Autor Thema: ... und ab dafür  (Gelesen 138048 mal)

Pinnswin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:... und ab dafür
« Antwort #15 am: 09:09:25 Di. 04.Januar 2011 »
Pete Postlethwaite - hats zerlegt.

http://www.imdb.de/news/ni6608816/
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Pinnswin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:... und ab dafür
« Antwort #16 am: 14:55:07 Mi. 05.Januar 2011 »
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Hedgegina

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 841
Re:... und ab dafür
« Antwort #17 am: 20:29:34 Mi. 05.Januar 2011 »
Pete Postlethwaite - ein richtig guter Schauspieler und Charaktergesicht. R.I.P.

Ziggy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5007
Re:... und ab dafür
« Antwort #18 am: 23:35:35 Mi. 05.Januar 2011 »
Zitat
Trauer in der "Baker Street":
Gerry Rafferty trinkt sich zu Tode

Der Soft-Rock-Hit "Baker Street" machte ihn weltberühmt, doch die wirklich große Karriere blieb ihm versagt. Lange Zeit litt er an Alkoholproblemen, von einem Zusammenbruch im November hat er sich nicht mehr erholt. Gerry Rafferty ist im Alter von 63 Jahren gestorben.
Um seine Liebe zu beweisen, erklomm er die höchsten Berge, durchschwamm die tiefsten Meere und zog durch die weitesten Wüsten. Doch sie verließ ihn – weil er nie zu Hause war.

Pinnswin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:... und ab dafür
« Antwort #19 am: 11:25:50 Fr. 07.Januar 2011 »
http://www.progrock-dt.de/neuigkeiten/mick-karn-verstorben

Zitat
... Der Bassist Mick Karn (Japan; Jansen, Barbieri, Karn; Solo-Künstler und Sideman auf zahlreichen Produktionen) ist heute morgen, am 4.01.11 an seiner Krebserkrankung gestorben. Mick Karn galt als einer der besten und wichtigsten Bassisten der gesamten Musikszene. Er wurde 52 Jahre alt...

Mick Karn
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Pinnswin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:... und ab dafür
« Antwort #20 am: 11:49:57 Mo. 17.Januar 2011 »
Katasteramt heißt nun Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften

[pörpzshh]
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Pinnswin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:... und ab dafür
« Antwort #21 am: 11:11:12 Di. 18.Januar 2011 »
Konten-Stammdaten abfragen..
http://www.ostsee-zeitung.de/nachrichten/brennpunkt/index_artikel_komplett.phtml?param=news&id=3015787

Zitat
Rostock (OZ) - So oft wie bisher noch nie ließen Finanzämter und Sozialbehörden im vorigen Jahr Bankkonten überprüfen. Im Jahr 2010 hätten die Finanzämter in Mecklenburg-Vorpommern 481 Konten abgefragt, bestätigte das Schweriner Finanzministerium. Eine Steigerung von mehr als zehn Prozent – 2009 waren es nur 430 Kontrollen gewesen.
Damit liegt der Nordosten allerdings noch unter dem Bundestrend, denn nach Angaben des Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar stieg die Zahl der Kontenabfragen deutschlandweit um etwa ein Drittel gegenüber 2009. Über das Bundeszentralamt für Steuern seien in 56 696 Fällen Konten abgefragt worden. Laut Bundesfinanzministerium seien das 13 600 Abrufe mehr als 2009.

Seit 2005 dürfen Finanz- und Sozialämter, Arbeitsagenturen und Bafög-Stellen so genannte Konten-Stammdaten abfragen. Damit erfahren sie, bei welcher Bank oder Sparkasse ein Betroffener ein Konto oder Depot besitzt. Schaar bezeichnete es als „dringend erforderlich, die Befugnisse für die Behörden deutlich zu beschränken“.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstagsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG.

Elke Ehlers

Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Aloysius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2835
Rio Reiser zieht um nach Berlin
« Antwort #22 am: 13:05:04 Di. 18.Januar 2011 »
Ja, der Hof in Friesland muß verkauft werden, Rios Bruder und Freunde können das nicht mehr stemmen. Also graben sie ihn unterm Apfelbaum aus und er fährt wieder nach Berlin

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1097562

Pinnswin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:... und ab dafür
« Antwort #23 am: 07:57:41 Mi. 19.Januar 2011 »
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Pinnswin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:... und ab dafür
« Antwort #24 am: 18:36:09 Do. 20.Januar 2011 »
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Aloysius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2835
Re:... und ab dafür
« Antwort #25 am: 00:06:18 Fr. 21.Januar 2011 »
'Sexy Cora' ist gestorben. Während einer erneuten Brust-OP (Einer sechsten), von 70 F auf 70 G, versagte anscheinend ihr Herz. Am bekanntesten wurde sie durch ihre Teilnahme an der letzten 'Big Brother' Staffel.

http://www.stern.de/lifestyle/leute/tod-nach-busen-op-sexy-cora-gab-ihr-leben-fuer-den-glamour-1644242.html

... oder von dieser Aktion:


Pinnswin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:... und ab dafür
« Antwort #26 am: 08:56:58 Sa. 22.Januar 2011 »
Rappen für die CSU?

Rapper Jackpot alias Jakob Herrmann - Der Jackpot für die CSU in Bayern 21.01.2011
Zitat
Jakob Herrmann
Porno-Reime blamieren Bayerns Innenminister
Der Sohn des bayerischen Innenministers Herrmann gibt den großen Rapper. Auf große Wortkunst wartet der Zuhörer jedoch vergebens. Vielmehr reimt der 18-Jährige unterhalb der Gürtellinie.
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Pinnswin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:... und ab dafür
« Antwort #27 am: 10:22:53 Mo. 24.Januar 2011 »
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Ziggy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5007
Re:... und ab dafür
« Antwort #28 am: 15:47:52 Mo. 24.Januar 2011 »
Sieht die mit 50 vielleicht scheiße aus. Vor 30 Jahren war die beinahe in jeder BRAVO.
Um seine Liebe zu beweisen, erklomm er die höchsten Berge, durchschwamm die tiefsten Meere und zog durch die weitesten Wüsten. Doch sie verließ ihn – weil er nie zu Hause war.

Eivisskat

  • Gast
Re:... und ab dafür
« Antwort #29 am: 08:08:52 Mi. 26.Januar 2011 »
Zitat
"I SHOT THE SHERIFF..."

Der libertäre Schriftsteller Peter Paul Zahl ist gestern, Montag, 24.01.2011 im Alter von 66 Jahren in Jamaica im Krankenhaus von Port Antonio an Krebs gestorben.

PPZ (Guppe 61) wurde vor allem durch seine staatskritischen Gedichte und seinen Schelmenroman "Die Glücklichen" (Berlin 1979) bekannt, der in mehreren Auflagen erschien. Im APO-Berlin hatte er in den 1960er Jahren eine Druckerei mit Verlag betrieben, in der unter anderem die "Zwergschulergänzungshefte" erschienen, kleine anarchistische und rätekommunistische Theorieschriften, sowie mehrere Zeitschriften.

Nach einer Schießerei mit hinter ihm her ballernden verfolgenden Polizisten in Düsseldorf, bei der es Verletzungen auf beiden Seiten gab, wurde der dem "Blues" nahestehende PPZ zu zunächst vier Jahren Jahren Haft verurteilt. Er ging in Revision und erhielt mit "Gesinnungszuschlag" nun 15 Jahre (vgl. "Am Beispiel Peter Paul Zahl"), von denen er 10 absitzen mußte, zuletzt als Freigänger. Sein wachsender literarischer Bekanntheitsgrad half bei der Kampagne für seine Haftentlassung.

Nach seiner Freilassung ging er ins Ausland, u.a. Nicaragua, und wurde von der US-Invasion auf Grenada vertrieben, wo er sich ursprünglich niederlassen wollte. Auf Jamaica fand er endlich seine Ruhe, eine neue Heimat und eine neue Liebe.

Im September 2002 befand es der deutsche Staat für nötig, ihm die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen. Für einen Anarchisten nicht sonderlich schlimm - allerdings mit gravierenden Konsequenzen für den Rechtsstatus, v.a. für seine Familie. Pepe wehrte sich erfolgreich dagegen und gewann nach zähen Auseinandersetzungen das Verfahren 2006 mit dem Ergebnis der legalen doppelten Staatsbürgerschaft.

PPZ beteiligte sich an vielen politischen Publikationen und Aktionen. Er schrieb auch Theaterstücke (u.a. "Georg Elser", Rotbuch Vlg. 1982), Krimis und Kinderbücher, von denen letztere v.a. in Jamaica recht erfolgreich waren. Reich wurde er damit nicht. Auf seiner letzten Lesereise anläßlich eines medizinischen Aufenthaltes im Sommer 2010 in Berlin erzählte er, daß er in Jamaika von Verlegerseite ziemlich über den Tisch gezogen worden sei.

Seinen anarchistischen Überzeugungen blieb Pepe bis zuletzt treu. Mit Empathie las er seine alten und neuen kämpferischen Gedichte und er glaubte weiterhin an eine gesellschaftliche Möglichkeit für Alle frei, in Frieden und in Würde zu leben. Er arbeitete auch an einem neuen umfangreichen Schelmenroman und anderen neuen Büchern, um die sich aber zuletzt die Verlage anscheinend nicht mehr sonderlich rissen.

Hasta la BastA siempre, Pepe!

RGL für LPA

Biografische Daten zu PPZ:
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Paul_Zahl
www.ppzonline.de
...nette Seite  ;)

http://www.scharf-links.de/ vom 24/01/11