Autor Thema: Was die Kirchen uns Steuerzahler kosten  (Gelesen 5536 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13716
  • Fischkopp
Re:Was die Kirchen uns Steuerzahler kosten
« Antwort #15 am: 13:04:46 Mi. 23.Oktober 2013 »
Zitat
Die FDP tritt dafür ein, das Verhältnis zwischen Staat und Kirche zu reformieren. Hintergrund ist die Diskussion um den Limburger Bischof Tebartz-van Elst und die Kosten für dessen Amtssitz. Der designierte FDP-Vorsitzende Lindner sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", die Kooperation von Staat und Religionsgemeinschaften habe sich im Grundsatz bewährt. Allerdings seien die mehr als 200 Jahre alten Staatsleistungen an die Kirchen überholt und sollten dringend abgelöst werden. Es passe auch nicht mehr in die Zeit, dass Bischöfe Beamtenbezüge erhielten.
http://www.dradio.de/nachrichten/201310220600/3

Muß ich jetzt FDP wählen?