Autor Thema: NuSchool  (Gelesen 89721 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16592
  • Fischkopp
Re: NuSchool
« Antwort #135 am: 13:34:33 Di. 10.November 2020 »
Zitat
Frankreich: Erste durchschlagende soziale Bewegung seit der Corona-Pause:
Schulstreik gegen mangelnde Hygiene-Vorkehrungen nimmt an Dynamik zu


Es handelt sich um die erste soziale Bewegung mit einer gewissen Dynamik seit der Sommer-, wenn nicht der Coronapause 2020: Die französische Lehrer/innen und mit ihr die Oberschüler/innen-Schaft ist in Bewegung geraten. Und für kommenden Dienstag, den 10. November kündigt sich ein zumindest in einigen Landesteilen wohl gut befolgter Streiktag an, nachdem bereits in der laufenden Woche örtlich (etwa im Département Val-de-Marne, das die südöstlich von Paris liegenden Vorstädte umfasst) einige „Streiknester“ zu verzeichnen waren.

Grund für den Unmut und die Arbeitsniederlegungen sind die mangelnden Hygiene-Vorkehrungen und das chaotische Krisenmanagement in Corona-Zeiten, das die Regierung unter Präsident Emmanuel Macron und Premierminister Jean Castex betreffen den Corona-Schutz an staatlichen Schulen an den Tag legen.(...)
https://www.labournet.de/?p=180837

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2409
Re: NuSchool
« Antwort #136 am: 17:34:17 Mo. 16.November 2020 »
Zitat
16.11.20
Corona in Essen: Schüler streiken auf unbestimmte Zeit

Berufsschüler aus Essen rufen ab heute zum Corona-Streik auf. Die Schüler vom Hugo-Kükelhaus-Berufskolleg im Südviertel wollen wegen Corona besondere Unterrichtsformen. (...)
https://www.radioessen.de/artikel/corona-in-essen-schueler-streiken-auf-unbestimmte-zeit-778818.html

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7412
Re: NuSchool
« Antwort #137 am: 09:46:07 So. 17.Januar 2021 »
Zitat
Proteste für mehr Demokratie gehen weiter
Blutrote Farbe aus Protest gegen Thailands rigides Bildungssystem

Mit Protesten gegen das ultrakonservative Bildungssystem hat die Demokratiebewegung in Thailand ihre seit Monaten andauernden Kundgebungen für politische Reformen fortgesetzt. Mit Aktionen zum "Tag der Lehrer" am Samstag wollten Vertreter der "Bad Student"-Bewegung nach eigenen Angaben auf die "dunkle Seite" des Systems mit seinen starren Regeln und teils drakonischen Strafen für "Ungehorsam" aufmerksam machen.




Vor dem Eingang des Bildungsministeriums stapelten sich bei einer Aktion Lineale, Scheren und Bambusstöcke; eine junge Frau in Schuluniform überschüttete zunächst den Haufen und dann sich selbst mit blutroter Farbe, um dagegen zu protestieren, dass körperliche Züchtigungen in Thailand noch immer zum Schulalltag gehören.

Zuvor hatte eine Gruppe Aktivisten mit einem 112 Meter langen Spruchband erneut gegen Artikel 112 des Strafgesetzbuchs demonstriert, der Majestätsbeleidigung unter harte Strafen stellt. Die Polizei löste die Gruppe wegen Verstoßes gegen das Versammlungsverbot auf und nahm zwei Demonstranten fest. Thailands Polizeichef hatte erst am Morgen ein härteres Vorgehen gegen die Proteste gefordert.

Seit einem halben Jahr gehen die vorwiegend jungen Demonstranten auf die Straße, um den Rücktritt des ehemaligen Armee- und heutigen Regierungschefs Prayut Chan-O-Chan, eine neue Verfassung sowie eine Reform der Monarchie zu fordern. Zahlreiche Aktivisten stehen deshalb bereits unter Anklage wegen Volksverhetzung oder Majestätsbeleidigung.
http://www.dtoday.de/startseite/politik_artikel,-Blutrote-Farbe-aus-Protest-gegen-Thailands-rigides-Bildungssystem-_arid,766054.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16592
  • Fischkopp
Re: NuSchool
« Antwort #138 am: 12:33:11 Fr. 22.Januar 2021 »
Zitat
Rund 70 Schüler streiken gegen Präsenzunterricht

In der vergangenen Woche haben rund 70 Schülerinnen und Schüler gegen Präsenzunterricht im Saarland gestreikt und sind dem Unterricht ferngeblieben. Laut saarländischem Bildungsministerium waren Schüler aus Saarbrücken und Homburg an dem Streik beteiligt.


An den Saarbrücker Gemeinschaftsschulen Bruchwiese, Bellevue, Ludwigspark und Güdingen sei keiner der insgesamt 35 Schüler zum Präsenzunterricht erschienen. Auch das BBZ in Homburg sei von dem Streik betroffen gewesen, so das saarländische Bildungsministerium.

Tressel hat Zweifel

Der grüne Bundestagsabgeordnete Markus Tressel erhebt jedoch Zweifel an den Zahlen. Ihn hätten mehrere Hinweise erreicht, dass das saarländische Bildungsministerium Lehrern und Schulleitungen verboten hätte, der Presse Auskünfte über den Streik zu geben. Sollte dies der Fall sein, wäre dies ein "regelrechter Maulkorberlass", so Tressel.

Das Bildungsministerium wertete die Bezeichnung "Maulkorb" als weder "sachgerecht noch gerechtfertigt". Eine Anordnung gebe es nicht. Grundsätzlich seien die Lehrer allerdings gehalten, sich gegenüber den Medien mit dem Ministerium abzustimmen.

Im Vorfeld hatten unter anderem die Bildungsgewerkschaft GEW, der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband und der Saarländische Philologenverband sowie einige Schüler per Petition die Rückkehr in den Präsenzunterricht im Januar kritisiert und teilweise abgelehnt.
https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/politik_wirtschaft/schueler_streiken_gegen_praesenzunterricht_100.html