Autor Thema: Unterstützung für Mannheim gesucht  (Gelesen 3596 mal)

hanni reloaded

  • Gast
Unterstützung für Mannheim gesucht
« am: 19:49:55 Do. 20.Januar 2011 »


Kommt jemand aus Mannheim oder Umgebung?
Hab in einem anderen Forum eine Frau, die Unterstützung braucht.

Ist jetzt nix Dringendes, nur für die Zukunft.


Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:Unterstützung für Mannheim gesucht
« Antwort #1 am: 21:31:37 Do. 20.Januar 2011 »
Ich komme zwar aus der weiteren Umgebung. Aber wie´s mit Erfahrung/Unterstützung aussieht....kommt drauf an, in welcher Hinsicht. ;)
Als Begleitung?
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

hanni reloaded

  • Gast
Re:Unterstützung für Mannheim gesucht
« Antwort #2 am: 21:39:50 Do. 20.Januar 2011 »
Ja, als Begleitung, falls sie weiter beim Amt bleiben muß.
Rentenantrag läuft zwar, aber man weiß ja nie.

Ist eh noch nicht aktuell, wär aber klasse, wenn ich Dich im Falle des Falles
kontaktieren dürfte
 :)

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:Unterstützung für Mannheim gesucht
« Antwort #3 am: 21:44:31 Do. 20.Januar 2011 »
Also Begleiterfahrung habe ich gar keine, sorry.
Aber vielleicht kann ja jemand hier, der Erfahrung diesbezgl. hat, mehr dazu sagen.
Wenn man als Begleitperson z.B. nicht wirklich alles Rechtliche (§-Listen usw.) wissen muss. Dann wäre der "Einstieg" vielleicht nicht so schwer.
Da ich arbeite, habe ich aber nicht immer auf Abruf Zeit.
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!

hanni reloaded

  • Gast
Re:Unterstützung für Mannheim gesucht
« Antwort #4 am: 22:11:06 Do. 20.Januar 2011 »
Sie ist derzeit noch bei einem Spezial-SB für Schwerbehinderte.
Eigentlich gibt es weniger Rechtliches, eher gehts einfach um bissi
Unterstützung, einfach halt jemand, der dabei ist.

Sie hat einfach panische Angst.

Gibt es dort irgendwo eine Elo-Ini, die ich ihr empfehlen könnte?

Pfiffi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1367
Re:Unterstützung für Mannheim gesucht
« Antwort #5 am: 08:14:42 Fr. 21.Januar 2011 »
In Mannheim gibt es das hier: http://www.snd-ev.de/

Über Qualität kann ich nichts sagen, aber immer wenn ich Hilfe von Betroffenen für Betroffene lese, gehe ich von einer guten Kompetenz aus.

Allein weil schon gleiche Erfahrungswerte vorliegen, kannst Du ja darauf hinweisen das Deine Bekannte sich mal mit dem Verein in Verbindung
setzen kann, es hilft oft schon wenn man weiß es gibt etwas.

Gute Fundgrube für Adressen und Anlaufstellen sind die Tacheles Datenbank:
http://www.my-sozialberatung.de/adressen   ;)
Jeder kennt den "Dreisatz", welcher ist davon bei den JCs anzuwenden?

JC Dreisatz: Warum?  Wo steht das? Alles nur schriftlich!!

hanni reloaded

  • Gast
Re:Unterstützung für Mannheim gesucht
« Antwort #6 am: 09:14:48 Fr. 21.Januar 2011 »
Dankeschön, ich leite es gleichweiter :-*

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Unterstützung für Mannheim gesucht
« Antwort #7 am: 10:28:59 Fr. 21.Januar 2011 »
Zitat
Sir Vival:
Also Begleiterfahrung habe ich gar keine, sorry.
Aber vielleicht kann ja jemand hier, der Erfahrung diesbezgl. hat, mehr dazu sagen.
Wenn man als Begleitperson z.B. nicht wirklich alles Rechtliche (§-Listen usw.) wissen muss. Dann wäre der "Einstieg" vielleicht nicht so schwer.
Bei begleitung sollte mensch immer vorher mit dem menschen, der die begleitung braucht, die art der hilfe absprechen, wie die genau aussehen soll:
Oftmals reicht es schon, wenn die begleitung einfach nur notiert, oder auch nur einfach dabei sitzt, als moralische unterstützung. Auch ein gedächnisprotokoll danach wäre eine der möglichen formen (damit der betroffene das vom SB gesagte beweisen kann).

Es ist also nicht immer von nöten, dass der/die begleitung sich aktiv ins gespräch einmischt. Vor allem sollte m.m.n. der/die betroffene die geprächsführung niemals aus der hand geben (es gibt oft vom SB ein verhalten, von 'experte'(SB) zu experte, über den kopf des betroffenen zu sprechen. Sowas sollte jedoch von der begleitung vermieden werden, weil kontraproduktiv. Es führt den betroffenen nur in neue abhängigkeiten!)
Ausserdem gilt das von der begleitung gesagte als position des betroffenen, wenn dieser nicht widerspricht
(lies dir vorher nochmal alle abs. des SGB X §13 durch: besonders auch 4-7)

Einfach mal machen und mit dem leidensgenossen, den du begleitest vorher alles durchsprechen. Eine begleitung die nichts sagt, ist immer noch besser, als keine begleitung.  ;)

Ach ja, nettes spiel ist vom SB: 'wer sind sie denn': Du bist nicht verpflichtet dich auszuweisen oder vorzustellen, es reicht wenn der betroffene sagt, 'dies ist meine begleitung und ich möchte, dass sie beim gespräch dabei ist'.
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1763
Re:Unterstützung für Mannheim gesucht
« Antwort #8 am: 19:53:11 Fr. 21.Januar 2011 »
super! Danke  ;)
Und EGV´s werden eh erst zu Hause durchgelesen und dort entschieden.
Der Tod stellte seine Sense in die Ecke und bestieg den Mähdrescher, denn es ward Krieg!
Politiker sind wie Tauben. Sind sie unten, fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, wirst du beschissen
Es gibt 2 Arten von Politikern:
- der eine kann nichts!
- der andere nichtmal das!