicht.

Jeder Arbeitnehmer hat das Recht, sich bei den zuständigen Stellen des Betriebs zu beschweren, wenn er sich vom Arbeitgeber oder von Arbeitnehmern des Betriebs benachteiligt oder ungerecht behandelt oder in sonstiger Weise beeinträchtigt fühlt. Er kann ein Mitglied des Betriebsrats zur Unterstützung oder Vermittlung hinzuziehen.

Ralf0815KU

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #8 am: 11:00:42 Di. 08.Juli 2008 »
Zitat
Original von AnitaE
Was glaubst Du wohl wie enorm der Einsatz eines Betriebsrates in einem mittelständigen Unternehmen ist? So gut wie NULL!

Aber Danke für deinen Beitrag.

Anita

Leider leider stimmt das wohl oft.
Du siehst aber hieran wie wichtig die besetztung des BRs ist.
Deshalb die dringende Bitte Wählt gute Btriebsraäte in euren Firmen.
Dann lässt sich so viel machen.

http://www.orkpack.de/Mitbestimmung.ppt

nur so als Anregung

Ralf0815KU

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #9 am: 11:02:13 Di. 08.Juli 2008 »
Zitat
Original von Alex22
  Den Kampf gegen Mobbing kann man in kleinen Betrieben nicht gewinnen.

Ja es ist definitiv schwiriger.
Kopf hoch es gibt Menschen die auf Deiner Seite sind!

Woodstock

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #10 am: 12:10:29 So. 10.August 2008 »
hallo, Ralf0815KU

sehr schön, was du da so schreibst :cheer:



MFG

Ralf0815KU

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Re: Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #11 am: 14:46:48 Mo. 03.November 2008 »
So haben nun einen konkreten Fall gehabt.
Der Mitarbeiter hat sich nach §84 Beschwert.
Wichtig ist das man nur eine Einigungstelle anrufen kann wenn der Arbeitgeber der Beschwerde wiederspricht.
Bei der gegenmassnahme hat der BR dann keine möglichleiten mehr.
Eins Zeichnet sich schon mal ab. Dieser MA wird nicht mehr gemobt. Mal sehen ob sogar der Vorgesetzte noch fliegt.

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Raus aus dem Dorf
« Antwort #12 am: 16:27:30 Di. 04.November 2008 »
Man kann sogar Leute aus dem Dorf mobben, in dem man sie im Einwohnermeldeamt abmeldet.
Wer das dann tat wird nicht mitgeteilt und eine Abladebestätigung wird auch verweigert.
Bei der nächsten Wahl fehlt dann die Wahlbenachrichtigung

Ralf0815KU

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Re: Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #13 am: 10:51:13 Do. 13.November 2008 »
So also der Mitarbeiter hat jetzt einen neuen Vorgesetzten  ;D
Es sind aber ein paar Taktische feinheiten dabei nötig. Aber es geht. :D

Am Interessantesten ist dabei die Aussenwirkung.
Jeder Sieht was passiert wenn sich ein MA wert!

Allerleirauh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Der effektivste weg bei Mobbing
« Antwort #14 am: 18:55:14 Sa. 23.Mai 2009 »
Guten tag,

ich ( W/ 36) arbeite im sozialen bereich und in dieser jetzigen einrichtung nun seit 5 jahren.

mein chef( gruppenleitung) mobbt mich schon sehr lange aber ich habe mich immer tapfer gewehrt.
jetzt hat er sich zum betriebsratsvorsitzenden hochgearbeitet ( er sagte: haja dann kann ich nicht gekündigt werden) und mobbt mich noch mehr, so das ich jetzt mit der chefetage zu kämpfen habe.

er arbeite über die kinder, welche er manipuliert, so dass diese gegen mich sind, sich selbst stellt er so dar, dass er nichts gegen mich hat nur die kinder eben und er mich ja sogar beschützt.

jetzt will ich erst krank  machen,d as heißt ich bin echt krank, denn das heftige mobbing läuft seit einem jahr und ein chronisches schmerzsyndrom ist schon lange diagnostiziert. dann will ich wahrscheinlich kündigen
würde meinem chef aber irgendwie gerne eine reinwürgen. er hat aber alle auf seiner seite und auf der chefetage gölaubt man mir auch nicht, nur er ist gut.

Meine freundin die in der psychatrie arbeitet: Hitler ist auch so an die macht gekommen!
was denkt ihr ? wie kommt man an so einen Typ ran? wenn alles aus der chefetage ihm glauben und anhimmeln?

Hat jemand ideen?

 Ich kann doch nicht einfach so gehen? oder?
gruß Allerleirauh