Autor Thema: (Internationale) Solidarität mit...  (Gelesen 22505 mal)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8051
Re: (Internationale) Solidarität mit...
« Antwort #45 am: 19:33:11 Sa. 29.Juni 2019 »
Zitat
Die japanische Polizei greift an:
Eine alternative Bauarbeitergewerkschaft – über 60 Festnahmen wegen „Aktivität außerhalb des Betriebes“
– Aufruf zu Protesten


Die „Kansai District Ready-Mixed Concrete Branch“ in der All Japan Construction and Transport Workers Solidarity Union (Kan’nama) ist eine alternative Gewerkschaft in der Baubranche in der westjapanischen Region um Kansai (die vor allem die Fahrer von Betonmischern organisiert). Seit mehreren Monaten führen Polizei und Staatsanwaltschaft der Region eine regelrechte Kampagne gegen die Gewerkschaft: Mehr als 60 Mitglieder und Funktionäre wurden in diesem Monaten teilweise mehrfach festgenommen, eine ganze Reihe von Anklagen sind in Vorbereitung, einige Verfahren haben schon begonnen, einige Kollegen befinden sich nach wie vor – ohne Recht auf Besuch (!) – in Haft. Das Verbrechen der Baugewerkschafter: Gewerkschaftliche Aktivitäten außerhalb des Unternehmens. Was zwar keineswegs gesetzlich verboten ist, wohl aber sozusagen in Japan nicht üblich – Betriebsgewerkschaften sind der Regelfall und Kann’nama will dies ganz bewusst verändern, wie es auch etwa die mit ihr seit langem zusammen arbeitenden alternative Eisenbahngewerkschaft Doro Chiba tut.
http://www.labournet.de/?p=150892
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Nao

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
Re: (Internationale) Solidarität mit...
« Antwort #46 am: 15:04:15 Mo. 30.September 2019 »
Erneut ein Gewerkschafter in Hongkong entlassen, weil er in der Protestbewegung aktiv ist – Aufruf zu Protest und Solidaritätsmails mit Nathan Leung



Nathan Leung ist Gewerkschaftsaktivist der Finance Union HongkongNathan Leung ist Gewerkschaftsaktivist der Finance Union Hongkong (eine der stärkeren der unabhängigen Gewerkschaften im HKCTU) und von der HSBC-Bank wegen seiner Beteiligung an den beiden eintägigen Protest-Generalstreiks entlassen worden. Nach der Entlassung bei der Cathay-Fluglinie ist dies die zweite politisch begründete Entlassung aktiver GewerkschafterInnen in Hongkonger Großunternehmen – bezeichnenderweise in jenen beiden Branchen, Flugverkehr und Finanzwesen, in denen die Beteiligung an den Protesten besonders hoch war und weiterhin ist – wogegen diese Einschüchterungskampagne wirken soll. In einer Rundmail des linken brasilianischen Gewerkschaftsbundes CSP Conlutas (zu dessen bevorstehendem nationalen Kongress Nathan Leung als Gast kommen sollte) wird zur Solidarität gegen diese Repressionsmaßnahme aufgerufen. In der Mail „International Solidarity with Hong Kong Activist Nathan Leung“ vom 29. September 2019 ruft die CSP Conlutas zu Protest und Solidaritätsmails auf und schlägt dafür einen (englischen) Modelltext vor, den wir im folgenden dokumentieren (samt den Email-Adressen von Bank und Gewerkschaft):

Zitat
International Solidarity with Hong Kong Activist Nathan Leung

Gewerkschaftsblock bei der Hongkonger Demonstration gegen das Auslieferungsgesetzt am Sonntag 9.6.2019“We wish to protest at the victimisation of Lai Pong by HSBC in Hong Kong. Nathan Leung is one of dozens of Hong Kong workers and trade unionists who have been targeted in a campaign of repression and victimisation since the first, 5 August, general strike against the government as part of Hong Kong’s summer-long mass protest movement. This movement demands democratic rights, an investigation of unprecedented police brutality, and democratic elections to replace the current system in which only 1,200 millionaires and VIPs ‘elect’ the government. It is natural that trade unions and labour organisations around the world, which have always stood to the fore in winning democratic rights and resisting tyranny, should support and show full solidarity with this struggle. These are the biggest protests ever in Hong Kong, with up to two million joining marches and over 350,000 workers taking part in two one-day general strikes. We call for the immediate reinstatement of Nathan Leung Lai Pong and all other workers and union activists who have been dismissed for political reasons, and for companies like HSBC and Cathay Pacific to immediately stop their anti-union and anti-democratic practises in Hong Kong“

An die HSBC als Protest: hsbchk.social@hsbc.com.hk

Mit Kopie an die Bankengewerkschaft Hongkongs: financebankingunion@gmail.com


Nao

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
Re: (Internationale) Solidarität mit...
« Antwort #47 am: 12:18:43 Di. 09.Juni 2020 »
Mit der Internationalisierung des Kapitals entwickelt sich auch eine Globalisierung der Proteste und Kämpfe.

2017/18: Solidarität in Deutschland mit Kollegen in China:



Diskussion über die deutschen Solidaritätsaktionen in chinesischen Sozialen Netzwerken:



Nun kam eine Anfrage von einem Verlag aus Taiwan an den Bildrechten. Dort möchte man in einem Lehrbuch für Berufschulen über den grenzüberschreitenden Protest berichten.

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8051
Re: (Internationale) Solidarität mit...
« Antwort #48 am: 12:17:04 Di. 21.Juli 2020 »
Zitat
Solidemo für Rojava und Chile-Proteste endet mit Pfefferspray und Notarzteinsatz



Bei einer Solidaritätsdemonstration für die Kämpfe in Chile und im kurdischen Rojava ist es am Ende zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Teilnehmenden und der Polizei gekommen. Letztere setzte jeweils mindestens einmal Pfefferspray und Schlagstock ein und wirkte teilweise komplett überfordert. Zudem musste der Notarzt kommen. Zuvor hatten am Sonntag, 19. Juli, rund 400 Personen für Antifaschismus, Antikapitalismus und Feminismus demonstriert. (...)
https://www.l-iz.de/leben/gesellschaft/2020/07/Solidemo-fuer-Rojava-und-Chile-Proteste-endet-mit-Pfefferspray-und-Notarzteinsatz-340755
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8051
Re: (Internationale) Solidarität mit...
« Antwort #49 am: 20:24:31 Mi. 28.Juli 2021 »
Zitat
Solidarität mit den marokkanischen Journalisten Omar Radi und Soulaiman Raïssouni: Seit Monaten in Haft, seit Anfang April im Hungerstreik

Die Gewerkschaften des alternativen gewerkschaftlichen Netzwerks für Solidarität und Kampf (dem auch LabourNet Germany angehört) unterstützen die beiden marokkanischen Journalisten Omar Radi und Soulaiman Raïssouni, die sich seit vielen Monaten in Untersuchungshaft befinden, isoliert und in einem sehr kritischen Gesundheitszustand aufgrund ihres Hungerstreiks seit Anfang April. Keiner von ihnen wird ins Krankenhaus eingeliefert und angemessen medizinisch versorgt.
https://www.labournet.de/?p=189895
http://www.laboursolidarity.org/Support-to-the-two-Moroccan?lang=en
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8051
Re: (Internationale) Solidarität mit...
« Antwort #50 am: 17:00:24 Mi. 19.Januar 2022 »
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19695
  • Fischkopp
Re: (Internationale) Solidarität mit...
« Antwort #51 am: 10:28:16 Di. 08.Februar 2022 »
Zitat
Politische Gefangene
Die Anstrengungen verdoppeln
Geballte Arbeitermacht gegen die »Knäste des Klassenkriegs«: Internationales Gewerkschaftsforum fordert Freiheit für Mumia Abu-Jamal


https://www.jungewelt.de/artikel/420080.politische-gefangene-die-anstrengungen-verdoppeln.html

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8051
Re: (Internationale) Solidarität mit...
« Antwort #52 am: 12:17:31 Do. 14.April 2022 »
Die britische Lehrer:innengewerkschaft NEUnion mit mehr als 500.000 Mitgliedern fordert Freiheit für Abdullah Öcalan!

Was tun DGB und IG Metall?
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!