Autor Thema: [Kiel] Taxi-Idiotie  (Gelesen 15901 mal)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6732
[Kiel] Taxi-Idiotie
« Antwort #15 am: 12:15:11 Mi. 09.Mai 2007 »
In Italien streiken zehntausende Taxifahrer. Vor allem in der Hauptstadt Rom mussten Einwohner und Touristen auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen. Auch am Flughafen, wo normalerweise lange Taxi-Schlangen stehen, herrschte gähnende Leere. Die meisten Ankommenden nahmen die Bahn ins Zentrum. - Mit dem Ausstand protestieren die Taxifahrer gegen Pläne der Regierung, den Markt für die Fahrdienste zu liberalisieren. Das werde zu einer erbitterten Konkurrenz und zum Aus für den Berufsstand führen, hieß es.
8. Mai 2007 MDR INFO
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6732
[Kiel] Taxi-Idiotie
« Antwort #16 am: 12:36:51 Di. 31.Juli 2007 »
Zitat
   Taxi-Slow-Down

Beijing's Taxifahrer haben es etwas langsamer angehen lassen; es gab sogar das Gerücht, die Partei hätte ihnen anläßlich ihres Geburtstages frei gegeben. In Wirklichkeit war es ein Streik, der dazu führte, daß viel weniger Taxis unterwegs waren bzw. bereit waren, Gäste aufzunehmen. Sie protestierten damit gegen die Arbeitsbedingungen. Sie müssen fürs Auto 2000 bis 6000 Yuan im Monat an die Gesellschaft zahlen, darüber hinaus für Benzin und Reparaturen. Durch die gestiegenen Benzinpreise ist das, was ihnen bleibt, stark zurückgegangen - ein Fahrer macht etwa 1000 bis 2000 Yuan im Monat, wenn er jeden Tag fährt. Darüber hinaus sind nach der letzten Preiserhöhung (von der Stadtverwaltung festgelegt) viel weniger Passagiere zu befördern.

Quelle: Danwei, 1.7.06

Zitat
   Taxifahrerstreik    

Zhengzhou, Henan: Die 20 000 Taxifahrer der Stadt streiken. Manche trauen sich noch, die Hauptverkehrsstraßen zu befahren; in Nebenstrassen droht den Streikbrechern, angegriffen zu werden. Die Taxifahrer protestieren offenbar dagegen, daß sie zwar die Autos kaufen und für den Betrieb aufkommen, aber an Firmen, die als "Taxizentralen" arbeiten, Gebühren zahlen müssen, für die so gut wie keine Gegenleistung erbracht wird.  

Quelle: MingPao News, Global Voices Online, 31.7.07
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6732
Re: [Kiel] Taxi-Idiotie
« Antwort #17 am: 21:28:23 Mi. 27.Mai 2009 »

Der Sylter Taxikrieg

Seit 3 Jahren tobt auf Sylt ein mit allen erlaubten und nicht erlaubten Mitteln geführter Konkurrenzkampf um Kunden und Pfründe im Taxiwesen, der zu Lasten der Fahrer und Angestellten ausgetragen wird. Die Dokumentation "Der Sylter Taxikrieg" zeigt die Entwicklung der bisherigen Ereignisse auf und legt dar wie die regionale Presse zum Werkzeug der streitenden Parteien gemacht wird. Sogenannte Insider-Informationen sind in diesem Zusammenhang die gelebten Erfahrungen der Betroffenen. Spielbälle im Kampf um Profitmaximierung und willentliche Arbeitsrecht-Verstöße.

http://de.indymedia.org/2009/05/251451.shtml
http://media.de.indymedia.org/media/2009/05//251452.pdf
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6732
Taxi-Taxi
« Antwort #18 am: 12:37:06 Mo. 15.Juni 2009 »

Tegel-Streit: Taxifahrer-Streik in Berlin

Am Berliner Flughafen Tegel haben Taxifahrer mit einer Protestaktion gegen die umstrittene Service-Gebühr begonnen.


Wie die rbb-Welle radioBerlin am Montag berichtet, werden seit 9 Uhr keine Fahrgäste vom Flughafen in die Innenstadt befördert. Die Aktion soll bis 10.30 Uhr dauern.

Die Taxifahrer sollen in Tegel künftig 50 Cent Gebühr pro Fahrt an die Flughafengesellschaft zahlen. Das Geld sollen sie dann bei ihren Fahrgästen auf den Preis aufschlagen. Zudem sollen Fahrer bestimmte Qualitätsstandards einhalten. Dazu gehören zum Beispiel saubere Fahrzeuge und Grundkenntnisse in Englisch.

Bislang war für jedes Taxi, das am Flughafen Tegel Fahrgäste aufnimmt, eine Jahrespauschale von 70 Euro zu zahlen. Ab Juli will der Parkplatzbetreiber jedes Mal 47 Cent berechnen, wenn ein Taxi den Warteplatz an der Zufahrt verlässt.

Am Vormittag wollen die Taxifahrer zudem auch die Straße des 17. Juni blockieren und am Brandenburger Tor eine Kundgebung abhalten. Bereits ab zehn Uhr wollte die Polizei die Straße zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor sperren. Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

http://www.rbb-online.de/nachrichten/wirtschaft/2009_06/taxifahrer_protest.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6732
Taxifahrer Protest
« Antwort #19 am: 11:39:16 Sa. 20.Juni 2009 »
Flughafen Berlin-Tegel: Taxifahrer protestieren weiter
Hunderte Reisende warteten auch gestern wieder zwischen 9 und 10 Uhr vergebens auf ein Taxi. Rund 700 Taxifahrer sollen sich am einstündigen Protest beteiligt haben. Anlass der Proteste ist nach wie vor die 50-Cent-Gebühr auf dem Flughafen Tegel, die Taxifahrer ab 1. Juli 2009 von ihren Fahrgästen kassieren müssen. Mit dem Geld sollen Kontrolleure bezahlt werden, die Qualitätsstandards in den Taxen garantieren sollen.

Doch der Konflikt geht wesentlich tiefer, denn viele Taxifahrer haben mit ihrem eigenen Verband gebrochen, der diese Regelung mit dem Berliner Senat und der Flughafengesellschaft vereinbart hatte. Deshalb hat der Verband der Taxifahrer keinen Einfluss auf die Protestaktionen.

Sicher ist momentan nur ein Mietwagen
Reisende, die am Flughafen Tegel ankommen, müssen sich weiterhin darauf einstellen, dass es deshalb zu Wartezeiten kommen kann. Und auch Fahrten mit den Bussen kann man nicht empfehlen, da sie meist überfüllt sind und auch nicht für Gepäck geeignet sind. Reisende, die ganz sicher gehen wollen, sollten sich für die Alternative „Mietwagen“ entscheiden.

http://www.airline-bewertungen.eu/airlinenews/airlinenews-1777.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6732
Taxistreik
« Antwort #20 am: 16:48:33 Fr. 24.Juli 2009 »
Streit um Toiletten
Taxifahrer-Streik am Flughafen

Düsseldorf (RPO) Die Taxifahrer am Flughafen Düsseldorf haben am Donnerstagabend die Arbeit niedergelegt. Mit rund 300 Fahrzeugen bildeten sie einen Autokorso, der sich durch den Ankunftsbereich schlängelte. Hintergrund ist der Konflikt um einen Warteplatz.


http://www.rp-online.de/public/article/duesseldorf-stadt/736178/Taxifahrer-Streik-am-Flughafen.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Habenichts

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re:[Kiel] Taxi-Idiotie
« Antwort #21 am: 21:20:41 Di. 30.November 2010 »

"Taxifahren ist in Kiel alles andere als lukrativ"
"Der einzige Grund für diesen Job ist, man kann sich die Arbeit einteilen. Mal ausfallen lassen, mal verschlafen und und man is den Job trotzdem nicht los. Und wenn´s finanziell mal eng ist werden jede Menge Extraschichten geschoben."
Das war´s eigentlich auch schon. Die Wenigsten geben zu wie beschissen der Job bezahlt ist, sie lügen sich selbst was in die Tasche."

Zwar schon sehr alt dieser Post. Trotzdem nochmal von mir: Wie wahr, wie wahr!!!
Na, mal sehen, wie demnächst mein Kündigungsschutzprozess ausgeht. Mein Taxichef hat ja fleißg Material gegen mich gesammelt, über meine
häufigen Verfehlungen und Fehlzeiten...hahaha!!! Der glaubt tatsächlich noch an den Weihnachtsmann. Hat dabei mal bei Gelegenheit selber achselzuckend gemeint..."was für'n Arbeitsvertrag"....wie ich eine Vereinbarung von ihm einfordern wollte...niedlich!
Wie könnte ich wohl "Fehlzeiten" produzieren, wenn solche garnicht vertraglich geregelt sind? Nun ist er also seid ein paar Monaten dazu übergegangen
mich rauszumobben (Auto jeden Tag in Firma abholen, letzte Drecksgurke,Beleidigungen etc......).Will nämlich ums verrecken keine Abfindung zahlen!
Hat mir jetzt doch gekündigt, weil ich ihn "ein wenig" provoziert habe, und nun schaun wir mal wie es ausgeht.
Wenn es interessiert, kann ich gerne darüber berichten - über das Urteil.
Gruß und 'fette Beute'!