Autor Thema: TV-Produktion sucht Informanten- Thema "Ausgebildet zum Betrug"  (Gelesen 8807 mal)

John_Doe

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
  • John Doe - Totgesagte leben länger
Auf der Suche nach Arbeit:

  angelernt um Abzuzocken

Wir arbeiten als Fernsehproduktionsfirma (ARD) an einer Dokumentation über die „Wirklichkeit auf dem Arbeitsmarkt“.

Beim Blick auf die Stellenanzeigen gibt’s ja genug Arbeit – für alle!

 „Festanstellung, Vollzeit oder Teilzeit, Unterkunft&Essen frei, tolle Aufstiegs-Chancen, 500,-/Woche, interessante Tätigkeit, Heimarbeit, mit Lust auf Reisen“ … das sind immer Schlagworte

Wir suchen Menschen, die so ein Angebot angenommen haben.

Wie sieht die Wirklichkeit aus? Was sind Ihre Erfahrungen?

Wenn Sie uns Ihre Geschichte erzählen möchten – gerne komplett anonym – melden sie sich gern hier:

Email redaktion@diefilmfirma.tv oder per PN an mich(John_Doe) "Stichwort Jobwarnung"

Fantomas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Re:TV-Produktion sucht Informanten- Thema "Ausgebildet zum Betrug"
« Antwort #1 am: 20:46:09 Sa. 08.Mai 2010 »
Zitat
Beim Blick auf die Stellenanzeigen gibt’s ja genug Arbeit – für alle!
Mit diesen Klischee sollte diese Produktionsfirma einmal mächtig aufräumen, denn damit kann man jedes Kartenhaus zum Einsturz bringen. Beweise? Kein Problem:

"Offizielle" Arbeitslosenzahl im Monat April 2010 : 3.406.344    

Stellenangebote in der Online-Jobbörse der BA (jetzt): 495.020
http://jobboerse.arbeitsagentur.de/vamJB/startseite.html?kgr=as&m=1&aa=1

Stellendefizit: -2.911.324

Und dieses Ergebnis spiegelt nur das Produkt mit den "offiziellen" Zahlen wieder. Die Dunkelziffer wird weitaus schlimmer sein.

Zitat
Wie sieht die Wirklichkeit aus? Was sind Ihre Erfahrungen?
Schön und gut. Aber gab es solche Filme nicht schon? Günther Wallraff hat es doch gezeigt?! Aktuell gibt es doch die Doku "Leiharbeit Undercover". Es ist ja toll, daß man an diesem Thema Interesse hat, aber es geht dem Problem nicht auf den Grund.

Leider kann ich keine Geschichte liefern, weil ich mich gegen sowas immer erfolgreich gewehrt habe. Wenn du aber Kontakt zu dieser Firma hast, wäre ich dir dankbar, wenn man diese Lüge, die allmonatlich wiedergekäut wird, aufgegriffen und entkräftet wird.
Meine Aussagen basieren auf persönlichen Erfahrungswerten vom Kampf gegen die ARGE meines Grauens und stellen keine Rechtsberatung dar.

http://joblessingermany.blogspot.com/