Autor Thema: Ausser Kontrolle  (Gelesen 151451 mal)

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2972
Re:Ausser Kontrolle
« Antwort #225 am: 18:16:03 Sa. 25.Januar 2014 »
Wir sollten uns unser Denken und Handeln nicht von einer blökenden Herde, der schweigenden Mehrheit, der dumpfen Masse, diktieren lassen. Kollektive Dummheit und Gleichschritt sollten einen nicht davon abbringen sich der Wahrheit und dem menschlichen (nicht wirtschaftlichen) Fortschritt verpflichtet zu fühlen.


Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3743
  • Rote Socke
Re:Ausser Kontrolle
« Antwort #226 am: 19:56:35 Sa. 25.Januar 2014 »
Da sind wir klar einer Meinung.
Mir stellt sich nur die Frage, wie eine kleine Anzahl Leute was
Alternatives auf die Beine stellen soll, wenn die dumpfe Masse dagegen arbeitet ?

Ich gebe dir mal ein Beispiel:
Es gibt in meiner Ecke grade mal 2 Leute, die sich Gedanken darum machen, ob es nicht
anders und damit (hoffentlich) besser geht. Wenn ich ein paar Gedanken passend in die Runde werfe,
kommen vom Rest Reaktionen wie "Da kann man nichts machen" bis "Red keinen Blödsinn".  kotz

Was bleibt übrig ? Ein Gehirn voller Ideen, die man für sich so weit wie möglich auch umsetzt.
Gibt man aber im RL seine Erfahrungen damit weiter, siehe oberer Absatz.

Zeitweise bin ich frustbedingt kurz davor, den Bettel hinzuschmeissen.  >:(
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15481
  • Fischkopp
Re:Ausser Kontrolle
« Antwort #227 am: 21:40:12 Mo. 27.Januar 2014 »
Zitat
Wulff soll Verdienstkreuz für Glaeseker geplant haben
Olaf Glaeseker sollte für die Organisation der umstrittenen Promi-Fete "Nord-Süd-Dialog" einen Orden erhalten, sagen ehemalige Kollegen vor Gericht[/b
http://www.sueddeutsche.de/politik/korruptionsprozess-in-hannover-wulff-soll-verdienstkreuz-fuer-glaeseker-geplant-haben-1.1873480

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15481
  • Fischkopp
Re:Ausser Kontrolle
« Antwort #228 am: 09:02:59 Do. 30.Januar 2014 »
Zitat
Die deutsche Rüstungsindustrie hat massiven Einfluss auf die deutsche Politik und gehört zu einer der mächtigsten Lobbygruppen überhaupt. So gab und gibt es beispielsweise immer wieder Abgeordnete, in deren Wahlkreisen Rüstungsunternehmen ansässig sind, von denen sie regelmäßig Spenden erhalten. Andere Abgeordnete sitzen im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik (DWT) oder des Förderkreises Deutsches Heer (FKH). In den Führungsgremien dieser beiden Vereine, die eigentlich das Ziel der bessere Verständigung zwischen Politik, Öffentlichkeit, Bundeswehr und Rüstungsindustrie haben, sind neben Abgeordneten und Regierungsmitgliedern aber auch Rüstungslobbyisten und Offizieren tätig. Beiden Vereinen wird immer wieder vorgeworfen, dass die Rüstungsunternehmen sie missbrauchen, um Aufträge an Land zu ziehen. Daneben stehen Rüstungsunternehmen schon lange im Verdacht, gezielt Parteispenden zu zahlen, um dadurch direkte Vorteile bei Waffenexporten zu erhalten.

Die Verflechtung der Rüstungsindustrie mit der Politik ist überdeutlich. So ist es dann eben auch nicht verwunderlich, dass Rüstungsdeals so wenig transparent sind und in Einzelfällen vielleicht sogar nicht ausreichend kontrolliert werden.
http://www.freitag.de/autoren/marcob/korruption-und-lobbyismus-bei-ruestungsdeals

http://www.zdf.de/Frontal-21/Themen-der-Sendung-vom-14.-Januar-2014-31438774.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15481
  • Fischkopp
Ausser Kontrolle - Alkoholkranke sollen mit Bier bezahlt werden
« Antwort #229 am: 11:33:14 So. 09.Februar 2014 »
Und wieder hat sich der Abschaum beim Ball des Sports versammelt...


BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3743
  • Polarlicht
Ausser Kontrolle
« Antwort #230 am: 12:13:08 So. 09.Februar 2014 »
Was für arme Schwene. Alle haben einen derart toten Blck, daß es sogar auf den Photos klar erkennbar wird, daß Menschlichket diesen Subjekten ein Unwort ist. We können die sich nur für die "Elite" halten, unglaublich. Und noch unglaublcher finde ich es, daß so viele Menschen diese Opfer ihres Egoismus auch noch auf Podeste stellen oder gar bewundern... .

Faziit: Die Menschheit wird sch selbst ausrotten.


MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1184
Ausser Kontrolle
« Antwort #231 am: 14:21:35 So. 09.Februar 2014 »
prominente Zombies feiern sich selber
lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

Frieden2001

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Ausser Kontrolle
« Antwort #232 am: 14:25:58 So. 09.Februar 2014 »
Da sind wir klar einer Meinung.
Mir stellt sich nur die Frage, wie eine kleine Anzahl Leute was
Alternatives auf die Beine stellen soll, wenn die dumpfe Masse dagegen arbeitet ?

Ich gebe dir mal ein Beispiel:
Es gibt in meiner Ecke grade mal 2 Leute, die sich Gedanken darum machen, ob es nicht
anders und damit (hoffentlich) besser geht. Wenn ich ein paar Gedanken passend in die Runde werfe,
kommen vom Rest Reaktionen wie "Da kann man nichts machen" bis "Red keinen Blödsinn".  kotz

Was bleibt übrig ? Ein Gehirn voller Ideen, die man für sich so weit wie möglich auch umsetzt.
Gibt man aber im RL seine Erfahrungen damit weiter, siehe oberer Absatz.

Zeitweise bin ich frustbedingt kurz davor, den Bettel hinzuschmeissen.  >:(

Ich kenne in meiner Gegend auch nur zwei Leute, die den Durchblick haben, und beide sind meine Kumpels. Alle anderen blöken alles dumm dreist von den Medien vorgekaut nach und definieren sich nur über ihre Arbeit, ihr Auto und dem Urlaub. Mein Fazit: In dieser Gesellschaft würde sich grundlegend erst was ändern, wenn den Leuten das Auto und der Urlaub unbezahlbar gemacht werden würde. Vorher tut sich da nichts. Ein oder zwei mal im Jahr nach Ibiza, Mallorca oder an den Gardasee reicht den meisten Leuten leider. Ich komme zudem aus einer Region, wo die Leute sich noch extremer als im Rest von Deutschland ausschließlich über ihren Beruf definieren. Erste Frage ist eigentlich immer: "Was machst Du/was machen Sie beruflich?" Das finde ich schlimm genug. Man sieht es ja tagtäglich in den Medien, dass sich einfach nichts ändern will, alles läuft so weiter wie gehabt. Der Euro will auch nicht verschwinden, es werden weiter Schulden angehäuft. Wann und ob die Blase überhaupt je platzen wird, ist die große Frage. Seit 2008 zieht sich das Ganze jetzt schon so hin. Das zieht sich, wie ein sehr zäh fließender Leim.  

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1184
Ausser Kontrolle
« Antwort #233 am: 15:13:58 So. 09.Februar 2014 »
Es gibt zuviele, die ihr Hirn nicht einschalten und sich nicht informieren.
Nur den Quatsch, was man gehört hat (ohne Fakten zu kennen), herumerzählt.

Wie sonst kommen solche Kommentare zusammen, wie hier:
Arbeitslose sollen Nürnberg sauber halten
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/arbeitslose-sollen-nurnberg-sauber-halten-1.3441726?searched=true


Zwar ist eine Minderheit vorhanden, die sich richtig informiert und das Gehirn einschaltet, aber die Mehrheit...
lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Ausser Kontrolle
« Antwort #234 am: 16:00:16 So. 09.Februar 2014 »
Es gibt zuviele, die ihr Hirn nicht einschalten und sich nicht informieren.
Nur den Quatsch, was man gehört hat (ohne Fakten zu kennen), herumerzählt.

...

Zwar ist eine Minderheit vorhanden, die sich richtig informiert und das Gehirn einschaltet, aber die Mehrheit...
Genau!
Der Euro will auch nicht verschwinden, es werden weiter Schulden angehäuft.
Was soll übrigens, deiner meinung nach passieren, wenn 'der Euro verschwindet'? Nochmal ein 2:1 umtausch und löhne 2:1, lebenskosten aber 1:2 hoch?
Jede währungsumstellung nutzt nur leuten, die ihre schäfchen im trockenen haben/ leute die vermögen haben, welches davon nicht betroffen ist.
Und natürlich den rechten bauernfängern um die Afd, die damit in pöstchen wollen.

Und 'schulden' des staates sind auch sowas von scheissegal: Staaten sind in ihrem wirtschaften eben nicht mit schwäbischen hausfrauen zu vergleichen. Schau einfach mal nach japan, oder USA. Wenn in einem staat was nicht gut läuft, hat das nur in ganz seltenen fällen mit den staats'schulden' zu tun, mehr dafür aber, ob die blöden massen, sich mit 'schulden'argumentation aufs klatteis führen und sich soziale errungenschaften wegklauen lassen, bzw. wofür diese 'schulden' ausgegeben werden.

Also gehirn einschalten und nicht alles glauben, was einem so in funk, fernsehen und (bild?)zeitung erzählt werden soll, ist ein wichtiger anfang.  ;)
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8714
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Ausser Kontrolle
« Antwort #235 am: 17:15:25 So. 09.Februar 2014 »
Da bin ich bei @schwarzrot.

Da hat Sahra Wagenknecht absolut recht, nichts gegen eine gemeinsame EU die die Bürger in den Mittelpunkt stellt, aber es ist eben "nur" eine reine Wirtschaftsvereinigung und dieser wird alles untergeordnet. Alte Währungen könnten die wirtschaftlichen Länderunterschiede vielleicht etwas ausgleichen, wären aber nur ein abmildern des Neoliberalen Unheils dem die gesamte EU folgt.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5051
Ausser Kontrolle
« Antwort #236 am: 05:10:50 Mi. 12.Februar 2014 »
Zitat
10.Das Geschäft mit den Fördermillionen

In Sachsen-Anhalt ist die Wirtschaftsförderung in Verruf geraten. Geld, das innovative Firmen im Land fördern und Arbeitsplätze sichern sollte, floss nach MDR-Recherchen auch nach Süddeutschland und sogar nach Israel. Und nicht jede der knapp 200 geförderten Firmen war innovativ. Vielmehr gehörten auffällig viele einem SPD-Bundestagsabgeordneten und seiner Familie. Zudem hat der ehemalige Chef der Fördergesellschaft an unterstützten Firmen durch private Beteiligungen kräftig mitverdient.
[...]
MDR-Reporter sind den Ungereimtheiten bei der Wirtschaftsförderung in Sachsen-Anhalt nachgegangen. Sie stoßen auf Mauern des Schweigens – in der Wirtschaft und der Politik.
Quelle: MDR
http://www.nachdenkseiten.de/?p=20656#h10
http://www.mdr.de/exakt/die-story/exakt-die-story-geschaeft-foerdermillionen100.html

CubanNecktie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1770
  • Redpower
Ausser Kontrolle
« Antwort #237 am: 14:31:30 Mi. 12.Februar 2014 »


Zitat
Drei Studenten stehen in Eschwege vor Gericht, weil sie Lebensmittel aus Containern eines Supermarkts genommen haben sollen. Gegen den Prozess wegen "Containern" gibt es Proteste vor dem Amtsgericht.

Unglaublich!  kotz Wie wäre es mit 4500€  Strafe gegen Firmen/Firmeninhaber, die unverdorbene/unbdenkliche Lebensmittel wegwerfen!!!!!!!
Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude?
ZAF Fragebogen
Passwort: chefduzen.de

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15481
  • Fischkopp
Ausser Kontrolle
« Antwort #238 am: 12:45:26 Do. 20.Februar 2014 »
Zitat
Ackermann und Löscher
Im Dienst des Oligarchen




Die ehemaligen Chefs von Deutscher Bank und Siemens, Josef Ackermann und Peter Löscher, heuern in Russland an. Sie sollen den reichsten Mann Russlands noch reicher machen

Das neue Jahr beginnt gut für Peter Löscher: Von seinem ehemaligen Arbeitgeber erhält der Ex-Siemens-Vorstandsvorsitzende eine Abfindung von bis zu 30 Millionen Euro. Und einen neuen Job hat er auch schon: Löscher wird Chef der Renova Management AG des russischen Oligarchen Viktor Vekselberg. Dort kommt auch ein alter Bekannter Löschers mit an Bord: Josef Ackermann, ehemals Deutsche-Bank-Chef und Siemens-Aufsichtsrat. Offensichtlich setzt Vekselberg bei der Postenbesetzung auf große Namen: Auch Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder hat schon für ihn gearbeitet.

Renova teilte am Dienstag mit, dass Löscher ab März CEO der Schweizer Beteiligungsgesellschaft wird. Ackermann zieht in den Verwaltungsrat ein. Beide waren auf der Suche nach neuen Posten.

Nun treten beide in den Dienst des berüchtigten Oligarchen Vekselberg, mit einem Vermögen von 15 Milliarden Dollar der reichste Mann Russlands. Von den Bahamas aus lenkt Vekselbergs Renova Group Stromversorger, Öl- und Gasförderer, russische Flughäfen und Baufirmen – auch einen Hotelkomplex für die Winterspiele in Sotschi hat er bauen lassen. Zum Imperium gehört der weltgrößte Aluminiumkonzern Rusal.

Vekselberg und Löscher kennen sich aus Siemens-Zeiten, beide saßen im Rat der Stiftung für die Entwicklung der Innovationsstadt Skolkowo. Das ist ein Vorzeige-Projekt von Russlands Präsident Wladimir Putin: 20 Kilometer westlich von Moskau soll das „Innovationszentrum Skolkowo“ als russisches „Silicon Valley“ entstehen. Teil von „Innograd“ soll eine Management-Schule und eine Universität sein. 30.000 Menschen sollen hier künftig leben und arbeiten.

Zum Projekt-Koordinator ernannte der Kreml Vekselberg, Baubeginn war 2011, die Fertigstellung ist für 2017 geplant. Die Kosten wurden zu Beginn auf rund fünf Milliarden Euro veranschlagt. Das Geld soll zum Teil vom Staat, vor allem aber von Investoren kommen. Der deutsche Elektro-Konzern Siemens war einer der ersten Förderer des Projekts und plante, 40 Millionen Euro zu investieren.
...
http://www.fr-online.de/wirtschaft/ackermann-und-loescher-im-dienst-des-oligarchen,1472780,26253702.html

rebelflori

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1042
Ausser Kontrolle
« Antwort #239 am: 16:06:06 Sa. 22.Februar 2014 »

Unglaublich!  kotz Wie wäre es mit 4500€  Strafe gegen Firmen/Firmeninhaber, die unverdorbene/unbdenkliche Lebensmittel wegwerfen!!!!!!!


Ein Glück sind die Freigesprochen worden.

http://containerprozesswiz.blogsport.de/

Aber es stellen sich Fragen, was währe denn passiert wenn die keine Lobby hätten??? z.B. Obdachlos und Co.
Aber auch die Frage was passiert mit denn Mühltonnen wenn containern legal wird??? Gibt es dann um alle Mühltonnen ein Hochsicherheitsbereich oder werden die Lebensmittel sogar vergiftet, wie in denn U.S.A.  ;)