Autor Thema: Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik  (Gelesen 26115 mal)

besorgter bürger

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3831
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #15 am: 00:44:27 Mo. 26.Juli 2010 »
man geht einfach nicht zu solchen Veranstaltungen. wer da hingeht ist Zombie.

When The Man Comes Around
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es.

klaus72

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
  • Nieder mit der Unterdrückung und Armut !
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #16 am: 04:41:39 Mo. 26.Juli 2010 »
Sehr tragische Ereignis in Duisburg !

Wenn Loveparade nicht mehr geben soll, soll auch das Oktoberfest nicht mehr geben.
Falls die Züge überfüllt sind, soll keine Weiterfahrt gewährt werden.

Ratrace

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2625
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #17 am: 08:11:44 Mo. 26.Juli 2010 »
Wer mal lesen wil, was die lieben Christen und ihr Nazi-Blondinenwitz Eva Herman so zu dem Vorfall zu sagen haben, soll sich hinsetzen und das hier lesen:
Zitat
[...]
Für die Zukunft wurden jedoch Weichen gestellt: Denn das amtliche Ende der »geilsten Party der Welt«, der Loveparade, dürfte mit dem gestrigen Tag besiegelt worden sein! Eventuell haben hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen, um dem schamlosen Treiben endlich ein Ende zu setzen. Was das angeht, kann man nur erleichtert aufatmen! Grauenhaft allerdings, dass es erst zu einem solchen Unglück kommen musste.
Na, das ist doch mal ein Schlußwort. Man kann sich des Eindruckes nicht erwehren, Frau Herman freue sich insgeheim und sehe die Opfer als von Gott wegen ihres unsteten Lebenswandels Gestrafte an. Unfaßbar!
Das einzig Freie im Westen sind die Märkte.

Pawel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #18 am: 08:13:47 Mo. 26.Juli 2010 »
Es heißt immer "die Veranstalter". Wer sind die?
Servus
"Da man sich in Deutschland der Armut schämt, fürchten sie keinen Widerstand der Armen." Gregor Gysi, Die Linke

Pinnswin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
R:I:P
« Antwort #19 am: 08:25:30 Mo. 26.Juli 2010 »
Zitat
Angesichts von Todesopfern und ich weiß nicht wie vielen Verletzten und Schwerverletzten von "Blödheit der Massen" zu reden, finde ich....
Es ist schon ein Phänomen, was man kaum erklären kann...
Dieses Phänomen kann jeder Erklären, der
schon mal bei RockAmRing, Roskilde o.ä.
Vernanstaltungen war.
In Roskilde stand ich ein paar hundert Meter
neben dem Pearl Jam Gig, es wurden Menschen
totgetreten und wir haben NIX davon mitbekommen
und waren nur etwas genervt, das das Konzert nicht los
ging.
Der Auslöser ist der Hype - alle wollen nach
Vorne. Yeah! Spaß, Drogen, Paaarty. Wenn so ein
Hype gegen eine Mauer oder Wand läuft, ist nix
mehr zu machen.
Du musst die Menschen im Fluss halten, bzw.
nur ein bestimmtes Maß durchlassen und warten,
bis sie durch sind und dann erst die nächsten
Schicken und bei den geringsten Anzeichen von
Streß müssen alle Barrieren sofort fallen können,
bzw. es darf dort dann einfach keine Mauer sein,
sonst tuts weh und die Menschen sterben.

LoveParade 2010 Duisburg - Mein Video Zur Tragödie

... alles fängt ganz harmlos an:
Loveparade 2010 Duisburg Massen Panik ausgelöst durch Streifenwagen im Tunnel

P.S.: Das es "NUR" 19 Tote sind, ist bei diesen
Bildern ein Wunder.
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Alan Smithee

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1250
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #20 am: 08:45:19 Mo. 26.Juli 2010 »
Zitat von Pawel:
Zitat
Es heißt immer "die Veranstalter". Wer sind die?
Servus

Das ist der Typ, der hier in Deutschland die "McFit" Muckibuden-Kette hochgezogen hat.

http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2519419

Zitat
Nur für diejenigen, die es nicht wissen: Die Loveparade war eine Reklameveranstaltung der Fitness-Kette McFit. In der Pressekonferenz am Sonntag um 12:00 war als “Veranstalter” Rainer Schaller zu sehen. Der ist nämlich seit 2006 Geschäftsführer der Lopavent GmbH. Vorher war er Sponsor. Dieser Rainer Schaller trägt als Veranstalter die Verantwortung für die Veranstaltung und damit auch – zumindest teilweise – für das Desaster. Man muss es klar sagen: Die Loveparade 2010 in Duisburg fand unter den gegebenen Umständen statt, weil es der OB Sauerland und der McFit-Schaller das um jeden Preis haben wollten. An den Besuchern, an den Ravern, den Menschen waren die nicht interessiert, sondern nur an ihrem politischen Erfolg und dem Profit. Es ist zum Kotzen!
Quelle: http://www.rainersche-post.de/inland/loveparade-war-eine-mcfit-reklame-veranstaltung.php
...still dreaming of electric sheep...

ThePoor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 683
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #21 am: 11:17:50 Mo. 26.Juli 2010 »
ist klar das da jetzt niemand dran schuld sein will

jetzt kommt die Haftungsfrage, Versicherungen zahlen nicht gern....

ich sehe da große fehler beim veranstalter und der stadt

das
ganze wird noch ein reichliches nachspiel haben

http://www.ftd.de/politik/deutschland/:loveparade-katastrophe-opfer-bekommen-schadenersatz/50148628.html
Opfer bekommen Schadenersatz
Auf den Veranstalter der Loveparade kommen wohl hohe Forderungen zu. Er muss eine Vielzahl von Auflagen erfüllen - und darf sich nicht einfach auf die Polizei verlassen. von Anja Krüger, Köln

Auf den Veranstalter der Loveparade, die Lopavent GmbH, kommen hohe Schadensersatzforderungen zu. Bei Großereignissen wie der Technoparade ist es üblich, dass sich die Organisatoren mit einer Veranstalterhaftpflichtversicherung gegen Schadensersatzansprüche von Teilnehmern absichern. Wer die Veranstaltung in Duisburg versichert hat, war zunächst unklar.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7596
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #22 am: 11:30:14 Mo. 26.Juli 2010 »
Zitat
Polizei wirft Veranstalter Geldgier vor

Die Deutsche Polizeigewerkschaft reagierte offiziell. Der Duisburger Kreisvorsitzende Wolfgang Orscheschek stellt sich vor seine Kollegen, attackiert jedoch den Veranstalter Lopavent aufs Heftigste: Die 19 Toten und 342 Verletzte seien „Opfer materieller Interessen eines Veranstalters, der unter dem Deckmäntelchen der ,Kulturhauptstadt 2010’, unter Ausnutzung planbarer Medienreaktionen“ so viel Druck auf Landespolitiker ausgeübt habe, „dass sie zum Ereignis Loveparade, trotz eindringlicher Warnungen aus dem Sicherheitsbereich, nur „ja“ sagen konnten.“
Quelle: Der Westen

Quelle: NDS

Nennt man so etwas nicht "Kollateralschaden", angesichts der zu erwartenden Umsätze ein Preis den man offensichtlich zu zahlen gern bereit war.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

ThePoor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 683
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #23 am: 11:43:34 Mo. 26.Juli 2010 »
Zitat
Polizei wirft Veranstalter Geldgier vor

Die Deutsche Polizeigewerkschaft reagierte offiziell. Der Duisburger Kreisvorsitzende Wolfgang Orscheschek stellt sich vor seine Kollegen, attackiert jedoch den Veranstalter Lopavent aufs Heftigste: Die 19 Toten und 342 Verletzte seien „Opfer materieller Interessen eines Veranstalters, der unter dem Deckmäntelchen der ,Kulturhauptstadt 2010’, unter Ausnutzung planbarer Medienreaktionen“ so viel Druck auf Landespolitiker ausgeübt habe, „dass sie zum Ereignis Loveparade, trotz eindringlicher Warnungen aus dem Sicherheitsbereich, nur „ja“ sagen konnten.“
Quelle: Der Westen

Quelle: NDS

Nennt man so etwas nicht "Kollateralschaden", angesichts der zu erwartenden Umsätze ein Preis den man offensichtlich zu zahlen gern bereit war.

das ist halt der mist an ner gmbh, die gehn dann einfach konkurs, die evtl auch,wieweit der privat zur
haftung gezogen werden kann , weis ich nicht.
Erst mal kärt die staatsanwaltschaft...


http://de.wikipedia.org/wiki/GmbH-Gesch%C3%A4ftsf%C3%BChrer-Haftung
Ausnahmen der Haftungsbeschränkung [Bearbeiten]

Die beschränkte Haftung der Gesellschafter hilft allerdings dem Geschäftsführer (s. auch unten zum sog. faktischen Geschäftsführer) nicht weiter, da für ihn ganz andere Pflichten und damit auch Haftungsgrundsätze gelten. Während der Gesellschafter sich aus den Geschäften der GmbH weitestgehend heraushalten kann, ist der Geschäftsführer das Organ der Gesellschaft, dem eben die Führung der Geschäfte obliegt. Bei der Erfüllung dieser Pflicht hat der Geschäftsführer die "Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes anzuwenden", § 43 Abs. 1 GmbHG. Das Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG) enthält an mehreren Stellen Konkretisierungen dieser Pflicht, die aber nicht abschließend sind. Allerdings haftet der Geschäftsführer für Verletzungen dieser Pflichten grundsätzlich nur der Gesellschaft gegenüber, § 43 Abs. 2 GmbHG. Er kann also insoweit nicht von Gläubigern der Gesellschaft in Anspruch genommen werden. Diese haben sich vielmehr an die Gesellschaft zu halten.

mousekiller

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 921
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #24 am: 13:54:11 Mo. 26.Juli 2010 »
Die hätten das ganze nach Berlin einstampfen sollen.
Dr. Motte hat sich nach dem vorgestrigen Vorfall wohl so geäußert, dass es nie wieder stattfinden wird/sollte.
Die Loveparade war in Berlin gut aufgehoben - breite Straßen, viel Platz zum Ausweichen durch den Tiergarten. Sie ins Ruhrgebiet in ein Industriegebiet mit engen Straßen und Zufahrtswegen zu verlegen war ein Riesenfehler. Es mussten erst Menschen sterben, damit man so etwas erkennt.

Für mich bleiben nur Trauer und Betroffenheit und Mitgefühl mit den Angehörigen.
Wer alles gesagt hat, sollte den Mund halten und zuhören.

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #25 am: 15:13:10 Mo. 26.Juli 2010 »
Haste recht, Mousie.
Schon in B. war das ganze irgendwann zu überlaufen und zu kommerziell geworden: Nicht umsonst gibt es hier die 'fuckparade', als reaktion zur abzock-'loveparade' entstanden. Von leuten die musik mögen, aber nicht politkfreie kommerzevents der 'schweigenden' konsum-mehrheit.

http://fuckparade2009.blogsport.de/

"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Alan Smithee

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1250
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #26 am: 15:29:57 Mo. 26.Juli 2010 »
Ich habe heute auch ein Interview mit Dr. Motte gelesen. Auszüge:

Zitat
Schon vor Jahren jedoch hat er sich von der Veranstaltung zurückgezogen. Jetzt, nach dem Unglück von Duisburg, zieht er gänzlich einen Strich. Er wolle damit nichts zu tun haben, sagt er im Gespräch mit Benjamin Gajkowski. Und macht dem Veranstalter Rainer Schaller schwere Vorwürfe: Menschenleben seien den Veranstaltern egal. Und hegt Zweifel am Duisburger Sicherheitskonzept.

Dazu, dass er (Motte) seine Anteile an McFit verkauft hat:
Zitat
Mit diesem Quatsch will ich nichts mehr zu tun haben. Das ist eine reine Werbeveranstaltung für diese Billig-Fitnesskette. Ein Steuerabschreibungsmodell. Die wollen nur Profit. Menschenleben sind denen doch egal. Das hat man gestern gesehen. ...


Quelle und komplettes Interview: http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article1357700/Menschenleben-sind-denen-doch-egal.html

Ich bin nur mal gespannt, welche Versicherung für die Schadensersatzanspüche aufkommen wird. Jetzt geht es wohl hauptsächlich darum, dass der Veranstalter und der OB versucht, das Sicherheitskonzept zu verteidigen. Daher auch die absolute Auskunftsverweigerung bei der Pressekonferenz. (Bzw. die Betonung, dass Polizei und Feuerwehr dem Konzept zugestimmt und abgesegnet haben). Es geht in erster Linie darum, den eigenen Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Das wird nicht einfach werden, da genug Leute mit ihren Handykameras etc. mitgefilmt haben und da sicher noch so einiges ausgewertet wird....zudem kommen zu den 19 Toten sicherlich auch noch viele Leute, die aufgrund ihrer Verletzungen ein Leben lang in irgend einer Weise gehandicapt sein werden!

Die Entscheidung, dass die Love Parade nicht mehr stattfindet hat nichts mit dem Andenken an die Toten zu tun und auch nichts mit "Einsicht", sondern eher mit dem Wissen, dass in Zukunft solche Veranstaltungen nicht mehr so mir nix dir nix abgesegnet und versichert werden!
...still dreaming of electric sheep...

bodenlos

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1372
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #27 am: 16:53:09 Mo. 26.Juli 2010 »

Die Loveparade war für mich - passend zur Tendenz in in der Gesellschaft ("Broadcast yoursellf") - immer eine Riesen-Selbstsdarstellungsveranstaltung die ich unsympathisch fand. Tragisch, dass so viele sterben mussten. (von Massenveransaltungen halte ich mich mittlerweile meist fern)

ThePoor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 683
Re:Loveparade 2010 Duisburg; kurz vor der massenpanik
« Antwort #28 am: 16:58:53 Mo. 26.Juli 2010 »
 Schreckenberg meinte letztens, der veranstalter hätte die treppe vorher sprengen sollen, zumindest richtig sichern

http://www.news-on-tour.de/?tag=lopavent-gmbh
Duisburg – Panikforscher Michael Schreckenberg verteidigte das Sicherheitskonzept! „Menschen die von oben herunterfallen”, seien in geprobten Unfallszenarien nicht auf dem Schirm gewesen, betonte Schreckenberg. Hätte die Tragödige von “Loveparade-Veranstalter Lopavent GmbH”  und McFit Chef Rainer Schaller aus Berlin vorher gesehen werden können?
 

Die Menschen die von der ungesicherten Treppe fielen rund 8 bis 10 Meter in die Menschenmasse. Bis nach Mitternacht verließen Leichenwagen den Unglücksort.
*
egal was man von der loverade hält, ich wäre auf so was eh nie hingegangen, da kauf ich mir lieber ne trommel  ohne fell:) da hört man nix, für den bescheuerten rhytmus, das war schon lange nur ein wirtschftsunternehmen

Lichtkämpfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Dissident
Wieder mal Eva H.
« Antwort #29 am: 18:49:13 Mo. 26.Juli 2010 »
Als Erwerbsloser kannst du in diesem Staat nur ein Dissident sein.