Autor Thema: wie´s bei mir war  (Gelesen 8702 mal)

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
wie´s bei mir war
« am: 14:32:36 Di. 09.Februar 2010 »
Hallo,
ich habe mich dazu entschieden, diesen Thread zu machen, weil ich einfach mal darstellen wollte, wie es in Kleinbetrieben so abgeht. Jetzt alles bis ins Detail zu beschreiben brächte nichts, da das sowieso keiner liest (würde Seiten füllen). Aber vielleicht hat das ja auch schon jemand so ähnlich erlebt.
Wie ich schon in mehreren Threads meinen Unmut über die Verhältnisse Luft zu verschaffen versuchte, möchte ich das "kurz" darstellen.
........................................ ................................................ ................................................... ...........................

Mich würde es interessieren, wie es bei anderen war.

Bei 278 Zugriffen (bis 11.2.) und keine Meinung geschrieben.....denke ich mir, es war zu uninteressant. Deshalb wieder gelöscht...... :-[
Will mich ja nicht lächerlich machen
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #1 am: 20:15:21 Fr. 19.März 2010 »
Trotzdem!! Das schreibe ich jetzt!

Sollte es doch ein wenig Gerechtigkeit geben oder wird da nur Schau gemacht, weil ich geschrieben habe, ich gehe zur Presse?

Ich habe ja vorher geschrieben (und wieder gelöscht  ::) ), daß ich letztes Jahr von der Exekutive aus meinem ehem. Betrieb entsorgt wurde.
Inklusive Vollpension wie Personenkontrolle (Ausweis usw.) vor den Augen meiner Ex-Kollegen.

(KüSchuKla zwar "gewonnen", aber das war´s dann. Ich hab zwar gedrängt, daß das mit der Polizei in der Verhandlung noch behandelt wird (da hat mein Ex-Chef dann geschwiegen....komisch, oder?). Das hat aber nix genützt. Wurde abgewiesen. Er selbst hat gar keine Strafe bekommen.)

Da hat einer in die Vollen geschossen und ausgesorgt. Denn die Ex-Kollegen, die ohnehin durch vorauseilenden Gehorsam glänzten, wagen jetzt wohl nicht einmal mehr, in der Pause einen fahren zu lassen.

Arbeitsamt, Bundesministerium für Arbeit, BG Druck+Papier, Bundes- und Landesarbeitsgericht, ARD  :P .......
Entweder eine doofe Absage oder gar keine Reaktion.
Besonders geärgert hat mich der Brief von der Ursel zum Leihen. Die seien nicht zuständig dafür.....was soll das???
Und die Agentur f. A. war so interessiert, dass sie mir gar nicht geantwortet haben. Wg. Schwarzarbeit eines Kollegen, der von der Agentur 8 Monate vorher geschickt wurde. Da gab´s einen direkten Zusammenhang!

Naja...vor 2 Wochen habe ich bei der Staatsanwaltschaft meiner Stadt angefragt, wie ich meinen ehem. Chef anzeigen kann, bzw. wie das funktionieren kann, da ich mir keinen Anwalt für Zivilrecht leisten kann. Ich habe denen kurz beschrieben, worum´s geht.
Ich will ihn anzeigen wegen Verleumdung/Falschaussage unter Benutzung des §27a Polizeigesetz.
Ich bekam ja einen Platzverwies unter Androhung von Handgreiflichkeiten, falls ich nicht ........OHNE Grund!

Ich bekomme keine Akteneinsicht bei der Polizei, weswegen mein Ex-Chef die gerufen hat. Aus einem privaten Rechtsberatungsgespräch weiß ich aber, daß er mich wegen Hausfriedensbruch angezeigt haben muß, denn sonst wären die nicht so schnell angeschossen gekommen(10-15 Minuten nach Anruf). Akteneinsicht bekommt nur ein Anwalt, den ich aber erst anheuern müßte. Der kostet aber (Zivilrecht) und das bezahlt meine Arbeitsrechtschutzvers. nicht.

So...und heute kam endlich mal Antwort. Ich habe zumindest eine Vorgangs-/Bearbeitungsnummer bekommen und der zuständige Polizeiposten wird sich mit mir in Verbindung setzen. Also die zwei, die mich rausgeschmissen haben. Das wird ja lustig......obwohl, die machen ja auch nur ihren sch**** Job.

Außerdem bekam ich relativ positive Antwort vom Gewerbeaufsichtsamt, daß dem Betrieb ein Besuch abgestattet wird. Das wird wohl diese Woche geschehen sein. Verstoß gegen Arbeitsschutzgesetz. Mal sehen......









Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #2 am: 21:10:16 Sa. 20.März 2010 »
Wenn ich es nicht vergesse, schreibe ich auch mal mein Erlebnis aus dem Kleinbetrieb.
Schreinerei.
Kannst mich auch gern daran erinnern.
 ;D

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #3 am: 09:35:44 So. 21.März 2010 »
Ich bitte darum!
Ich finde es interessant, einmal die Geschichten zu hören, wie andere ihren Job verloren haben und was dagegen alles unternommen wurde.
Natürlich nur soweit, damit man sich nicht unbedingt outen muß hier. Obwohl mir persönlich das egal wäre. Ich habe nichts zu verbergen.

Ich meine nicht immer die offizielle Version (betriebsbedingt,.......) Version, die per Gericht o.ä. hinkorrigiert wurde.

Es ist eh immer das gleiche:

Ein Arbeitsloser mehr und keine weiteren Fragen!


was ich vergessen habe:

Von der Rechtsabteilung eines Adressaten (ich schreibe das jetzt nicht, wer das war) bekam ich unter anderem den Satz in der "Absage":

"Sie sollten das Unrecht besser akzeptieren als ständig zu versuchen, dagegen anzukämpfen...."

Wahnsinn, oder?



Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #4 am: 17:04:18 So. 21.März 2010 »
Zitat
"Sie sollten das Unrecht besser akzeptieren als ständig zu versuchen, dagegen anzukämpfen...."

ja, Unrecht ist auch ein Recht.

Die Natur hat ein Gesetz und das ist ganz einfach:
Der Stärkere hat immer Recht und setzt sich durch.
Nur ist die Batur sehr vielseitig, das heißt man findet eigentlich immer einen Platz auf diesem Planeten zum Leben,
Wenn da nicht die einzige wirkliche Naturkatastrophe wäre.
Der Mensch.

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #5 am: 17:35:56 Di. 30.März 2010 »
Übrigens:
es war die RECHTSABTEILUNG der ARD!

Was hält mich eigentlich davon ab, diese unfähigen Affen zu benennen?
Das sind amtlich geprüfte Dummschwätzer, wie sie im Buch stehen. Nichts anderes.
Und solche Klappspaten machen dann Programm für die Nation!

Armes Deutschland. Naja, ich hatte ja nichts gewichtiges zu erwarten von denen. Was soll eine Bundespropagandasendeanstalt an meiner Situation ändern (wollen) .......
Aber zumindest von einer Rechtsabteilung hätte ich eine etwas andere Antwort erwartet.
Zumindest ein gewisses Interesse an der Sache.
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #6 am: 21:42:04 Do. 01.April 2010 »
Jo, das war´s dann mit der sogenannten (moralischen) "Gerechtigkeit".

Heute war ich beim Polizeirevier. Hausrecht bleibt Hausrecht und wenn ich dort 40 Jahre gearbeitet hätte. Die Polizei MUSSTE antanzen, weil mein Ex-Chef eben das Hausrecht hat und bestimmen kann, wer hier sein darf und wer nicht.
Hin und Her....das Verfahren ist eingestellt, da kein Tatbestand besteht  ::) ???
D.h., wenn er mich wg. Hausfriedensbruch angezeigt hätte und mir dann weitere behördliche und strafrechtliche Represalien gedroht hätten, wäre dies ein Nachteil gewesen für mich und ich könnte ihn wg. Verleumdung und Falschaussage anzeigen. Das würde ihn 2-5 Jahre kosten (nicht mit mir, sondern mit schwedischen Gardinen). Würde wohl zur Bewährung sein, aber egal.....

Hausfriedensbruch hätte ich aber erst begangen, wenn die Polizei mir einen Platzverweis gibt, was ich ja auch bekam, und ich dann trotzdem wieder in den Betrieb gegangen wäre. Das wäre Hausfriedensbruch, weswegen er mich widerum hätte anzeigen können. Dann wäre aber wiederum meine Klage für´n Popo gewesen, denn die Nachteile (Anzeige wg. Hausfriedensbruch und behördliche/strafrechtliche Represalien) wären ja dann fakt und "gerechtfertigt".

Also alles völlig konfus und widersprüchlich. Nix neues im deutschen Rechtsprechungsdschungel.
Auf jeden Fall IMMER zu ungunsten des kleinen geschädigten Arbeitnehmers.

Hausrecht steht über Arbeitsrecht! Das ist fakt und so wurde es mir heute auch dargelegt. So leid es dem Beamten tat. Aber das ist das deutsche Rechtssystem. Die machen auch nur ihren Job.

Ich fügte nur hinzu:
"Und Mietrecht steht über Hausrecht - Stichwort Mietnomaden."

Das nur nebenbei.

Alleinige letzte Chance, ihm an den Karren zu fahren, ist das Gewerbeaufsichtsamt für Arbeitsschutz und Umweltschutz, denen ich alles geschildert habe. Denn wenn die dort richtig einlaufen und Luftmessungen usw. machen, kann er den Laden schließen. Mit sofortiger Wirkung.
Wäre zwar blöd für die Ex-Kollegen, aber was soll man machen?

Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #7 am: 13:18:33 Do. 22.April 2010 »
Wenn ich es nicht vergesse, schreibe ich auch mal mein Erlebnis aus dem Kleinbetrieb.
Schreinerei.
Kannst mich auch gern daran erinnern.
 ;D

Klingeling-Klingeling  ;D
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #8 am: 13:22:07 Do. 22.April 2010 »
Ach.....hab ich vergessen.
Das Gewerbeamt für Arbeitsschutz und Umweltschutz scheint mich auch zu ignorieren. Anrufe, Emails noch und nöcher. Ich will endlich wissen, was jetzt unternommen wurde. Nach fast einem ganzen Jahr! Wenn das so weitergeht, hat mein Ex-Chef seinen Laden gaaaanz gemütlich korrekt umgerüstet und ich stehe als Schwätzer und Lügner da!

Bin ich in Scheisse getreten oder hat mir einer ein Ei gelegt?

Was geht denn in Deutschland eigentlich ab? Kommt mir wie ein Film vor.
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Alan Smithee

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1250
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #9 am: 14:10:16 Do. 22.April 2010 »
Wahrscheinlich steht jetzt in deiner (internen) Akte, dass du eine Volllmacke hast und zukünftig bei allen Beschwerden / Meldungen ignoriert wirst. Schätze mal,  dein Chef hat erzählt, dass du öfters mal nackig durch die Gegend gerannt bist, dabei "oh sole mio" gesungen hast und dir eine Krone aus "Fruchtzwergen" auf den Kopf gesetzt hast. Wie, du kannst dich gar nicht daran erinnern?

Natürlich, zeitweise Blackouts gehören zu deinem Krankheitsbild....

Willkommen im Club.  :baby:
...still dreaming of electric sheep...

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #10 am: 20:17:28 Do. 22.April 2010 »
 :D :D :D :D :D :D :D

__________________________

Wenn ich ignoriert werden sollte......das heisst, wenn ich das bemerken oder herausfinden sollte, dann lernen die mich kennen.

Mal sehen, wer dann die Fruchtzwerge im Arsch hat. LOL

Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #11 am: 09:00:23 Fr. 07.Mai 2010 »
Wollte nur nebenbei bemerken:

Diese Geschichte, die ich beschrieb, ist ja bezeichnend und ich laufe evtl. auch "Gefahr", dass ich dadurch recht eindeutig identifiziert werden kann (von wem auch immer - Stinkefinger!), da ja nicht jeden Tag einer von der Polizei aus dem Betrieb hinausgeworfen wird und dieser sich bei genannten Behörden wehrt wie ein angeschossenes Mammut und seinen Arbeitsplatz verteidigen wollte.

Ich schreibe das, weil wir hier ja alle relativ anonym sind (ausser Thomas Kallay) oder bleiben wollen. Ich wohl nicht mehr so sehr, FALLS der "Feind" mithört.

Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #12 am: 12:32:16 Do. 17.Juni 2010 »
Ach....ich setze mal noch eins drauf.

Ich habe bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin angefragt. Wenigstens will ich dem Dreckspatz so beikommen, also wg. Verstoss gegen das Arbeitsschutzgesetz und andere Verstösse.
Denn die Staatsanwaltschaft hat ja (s.o.) die Anzeige abgelehnt, das Verfahren gegen meinen Ex-Chef erst gar nicht eröffnet, da keine hinreichende Hinweise existieren, die eine Verfahrenseröffnung zustande kommen lassen kann.........Klar, wenn man nicht mal untersucht, erhält man auch keine Hinweise oder Kenntnisse über die Sache.......

Ich kann das von der Bundesanstalt f. Arbeitsschutz und A..... nicht kommentieren. Ist zu kompliziert, bzw. der hat es extremst kompliziert gemacht.
Ich fasse es mal zusammen und schreibe dann eine Kurzfassung, wie ich mit dem zuständigen SB dort hin- und hergemailt habe.
Das ist eigentlich kaum zu glauben, was hier in Deutschland (nicht) geht. Man könnte einen Film drehen!

bis neulich............
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

Alex22

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1501
  • Bin Links und das ist gut so www.axelmende.de
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #13 am: 14:15:59 Sa. 19.Juni 2010 »
Zitat
Akteneinsicht bekommt nur ein Anwalt, den ich aber erst an heuern müsste.
Ja das sagte mir der Richter auch. Ich konnte mir keinen RA in der Zivilsache leisten und so sollte ich auf das Ende des Verfahrens warten.
Aber das Verfahren wurde eingestellt und ich erhielt immer noch keine Einsicht. Die Ließen mich kommen, aber die Akte ist auf dem Weg von einem zum anderen Justizhaus "Verloren" gegangen!

Zum Thema Rechststaat mal hier ein paar Meinungen:
http://www.derwesten.de/nachrichten/Massive-Kritik-an-Jochimsens-DDR-Aeusserungen-id3124421.html

Recht bekommen ist teuer und oft nicht möglich.
Die Realitätsverweigerer wollen nicht verstehen, dass sie sich den Gegebenheiten stellen müssen.
Vor Gericht kann in D nichts gewonnen werden. Die Richter und die ganze "Juristenindustrie" ist unfähig unabhängig nach dem Gesetz Recht zu spreche.


Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:wie´s bei mir war
« Antwort #14 am: 21:45:56 Mo. 26.Juli 2010 »
Zitat
Recht bekommen ist teuer.........
Ja, du triffst es genau. Das ist die beschönigende Definition von Korruption.

Wen´s interessiert:
Der Typ von der Bundesanstalt f. Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat mir im Endeffekt viel geschrieben, damit aber nichts gesagt.
Das zu kommentieren würde zu nichts führen. Ich habe seitenweise Infos von ihm bekommen, dass es Gesetze gibt, die das und das "verbieten" und wenn es geprüft wird (ich sage: "FALLS" es geprüft wird!), KANN die BG eine Überprüfung veranlassen, die auch zur Schliessung einer Firma führen kann.
Und noch weiteres Zeugs. Finde ich ja supergut! Das selbe habe ich seit 12 Monaten schon im Internet gefunden.
Ich schrieb nur zurück: "Sehr schön, Herr Dr. Von und Zu. Und wenn ich müssen könnte, wie ich wollte, dann müsste ich schon lange nicht mehr so können müssen, sondern nur noch so, wie ich können wollte. Alles verstanden? Sie sind wohl eine Bundes-Können-Anstalt."

Nur so zum Vergleich:
Man wird betrogen und ausgeraubt, geht zur Bullerei und die lesen einem nur die Gesetzestexte vor oder man bekommt das zugeschickt. Die tun aber nichts gegen den Verdächtigen, den du nicht nur identifizieren kannst, sondern du nennst Namen, Adresse usw.
Die Antwort ist dann so in der Art: "Ja, da könnte ja jeder kommen. Beweisen Sie das mal, dass der Sie betrogen hat."


Also - man meldet, bzw. zeigt schon bei der richtigen Behörde an. Nur passiert nix.

Ach nee.......doch!! Vor 3-4 Wochen hab ich nochmal bei der BG angerufen. Diesmal hatte ich einen etwas, aber wirklich nur etwas kompetenteren Herrn an der Strippe. Ich erzählte ihm kurz und bündig, um was es geht.
Dann sagt der mir wortwörtlich (ich war geschockt!!!!): "Ja, da können Sie bei uns melden, wie sie wollen. Ihr Arzt sollte mal einen Verdachtsantrag wegen BK (Berufskrankheit) stellen. DANN, und nur dann werden hier innerhalb der BG die Hebel in Bewegung gesetzt."

Ich fragte, wie es kommen kann, dass ich seit 1 Jahr hier von der BG angelogen werde, man habe den Betrieb besucht usw. und ignoriert mich seitdem. Hätte mir das denn niemand von den 2 SB bei der BG damals mitteilen können, als ich das angezeigt hatte?

"Wer war denn das?" fragte er. Ich gab ihm den Namen des Herren, der mich damals "angelogen" hatte.
Er versprach mir, das zu klären und mich innerhalb der nächsten Tage anzurufen.
Ich meine, ich bin zu Hause, arbeitslos. Bin eigentlich immer zu erreichen. Da hat sich NIE WIEDER jemand gemeldet und auf meinem Display war auch nix. Klasse, oder? Das war vor 3-4 Wochen.

Dann nix wie zum Arzt und einen BG-Arzt gesucht (die BG akzeptiert nur BG-zugelassene Ärzte - ist ja klar, oder?).
2 Termine gehabt bei einem Lungenspezi.
Also ich habe nix auf der Lunge. Das ist ja schonmal gut!
Aber die Beschwerden, die ich habe, hat er nicht akzeptiert als Folge des Lösungsmittels. Er kannte sich damit aus und redete wie ein Geschäftsmann und nicht wie ein Arzt. Ich hab gedacht, ich höre schlecht ??? ??? ???
Man müsse das auch mal von der finanziellen Seite eines Chefs sehen. So ein kleines Unternehmen kann ganz schnell in Not geraten, würde die BG eine Messung dort machen und veranlassen, dass eine etwa 7000-9000 Euro teure Absaugung installiert werden müsse. Das können sich die wenigsten leisten.
Da ist mir die Hutkrempe verdorrt und ich sagte:
"Da ist ja wohl der größteUnsinn, den ich in letzter Zeit gehört habe!
Erstens kostete diese Maschine 100.000 Euro!! Und da ist kein Geld für ne Absaugung mehr übrig?
Zweitens: Haben Sie bei der Bestellung Ihres Porsches auch gesagt, sie wollen den 10.000 Euro teuren Auspuff weglassen?"


Ich bin dann aufgestanden und bedankte mich für das 5.- Rezept für das Asthma-Spray und bin einfach gegangen. Den Mist nehme ich aber nicht.

Die schützen und decken sich wie die Bullen.
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!