Autor Thema: Unangekündigter Bahnstreik  (Gelesen 938 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13472
  • Fischkopp
Unangekündigter Bahnstreik
« am: 19:07:02 Mo. 23.April 2018 »
Zitat
Dieser Warnstreik war nicht angekündigt: Eisenbahner der Cantus-Bahn in Nordhessen haben am Montagvormittag ihre Arbeit niedergelegt.

An dem Warnstreik in Kassel und Bebra (Hersfeld-Rotenburg) haben sich laut der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG rund 30 Beschäftigte beteiligt, einige Züge seien von Ausbildern und Leitstellenpersonal gefahren worden. Vor knapp zwei Wochen war es der Cantus-Bahn gelungen, einen angekündigten Warnstreik mit Notfallpersonal ins Leere laufen zu lassen.

"Ganz bewusst auf Vorab-Information verzichtet"

"Wir haben diesmal ganz bewusst auf eine Vorab-Information an die Fahrgäste verzichtet", erklärte EVG-Verhandlungsführer Sven Langensiepen.

"Nachdem der Arbeitgeber unser Entgegenkommen an die Fahrgäste ausgenutzt hat, um unseren Arbeitskampf zu unterlaufen, indem er sämtliche Führungskräfte, die eine Berechtigung zum Fahren haben, dienstverpflichtet hat, bleibt uns gar keine andere Wahl, als diesmal auf den Überraschungsmoment zu setzen", sagte er.

Kampf um freie Wochenenden

Die Verantwortung für die absehbare Verärgerung der Fahrgäste trage die Cantus-Geschäftsleitung, meinte der Gewerkschafter. Beim ersten Warnstreik vor knapp zwei Wochen waren alle Züge gefahren.

Die Gewerkschaft will in den laufenden Tarifverhandlungen den Druck auf den Arbeitgeber erhöhen. Die EVG fordert unter anderem, dass ihre Mitglieder wieder an jedem zweiten Wochenende frei haben können und dass sie wie in anderen Bahnunternehmen auch selbst entscheiden können, ob sie mehr Geld, mehr Urlaub oder eine Arbeitszeitverkürzung wollen. Ein neuer Verhandlungstermin steht noch nicht fest.
https://www.hessenschau.de/wirtschaft/eisenbahner-der-cantus-bahn-streiken-unangekuendigt,cantus-bahn-streik-100.html