Autor Thema: Schmutzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange  (Gelesen 13589 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8542
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #15 am: 17:55:26 Do. 16.August 2012 »
Zitat
Diplomatischer Eklat mit Großbritannien droht
Ecuador gewährt Assange Asyl

Ecuador gewährt dem WikiLeaks-Gründer Julian Assange Asyl. Das gab der ecuadorianische Außenminister Ricardo Patino nach Beratungen im Parlament und in der Regierung in Quito bekannt. Die Entscheidung zugunsten des in die Botschaft Ecuadors in London geflüchteten Assange sei getroffen worden, um sein Leben vor Verfolgungsrisiken in den USA zu schützen, so Patino. Assange befinde sich in Gefahr, eine Auslieferung an Drittländer sei wahrscheinlich und in den USA könne er kein faires Verfahren erwarten.
....
Patino: Briten drohen mit Aufhebung des Botschaftsstatus

Nach Angaben von Ecuador Außenminister Patino habe die britische Regierung gedroht, notfalls den exterritorialen Status der Botschaft aufzuheben und Assange gewaltsam aus der Botschaft in London zu holen. Ein derartiger Angriff würde als "feindselig und untragbar und auch als Anschlag auf unsere Souveränität" aufgefasst, hatte Patino zuvor gesagt. In diesem Fall müsste Ecuador "mit dem größten diplomatischen Druck reagieren".
....

Quelle und mehr: tagesschau.de
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re:Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #16 am: 21:02:50 Do. 16.August 2012 »
tagesschau.de zensiert Kommentare unter ihren Schrottberichten:



Zitat
Kommentierbarkeit
16. August 2012 - 19:48 — Moderation

Sehr geehrte User,

Aufgrund des sehr hohen Aufkommens von Kommentaren den Fall Assange betreffend, mussten wir diese Meldung leider schließen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und verbleiben mit

freundlichen Grüßen
Die Moderation




http://meta.tagesschau.de/id/64045/kommentar-zu-assange-verschwoerungsquatsch-im-kasperletheater



Zoe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Die erste Freiheit der Presse besteht darin, kein
Re:Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #17 am: 15:31:47 Fr. 17.August 2012 »
Lateinamerikanische Solidarität

Netzaktivisten der Anonymous-Bewegung haben ihre Anhänger dazu aufgerufen, sich vor der Botschaft Ecuadors in London zu versammeln. „Wenn Ihr gerade in London seid oder dort jemanden kennt: Begebt Euch jetzt zur ecuadorianischen Botschaft“, forderte Anonymous am Donnerstag im Kurzmitteilungsdienst Twitter. „Jetzt ist es Zeit.“

In anderen Äußerungen aus Kreisen der Anonymous-Bewegung wurde die Entscheidung Ecuadors begrüßt, Assange Asyl zu gewähren. Die Unasur-Minister könnten bereits am Wochenende in Quito zusammenkommen. OAS-Generalsekretär José Miguel Insulza habe eine baldige Minister-Konferenz zugesagt, erklärte Ecuadors Außenminister. Das britische Außenministerium zeigte sich in einem ersten Statement über die Internetplattform Twitter „enttäuscht“ über die Entscheidung in Quito. London hoffe aber weiterhin auf eine Verhandlungslösung, die es den britischen Behörden erlaube, ihren Verpflichtungen auf Grundlage der Auslieferungsgesetze nachzukommen. Das klingt defensiv. Die lateinamerikanische Solidarität scheint Wirkung zu zeigen. Ecuador hat gute Chancen, die Machtprobe mit London zu bestehen.
Die erste Freiheit der Presse besteht darin, kein Gewerbe zu sein

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4998
  • Sapere aude!
Re:Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #18 am: 04:01:43 Sa. 18.August 2012 »
„WIR SIND KEINE KOLONIE"
von Paul Craig Roberts - www.antikrieg.com        17.08.2012
 
Der Präsident von Ecuador Rafael Correa stellt sich gegen die Stiefel der britischen Gestapo 

Ein Feigling stirbt viele Tode; ein tapferer Mann stirbt nur einmal 

 Die einst stolze britische Regierung, die jetzt zur untertänigen Hure Washingtons herabgesunken ist, zog ihre Gestapostiefel an und erklärte, dass britische Sturmkommandos die Botschaft von Ecuador mit militärischer Gewalt erstürmen und Assange herauszerren würden, wenn diese den Gründer von WikiLeaks Julian Assange nicht freiwillig herausrückt. Ecuador blieb hart. „Wir wollen sehr deutlich sein - wir sind keine britische Kolonie," erklärte der ecuadorianische Außenminister. Weit davon entfernt, eingeschüchtert zu sein, reagierte der Präsident von Ecuador Rafael Correa mit der Gewährung von politischem Asyl für Assange.

 Die einst gesetzestreue britische Regierung schämte sich nicht anzukündigen, dass sie gegen die Wiener Konvention verstoßen und die ecuadorianische Botschaft stürmen würde, gerade wie die islamischen Studenten in der Khomeini-Revolution 1979 im Iran die Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika übernahmen und die Botschaftsangehörigen als Geiseln hielten. Unter dem Druck ihrer Herren in Washington haben die Briten sich für die Vorgangsweise eines Pariahstaates entschieden. Wahrscheinlich sollten wir uns Sorgen machen bezüglich der Atomwaffen des Vereinigten Königreichs ...

Quelle: Linke Zeitung
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4998
  • Sapere aude!
Re:Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #19 am: 14:09:13 Sa. 01.September 2012 »
Fragen über Assange, die die Medien nicht stellen werden

Edward Wasserman

Ich bin mit meinen Medienkollegen sehr übers Kreuz geraten, seit ich finde, dass das Schicksal von WikiLeaks und dessen belagertem Gründer Julian Assange eine fesselnde Geschichte ist. Andere Medien sind nicht dieser Meinung. Der Druck auf Assange, der Zuflucht in der ecuadorianischen Botschaft in London gesucht hat, ist ein Randthema, eine schrullige Auseinandersetzung um einen merkwürdigen weißhaarigen Spinner, den Journalisten geringschätzen, der eine Welle von Geheimnissen bekannt machte, die die Behörden ärgerten und den die Medien der Vereinigten Staaten von Amerika ohnehin weitgehend ignorierten ...

Quelle: Antikrieg
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8542
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #20 am: 18:48:48 Mo. 19.Oktober 2015 »
Zitat
Großbritannien verweigert Julian Assange medizinische Untersuchung

London/Quito. Die britische Regierung gibt dem Mitbegründer der
Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, kein freies Geleit für eine
Untersuchung im Krankenhaus. Dies gab der Außenminister von Ecuador, Ricardo
Patiño, bei einer Pressekonferenz bekannt.
...

Quelle: amerika21

Ich spare mir weitere Worte.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4998
  • Sapere aude!
Re:Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #21 am: 06:54:21 So. 05.Juni 2016 »
Zitat
WikiLeaks-Gründer: Schweden hält Haftbefehl gegen Julian Assange aufrecht

Seine Schulter schmerzt, er müsste mal zum Zahnarzt: Seit 2012 sitzt WikiLeaks-Gründer Julian Assange in einer Botschaft in London fest. Jetzt scheiterte wieder ein Versuch, den Haftbefehl aufheben zu lassen ...

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/julian-assange-anwaelte-scheitern-mit-antrag-zur-aufhebung-von-haftbefehl-a-1094146.html

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #22 am: 09:07:56 Sa. 09.März 2019 »
Zitat
Ehemalige WikiLeaks-Informantin Chelsea Manning wieder in Haft

Sieben Jahre lang saß die frühere WikiLeaks-Informantin Manning bereits in Haft. 2017 kam sie frei. Jetzt wurde sie erneut festgenommen. Sie verweigerte die Aussage im Fall Assange.


Die WikiLeaks-Informantin Chelsea Manning, einst Computer-Analyst bei den US-Streitkräften, sitzt wieder in Haft. Manning hatte sich zuvor geweigert, vor Gericht Fragen zu der Enthüllungsplattform des australischen Journalisten Julian Assange zu beantworten.

Vor Gericht hatte sie vor Tagen erklärt, sie habe das verfassungsmäßige Recht zu schweigen. "Aus Solidarität mit vielen Aktivisten, die in Schwierigkeiten sind, werde ich zu meinen Prinzipien stehen." Sie werde jede rechtliche Möglichkeit, die ihr zur Verfügung stehe, ausschöpfen.

Nach Angaben aus Mannings Umfeld erklärte der Richter Claude Hilton vom Gericht in Alexandria, Manning werde so lange in Haft bleiben, bis sie sich anders entscheide.

Sieben Jahre lang bereits in Haft


Die heute 31 Jahre alte Manning saß bereits sieben Jahre lang in US-Militärhaft. Sie kam 2017 frei, nachdem der frühere Präsident Barack Obama die vorzeitige Freilassung angeordnet hatte.

Ursprünglich war Manning - vor ihrer geschlechtsangleichenden Operation lebte sie als Mann und hieß mit Vornamen Bradley - zu 35 Jahren Haft verurteilt worden. Manning hatte erhebliche Datenmengen aus den Computersystemen der US-Regierung an die Enthüllungsplattform WikiLeaks weitergeleitet. Dadurch wurden unter anderem schwere Straftaten von US-Soldaten publik.
https://www.tagesschau.de/ausland/manning-117.html

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2853
Re: Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #23 am: 12:05:21 Do. 11.April 2019 »
Eine schlechte Meldung für die Meinungs- und Informationsfreiheit:

Zitat
Assange in London festgenommen

Der Mitbegründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, Julian Assange, ist festgenommen worden. Das teilte die britische Polizei mit. Assange hielt sich seit 2012 in der Botschaft Ecuadors in London auf.
https://www.tagesschau.de/ausland/assange-festnahme-101.html

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8542
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #24 am: 13:48:12 Do. 11.April 2019 »
Traurig!
Zitat
Ecuador hat Julian Assange seinen Asylstatus aberkannt, daraufhin wurde er in der Botschaft verhaftet.

Wie die Metropolitain Police in einer ersten Stellungnahme mitteilt, wurde sie vom ecuadorianischen Botschafter "eingeladen", die Botschaftsräume zu betreten und Assange festzunehmen.

RT hat ein Foto und ein Video der Verhaftung.

Quelle: Fefes Blog

Wenn überhaupt noch über ihn berichtet wurde erschien es/er eher lästig, dieses Ende war absehbar und wird wohl weitgehend akzeptiert werden, die kritischen Geister ermüden auch immer leichter. Es sind zu viele Baustellen, unsere Freiheit bröckelt an allen Enden.

Nachtrag:
Assange ist jetzt eine Erfolgsgeschichte gegen uns, er wurde medial demontiert.
Die "Vergewaltigung" ist er bis heute nicht los geworden, ob sie ihn jetzt wohl wegen der "Vergewaltigung" vor Gericht zerren?
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #25 am: 09:05:58 Fr. 12.April 2019 »
Zitat
Mutiger Aufklärer oder krimineller Verräter? Julian Assange gehört klar in die erste Kategorie. Jetzt hat er sein Asyl verloren. Für die Art des Umgangs mit ihm muss der Westen sich schämen. Ein Kommentar.

Tausende Dokumente über Vergehen des US-Militärs im Irak und in Afghanistan, über Kriegsverbrechen, Folter, Beschuss von Zivilisten und die Vorgänge in Guantanamo wären ohne Assanges Internetplattform Wikileaks im Dunkeln geblieben. Dutzende relevante Enthüllungen über finanzielle Verflechtungen und moralische Verwerflichkeiten von Politik bis Vatikan kamen hinzu.

Chelsea Manning nutzte das Netzwerk – das Video „Collateral Murder“ zeigt, wie US-Soldaten aus einem Hubschrauber heraus feixend Zivilisten im Irak erschießen. Es hat My-Lai-Charakter. Auch bei den Enthüllungen von Edward Snowden über illegale Spionagepraktiken der US-Geheimdienste im eigenen Land und der ganzen Welt spielte Wikileaks eine überragende Rolle.

Beide Akteure wurden verurteilt oder zur Flucht getrieben. Beide Beispiele machen deutlich, dass sich Wikileaks und ihre Betreiber um die Zivilgesellschaft und westlichen Werte verdient gemacht haben – übrigens auch deshalb, weil staatsnahe und saturierte US-Medien die Veröffentlichung kritischen Materials mehrfach scheuten.

Mit einer zweifelhaften Jagd durch die halbe Welt und ungezählte juristische Instanzen wurde auch Assange das Leben schwergemacht, bis – inzwischen verworfene – Vergewaltigungsvorwürfe in Schweden herhalten mussten, damit die Briten ihn ausliefern wollten.

Sieben Jahre nach seiner Flucht wird Assange nun unter einem erneuten Vorwand der Justiz übergeben. Gut daran ist immerhin, dass das unwürdige Dasein in einem Botschaftstrakt ein Ende hat. Schlecht ist, dass offenkundig windige Absprachen im Hintergrund getroffen wurden und sich die drei beteiligten Staaten auf ein Verfahren zu Lasten Assanges geeinigt haben.

Dabei hätte es auch im Interesse der USA gelegen, wenn sie dem Australier keine Bühne mehr geboten hätten. Stattdessen dringen sie rachsüchtig auf Auslieferung. Will Deutschland glaubwürdig bleiben, muss es sich vor Assange stellen. In der EU auf den gesetzlichen Schutz von Whistleblowern zu dringen, aber gleichzeitig einem Weltstar der Szene nicht zur Seite zu stehen, wäre unglaubwürdig und schäbig.
https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/1703626/ueber-assange-und-die-schande-des-westens

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8542
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #26 am: 09:51:38 Fr. 12.April 2019 »
Genau, Assange ist jetzt schon Tot wenn die letzte Hoffnung für ihn in Deutschland oder der EU liegt.
Whistleblower sind Verräter die in der EU und Deutschland gnadenlos verfolgt werden, geduldete Whistleblowerhelden gibt es nur bei unseren politschen Feinden.

Zitat
Ecuador hat den Briten übrigens noch eine schöne Giftpille mitgegeben bei der Assange-Verhaftung:

“In line with our strong commitment to human rights and international law, I requested Great Britain to guarantee that Mr Assange would not be extradited to a country where he could face torture or the death penalty,” Moreno said in a video posted on Twitter.

Quelle: Fefes Blog
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 868
  • Yellow Submarine
Re: Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #27 am: 12:52:01 Fr. 12.April 2019 »
Und natürlich: Kein sich vor Assange stellen von Amnesty International. - Sie waren ja schon immer die Wadenbeisser des Westens gegen Feindesregime wie damals die Sowjetunion und heute die Türkei, den Iran und Venezuela.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #28 am: 13:05:04 Fr. 12.April 2019 »
Ziemlich traurig zu sehen, wie Amnesty auf den Hund gekommen ist.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8542
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Schmtzige Tricks gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange
« Antwort #29 am: 13:14:11 Fr. 12.April 2019 »
Ich glaube bei Amnesty haben sie das mit Assange sicherheitshalber noch nicht mitbekommen.

Zitat
"Armseliger Hacker": Präsident von Ecuador verteidigt Auslieferung von Assange

Rausschmiss von WikiLeaks-Mitbegründer provoziert heftige Debatten. Präsident Moreno erklärt auf Veranstaltung in Ecuador offen die Motivation seiner Regierung
...
...

Quelle: amerika 21


Es ist ein Abgrund was heutige konservative Regierungen an Menschenverachtung unter medialem Befall in die Welt kotzen dürfen, Diktaturen müssen lange an ähnlichem basteln, selbst der innige Feind Putin profitiert von der Menschenverachtung und Destruktivität, es ist der "Spielverderber" Putin der euch stört, wäre er unterwürfig willig in eurem Spiel mitzuspielen wäre der Satan Putin ganz schnell ein unverzichtbarer heißer Freund. Euer Schauspiel gefällt mir nicht, es ist nur Scheiße!

Und Assange ist ein Selbstinszenierer, eigentlich ein Aushängeschild für die ganzen sozialen Netzwerker (Influencer), ja, aber selbst gegen diesen seltsamen Typen seid ihr (Infuencer) nur asozales Gewürm.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti