Autor Thema: Verschwörungstheorien  (Gelesen 14612 mal)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13113
  • Waldkauz (8>
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #30 am: 20:30:23 Di. 06.Juni 2017 »
Ich hab mal einen Link gesetzt, dann findet man es ja auch wieder!
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1340
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #31 am: 21:49:37 Di. 06.Juni 2017 »
Wenn wir hier schon mal bei den Verschwörungstheorien gelandet sind:

Eine gute Verschwörungstheorie beobachtet, sammelt, stellt die plausible Erklärung kurz dar, erwähnt, dass eben diese von bornierten Kathedergelehrten oder sonst wem kommt und stellt dann die entscheidende Frage, ob es nicht auch alles ganz anders sein könnte. Dieses „Es könnte auch anders sein“ ist dann gleichzeitig die Antwort.

Ein Meister seines Faches ist Erich von Däniken, der mit seiner lustigen Paläo-SETI-Forschung und fluffig geschriebenen Büchern seit Ende der 60er ein Millionenpublikum unterhält. Die Idee schockt, hat aber keinerlei Substanz. Trotzdem köstlich.

Ich kann mir vorstellen, dass er mit diesem Prinzip ( „Es könnte auch anders sein“ = Antwort) nicht unwesentlich dazu beigetragen hat, dass heutzutage unheimlich viele verstrahlte Typen durch die Gegend laufen, die diese Denkweise in früher Jugend bei der Lektüre des großartigen EvD irgendwie verinnerlicht haben. Nicht grundlos lässt er nun beim Kopp-Verlag verlegen.

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13113
  • Waldkauz (8>
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #32 am: 08:24:33 Mi. 07.Juni 2017 »
EvD ist ein klasse Beispiel! Ich hab ihn als Jugendlicher mit Begeisterung gelesen.
Seine Bücher waren spannend geschrieben und erklärten, ganz nebenbei, seine pseudowissenschaftliche Idee von Außerirdischen, die uns in grauer Vorzeit besucht haben sollen.
In den 80ern waren Bücher oder Dokumentarfilme über Archäologie noch so staubtrocken, wie die Wüsten in denen die Ausgrabungen stattfanden. Erst in der "heutigen Zeit" macht man sich die Mühe, Wissenschaft spannend und verständlich erklären zu wollen.
Der Trick von EvD ist eigentlich die "Selektion": Es gibt an alten Tempelruinen tausend verschiedener Symbole. Dort macht man dann ein paar tausend Fotos und wählt eben diejenigen aus, die die eigene Theorie untermauern.  Ebenso macht man das dann mit Texten aus der Bibel, Mahabharata oder sonstwas wo man sich unter tausenden Versen etwas raussucht was in die Theorie passt.
Ich habe auch lange an Pseudowissenschaften geglaubt, ist ja auch total spannend! Irgedwann habe ich angefangen mich eingehender mit dem "UFO- Phänomen" auseinanderzusetzen. Dabei bemerkte ich immer mehr, wie wenig Substanz dahinter steckt und wie geschickt "UFO- Gläubige" hier Tatsachen verdreht oder bewusst gelogen haben.
Das führte bei mir zu immer kritischerem Denken und hat mich irgendwann zum Skeptiker werden lassen.


http://www.hoaxilla.com/hoaxilla-111-praastronautik/

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3761
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #33 am: 12:13:26 Do. 08.Juni 2017 »
Ich bin erst vor ein parr Jahren regelrecht dazu gezwungen worden, mich mit
Verschwörungstheorien zu befassen. Diese dient m.E. in erster Linie dazu,
sich die Welt a la Schwarz-Weiß einfacher und verständlicher erklären zu
können.

Das anbei sehr viel mit Ängsten, Neugierde und Ausgeliefertheit rum hantiert
wird, hat nicht nur System zum Knete machen, sondern schwächt auch die
Energie von Protesten im realen Bereichen und auf Belege, ob wirklich was
dran sei, verzichten "Gläubige"..

Ihnen ist eher wichtig über etwas "Besonderes" informiert zu sein und bei
ihren Mitmenschen Interesannt zu wirken..
Das dies nicht bei jedem ankommt, ist logisch und wird dann gern als von
den "Mächtigen" infiltriert und manipulliert diffamiert..

Es ist wirklich nervig und es macht auch kein Sinn, Verstrahlte zurück auf
dem Teppich zu holen.. Sie reagieren aggressiv und mit dem Interesse des
realistisch denkenden Menschen das Hirn zu verdrehen.

 ::)
Lass Dich nicht verhartzen !

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13113
  • Waldkauz (8>
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #34 am: 13:13:22 Do. 08.Juni 2017 »
Zitat
Es ist wirklich nervig und es macht auch kein Sinn, Verstrahlte zurück auf dem Teppich zu holen.. Sie reagieren aggressiv und mit dem Interesse des
realistisch denkenden Menschen das Hirn zu verdrehen.
Aber es macht Sinn, immer wieder Gegenposition zu beziehen und klar zu machen, warum Verschwörungsspinner so gefährlich sind!
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3761
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #35 am: 22:49:41 Do. 08.Juni 2017 »
Ja, da hast Du wahr..

Immer mehr Menschen verstehen die Vorgänge in ihrer Umwelt weniger
und fragen sich dann, warum das Überleben so kompliziert ist, zumal die
aktuellen Ereignisse Angst und Verunsicherung mit sich bringt.

Besonders gefährlich für die, die anfangen sich für Politik und Co. zu
interessieren und anbei auf Verschwörungstheoretiker stoßen..
Lass Dich nicht verhartzen !

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3632
  • Sapere aude!
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #36 am: 14:59:23 Fr. 09.Juni 2017 »
Wie ich mich politisch orientiert habe, haben mir die Verschwörungstheorien ganz schön Angst gemacht.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13113
  • Waldkauz (8>
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #37 am: 19:25:48 Mo. 27.November 2017 »
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3761
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #38 am: 20:02:05 Mo. 27.November 2017 »
Ich verstehe es nicht, das solch Leute auch noch mit goldenen Dingen,
sofern es kein Katzengold ist, ausgezeichnet werden.
Ist es nicht günstiger und passender, künftig mit einen korridierten Aluhut,
einen mit Schimmel befallenes Brett oder einem verostetem Gehirn
Preisträger aus zu statten ?

Ist doch günstiger und Preisträger brauchen sich dann auch nix mehr darauf
ein zu bilden.

 ;D
Lass Dich nicht verhartzen !

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13113
  • Waldkauz (8>
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #39 am: 08:35:21 Di. 28.November 2017 »
Du hast schon verstanden worum es geht, oder?
Den goldenen Aluhut gibt es auch: http://blog.dergoldenealuhut.de/

Ich bin mir auch ziemlich Sicher, das sich die Ausgezeichneten darauf nichts einbilden!
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3761
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #40 am: 16:49:59 Mi. 29.November 2017 »
Mir ist bekannt, was der goldene Aluhut bedeutet. Ich hatte mich auch nur auf das
"Gold" bezogen, was auch nicht so ernst genommen werden sollte.

Kann mir aber auch gut vorstellen, das Preisträger es so auffassen, das sie zwar vom
Auszeichner nicht ernst genommen werden, jedoch Beachtung im Sinne "Mein
Geschwurbel bleibt jedoch im Hirn anderer hängen.."

Wat wollen sie noch mehr, das sich deren "Religion" soweit verbreitet, das diese vom
Schöpfer dessen überlebt.. Zumal alle Kritiken bezahlte Stimmen ihrer Gegner sind.

Nichtbeachtung tut da manchmal besser  ::)

Aber gut.. Chefduzen könnte ja auch jährlich das goldene Keulenmännchien an den
schlimmsten Ausbeuter verleihen, aber sich jedes Jahr eine Zahnkrone dafür investieren,
damit das Männchien "glänzt" ?

Lieber im Regen stehen lassen, damit es schön rostig wird  ;D
Lass Dich nicht verhartzen !

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13113
  • Waldkauz (8>
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #41 am: 21:02:15 Mi. 29.November 2017 »
Zitat
Nichtbeachtung tut da manchmal besser
Hat schon bei Krebsgeschwüren nicht funktioniert und funktioniert auch bei dem hier angesprochenen Klientel nicht!
Aufklärung ist das einzige was hier hilft!

Und nein, die Typen die diesen Preis verliehen bekommen, freuen sich nicht über die negative Publicity, sondern sind stinksauer das ihr Geschäftsmodell in Frage gestellt wird.
Grade im pseudomedizinischen Bereich geht es um Umsätze in Millionenhöhe! Da möchte man sich nicht unbedingt ins Geschäft pfuschen lassen!

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3761
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #42 am: 22:51:30 Do. 30.November 2017 »
Zitat
Nichtbeachtung tut da manchmal besser
Hat schon bei Krebsgeschwüren nicht funktioniert und funktioniert auch bei dem hier angesprochenen Klientel nicht!
Aufklärung ist das einzige was hier hilft!
...

Mit Nichtbeachtung meine ich natürlich die Personen, die bereits (völlig) verstrahlt sind..
Bei denen, die ausgezeichnet werden, sind soweit verstrahlt, das alles, was denen an
Zweifel und Kritiken entgegen kommt, grundsätzlich in falschem Hals zur Kenntnis
nehmen.

Nachdem ich so einiges probiert habe, um Verstrahlte wieder auf dem Boden der Tatsachen
zu bekommen, von Gegenargumennten, bis hin zum Nachweiß, das jemand nur mit Ängsten
anderer spielt, um daraus Knete und "Selbstbeschäftigung" ziehen will, bedauere ich es auch ein
wenig, mich überhaupt damit befasst zu haben.

Hier speziell mit "Haarp","Camtrails" und das ehemalige "Deutschland-GmbH", das schon 2010
grasierte. Ich musste meine Nase dort rein stecken, um Wege zu ersuchen, wie kann ich
Verschwörungsmist von der Elo-Ini ELSE fernhalten.

Du glaubst es nicht, was dir an Verbissenheit entgegen flutet und wen sie ab 2 Personen anwesend
sind, kannst Du gleich die Elo-Beratung abblasen.

Zitat
...
Und nein, die Typen die diesen Preis verliehen bekommen, freuen sich nicht über die negative Publicity, sondern sind stinksauer das ihr Geschäftsmodell in Frage gestellt wird.
Grade im pseudomedizinischen Bereich geht es um Umsätze in Millionenhöhe! Da möchte man sich nicht unbedingt ins Geschäft pfuschen lassen!


Klar, die "Angstmacher_innen", die zudem "Steine mit guter Aura" oder sonstigen wertlosen
Schnickschnack teuer verscheuern wollen, sind sauer, aber finden immer wieder eine
Gegendarstellung a la "Der Kritiker hat nix verstanden und könnte ein (gekaufter) Gegner sein.."

Mit dem pseudomedizinischen Bereich habe ich mich nicht befasst..
Wahrscheinlich noch Hirnverdrehter, mit dem ich mich befassen musste.

Was ich mich jedoch bei dem ganzen Dillemmer um abgedrifteten Mitmenschen frage,
was Leute ins unrealistische lockt, als "Glaube ohne jeglicher Zweifel" anerkennen und im
3.tem Stadium so massiv und verbissen verbreiten, das sie anhand dessen ihr soziales
Umfeld verlieren.

Irgendwann müsste mann ja abgenervt sein, weil einem nicht geglaubt wird..

Nö, da gehts einfach eine Verbal-Eskallationsstufe höher.  ::)
Lass Dich nicht verhartzen !

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13113
  • Waldkauz (8>
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #43 am: 10:09:30 Fr. 01.Dezember 2017 »
Du hast natürlich recht! Die ganz Verstrahlten kann man nicht mehr retten. Dazu braucht es dann schon die Hilfe guter Psychater!
Wir haben ja ein paar Beispiele dazu hier im Forum gehabt. ;)
Es geht hier mehr um die "Unentschlossenen", die mit Argumenten noch erreicht werden können.

Zitat
Du glaubst es nicht, was dir an Verbissenheit entgegen flutet und wen sie ab 2 Personen anwesend sind, kannst Du gleich die Elo-Beratung abblasen.
Wenn man merkt, das solche Typen in einer Veranstaltung sitzen, braucht man einen guten Moderator und eine Redeliste. Reden sie dann nicht zum Thema muss der Modertor den Redefluss unterbrechen. Hält sich die Person nicht an die Regeln, fliegt sie raus. (Also genauso wie in einem Forum!)
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3761
Re:Verschwörungstheorien
« Antwort #44 am: 17:55:24 Fr. 01.Dezember 2017 »
yupp, muss nun auch etwas darüber schmunzeln..

Klaro, meine Erkenntnisse zum Thema nutze ich schon, um Unbestrahlte darüber
auf zu klären wie das mit der "Religion" funktioniert und keine Lösung dafür ist, sich
von eigenen (unlösbar erscheinenden) Problemen ab zu lenken.

Gern bin ich dann auch bereit dazu, Entgleisungen von der Realität und Fakten
zu vertiefen.

Was ich abartig finde, das diese Theorien immer darin enden, das Mensch dem
hilflos ausgeliefert sei und sich nur noch in einem Kreis von "bösen Mächten"
bewegen kann..

Psychologisch für den noch nicht ganz verstrahlten ganz interesannt künftig
immer andere als Schuldige für die eigenen Probleme aus zu machen.

Ist der Zustand erreicht, das "Ich komme sowiso nicht dagegen an, weil andere
über mein Leben bestimmen", ist die Grenze vom 2. zum 3. Stadium erreicht.

Eine Person ist mir besonders in Erinnerung, die ich hier jetzt mal Tina nenne..

Tina und ihr Mann führen ein Kleinbetrieb, von dem sie nicht nur gut leben können,
sondern auch deren Mitarbeiter_innen zufrieden sind, was Arbeit und Lohn betrifft.
Tina wird täglich von Anerkennung a la "Sie ist doch eine gute Chefin" begleitet.
Das was sie macht, erfüllt ihr Leben in positiver Form.

Nun fährt Tina mit ihrem Mann im wohlverdientem Urlaub, doch parr Tage später
der Supergau.. Tina ihr Mann bekommt im Hotel eine Herzatacke und verstirbt.

Der Schock sitzt tief, der Urlaub beendet und Tina fällt in einem tiefen Trauerloch.
Sie ist verständlicherweise gegenwärtig nicht in der Lage, ihre Firma weiter zu
dirigieren und beauftragt andere, sie vorübergehend zu vertreten.

Die Vertreter fahren die Firma voll gegen die Wand und es geht in den Konkurs.

Mit großem Wehklagen und immer noch in tiefer Trauer verliert Tina ihre Existenz-
grundlagen und die Motivation, ihrer Abwärtsspirale entgegen zu wirken..

Wie deprimierend nun zum Jobcenter gehen zu müssen, gibt es die nächste
Packung, Entscheidungsfreiheit, Anerkennung und Lebensstandard zu verlieren.

Nun, in ihrer Phase, mit den Nerven am Ende zu sein, lernt sie eine Verschwörung
kennen und empfindet ihren Schock nicht mehr als "selbst schuld" sondern findet
Erklärungen darin, das böse Mächte, wie z.B. das Jobcenter es auf sie abgesehen
haben..

Nun dreht sich alles in ihrem Kopf um ihren neuen "Glauben", zu vertiefen und
weitere verfestigende Erklärungen und Schlussfolgerungen zu finden.

Ab hier wird es schwierig Tina vom falschen Dampfer zu holen, da sie sich weiter
darüber verärgern müsste, damals falsche Vertreter in ihrer Firma bestimmt zu
haben.
Eine Fehlentscheidung, die den ganzen Mist, den sie erleben muss, beschleunigt
hat.

Tina hat eine verstrahlte Freundin gefunden, bei deren Kaffeeklatsch es vorzugsweise
darum geht, wie schlecht die Welt so ist und ein "positiv Denken" gerät auch immer
mehr ins Abseits.

Nun kommt der Punkt, über ihre Religion überzeugt zu sein. Das Bedürfnis steigt,
auch andere "Unwissende" über ihre neuen Erkenntnisse aufklären zu wollen..

Das 3.Stadium ist damit erreicht und die "Anfixerin" (Freundin von Tina) hat ganz
automatisch und eventuell auch unbewusst für das Schneeballprinzip zum Vorteil
ihres Guru hier der "Ausgezeichnete" gesorgt..

Ich denke, das sich "Ausgezeichnete" weniger darum Sorgen machen müssen,
Nachwuchs ihres Wahn zu finden. Dem Opfer muss es nur dreckig genug ergehen,
damit er bereit ist, nach dem Strohhalm "Flucht vor sich selbst" zu greifen.

Hmm.. Mir fällt dazu gerade ein, das Kirche und weitere (anerkannte) Religionen
genau so darauf aus sind, solche Opfer zu finden und sie dementsprechend
kognitiv bearbeiten..

 :rolleyes:
Lass Dich nicht verhartzen !