Autor Thema: Palla das Ende ist besiegelt,  (Gelesen 816 mal)

leidender arbeiter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Palla das Ende ist besiegelt,
« am: 23:03:15 Mi. 21.Oktober 2009 »
heute am 21. Oktober machten wir uns auf den Weg, über den Verbleib der
ehemaligen Palla Creative GmbH & Co. KG zu informieren.

So startet heute unsere Runde in St. Egidien. Wir gingen quer durch die
Stadt und informierten über die Lage. Viele Anwohner und Einwohner waren
sehr interessiert und  es entstanden auch einige gute Gespräche, dennoch
war deutlich zu spüren, dass einige den Mut verloren haben sich mit diesem
Problem auseinander zu setzen bzw. nicht wissen, wie man sich überhaupt
zur Wehr setzten kann.

Danach fuhren wir nach Hohenstein-Ernstthal.

In Hohenstein-Ernstthal war gerade Wochenmarkt und so erreichten wir
einige Leute, es bildete sich auch eine kleine Traube an Menschen um uns,
mit der wir ins Gespräch kamen. Auch trafen wir auf ein paar
Ex-Mitarbeiter, welche sich besonders für die jetztige Situtation
interessierten und von ihrer damaligen Arbeitszeit berichteten. Durch das
Interesse der Ex-Angestellten angeregt, kamen viele Menschen direkt auf
uns zu und wollten Informationen, über Palla und FAU.

Danach machten wir noch direkt zum Schichtende vor die Palla, hier
erreichten wir einige noch Angestelle und kamen mit ihnen ins Gespräch,
viele erzählten über den jetztigen Stand und weiter Maschinen nach Aachen
geschafft werden. Viele gaben ihren Unmut über die Geschäftsführung und
die IG Metal Preis und beschuldigten sie auch, dass Spiel zwischen
Geschäftsführung und Insolvenzverwalter aktiv unterstützt zu haben.

Alles in allem positive Resonanz.

Jetzt gilt es weiter dran zu bleiben um etwas Nachhaltiges zu schaffen

Der Flyer
http://media.de.indymedia.org/media/2009/10//263956.pdf][url]http://media.de.indymedia.org/media/2009/10//263956.pdf[/url]