Autor Thema: DIE LINKE - jetzt red I...  (Gelesen 22199 mal)

Thomas_Kallay

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
DIE LINKE - jetzt red I...
« am: 19:06:51 Fr. 21.Januar 2011 »
Liebe Leute hier auf cd und anderswo,

meiner einer ist der Genosse Thomas Kallay aus Eschwege, jener, der vorm Bundesverfassungsgericht geklagt hat gegen die Hartz-IV-Regelsätze für Erwachsene UND Kinder (Urteil BVerfG Az.: 1 BvL 1/09 vom 09. Februar 2010).

Darüber hinaus bin ich nach langem Überlegen im Sommer 2010 wieder DIE LINKE-Mitglied geworden über den KV Bottrop in NRW (obwohl ich in Eschwege, Hessen lebe...), und das ist auch gut so.

In der Partei DIE LINKE läuft einiges in Hinblick auf das öffentliche Auftreten und in Hinblick aufs Thema Hartz-IV schief. Das ist ganz klare Sache, das sage ich selbst auch ständig und auch dem Vorstand, dem ich öfter schreibe.

Jedoch frage ich mich ernsthaft, welchen Sinn es macht, wenn nicht nur die rechten Hetzer gegen DIE LINKE zu Felde ziehen (zumal wir ja dieses Jahr mehrere Landtagswahlen haben), sondern, daß auch aus dem linken Spektrum allerübelst gegen die Partei geschossen wird.

Viele Linke, die öffentlich mosern gegen die Partei DIE LINKE, wissen gar nicht, welchen Schaden sie anrichten.

Für mich, der ich mich seit 1999 ehrenamtlich in der Erwerbslosensozialarbeit engagiere und daher mit eigenen Augen täglich sehe, wie unser Land in den Arsch geht, ist DIE LINKE die einzige politische Partei in Deutschland, die mann/frau noch wählen kann, wenn mann/frau ganz normaler Arbeitnehmer oder eben Erwerbsloser, Erwerbsunfähiger oder Rentner ist.

Wenn jedoch nicht nur die Rechten mit ihrer Medienmacht hetzen gegen DIE LINKE, sondern das auch viele links denkende Menschen tun, dann sagen sich viele Menschen, die eigentlich links wählen würden, daß wenn nicht nur die Rechten, sondern eben auch Linke die Partei DIE LINKE ablehnen, es keinen Sinn mehr macht, diese Partei zu wählen.

Nun gibt es Leute, die Wahlen generell ablehnen, auch ich habe viele Jahre so gedacht. Jedoch bringt das niemandem etwas, wenn man gründlich drüber nachdenkt, weil man nichts erreicht, weil man keine politische Interessenvertretung in den Parlamenten hat. Also wähle ich seit etlichen Jahren DIE LINKE.

Weil sie die einzige Partei ist, die noch Chancen darauf bietet, daß durch ihre Politik unser Land nicht endgültig verloren geht an die Rechten und Neoliberalen.

Wenn man aber überall liest, DIE LINKE sei Scheisse, geht sie kaputt.

Wollt Ihr linken Leute, die gegen DIE LINKE stänkern, das wirklich?

Oder seid Ihr, die ihr da stänkert, z.B. hier oder woanders im Internet und bei Versammlungen usw., vielleicht gar keinen linken Leute, sondern verkappte Rechte, die sich hier und andernorts einschmuggeln, um auch auf linken Internetseiten öffentlich Front zu machen gegen DIE LINKE?

Mit eben dem Ziel der Rechten, DIE LINKE zu schaden?

Mir als überzeugtem Linken gefällt gar nicht, was derzeit abgeht.

Ich schrieb diese Zeilen, um darum zu bitten, darüber nachzudenken.

Diese Zeilen können daher weitergegeben werden, ich bitte höflichst darum.

Eschwege, den 21. Januar 2011

Solidarische Grüße,
Thomas Kallay
37269 Eschwege

Aloysius

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2835
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #1 am: 19:49:01 Fr. 21.Januar 2011 »
Mir erscheint es auch so. Heute wieder mal Sonntagsfrage gecheckt... die Propaganda der Medien funktioniert.

Sei es wie es sei - wir brauchen einen drastischen Politikwechsel. Und hierfür brauchen wir die Linke.

Keine der anderen Parteien bringt ernsthaft einen Wechsel

Für mich steht fest:

Links wählen, alles andere ist kontraproduktiv. Und wenn es nur bedeuted, dass die Seilschaften der alten 'Volksparteien' abgeschnitten werden

majestix

  • Gast
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #2 am: 19:51:15 Fr. 21.Januar 2011 »
 :) Welcome back Thomas!

Es freut mich und auch bestimmt viele andere User, daß Du wieder einmal persönlich hier auf cd bist. :D
Wenn auch der Grund dafür nicht  gerade ein guter ist.

Ich gebe Dir in Allem recht, was Du schreibst und kann das nur unterstreichen.
Ich selbst bin momentan in meinem Kreis (Karlsruhe) als Wahlhelfer tätig, wo noch viele schwarz/gelb wählen und denke,
daß das Gehetze und Gestänkere gegen Die Linke unsere Arbeit nicht gerade fördert.

Nun ja, machen wir das Beste draus und hoffen, daß recht viele links wählen werden.

Thomas, vielleicht sieht man sich ja jetzt wieder öfters hier? Nachträglich noch alles Gute für 2011 für Deine Fam. und Dich.

Gruss Frank
(der mit dem HP-Drucker)

@ Hahn: Sorry wegen out of topic...(PM geht ja net) :baby:




jobnomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 641
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #3 am: 20:15:03 Fr. 21.Januar 2011 »
1. Was soll der Doppelthread? So wichtig ist jemand nicht der sich Hartz4-Unrecht vom Verfassungsgericht des Unrechtstaats BRD bestätigen lassen will (oder davon träumt dabei könnte mehr Geld rauskommen).

2.
Ich selbst bin momentan in meinem Kreis (Karlsruhe) als Wahlhelfer tätig, wo noch viele schwarz/gelb wählen und denke,
daß das Gehetze und Gestänkere gegen Die Linke unsere Arbeit nicht gerade fördert.

Ja, Gesine Lötzsch derart in den Rücken zu fallen obwohl sie das richtige gesagt hat ist nicht förderlich:

Zitat
Rundschreiben an alle Mitglieder

Liebe Genossinnen und Genossen,

...
Daran ändert auch nichts, dass Gesine Lötzsch unglücklich operiert und der Partei eine völlig unnötige Kommunismusdebatte beschert hat.
...

*Mit solidarischen Grüßen*
*Geschäftsführender Landesvorstand*
*(Christoph Cornides, Dorothee Diehm, Bernd Riexinger, Sabine Rösch-Dammenmiller, Sybille Stamm, Bernhard Strasdeit) *

Und in Karlsruhe ist ein leitender AWO-Mitarbeiter Spitzenkandidat, zum totlachen.

Wird mir nicht leichtfallen so eine DGB/AWO-"USPD" zu wählen, wo dieLinke mitregiert hat sich auch nichts geändert.
Searching each day for the answers  Watching our hopes disappear.
Set on a course for disaster  Living our lives in fear.
Our leaders leave us in confusion.  For them there's only one solution.

Aloysius

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2835
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #4 am: 20:21:35 Fr. 21.Januar 2011 »
@jobnomade

Mir scheint, du bist ganz groß im Herumzicken. Durch Produktivität fällst du weniger auf.

Leiste erst einmal soviel wie Thomas, du Wurst

[/End of Rant]

Sobutai

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 461
  • Alles neben Links ist Asozial
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #5 am: 21:05:15 Fr. 21.Januar 2011 »
@jobnomade

Mir scheint, du bist ganz groß im Herumzicken. Durch Produktivität fällst du weniger auf.

Leiste erst einmal soviel wie Thomas, du Wurst

[/End of Rant]

Kann mich den nur anschliessen und möchte hinzufügen, dass sich Thomas den Allerwertesten aufgerissen hat um sein Ziel zu erreichen.
Er ist einer der wenigen in Dummland die etwas bewegt haben.
Zitat / Song Frank Zappa:
What I always say is that politics is the entertainment branch of industry.

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6799
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #6 am: 21:19:28 Fr. 21.Januar 2011 »
Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2011 soll am 20. März 2011 sein. Der Beginn des Wahljahrs 2011. - Ich rate jedem Unzufriedenen, Resignierten ...
zur Wahl zu gehen und wenn sie mit den jetzigen Zuständen nicht zufrieden sind, den gegenwärtig Regierenden einen Denkzettel zu verpassen indem sie die Partei wählen über deren Wahlerfolg sie sich am meisten ärgern: Die LINKE!

Unabhängig davon ob sie die LINKE, oder einzelne Personen der Partei dafür befähigt halten, dieses Bundesland besser zu regieren oder mitzuregieren.
Schon allein der verursachte Schmerz bei den Regierenden, wenn die LINKE stark wird, ist eine Entschädigung für die uns zugefügten Scheußlichkeiten.
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

jobnomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 641
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #7 am: 21:45:09 Fr. 21.Januar 2011 »
@jobnomade
 Durch Produktivität fällst du weniger auf.

Leiste erst einmal

Quatsch nich so neoliberal daher!  ;D
Searching each day for the answers  Watching our hopes disappear.
Set on a course for disaster  Living our lives in fear.
Our leaders leave us in confusion.  For them there's only one solution.

jobnomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 641
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #8 am: 21:49:54 Fr. 21.Januar 2011 »
Er ist einer der wenigen in Dummland die etwas bewegt haben.

Grossartig! Wir zahlen jedem 500€ Hartz4-Regelsatz und der Kapitalismus ist wieder schön!

Hurraaa!  ::)
Searching each day for the answers  Watching our hopes disappear.
Set on a course for disaster  Living our lives in fear.
Our leaders leave us in confusion.  For them there's only one solution.

Pawel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #9 am: 21:54:57 Fr. 21.Januar 2011 »
Bei der Klage von Thomas & Co. gings nicht um Arbeitsplätze.
Servus
"Da man sich in Deutschland der Armut schämt, fürchten sie keinen Widerstand der Armen." Gregor Gysi, Die Linke

anti-hartz4

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 980
  • Der Kampf gegen die korrupten Kapitalschmarotzer u
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #10 am: 22:23:11 Fr. 21.Januar 2011 »
Ohne Die Linke und Leute wie Thomas,wären wir dem 3.Reich sicher schon viel näher.
Der Kapitalismus-Imperialismus ist am Ende.
Mit tun die Hartz-Opfer Leid,die sich vor Angst abgeschrieben haben.
Widerstand dem Kapitalgesindel

jobnomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 641
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #11 am: 22:29:01 Fr. 21.Januar 2011 »
Ohne Die Linke und Leute wie Thomas,wären wir dem 3.Reich sicher schon viel näher.
Der Kapitalismus-Imperialismus ist am Ende.
Mit tun die Hartz-Opfer Leid,die sich vor Angst abgeschrieben haben.

Ich wusste nicht, dass der Neoliberalismus den Faschismus anstrebt
und wer glaubt dieLinke würde den  Kapitalismus-Imperialismus beenden der träumt.
Die werden genauso angepasst werden wie die Grünen. FdS & Co werden sich durchsetzen.
Sieht man ja in Berlin, da wird weiter privatisiert und auf Kosten der kleine Leute gespart was das Zeug hält.

Niemand soll sich abschreiben, aber dieLinke ist auch nicht das Mass aller Dinge in der deutschen Linken.
Searching each day for the answers  Watching our hopes disappear.
Set on a course for disaster  Living our lives in fear.
Our leaders leave us in confusion.  For them there's only one solution.

Thomas_Kallay

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #12 am: 22:55:18 Fr. 21.Januar 2011 »
Niemand soll sich abschreiben, aber dieLinke ist auch nicht das Mass aller Dinge in der deutschen Linken.

Na bravo.

Wer ist denn dann bitte das Maß der Dinge in der deutschen Linken?

DIE LINKE ist die einzige linke Partei in Deutschland, die in den Parlamenten landauf, landab einschließlich des Bundestages vertreten ist, und, je stärker sie durch Wahlen wird, umso mehr kann sie auch bewegen.

Je mehr sie wählen, je stärker sie dadurch wird, umso weniger ist sie auf Koalitionen mit anderen Parteien angewiesen.

Das geht Dir, jobnomade, offenbar nicht in den Kopf.

Keine der anderen linken Gruppierungen/Parteien in Deutschland hat das auf die Reihe gebracht, was DIE LINKE geschafft hat.

Klar, da hats Reibereien gegeben, und nicht wenig. Gibts aber überall, wo verschiedene Menschen sich zusammenraufen müssen.

Aber DIE LINKE hats geschafft. Es gibt in den deutschen Parlamenten wieder eine Partei, die für die normalen Bürger da ist.

Also gilt es, DIE LINKE zu unterstützen, und sie zu wählen, anstelle, so wie Du, jobnomade, hinterücks über sie her zu fallen.

Thomas Kallay


jobnomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 641
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #13 am: 23:01:42 Fr. 21.Januar 2011 »
Das geht Dir, jobnomade, offenbar nicht in den Kopf.

Also gilt es, DIE LINKE zu unterstützen, und sie zu wählen, anstelle, so wie Du, jobnomade, hinterücks über sie her zu fallen.

Nein, für Wahlflyersprüche und billige Polemik als Antwort auf begründete Kritik bin ich nicht empfänglich, sorry.

Wählen tu ich dieLinke nur auf Empfehlung der DKP oder der Radikalen Linken.
Searching each day for the answers  Watching our hopes disappear.
Set on a course for disaster  Living our lives in fear.
Our leaders leave us in confusion.  For them there's only one solution.

Thomas_Kallay

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Re:DIE LINKE - jetzt red I...
« Antwort #14 am: 23:11:44 Fr. 21.Januar 2011 »
Nein, für Wahlflyersprüche und billige Polemik als Antwort auf begründete Kritik bin ich nicht empfänglich, sorry.

Deine Kritik ist letztendes genauso begründet, wie mein Geldbeutel voll ist - nämlich gar nicht.

Sicher macht DIE LINKE Fehler, denn gerade sie ist nicht davor gefeit, in ihren Reihen Leute zu haben, die gut getarnt gegen die Partei arbeiten.

Nur, mal ganz sachlich und ehrlich, jobnomade: wen willste denn sonst wählen? SPD? Grüne? Oder gar... - naja, DAS trau ich Dir nun nicht zu ;D

Wenn sich was ändern soll in diesem Land, gilt es, DIE LINKE zu unterstützen.

Das sag ich Dir als LInker, und als alter Gewerkschafter und vormaliger Betriebsrat, der wegen diesen Tätigkeiten mehrfach entlassen wurde, und als Erwerbsloser, der einen bald zwei Jahrzehnte andauernden Kampf gegen die Behörden hinter sich hat, und weiterhin nicht locker lässt.

Thomas