Autor Thema: 19 Jahre chefduzen  (Gelesen 126240 mal)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13418
  • Waldkauz (8>
Re:11 Jahre chefduzen
« Antwort #165 am: 14:27:48 Sa. 16.Dezember 2017 »
Der 6666-Zerstörbeitrag! Zack, bumm, kaputt!

Danke für die Aufmerksamkeit!

Keine Ursache! ;D
Ist eh der 11. Jahre- CD- Thread!
Vielleicht kann mal einer den aktuellen anpinnen!! SATAN!! SATAN!!! ;D ;D ;D ;D

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5381
Re:11 Jahre chefduzen
« Antwort #166 am: 13:31:39 Mo. 18.Dezember 2017 »
Der 6666-Zerstörbeitrag! Zack, bumm, kaputt!

Danke für die Aufmerksamkeit!



Jo, da hat Troll leider nicht viel von seinem Koboldschatz gehabt..
Dafür funkelt es mit dem 7777.ten Beitrag um so besser.

 ;D
Lass Dich nicht verhartzen !

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3522
Re: 17 Jahre chefduzen
« Antwort #167 am: 19:45:25 Sa. 21.Dezember 2019 »
Sacht ma, paßt den keiner mehr auf!?!



Schon wieda den Geburtstag (15.12.) verpennt!!



Wenn das so weitergeht, wird für euch Luschen ein Bootcamp eingerichtet, um euch mal auf Vordermann zu bringen!


BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4266
  • Polarlicht
Re: 17 Jahre chefduzen
« Antwort #168 am: 19:59:30 Sa. 21.Dezember 2019 »
Jo, höchste Zeit ;D

Herzlichen Glückwunsch zum 17- Geburtstag!!

Erneut grossen Dank den Administratoren, Gründern und allen Anderen, die das Forum gestalten und ermöglichen.

Wo ist eigentlich "R.R.?" geblieben? Satan!

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5381
Re: 17 Jahre chefduzen
« Antwort #169 am: 22:29:56 Sa. 21.Dezember 2019 »
Sorry, war auch noch ganz verschnarcht.. Aber das Bootcamp verlegen
wir besser zum Frühling ok ? Schneeschieben und Eishacken mag
ich ja nun garnicht..

Glückwunsch zum 17 jährigem Bestehen von Chefduzen. Ab näxtem Jahr-
gang darf man ja auch in Nachtclubs und so..  :) Hmm.. was wolle man da ?
Für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen oder gleich eine neue Art
Revolotion anstoßen ?.. Haben ja noch ein Jahr, darüber nach zu denken,
wie ma das System gestürzt kriegen  ;D
Lass Dich nicht verhartzen !

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9396
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: 17 Jahre chefduzen
« Antwort #170 am: 09:41:52 So. 22.Dezember 2019 »
Kuhl, 17, bald wird es volljährig. 
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 743
Re: 17 Jahre chefduzen
« Antwort #171 am: 17:47:17 Do. 26.Dezember 2019 »
Das habe ich auch vergessen, soviel Trubel vor den Feiertagen.

Herzlichen Glückwunsch für 17 Jahre Durchhaltevermögen an die
Administration und alle Mitwirkenden, die dieses Forum am Leben
erhalten.  :)

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3522
18 Jahre chefduzen
« Antwort #172 am: 19:27:26 So. 27.Juni 2021 »
Na, jetzt sind es bald 19 Jahre. Kinners, wat die Zeit vergeht...

In diesem Zusammehang ein paar Gedanken zu dem Forengehschehen. Wir haben schon seit längerer Zeit Ruhe an der juristischen Front. Wir kennen es auch anders. Eine Zeitlang hatten wir regelmäßtig Anwaltspost im Briefkasten. Die Existenz der Roten Hilfe hat uns nicht nur ein sicheres Gefühl gegeben, ihre Unterstützung hat uns auch die Existenz gesichert. Ohne diese Solidaritätsorganisation hätten wir die schwereren Angriffe als Projekt nicht überlebt.

Die ganze Zeit über war chefduzen nie als reines Onlineprojekt geplant. Es geht darum, daß die Ausgebeuteten zusammenkommen. Austausch, sich gegenseitig schlau machen, sich gemeinsam stärker fühlen, zusammen Spaß haben. Es gibt zur Zeit nur noch in einer Stadt eine regelmäßigen chefduzen-Stammtisch. Das war mal anders.

Angedacht ist mal wieder eine Rundreise, zuminest ein paar Veranstaltungen in einigen Städten.

Wir haben keine Werbung auf der Seite und niemand von uns wird bezahlt. Es gibt aber gelegentlich anfallende Kosten. Bisher haben wir darauf verzichtet mit einem Banner darauf hinzuweisen, wie viele Spenden wir noch brauchen. Wir bedanken uns jedenfalls bei denjenigen herzlich, die uns Kohle überwiesen haben. Aber es bewegt sich meist nur dann etwas, wenn wir wieder mal explizit auf unser Spendenkonto hingewiesen haben. Das machen wir hier denn nochmal:

https://forum.chefduzen.de/index.php?topic=330227.0



Wir hofften stets auf etwas kontinuierliches, Konzertgruppen, Linke Kneipen, Projekte und Kollektive, die regelmäßtig (Dauerauftrag) etwas rüberschieben. Könnt ihr euch in eurer Gegend und in euren Zusammenhängen umhören und dafür stark machen?

Ansonsten würden wir uns freuen über Rückmeldungen bei Interesse an Infoveranstaltungen: info@chefduzen.de


admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3522
Re: 18 Jahre chefduzen
« Antwort #173 am: 14:13:31 Di. 29.Juni 2021 »
Wir brauchen mehr Offline-Aktivitäten!


cyberactivist

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Troll-Hunter
Nur Exhibitionisten haben nichts zu verbergen.

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4266
  • Polarlicht
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6909
Re: 18 Jahre chefduzen
« Antwort #176 am: 14:28:47 Mi. 28.Juli 2021 »
Zunächst einmal meine herzlichen Glückwünsche. - Chefduzen ist für mich ein Ort geworden, den ich aus psychischen und Altersgründen leider nur noch selten besuche, jedoch hoch schätze. Zugegeben, aufgrund der seltenen Besuche nehme ich auch keine Grabenkämpfe mehr wahr, wie sie noch in meiner aktiven Zeit hier anfielen. Und genau das, diese Sachlichkeit hier zeichnet "chefduzen" aus. - Macht weiter so und kämpft! Wie schon zur Finanzkrise, eröffnet meiner Meinung nach Corona und vor allem die damit gemachte grauslige Politik ein Zeitfenster für positive Änderungen in diesem Land. Sogenannte Querdenker oder aufmüpfige Künstler (man vergleiche dies immer mit Wolf Biermann der DDR und seiner Ausbürgerung nach seinen Auftritten in der damaligen BRD!) und auch die AfD sind willkommene Organisationen, die Bevölkerung zu spalten und für einen siegessicher grinsenden FDP-Lindner zu sorgen. Macht, Gier nach dieser und Geld korrumpiert. Auch die Grünen und sogar viele der LINKEn. Leider. - Deshalb ist es auch Aufgabe dieses Forums für Klarheit in den Köpfen, wenn es nach mir ginge, auch außerhalb dieser Internetseite, zu sorgen. Dafür viel Erfolg.

Aufgrund meiner Depressionen, meiner Gesundheit (Atemnot, Rücken, Diabetes...) kann ich nicht groß helfen und habe eigentlich aufgrund der Nackenschläge der letzten 25 Jahre auch keinen großen Lebensmut mehr, aber ich bin meiner Freunde, meiner Familie, Frau, Kinder, mittlerweile Enkel ... verpflichtet, scharfe Kritik und Gegenentwürfe zu der bestehenden Bundesrepublik in ihre Köpfe zu pflanzen. Bestimmte gesellschaftliche Zusammenhänge, die medial und von der Politik totgeschwiegen werden, weiterzugeben oder überhaupt sichtbar zu machen.

In diesem Sinne: Gearschte dieses Systems, werdet euch endlich einig und lasst euch nicht permanent verarschen!
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3522
Re: 18 Jahre chefduzen
« Antwort #177 am: 10:55:06 Mo. 27.September 2021 »
chefduzen hat bei seiner Gründung Neuland betreten.
Explizit nicht als linkes, sondern als proletarisches Projekt gegründet, ging es darum, die Soziale Frage in den Mittelpunkt zu stellen und auch (!) mit den technischen Möglichkeiten des Internets die Betroffenen zum Austausch und zu gemeinsamer Gegenwehr zu organisieren.

Nach einer schleppenden Anfangsphase zündete diese Idee, Ausbeuter zeigten sich beunruhigt, die Mainstreammedien berichteten über das Pojekt, auch der Verfassungsschutz warf ein Auge auf uns und chefduzen wurde auf linke Kongresse über die Zukunft sozialer und antikapitalistischer Kämpfe eingeladen. Es wurden Schwesterforen in Österreich und der Schweiz gegründet. Der Versuch, auch ein chefduzenforum in Belgien zu gründen, ist gescheitert. Es gab auch Interesse aus Frankreich, doch ich habe vergeigt, die Kommunikation aufrecht zu erhalten.

Irgendwann ging beim gut funktionierenden Östereichischen Projekt intern die Dynamik in die Knie und die Betreiber verloren die Lust daran. Das wirkte sich auf die Community aus und die unmoderierte Diskussion fand immer weniger Beteiligung. Unangekündigt und ohne öffentliche Erklärung wurde chefduzen.at abgeschaltet. In der Schweiz war die Community eh stets viel kleiner. Auch dort schwand das Interesse der Beteilgten. Das schweizer Schwesterforum dümpelte weitgehend vor sich hin, wurde aber glücklicherweise nicht abgeschaltet.

Uns hat Google irgendwann ein Bein gestellt. Mit irgendwelchen Algorithmusänderungen wurden die Besucherzahlen um mehr als 50% reduziert. Es brachte uns zumindest Ruhe an der juristischen Front. Wir standen zeitweise unter juristischem Dauerbeschuß und hatten regelmäßig Anwaltspost im Briefkasten, weil Ausbeuter wegen unserer Berichterstattung und unseren Diskussionen kein Personal mehr fanden. Sie heulten rum wegen "Rufschädigung". Sie hatten dabei ihren Ruf selbst ruiniert und wir haben nur das Wissen darüber verbreitet. Das schlechtere Googleranking hatte aber so gut wie keinen Einfluß auf die Diskussion im Forum. Das Forum hat weiterhin einen guten Ruf unter den Ausgebeuteten und ist ein wichtiger und produktiver Ort der Diskussion. Was ich jedoch hier vermisse, sind die Beschäftigten der Stammbelegschaften. Hier treffen sich hauptsächlich Menschen aus prekären Verhältnissen mit und ohne Arbeit.

Derweil wurde der Kontakt in die Schweiz wiederbelebt. Das schweizer Forum wurde etwas aufgeräumt und von Spam befreit. Man will es wieder nutzen. Aber noch interessierter ist man dort am dem, was sich im Umfeld von chefuzen (in Deutschland im Offline Bereich) getan hat. Im nächsten Jahr soll es eine Veranstaltungreihe in 3 Schweizer Städten gemeinsam mit dem deutschen chefduzen-Projekt geben.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5381
19 Jahre chefduzen
« Antwort #178 am: 06:49:04 Mi. 15.Dezember 2021 »
Moin Chefduzen  :) :) :)

19 Jahre ist es auf den heutigen Tag her, da wurde Chefduzen.de geboren und erblickte das Licht des Internet..

Herzlichen Glückwunsch zum 19.ten Geburtstag.


https://www.youtube.com/watch?v=ixrmv0yno5c

Nacher mal paar Buddel Zwickel-Bier holen und mit Freunden ein Bierchen schubsen.

Hüstel.. Chefduzen wird wohl sogar im Bundestag gelesen.. Habe heute morgen im Morgenmagazin
bei ZDF vernommen, das der Spitzname "Scholzomat" für Scholz dort die Runde macht  ;D
Hmm. bei der Merkel ging damals der Spitzname "Knopfleiste" auch dort rum..
Lass Dich nicht verhartzen !

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4266
  • Polarlicht
Re: 19 Jahre chefduzen
« Antwort #179 am: 18:24:51 Mi. 15.Dezember 2021 »
Auch von hier, Schneeschieben und Eishacken bedarf es zwar, herzlichen Glückwunsch zum 19.ten!

Woran es wohl inzwischen den meisten Ausgebeuteten vor allem mangelt, sind echte Informationen. Nehme mich da nicht aus.

Fast jeder/r hat bestimmt mehrfach versucht wirklich sachliche Beiträge zu aktuellen Themen in den Medien nach Wahl zu finden? Und? Chefduzen hilft, da sachlich und ehrlich.

Man sieht diverse Nachrichten an, liesst Zeitungen aus verschiedenen Ländern, verfolgt z. B. internationale  Dokus in verschiedenen Sprachen etc. . Und wird in der Regel komplett bzw. teilweise für Dumm verkauft.

Es könnte sein, dass viele Menschen darauf angesichts ihrer beschissenen Lage nichtmal kommen.

Ist es möglich, dass die Mehrheit zu bequem bzw. fertig ist, um sich noch eigene Gedanken zu machen und sich daraus eine eigene Meinung zu bilden? Ist es Dauerstress?

Angesichts der bestehenden Verhältnisse + Aussichten ein riesiges Problem.

Danke, dass es Chefduzen gibt!

Wohl sehr viele Menschen haben heutzutage Angst. Ursache könnte  die ständige Desinformation durch die Medien sein. Das, wovor man sich fürchtet, wird gehasst. Oder einfach abgelehnt / ignoriert / ausgeblendet?

Wie können wir Ausgebeuteten endlich gemeinsam daran etwas zum Positiven verändern? Basisgewerkschaften stärken z. B.? Spenden an Chefduzen?(!) What else?

Vorbild werden / sein?

Schwierig, angesichts der massiven absehbaren zu erwartenden weiteren Probleme der ausgebeuteten Menschheit. Und doch die einzige Wahl.

Nicht Terrorismus u.s.w. ist das grösste Problem, sondern der Mangel an Informationen + unsere Spaltung. Die können wir ändern - gemeinsam.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)