Autor Thema: Bücherwurm  (Gelesen 3797 mal)

Agent0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
Bücherwurm
« Antwort #15 am: 13:29:29 Fr. 01.August 2008 »
Ich danke Euch denn nun stell ich mir Tatsache vor ich wäre intellektuell und vom besten Geblüt :)

Spiekeroog-Horst

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
  • Ich arbeite in einer Agentur und bin wichtig
Bücherwurm
« Antwort #16 am: 13:31:55 Fr. 01.August 2008 »
Alfred in welchem Tempel bist du eigentlich?
Kath, Ev. oder Moslem?

Spiekeroog-Horst

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
  • Ich arbeite in einer Agentur und bin wichtig
Bücherwurm
« Antwort #17 am: 13:32:30 Fr. 01.August 2008 »
Zitat
Original von Agent0815
Ich danke Euch denn nun stell ich mir Tatsache vor ich wäre intellektuell und vom besten Geblüt :)

Bisse, musse dir net vorstellen.

Agent0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
Bücherwurm
« Antwort #18 am: 13:34:54 Fr. 01.August 2008 »
RE: Bücherwurm

Alfred in welchem Tempel bist du eigentlich?




bestimmt ein kath-evang-jüd. Jesuiten-Moslem

Spiekeroog-Horst

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
  • Ich arbeite in einer Agentur und bin wichtig
Bücherwurm
« Antwort #19 am: 13:38:08 Fr. 01.August 2008 »
öhh so´n Multitasking-Gläubiger, rennt immer zu der Religion, die grade in sein Weltbild paßt

Agent0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
Bücherwurm
« Antwort #20 am: 13:44:37 Fr. 01.August 2008 »
solche gibts zu Hauf,aber da gehört der alfred nicht dazu

ich bin nun aber auch gespannt was er schreiben wird,auch wenn ich in Sachen relegion ein Laie bin,wie ihr ja nun wisst

Spiekeroog-Horst

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
  • Ich arbeite in einer Agentur und bin wichtig
Bücherwurm
« Antwort #21 am: 23:02:46 Fr. 01.August 2008 »
Und er sprach, die Höllenqual, die ihr ertragt, die geduldet wird, euer Dienst ein Sirenengesang, geleidet, gefühlt und doch vollbracht.
                                                                              Matthäus.20,18a

alfred

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3162
Bücherwurm
« Antwort #22 am: 00:33:43 Sa. 02.August 2008 »
So, wieder aufgewacht - was war das Thema?
To be is to do (Socrates), To do is to be (Sartre), Do be do be do (Sinatra)

Aloysius

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2835
Bücherwurm
« Antwort #23 am: 07:28:45 Sa. 02.August 2008 »
Bloss, weil ihr nasen gleich wieder in die üblichen Mumu-Gespräche abrutscht, ist die literarische Diskussion wieder perdü

Warum wusste ich nur schon vorher, daß es so läuft, ihr Triebschreiber  :froehlich>

Meine Bücherbeiträge:

Alle Bücher im amerikanischen Original von Mickey Spillane
'Moksha' von Aldous Huxley
Alles von Terry Pratchett
Richter Li - Sammlung

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3245
  • Polarlicht
Bücherwurm
« Antwort #24 am: 17:27:38 Sa. 02.August 2008 »
Alle Bücher von Charles Bukowski +
alle Bücher von William S. Burroughs.

Sonst nix.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Nestor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 287
Bücherwurm
« Antwort #25 am: 20:43:20 So. 03.August 2008 »
Bukowski halte ich für überschätzt, aber der Verfilmung "Factotum" (letztens auf arte) hat mir gut gefallen.


Ich empfehle Euch folgende Romane:


Franz Kafka - "Der Prozess" und "Das Schloss"

War von den Spießern/Politikern in der DDR verboten worden.
"Die Schilderungen der Gerichtskanzleien sind von einer so unheimlichen Atmosphäre, dass heute „kafkaesk“ als Adjektiv verwendet wird um eine absurde, bedrohliche Situation zu beschreiben.
Mit seiner Beschreibung der Unsichtbarkeit der zuständigen Instanzen, der labyrinthischen Unübersichtlichkeit der Räumlichkeiten und des anonymen Räderwerks der Machtmaschinerie ist Kafka die Darstellung der modernen Bürokratie erschreckend gut gelungen. Gerade dadurch, dass das Absurde absolut glaubhaft geschildert wird, beschreibt Kafka die Realität der Bürokratie besser als mancher Roman des Realismus, da die Bürokratie oftmals absurd ist." (http://www.klassikerforum.de/index.php?topic=802.0)



Philip Roth - besonders "Der Menschliche Makel"

"Mit The Human Stain - zu deutsch Der menschliche Makel - gelang Roth 1998 ein unumstrittenes Meisterwerk, für das ihn Kritiker neben Dostojewski stellten."  (http://de.wikipedia.org/wiki/Philip_Roth)
Auch die Zuckerman-Romane sollen gut sein, hab ich aber nicht gelesen.



Thomas Bernhard - besonders "Holzfällen"

Bernhard benutzt nie wörtliche Reden, schreibt immer monolog, stumm aus dem Gedanken heraus.
"Ein besonderes stilistisches Merkmal von Bernhards Prosa ist eine Technik der Steigerung, der Übertreibung"..."Bernhard provozierte vor allem in seiner österreichischen Heimat immer wieder heftige Kritik"..."populistisch agierende Politiker forderten lauthals Aufführungsverbote und Ausbürgerung Bernhards – der pauschale Vorwurf des „Vaterlandsverräters“ und „Nestbeschmutzers“ war schnell zur Hand." =)
(http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Bernhard)



Irvine Welsh - besonders "Drecksau"

Welsh versetzt sich hier wie ein Profiler in das Ego eines Drecksbullen. Die britische Polizei hat versucht dieses Buch zu verbieten, weil sie sich "beleidigt" fühlte. War Bestseller, ist aber nichts für schwache Gemüter, teilweise sadistisch, dennoch Weltliteratur sag ich :]

vampyrella

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
Bücherwurm
« Antwort #26 am: 20:57:46 So. 03.August 2008 »
Ich kann euch nur Zustimmen, Kafka ist toll.
Tucholski rate ich jedem, der Satire und Sarkasmus versteht.
o
L_/
OL This is Schäuble.
Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.

alfred

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3162
Bücherwurm
« Antwort #27 am: 21:04:00 So. 03.August 2008 »
Jo, Tucholski & Kafka - meine Welt!
To be is to do (Socrates), To do is to be (Sartre), Do be do be do (Sinatra)

Pinnswin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Bücherwurm
« Antwort #28 am: 08:23:40 Mo. 04.August 2008 »
Rüdiger Nehber - SirVival, die Kunst zu Überleben
Federica de Cesco - Im Wind der Camargue
Edgar Allan Poe - Gesammelte Schriften
Jan Kerouac - Baby Driver
Leena Lehtolainen - Wie man sie zum Schweigen bringt
Ragna Kvam Jr. - Im Schatten
David Morell - Rambo 1 + 2

ein´ hab ich noch vergessen:
Kjell Ola Dahl - Schaufenstermord  :]
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Agent0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
Bücherwurm
« Antwort #29 am: 11:47:26 Mo. 04.August 2008 »
Schaufenstermord hört sich aber sehr spannend an!
ich habe von Bukowski ein Gedichtband,es sind dort auch Kurzgeschichten dabei,und ich muss sagen,seine Schreibweise ist schon amüsierend,
kennt ihr zb die Geschichte,wo er 2 kleine Minimenschen in einem Glas hält?
Die paaren sich dann und wie er das so schreibt,also,da musste ich schon lachen.
Ausserdem trinkt der gerne ein paar Pullen Wein bei seinen Vorlesungen,habe das mal im TV gesehen,wie er mit jedem Glas immer besoffener wurde.kreisch!