Autor Thema: Hirnwäsche, Propaganda & Zensur - Das Abrutschen des jounalistischen Mainstreams  (Gelesen 247591 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Zitat
Korruptionsvorwürfe im NDR-Kosmos: Bei der NDR-Tochter „Dokfilm“ soll nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein. Ein Prüfbericht eines Landesrechnungshofs deckte Unstimmigkeiten bei der Produktionsfirma auf. Darin soll von privaten Fahrten mit dem Dienstwagen und Geschenken an Redakteure die Rede sein.
https://www.mopo.de/im-norden/staatsanwalt-ermittelt-korruption-bei-ndr-tochter--33553242

Das ist noch nicht einmal die Spitze des Eisbergs. Die Öffentlich Rechtlichen sind ein widerliches Konstrukt, das von Korrupion in unglaublichem Maße durchdrungen ist.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8310
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Der Fisch stinkt vom Kopf her, wir werden von korrupten Kriminellen regiert und das setzt sich immer weiter nach unten fort/durch.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8310
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Zitat
Bei Umfragen ist ja immer wichtig, dass man die Fragen gesehen hat. Mit lenkenden Fragen kann man Umfragen völlig wertlos machen. Schönes aktuelles Beispiel: Forsa-Umfrage für Phoenix zur SPD.

Wie schätzen Sie das ein: Gewinnt die SPD eher mit einem ideologischen Linkskurs oder eher mit einem pragmatisch-rationalen Mitte-Kurs

Damit hat Forsa nicht nur diese Umfrage ruiniert. Auch zukünftige Umfragen können sie sich eigentlich auch direkt sparen. Von denen kann ich nie wieder irgendwas ernst nehmen.

Quelle: Fefes Blog

Frustrierend das solche Manipulationen Standard sind, von ALLEN Seiten und immer für die Gute/Gerechte Sache.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
„Die herrschende Meinung ist immer die Meinung der Herrschenden“-Karl Marx

Zitat
Streik in Frankreich
Das Verteidigen der Pfründe

Die rechts-linke Allianz werde den Schwächeren in Frankreich nicht helfen, kommentierte Nadia Pantel im Dlf. Es sei eine Bewegung, die keine gemeinsamen Ideale habe, sondern nur einen gemeinsamen Feind...
https://www.deutschlandfunk.de/streik-in-frankreich-das-verteidigen-der-pfruende.720.de.html?dram:article_id=465313

Ein Kommentar der Süddeutschen im Deutschlandfunk.

Es ist einfach nur widerlich!
Wir zahlen für den DLF mit den Rundfunkgebühren, um uns dafür ins Gesicht spucken zu lassen.
Die Medien sehen ihre Aufgabe darin, der Bevölkerung den Dreck in den Kopf zu setzen, der sie zu guten Untertanen macht.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8310
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Zitat
Odysso - Was können wir noch glauben?

Fake News im Netz nehmen zu, oft harmlose Scherze, aber auch hetzerische Artikel, gefälschte Fotos und Videos, täuschend echte "Deep Fakes". Der Kampf gegen Falschmeldungen - hilft eine stärkere Regulierung und wie erkenne ich Fakes?

https://pdodswr-a.akamaihd.net/swr/wissen/odysso/gesellschaft/1181920.l.mp4
Quelle: SWR

Die jeweilig geschädigten nutzen ggf. halt auch gerne Fake-News, jo , wenn es in den eigenen Kram passt setzt die Blindheit früh ein.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Kann jemand diesen Henrik Müller mal wieder einfangen?! Der ist aus der Irrenanstalt ausgebüchst.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8310
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Oh, ein Irrenhaus für Zäpfchenköpfige Wirtschaftsexperten mit Professorentitel, ja äh jetzt ...(?) ist er beim Spiegel da nicht im richtigen Haus?
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4717
  • Sapere aude!
Zitat
MANIPULATION - Medien und ihre Auswirkungen auf den Fremdenhass

Medien sind mehr und mehr dazu übergegangen, die Herkunft von Tatverdächtigen zu nennen. Woher kommen diese Tendenzen und welche Auswirkungen haben sie?

Quelle: https://www.rf-news.de/2019/kw52/medien-und-ihre-auswirkungen-auf-den-fremdenhass
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Zitat
Nach der Aufregung über ein satirisches Lied zur Klimaschutz-Debatte, das der Westdeutsche Rundfunk (WDR) auf Facebook gepostet hatte, deutet eine Analyse darauf hin, dass Rechte und Rechtsextreme die Empörung gezielt angefacht haben. Rechtskonservative Medien sowie Politiker griffen das Thema auf.
https://www.deutschlandfunk.de/umweltsau-satire-des-wdr-empoerung-kam-laut-analyse-von.1939.de.html?drn:news_id=1085928

Ich ärgere mich über verharmlosende Formulierungen, wie "rechtskonservativ" für die etablierten rechtsradikalen Kreise. Die Volksparteien haben ihre faschistischen Flügel, die Privatmedien sowieso und Erika Steinbach sitzt im ZDF-Fernsehrat.

Zitat
Der Politikberater und Blogger Martin Fuchs zeigte sich gegenüber den Deutschlandfunk-Nachrichten ebenfalls überrascht, „wie einfach es der (kleinen) rechten Blase erneut gemacht wird ihre Narrative mit den bekannten Strategien digital weit zu verbreiten.“ Die etablierten Medien hätten dem vermeintlich unbedeutenden Thema durch ihre Berichterstattung zusätzlichen Auftrieb gegeben
(aus dem gleichen Artikel)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Ich bin fassungslos über die Dreistigkeit, mit der Medien und Politik lügen.

Zitat
30 Jahre Erstürmung der Stasi-Zentrale
Jahn: „Wir haben hier weltweit ein Zeichen gesetzt“

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Jahn, sieht den Sturm auf die Zentrale der DDR-Staatssicherheit vor 30 Jahren als Ereignis von Weltrang.


Er sagte der „Nordwest-Zeitung“ aus Oldenburg, zum ersten Mal überhaupt hätten Bürger die Dienststellen einer Geheimpolizei besetzt, die Akten gesichert und später der Gesellschaft zugänglich gemacht. Das sei zum Vorbild geworden.

Bundespräsident Steinmeier trifft heute zum 30. Jahrestag des 15. Januar 1990 in der ehemaligen Stasi-Zentrale frühere DDR-Bürgerrechtler.
https://www.deutschlandfunk.de/30-jahre-erstuermung-der-stasi-zentrale-jahn-wir-haben-hier.2932.de.html?drn:news_id=1090916

Was für ein Scheiß ist das denn!?!
Es weiß doch ein jedes Kind, daß ein Großteil der Daten bei der CIA gelandet sind.
Zitat
In der Wendezeit gelangten die Dateien unter nicht genau geklärten Umständen in die Hände des US-amerikanischen Nachrichtendienstes CIA. Dabei handelte es sich um eine ältere Version. Die letzte aktuelle Kopie der Rosenholz-Dateien wurde am 28. März 1990, nach Genehmigung durch den Vorsitzenden des Bürgerkomitees zur Auflösung der Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit, vernichtet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rosenholz-Dateien

"...nach Genehmigung durch den Vorsitzenden des Bürgerkomitees zur Auflösung der Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit, vernichtet..."
Ich verstehe nix und habe den Eindruck, wir wissen einen Scheiß.

Natürlich ist es super, wenn die wütende Bevölkerung einen Geheimdienst stürmt. Sollten wir bald mal wieder machen.
Aber die Erkentnisse gehören an die Öffentlichkeit und nicht in die Hände anderer Verbrecher.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4717
  • Sapere aude!
Sollte man mit 'Verfassungsschutz', 'BND' und 'MAD' wiederholen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1817
Weshalb der Journalismus immer aggressiver wird, lässt sich auch sehr schön an den Auflagen und dem Verbreitungsgebiet für Werbung erkennen. Insgesamt geht es schnurstracks bergab.

Einfach mal die Zeitung der bevorzugten Region eingeben und staunen:
http://www.ivw.eu/aw/print/qa

Daher wird versucht, mit allem möglichen "jounalistischen" Rotz zu retten, was nicht mehr zu retten ist, wenn es denn jemals rettenswert gewesen sein sollte. Die Endphase der bürgerlichen Presse ist in vollem Gang, ein Gegenmodell, das nicht nur diesen Zustand anprangert, sondern auch eine Alternative anbietet, fehlt völlig. Was bleibt, ist Wandzeitung. 

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8310
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Austerität hat sie entbehrlich gemacht, eigentlich schreiben sie seit Jahren für ihren eigenen Untergang bzw. die Begründungen weshalb man letztlich auch sie weggesparen kann, die meisten Redaktionen bedienen sich aus Sparsamkeit nur noch am Grabbeltisch und bejammern ihren  eigenen Ansehensverlust für den gesendet/gedruckten Einheitsbrei.

Aber noch sind sie sehr mächtige Angstbeißer die jeden Anflug von Alternative versuchen zu bekämpfen in dem sie sie in eine unseriöse Ecke zu schieben versuchen, "Spiel nicht mit den Schmuddelkindern ...", die Qualitäts-Fake-News Erfinder erkennen nur noch elende Nachahmer. Das Internet kotzt viel Dreck aus und hat damit viele Ziele, der Kollateralschaden an guten Entwicklungen ist groß, die haben es gleich doppelt schwer.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti