Autor Thema: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"  (Gelesen 3985 mal)

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3806
  • Rote Socke
Re:Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #15 am: 23:30:22 So. 04.Oktober 2015 »
[Ursprünglichen Blödsinn gelöscht]

Völliger Unsinn als Karikatur ? Mal in Ruhe drüber nachdenken....  ;D
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16575
  • Fischkopp
Re: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #16 am: 08:55:39 Sa. 26.September 2020 »

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6817
Re: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #17 am: 13:05:28 Mo. 28.September 2020 »
Bei, von mir gefühlten 5% Inhalt seiner Texte, die ich nachvollziehen kann, ist es mir zu nervend, auf möglicherweise bessere Beiträge seiner Gäste zu warten.
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #18 am: 14:17:41 Mo. 28.September 2020 »
Getroffen hat mich das Lisa Eckhart bei ihm Auftritt, sie darf sich gerne verteidigen, aber bitte nicht über eine Nuhrbande, Nuhr disqualifiziert.
Die Autorin Katja Thorwarth scheint mir ihren ganz eigenen Krieg zu schlagen, da kann ich nicht mit, an ihren Stammtisch möchte ich genauso wenig wie an Nuhrs.
Ach ja, die Sendung habe ich nicht gesehen, daß passiert mir bei Nuhr wiederum regelmäßig.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16575
  • Fischkopp
Re: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #19 am: 14:34:59 Mo. 28.September 2020 »


Danke, Titanic.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16575
  • Fischkopp
Re: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #20 am: 12:35:46 Fr. 02.Oktober 2020 »
Das Deutsche Fernsehen und dessen Programmacher sind einfach nur eklig.
Nachdem Xavier Naidoo nicht mehr im TV präsentierbar ist, hat man sich einen anderen rechten Arsch für das Unterhaltungsprogramm ausgesucht.

Bei der Frankfurter Rundschau kommt das nicht sonderlich gut an:

Zitat
„Nuhr im Ersten“ (ARD): Flachwitze alter, weißer Männer

Dieter Nuhr ist im Ersten zu sehen. Nur im Ersten? Und ist das ein Versprechen oder eine Drohung?

   
  • Dieter Nuhr macht im Ersten das, was die ARD für „politisches Kabarett“ hält.
  • Nuhrs Gäste: Vorwiegend ältere Herren, die die Veränderungen der Welt nicht verstehen.
  • Die einzige Frau bei Dieter Nuhr hebt das erschreckend niedrige Niveau der Sendung.
(...)
Erstaunlicherweise gelang es Nuhrs Gästen dieses Niveau noch zu unterbieten, weswegen auch nicht allzu viele Worte über die Auftritte von Torsten Sträter, männlich, weiß, 54 Jahre, Johann König, männlich, weiß, 48 Jahre und Andreas Rebers, männlich, weiß, 62 Jahre verloren werden soll. Zusammen mit Dieter Nuhr, männlich, weiß, 59 Jahre, wirken sie wie das was sie sind: Alte, weiße Männer, die daran leiden, dass sich die Welt verändert, und die in ihrer geballten Homogenität dafür sorgen, dass die ARD garantiert keine Diversitätspreise gewinnt.

Während sich seine Gäste vor allem an Corona abarbeiteten, angebliche Widersprüche der Corona-Regeln zum Anlass gespielter Irritation nahmen, nutzte Dieter Nuhr jede Gelegenheit, sich mit dem Themenbereich zu beschäftigen, dass ihn augenscheinlich Nachts um den Schlaf bringt: Diversität, Hinterfragen alter Rollenmuster, gesellschaftliche Entwicklungen.
(...)
Über Dieter Nuhr pseudo-provokante Art, sein aufgesetztes Unverständnis über gesellschaftliche Entwicklungen, seine Irritation, dass ausgerechnet ihm, als altem, weißem Mann, noch Veränderung zugemutet wird, sollte jedoch am besten der Mantel des Schweigens gehüllt werden.
https://www.fr.de/kultur/tv-kino/dieter-nuhr-im-ersten-ard-tv-kritik-flachwitze-alter-weisser-maenner-lisa-eckhart-90059044.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16575
  • Fischkopp
Re: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #21 am: 11:03:27 Mo. 12.Oktober 2020 »
Ich hasse das Deutsche Fernsehen aus tiefstem Herzen.
Es bildet nicht einfach deutsche Spießigkeit und Unkultur ab, es produziert sie und ist ein Vorreiter auf dem Gebiet. Stefan Raab und Dieter Bohlen waren die Vorreiter der Entsolidarisierung der Gesellschaft. Ihre Markenzeichen: Häme und nach unten Treten. Sozialdarwinismus. Widerwärtigkeit.
Schnulzenfuzzi Xavier Naidoo hat es dann ein wenig übertrieben mit seiner Werbung für Reichsbürgerideologie.
Mit Dieter Nuhr puscht das öffentlich rechtliche Faktencheckerfernsehen einen weiteren rechten Entertäiner.

Zitat
Dieter Nuhr in der ARD: Schenkelklopfer mit einer Prise Menschenverachtung

Dieter Nuhr nervt in der ARD mit Witzen über geschlechtergerechte Sprache. Auch Monika Gruber verteilt Seitenhiebe gegen „politisch Korrekte“.


Dieter Nuhr ist mit seiner Sendung „Nuhr im Ersten“ (ARD) zurück auf den deutschen Fernsehbildschirmen. „Angriffslustig und scharfzüngig“ soll sie sein, ist dann aber doch eher ein Konglomerat aus vorhersehbaren Pointen und einer Prise (oder einer Handvoll) Menschenverachtung.
https://www.fr.de/kultur/tv-kino/dieter-nuhr-ard-schenkelklopfer-ueber-geschlechtergerechte-sprache-90064971.html


Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16575
  • Fischkopp
Re: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #22 am: 16:19:53 Fr. 27.November 2020 »
Zitat
„Nuhr im Ersten“: Dieter Nuhr witzelt in der ARD über Drogensüchtige
https://www.fr.de/kultur/tv-kino/ard-dieter-nuhr-im-ersten-lisa-eckhart-corona-donald-trump-weihnachten-90113473.html

Kann man diesen Idioten, der sich nicht zwischen neoliberalem Arsch oder Vollfascho entscheiden kann, nicht endlich abschalten?

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6817
Re: Dieter Nuhr übernimmt "Satire-Gipfel"
« Antwort #23 am: 02:16:28 Mo. 30.November 2020 »
Dieser alles weichbügelnde, links hassende Mensch ist einfach NUHR noch immens unerträglich.
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig