Autor Thema: Unterschlagung und Nichtabführen von Sozialversicherungsabgaben, oder was?  (Gelesen 2454 mal)

Martin Mitchell

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1563
("Hilfeleistungen"(?) von Sozialeinrichtungen, oder was?)

Die beiden deutschen Amtskirchen (d. h. die Evangelische Kirche / Diakonie / Innere Mission / Bethel und ihre dazu gehörenden Einrichtungen, sogar noch mehr als die Katholische Kirche und ihre dazugehörenden Einrichtungen) schon während des Bestehens der Weimarer Republik, sowie weitergehend im Dritten Reich, und danach fortdauernd in der Bundesrepublik, in ihren massiven steuerfreien Wirtschaftsunternehmen (wie z. B. im Moor / in der Torfgewinnung, in der Landwirtschaft, in der Viehwirtschaft, in der Forstwirtschaft, im Steinbruch, im Strassenbau, in Fabriken und in der Industrie, im Häuserbau, in Buch- Zeitschriften- und Broschürendruckereien und in Buchbindereien, in Grosswäschereien, in Schneidereien, und in Privathaushalten), haben - jahrzehntelang - nicht nur ihre schutzbefohlenen deutschen Kinder und die ihnen vom Staat zugeführten und ihnen übergebenen jugendlichen Zöglinge (sprich *Zwangsarbeiter*) (Hunderttausende - wenn nicht sogar mehrere Millionen - junger deutscher Staatsbürger - Jungens und Mädchen - der Arbeiterklasse) ihrer ihnen zustehenden Löhne beraubt, aber haben auch verfehlt -- während der gesammten Zeit der Knechtschaft aller dieser Minderjährigen -- Kranken- und Sozialversicherungsabgaben für sie zu zahlen, und haben somit alle diese Menschen, mindestens teilweise, auch um ihre ihnen heute zustehenden Renten betrogen.

Bitte besucht die Webseite der betroffenen Opfer, Heimkinder-Ueberlebende.org (Care-Leavers Survivors [Germany].org) @ http://heimkinder-ueberlebende.org ( auch erreichbar über http://www.diakoniefreistatt.de.vu und http://www.freistatt.de.vu ).
________________________________

In Deutschland gilt der jenige der auf die Missstände von gestern oder auch die von heute hinweist als viel gefährlicher als derjenige, der für diese Missstände die Verantwortung trägt und dafür zur Rechenschaft gezogen werden sollte.

Freiheit ist keine Selbverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!
Not only must justice be done; it must also be seen to be done.
Recht muss nicht nur gesprochen werden, es muss auch wahrnehmbar sein, dass Recht gesprochen wird.
IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GESCHIEHT VIELFACH BEIDES NICHT.