Autor Thema: Bayern soll Asylbewerberheim schließen  (Gelesen 2897 mal)

Pinnswin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Bayern soll Asylbewerberheim schließen
« am: 14:19:12 Mi. 15.Dezember 2010 »
http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-Freistaat-soll-Asylbewerberheim-schliessen-_arid,2320648_regid,2_puid,2_pageid,4490.html
Zitat
...Das Asylbewerberheim in der ehemaligen Hindenburgkaserne ist eines der ältesten Bayerns und völlig heruntergekommen. Dort wohnen über 100 Männer in beengten Verhältnissen und miserablen hygienischen Zuständen (zum Beispiel schimmelnde Wände). Die Grünen-Landtagsabgeordnete Christine Kamm hat die Unterkunft mehrmals besucht und bezeichnet sie als „völlig heruntergewirtschaftet“ - eine Sanierung sei viel zu teuer.

Diese Asylbewerberunterkunft an der Calmbergstraße (neben dem Polizeipräsidium) soll daher geschlossen werden. Diesen Antrag der Grünen diskutiert heute der bayerische Landtag. Der Augsburger Stadtrat hatte bereits im Sommer eine Resolution mit dieser Forderung verabschiedet. Die Entscheidung wird wohl erst am späten Abend fallen. Als Alternative fordern die Grünen Unterbringung in Wohnungen. Andere Bundesländer haben gezeigt, dass das billiger kommt, weil Verwaltungs- und Unterhaltskosten wegfallen. Allein die großen Augsburger Unterkünfte Flak-Kaserne und Calmbergstraße kosten eine Million Euro im Jahr.

Außerdem geht es heute im Landtag um die Essenspakete für Flüchtlinge. In Augsburg waren zwei Wochen lang Flüchtlinge im Hungerstreik und verweigerten die Annahme der Pakete, um gegen die Zustände in den Heimen zu protestieren - dann gaben sie auf.

Integrationsbeirat will Wohnungsvermittler einsetzen

Auch der Augsburger Integrationsbeirat kämpft für die Asylbewerber. Die Zustände seien zwar unterschiedlich, doch in der ehemaligen Flak-Kaserne (nahe Klinikum) brauche es dringend Verbesserungen, und die Unterkunft an der Calmbergstraße müsse geschlossen werden. Zur Entspannung der Lage in den überfüllten Heimen soll laut Integrationsbeirat eine Stelle geschaffen werden, die Asylbewerbern, die dort ausziehen dürfen, hilft, eine Wohnung zu finden.

Der Integrationsbeirat sieht außerdem die Ausgabe von Essenspaketen als Entmündigung der Menschen an. Sie mache unselbstständig und sei hinderlich für die Integration.

Mitglieder des Beirates hatten sich zuvor vor Ort einen Eindruck von der Situation in den Augsburger Flüchtlingsheimen gemacht. Es gibt fünf Unterkünfte, in denen zurzeit 830 Menschen leben. Die Zahlen steigen seit Monaten rasant, weil immer mehr Menschen aus Afghanistan, Irak und Somalia nach Deutschland kommen. Anfang des Jahres waren es noch 500 Asylbewerber. Augsburg beherbergt in etwa die Hälfte der Flüchtlinge, die im ganzen Regierungsbezirk Schwaben leben. Andernorts wurden sogar Unterkünfte geschlossen.

Als Problem gilt, dass 2011 die Unterkunft in der alten Flak-Kaserne geschlossen werden muss, weil das Gelände bebaut wird. Ein Ausweichquartier wurde im Proviantbachviertel gefunden, doch die Plätze dort reichen bei Weitem nicht aus.
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8070
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Bayern soll Asylbewerberheim schließen
« Antwort #1 am: 16:59:47 Fr. 09.März 2012 »
Zitat
Ein Tod aus Verzweiflung - Bayerns gnadenlose Asylpolitik

Der Selbstmord des iranischen Asylbewerbers Mohammad Rahsepar zeigt, welche Folgen die „Abschreckungspolitik" der Bayerischen Landesregierung haben kann. Wer Asyl sucht, steht unter dem den Schutz des Grundgesetzes. Doch in Bayern gilt: Asylbewerber werden abgeschreckt, mit Massenunterkünften, in denen sie jahrelang dahinvegetieren. Viele Asylbewerber, traumatisiert in den Ländern, aus denen sie geflohen sind, leiden an den kasernenartigen Unterkünften und ihrer Perspektivlosigkeit. Menschenwürdige Alternativen, die keinen Cent mehr kosten würden, lehnt die Landesregierung rigoros ab

Quelle: RBB Kontraste
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8070
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Bayern soll Asylbewerberheim schließen
« Antwort #2 am: 15:58:50 Mo. 13.Oktober 2014 »
Zitat
Flüchtlinge in München
Ohne Worte

Nicht jeder hat ein Bett - oder gar eine Decke: In der Bayernkaserne im Norden von München wirken die Behörden mit den Flüchtlingen überfordert. Und als ein Imam Nothilfe leisten will, wird seine Aktion ein Fall für die Polizei.
...,.

Via Fefes Blog zur SZ

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Bayern soll Asylbewerberheim schließen
« Antwort #3 am: 16:47:15 Mo. 13.Oktober 2014 »
Die Behörden sind nicht überfordert!
Das ist Vorsatz!
Die machen es den Flüchtlingen mit Absicht so unbequem wie möglich.
Das ist deutscher Rassismus:
Menschen die vor dem unsagbaren Leid eines Krieges geflohen sind werden in diesem Land behandelt wie der letzte Dreck!
Und das in einem der reichsten Länder der Welt!

Das macht mich so dermaßen aggressiv, das ich vor Wut heulen könnte! >:(

Hochseefischer

  • Gast
Re:Bayern soll Asylbewerberheim schließen
« Antwort #4 am: 18:10:57 Mo. 13.Oktober 2014 »
Zitat
TITANIC-Montagsumfrage: Wo sollen Flüchtlinge untergebracht werden?

◻ Im Keller von Thomas de Maizière
◻ In Tierheimen
◻ Unter der Brücke
◻ In Gefängnissen
◻ In Irrenanstalten
◻ In ehemaligen Konzentrationslagern
◻ In Zügen, die ins Ausland fahren

http://www.titanic-magazin.de/news/titanic-montagsumfrage-wo-sollen-fluechtlinge-untergebracht-werden-6812/