Autor Thema: Streikbrecher  (Gelesen 3426 mal)

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3108
Streikbrecher
« am: 16:45:34 So. 12.Dezember 2010 »
In anderen Ländern ist der Umgang mit Streikbrechern in der Kultur fest verankert. In England nenne man sie z.B. "Scab", was so viel wie "Krätze" heißt.

Der Schriftsteller Jack London (1876 - 1916) beschrieb auch ein klare Haltung amerikanischer Arbeiter aus dem vergangenen Jahrhundert:

Zitat
Nachdem Gott die Klapperschlange, die Kröte und den Vampir geschaffen hatte, blieb ihm noch etwas abscheuliche Substanz übrig, und daraus machte er einen Streikbrecher. Ein Streikbrecher ist ein aufrechtgehender Zweibeiner mit einer Korkenzieherseele, einem Sumpfhirn und einer Rückgratkombination aus Kleister und Gallert. Wo andere das Herz haben, trägt er eine Geschwulst räudiger Prinzipien. Wenn ein Streikbrecher die Straße entlang geht, wenden die Menschen ihm den Rücken, die Engel weinen im Himmel und selbst der Teufel schließt die Höllenpforte, um ihn nicht hineinzulassen. Kein Mensch hat das Recht, Streikbrecher zu halten, solange es einen Wassertümpel gibt, der tief genug ist, daß er sich darin ertränken kann oder solange es einen Strick gibt, der lang genug ist, um ein Gerippe daran aufzuhängen. Im Vergleich zu einem Streikbrecher besaß Judas Ischariot, nachdem er seinen Herrn verraten hatte, genügend Charakter, sich zu erhängen. Den hat ein Streikbrecher nicht. Esau verkaufte sein Erstgeburtsrecht für ein Linsengericht. Judas Ischariot verriet seinen Heiland für 30 Silberlinge. Benedict Arnold verkaufte sein Land für das Versprechen, daß man ihm ein Offizierspatent in der britischen Armee geben würde. Der moderne Streikbrecher verkauft sein Geburtsrecht, sein Land, seine Frau, seine Kinder und seine Mitmenschen für ein unerfülltes Versprechen seines Trusts oder seiner Gesellschaft. Esau war ein Verräter an sich selbst. Judas Ischariot war ein Verräter an seinem Gott und Benedict Arnold war ein Verräter an seinem Land. Ein Streikbrecher ist ein Verräter an seinem Gott, seinem Land, seiner Familie und seiner Klasse!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16853
  • Fischkopp
Österreich
« Antwort #1 am: 08:23:40 Mo. 13.Dezember 2010 »
Zitat
AUA: Flugzettel mit Drohungen gegen “Streikbrecher” aufgetaucht

Nicht schlecht staunten die AUA Mitarbeiter vergangenen Freitag, als sie hinter den Scheibenwischern ihrer Autos Flugzettel mit indirekten Drohungen vorfanden. Demnach wurde potentiellen Streikbrechern angedroht, aus dem Unternehmen gemobbt zu werden.

Sinngemäß hieß es auf dem Schreiben, dass “von allen Streikbrechern des Pilotenstreiks von 2003 kein einziger mehr im Unternehmen ist.” Und weiter: “Auch wir werden uns erinnern.”

AUA-Sprecher Martin Hehemann: “Das ist eine unverhohlene Drohung.”

Wer der Verfasser des anonymen Schreiben ist, bleibt bis dato unklar. Der Betriebsrat hat sich jedenfalls davon distanziert und die Gewerkschaft über den Vorfall informiert.

Alfred Junghans, Vorsitzender des Bodenbetriebsrates der AUA: “Wir wollen und werden keine Bedrohung von Kollegen zulassen.”

Am Montag um 09 Uhr werde in einer Betriebsversammlung das weitere Vorgehen nach den gescheiterten KV Verhandlungen beschlossen. Auch ein Streik sei möglich. Junghans: “Wir sind vor einer Arbeitskampfsituation. Ausschließen kann ich nach den derzeitigen Prämissen leider gar nichts.”

Sollte es tatsächlich zu einem Streik kommen, so hätte dieser “unabsehbare Folgen für das Unternehmen”, wie AUA-Sprecher Martin Hehemann gegenüber Austrian Wings erklärte.
http://www.austrianwings.info/aw/?p=18190

 ;D ;D ;D

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16853
  • Fischkopp
Re:Streikbrecher
« Antwort #2 am: 12:45:47 Fr. 17.Dezember 2010 »
UPS Türkei:
Zitat
Als UPS-Angestellte in Istanbul und Izmir Ende April in einen Streik gegen die Entlassungen und für bessere Arbeitsbedingungen traten, prügelte die Polizei Streikbrechern den Weg frei. Letztere versuchten dabei auch, Posten der Ausständigen mit einem Pkw zu überfahren.
http://www.jungewelt.de/2010/12-14/039.php

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16853
  • Fischkopp
Re:Streikbrecher
« Antwort #3 am: 12:01:00 Mi. 18.Mai 2011 »
Zitat
Edeka setzt Streikbrecher in Auslieferungslagern ein

Im Arbeitskampf der rund 500 Beschäftigten der Edeka-Auslieferungslager Borna und Hof/Staucha hat sich der Ton zwischen Arbeitgebern und den Streikenden verschärft. Wie Streikleiterin Annelie Schneider dem MDR sagte, würden in Borna bei Leipzig mittlerweile rund 30 Streikbrecher eingesetzt, die versuchen würden, den Betrieb des Lagers aufrechtzuhalten. Dabei handle es sich vor allem um Verkaufsstellenleiter der Edeka-Gruppe. Es würden aber auch einige Beschäftigte aus dem Lager Staucha bei Meißen eingesetzt, die sich dort nicht zu arbeiten trauten, sagte Schneider. Insgesamt würden von den Stammbeschäftigten aber nur noch "eine Handvoll" weiter arbeiten.
http://www.mdr.de/sachsen/dresden/8602086.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16853
  • Fischkopp
Re:Streikbrecher
« Antwort #4 am: 18:15:10 Di. 14.Juni 2011 »
Zitat
'Abschaum'

Betriebsratschef der 'FR' soll Streikbrecher beleidigt haben


Der Betriebsratsvorsitzende der angeschlagenen Frankfurter Rundschau (FR), Marcel Bathis, hat nach drastischen Äußerungen über Streikbrecher der Zeitung im Online-Netzwerk Facebook an diesem Montag offenbar seinen Rücktritt erklärt. Das geht aus einer Erklärung hervor, die jemand in seinem Namen auf der Pinnwand der Gruppe 'Rettet die Frankfurter Rundschau' hinterlassen hat. Ob der Eintrag tatsächlich von Bathis stammt, war bis Redaktionsschluss nicht zu klären, da er nicht erreichbar war. In dem Schreiben entschuldigt sich der Autor bei von ihm 'beleidigten Kollegen'. Der Kopie eines Facebook-Eintrags vom 14. Mai zufolge soll Bathis Streikbrecher unter anderem als 'Wichser' und 'Abschaum' beleidigt haben. Ein Sprecher des Kölner DuMont-Verlags, dem die FR mehrheitlich gehört, teilte mit, das Unternehmen sei 'entsetzt' über Bathis" Äußerungen und prüfe arbeitsrechtliche Schritte gegen ihn.
http://www.sueddeutsche.de/p5i38J/4107575/Abschaum.html

Streikbrechern wirft man in Groß Britannien den Ausdruck "SCAB" an den Kopf, das inoffizielle Wort für "Streikbrecher". In der Übersetzung wäre das: "Krätze". "Scum", also "Abschaum" sind sie sowieso.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16853
  • Fischkopp
Re:Streikbrecher
« Antwort #5 am: 14:38:39 Do. 26.Januar 2012 »
LKW Streik in Italien

Zitat
„Zustände wie in Kriegsgebiet“

Urschitz: „Sie trauen sich nicht von den Autobahnen runter, sie trauen sich nicht, vom Fahrzeug wegzugehen. Die Fahrer wurden nicht versorgt, die waren jetzt drei Tage lang wie in einem Kriegsgebiet. Sie konnten nicht einmal gescheit aufs Klo gehen, weil sie die Fahrzeuge nicht allein lassen, sie haben Angst, dass die Reifen aufgeschlitzt werden.“

Auf einem Parkplatz seien 700 Fahrzeuge aus ganz Europa gestanden, 200 davon wurden beschädigt. Es wurden Reifen aufgeschlitzt und Ventile abgebrochen, so Urschitz.
http://kaernten.orf.at/news/stories/2518569/