Handel & Dienstleistung > Transport & Verkehr

schwarzfahren - mahnung - gericht

(1/2) > >>

cosa:
hallo,

vor 3 1/2 jahren wurde ich beim schwarzfahren erwischt, habe die 40 euro wohl nicht bezahlt und bekam nun ein schreiben vom gericht, in dem steht, dass ich über100 euro bezahlen soll. muss ich das zahlen, auch wenn mir die verkehrsbetriebe nie mahnungen geschickt haben?

Ziggy:
Aus dem Stegreif würde ich sagen, daß es bei einer Geldbuße/Ordnungswidrigkeit kein Mahnverfahren gibt.

In deinem Ursprungs-Schreiben steht wahrscheinlich ein Passus etwa: "Wenn die Strafe bis xxx nicht beglichen ist, wird ein Strafverfahren eröffnet." Oder so ähnlich. (Hab mit solchen "Bagatellverfahren" keine Erfahrung).

Du soltest dir deinen Gerichtsbeschluss gut durchlesen, nicht daß du deswegen noch im Loch landest.

MizuNoOto:

Geht es um ein erhöhtes Beförderungsentgeld, ein Ordnungsgeld oder um Zahlungen im strafrechtlichem Zusammenhang? Essentiell.

cosa:
um erhöhtes beförderungsentgeld... kamen halt noch anwalts- und gerichtskosten dazu. ich hab schon nachgeguckt - verjährt ist es noch nicht. schade. hätten die mal noch 40 tage länger gewartet, wäre ich wohl erlöst gewesen.

Ziggy:

--- Zitat von: cosa am 21:45:10 Mi. 07.Januar 2009 ---hätten die mal noch 40 tage länger gewartet, wäre ich wohl erlöst gewesen.
--- Ende Zitat ---

Da hat es wohl bei denen im Computer "Pling" gemacht und dann ging das raus.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln