Industrie & Handwerk & Agrar > Globalisiert

Türkische Arbeiter halten seit 6 Wochen ihren privatisierten Betrieb besetzt

(1/1)

ManOfConstantSorrow:
SEKA: Türkische Arbeiter halten seit 6 Wochen ihren privatisierten Betrieb besetzt.



Besetzung der Papierfabrik SEKA in Izmit gegen Privatisierung

    * SEKA: Türkische Arbeiter halten seit 6 Wochen ihren privatisierten Betrieb besetzt. Artikel von Mehmet Calli in Evrensel . Aus dem Text: „… Hunderttausende neuer Arbeitslosen, die in den letzten Jahren in Folge von Privatisierungen auf die Straße gesetzt und somit ohne staatliche Absicherungen der Armut ausgesetzt wurden, stellen die Bediensteten der staatlichen Betriebe, deren Privatisierung bereits beschlossene Sache oder in Planung ist, vor die Wahl, sich der drohenden Arbeitslosigkeit und der damit verbundenen Armut zu ergeben oder für den Erhalt ihres Betriebs in öffentlicher Hand einzusetzen.
      Das beste Beispiel für die letztere Wahl zeigen die Arbeiter und Angestellten bei den staatlichen Papierproduktionsbetrieben SEKA in Izmit. Der Name dieser rund 100 Kilometer südöstlich von Istanbul gelegenen Industriestadt ist in den letzten Wochen zu einem Synonym für den unerbitterten Kampf gegen Privatisierungen geworden. Rund 750 SEKA-Beschäftigte besetzten vor knapp 6 Wochen ihren Betrieb, schlossen sich dort ein und fordern nun die Rücknahme des Privatisierungsbeschlusses….“

ManOfConstantSorrow:
Der Widerstand der SEKA-Arbeiter wächst:

Artikel bei Labournet

ManOfConstantSorrow:
Die Betriebsbesetzung dauert an und die Junge Welt berichtet Folgendes.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln