Autor Thema: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"  (Gelesen 3983 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16570
  • Fischkopp
Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« am: 18:58:21 Di. 28.September 2010 »
Zitat
Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
Neue Satire in der ARD
http://www.sueddeutsche.de/medien/dieter-nuhr-uebernimmt-satire-gipfel-neue-satire-in-der-ard-1.1005710

Paßt wie Arsch auf Eimer. Nuhr ist genauso witzig, wie die ARD oder das deutsche Fernsehen.

Alan Smithee

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1250
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #1 am: 20:17:26 Di. 28.September 2010 »
Nuhr gehört definitiv zu der Sorte "Comedians", die einen Stab an (schlechten) Schreiberlingen beschäftigen. Wahrscheinlich teilt er sich die mit z.B. so Figuren wie Mario Barth oder Raab. Entsprechend sind seine politische Ambitionen. Text auswendig gelernt, dann Fresse in möglichst jede Kamera halten. Entsprechend ist er m.E. einfach nur eine rampensüchtige Marionette. Wenn sowas dann als "Satire" durchgeht, ist schon alleine DAS ein schlechter Witz.
...still dreaming of electric sheep...

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6817
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #2 am: 20:22:12 Di. 28.September 2010 »
Hatten eigentlich Peter Frankenfeld oder Heinz Ehrhardt Gagschreiber?
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

Alan Smithee

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1250
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #3 am: 22:27:31 Di. 28.September 2010 »
Von Heinz Erhard ist überliefert, dass er ein Perfektionist war und die Kontrolle mit ziemlicher Sicherheit kaum aus den Händen gegeben hat. Was Frankenfeld betrifft; hinter  dem stand schon ein großer Apparat mit entsprechenden Mitarbeitern.

Auch hinter z.B. Rudi Carell stand ein großer Stab an "Helfern", wenngleich er auch zumindest am Anfang seiner Karriere die Karten ebenfalls überwiegend selbst gemischt hat. Carell soll übrigens ein Riesen-A... gewesen sein, der seine Mitarbeiter angebrüllt und fertig gemacht hat etc. Karl Valentin (von dem ebenfalls bekannt war, dass er ein Perfektionist und Eigenbrötler war; solche Leute geben das Ruder kaum aus der Hand) soll ebenfalls ein absolut verquerer Geselle gewesen sein. Es ist meistens nichts so, wie es nach außen scheint... ;)
...still dreaming of electric sheep...

Ziggy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5026
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #4 am: 06:22:16 Mi. 29.September 2010 »
Ich mochte den Nuhr anfangs, weil er einen eher "stillen" Alltagshumor hat, seine Webseite fand ich ganz witzig. Allerdings - politisch war der schon immer völlig unbrauchbar, und wenn, hatte er seine politischen "Ansichten" aus den Medien, speziell der BILD, abgeschrieben. Also dem eine Satire-Sendung zu geben, ist schon ein Witz an sich. Kann mich noch gut erinnern, wie der mal über den LINKE-Wahlspruch "Wohlstand für alle" hergefallen ist, hat überhaupt nicht verstanden, was damit gemeint war, das Arschloch. Da hätte er mal lieber seinen eigenen weisen Rat befolgt: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!"

Von den meisten großen Komikern weiß man, daß die privat eher schwierig waren, und als Arbeitskollegen möchte man sowas auch nicht haben. Ich bin da sowieso immer im Zwiespalt bei diesen "Künstlern". Einerseits bewundere ich ihr Schaffen, andererseits verachte ich sie als Menschen, Beispiel Alfred Hitchcock, klasse Filme, aber menschlich halt ein abslolutes Dreckschwein.
Um seine Liebe zu beweisen, erklomm er die höchsten Berge, durchschwamm die tiefsten Meere und zog durch die weitesten Wüsten. Doch sie verließ ihn – weil er nie zu Hause war.

Carpe Noctem

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1391
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #5 am: 20:57:18 Mi. 29.September 2010 »
Macht nix, schlechter kann der "Satire-Gipfel" eh nicht werden.

Grüsse - CN
Art. 1 GG: "Die Menschenwürde steht unter Finanzierungsvorbehalt"

bodenlos

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1371
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #6 am: 11:56:05 Do. 30.September 2010 »
Die erste Zzeit mochte ich Nuhr, seinen Stil, der hatte was eigenes, unaufrdringliches und doch scharf
bei schmeichelnder Stimme . Ich habe ihn nicht in einer Reihe mit den "komikern" des Privatfersehens gesehen.
Das hat sich geändert, neulich trat er bei "Cindy aus Marzahn" auf, sehe das nicht regelmäßig, als Nuhr kam blieb ich
bewußt dran, war aber streckenweisel sehr entäuschend, teils sehr flach,  ein sehr kurzer Auftritt.

Letztlich geht es um Geld, wenn du nicht durch DE reisen kannst und mit Live-Auftritten in den Städten und
Kleinstädten Geld verdienst, hast du ein finanzielles Problem, sei es als Schauspieler oder Komiker/Kabarettist.

Wenn da das Fernsehen kommt und regelmäßiges Auftreten bei in der Regel guter Bezahlung anbietet,
greifen die natürlich zu. Kann man schon auch nachvollziehen



Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #7 am: 17:08:41 Do. 30.September 2010 »
Die Öffentlich-rechtlichen verabschieden sich langsam von jeglicher Form der Regierungskritik.

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16570
  • Fischkopp
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #8 am: 14:55:46 Sa. 18.Juli 2015 »


Zitat
Dieter Nuhr hält nicht die Fresse
Markus Kompa 18.07.2015
Der gutbürgerliche TV-Entertainer Dieter Nuhr irritierte mit reaktionären Kommentaren zur Griechenlandkrise und verheddert sich in Social Media. Eine nahezu griechische Tragödie

Ulknudel Dieter Nuhr versucht sich schon länger auf dem Terrain des politischen Kabaretts, etwa im letztes Jahr viel zu spät abgesetzten "Satire Gipfel". Als sei dies nicht schon tragisch genug, gefällt sich der gelernte Lehrer zunehmend auch in der Rolle eines penetranten Polit-Kommentators und empfiehlt sich seinem gutbürgerlichen Publikum als Meinungsführer und Moralapostel.

So gehörte der Komödiant 2013 zu den Erstunterzeichnern des EMMA-Appells gegen Prostitution. Doch als der "gerichtsbekannte Hassprediger" bei aufgeladenen Themen wie Islamisten und Griechenland erneut die Rolle eines altklugen Merkel-Pressesprechers adaptierte, verging Nuhrs Kabarettkollegen das Lachen.

Volker Pispers etwa schalt den Entertainer als den "humoristischen Arm der Pegida-Bewegung". Christine Prayon, besser bekannt als "Birte Schneider" aus der heute-Show, bekannte sich zu einer "Nuhr-Allergie" und schloss Auftritte in Sendungen mit dem ARD-Star aus.

Bei den Satirikern der Titanic scheint Nuhr inzwischen Erika Steinbach als Lieblings-Hassobjekt abzulösen. Für einen Komiker eine beachtliche Leistung ...

(...)
Nuhr verstieg sich in seiner Suada zu einer für einen Provokateur fragwürdigen Selbstinszenierung als wehrloses Opfer und satiregipfelte:

Zitat
Die pöbelnde Masse tritt heute wieder selbstbewusst als Handelnder auf. Die Anonymität des Internets bedeutet insofern einen zivilisatorischen Rückschritt in Richtung Faschismus und Mittelalter, Pogrom und Hexenverbrennung.
(...)
Seit etwa Gerhard Löwenthal in Rente ging, ist die in den USA so erfolgreiche Position eines konservativen Propagandisten in deutschen Medien aktuell unbesetzt. Da wird sich doch für ein flexibles Talent wie Nuhr sicher ein Format finden lassen.
http://www.heise.de/tp/artikel/45/45472/1.html

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6817
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #9 am: 23:24:45 Di. 28.Juli 2015 »
Gaaanz am Anfang seiner TV-Karriere war er noch ganz interessant. Mit wohltuend intellektueller Attitüde. - Das verspielte er sich mit wenig intellektuellen Bemerkungen über den Osten und über die Linken. Oder ich verstehe seine (doppelte) Ironie nicht, was ja auch sein kann.  >:D

Das Wort "die Rolle eines altklugen Merkel-Pressesprechers" gefällt mir ausserordentlich.
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #10 am: 07:53:31 Mi. 29.Juli 2015 »
Gaaanz am Anfang seiner TV-Karriere war er noch ganz interessant. Mit wohltuend intellektueller Attitüde. - Das verspielte er sich mit wenig intellektuellen Bemerkungen über den Osten und über die Linken. Oder ich verstehe seine (doppelte) Ironie nicht, was ja auch sein kann.  >:D

Das Wort "die Rolle eines altklugen Merkel-Pressesprechers" gefällt mir ausserordentlich.

Comedy, von mir aus, da treiben sich eh viele merkwürdige Gestalten rum, aber Nuhr als politischen "Kabarettisten" zu bezeichnen ist ein Witz. Für Kabarettisten gar eine Beleidigung!
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3837
  • Polarlicht
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #11 am: 16:55:44 Mi. 29.Juli 2015 »
Gaaanz am Anfang seiner TV-Karriere war er noch ganz interessant. Mit wohltuend intellektueller Attitüde. - Das verspielte er sich mit wenig intellektuellen Bemerkungen über den Osten und über die Linken. Oder ich verstehe seine (doppelte) Ironie nicht, was ja auch sein kann.  >:D

Das Wort "die Rolle eines altklugen Merkel-Pressesprechers" gefällt mir ausserordentlich.

Comedy, von mir aus, da treiben sich eh viele merkwürdige Gestalten rum, aber Nuhr als politischen "Kabarettisten" zu bezeichnen ist ein Witz. Für Kabarettisten gar eine Beleidigung!

Stimmt.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #12 am: 17:01:55 So. 04.Oktober 2015 »
Zitat
Dieter Nuhr  
"Heute hat jeder Idiot eine Internet-Stimme"
....
"Ich beleidige nicht. Ich karikiere"
....

Quelle: t-online

Hahahaha, manche Idioten dürfen sogar im ÖR gegen Entgeld die Stimme erheben. Eine Mimose was Selbstkritik angeht aber gerne Austeilen und dann über den Gegenwind der "Blöden" empört sein.
Womöglich ist Nuhr ein Kabarettist der Kabarett karikiert?
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3806
  • Rote Socke
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #13 am: 17:20:19 So. 04.Oktober 2015 »
Zitat
Womöglich ist Nuhr ein Kabarettist der Kabarett karikiert?
Bei dem seinem "Humor" eher unwahrscheinlich.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #14 am: 17:29:12 So. 04.Oktober 2015 »
Zitat
Womöglich ist Nuhr ein Kabarettist der Kabarett karikiert?
Bei dem seinem "Humor" eher unwahrscheinlich.

Das ist ja gerade die Karikatur. du weißt schon "Durch die Brust von hinten ins Auge".
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti